Antworten: 4
User Bild
Andreas R.9588 27-11-2020 18:11 - E-Mail an User
Telekom Vermessung
Ist es in Österreich üblich das die Telekom die baulichen Anlangen in der nähe einer 5G-Leitung Vermessen lässt?


User Bild
Ferdi 197 antwortet um 27-11-2020 22:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Telekom Vermessung
Wer weis was die 5G - Leitung und deren Sender (eine Art Mikrowellen ) alles anrichten können?
Daher vorsorglich wird alles vermessen.

User Bild
xaver75 antwortet um 27-11-2020 22:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Telekom Vermessung
Da kommt in den nächsten Wochen ein Hausbesuch und lässt sich einen Haftungsausschluss bezüglich der Telekom unterschreiben.

mfg

User Bild
Andreas R.9588 antwortet um 28-11-2020 05:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Telekom Vermessung
Ich hab den Vermessern erklärt das ich keine Vermessung brauche, weil ich vor 4 Wochen alles selbst vermessen lassen habe und alles bei GeoGis einzusehen ist. Die haben mir gesagt das diese Pläne der Telekom zu teuer kommen würden wenn sie dort Einsicht brauchen! Ich hab ihnen erklärt das keine ankündigung von der Telekom gekommen ist, weder beim Bau des Funkmastens oder der 5G Leitung, noch jetzt dass jetzt jedes Plumsklo von der Telekom vermessen sein muss! Ob das denen zu teuer kommt is mir egal, die kriegen sicher nicht zu wenig Fördermittel von der EU oder dem Staat usw zugesprochen! Einen Haftungsausschluss werdn wir auch nicht unterschreiben! Ich muss ja nicht mit allem einverstanden sein was die sich ausdenken! Mfg Andi


User Bild
Roz98 antwortet um 28-11-2020 06:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Telekom Vermessung
die telekom braucht es vermessen weil
der vermesser den Plan zeichnen muss den die Telekom dann weitergeben kann ( behörde, baufirma usw).

das ist weniger aufwand für die telekom als sich darum zu kümmern:
- welche fertigen vermessungen wo liegen
- die pläne fûr diese vermessungen zu organisieren
- die daten so her zu richten das zusammenführbar sind
- die daten zusammenführen
- deren richtigkeit zu prüfen (- braucht erst wieder einen vermesser)
- für den plan due haftung zu übernehmen

da ist es schneller, einfacherer günstiger und für die telekom rechtlich sicherer einen vermesser auszuschreiben und alles direkt durch den machen lassen - und dee vermesser ist mit seiner arbeit schneller als irgendwelchen plänen nach zu telefonieren ..


mobilfunkmässig hatten wir 2G / 3G und derzeit 4G
5G ist die gleiche Technik mit mehr Frequenzen.
technisch - je höher die fequenz umso geringer die reichweite - daher mehr masten - soweit für mich logisch

obs gesundheitsschädlich ist weiss ich nicht..ich denk mir ob jetzt 5g den frequenzbereich nutzt oder das digitale fernsehen oder radio oder das hauseigene wlan oder bluetooth wenns schädlich ist dann entweder alles oder nichts




Diese Diskussion wurde von der Redaktion beendet!