Antworten: 39
User Bild
andreas.t(p8s55) 22-10-2020 21:00 - E-Mail an User
Frontlader
Hallo
Stehe vor der Entscheidung ein Frontlader für meinTraktor zu Kaufen (Traktor hat 70 ps). Meine Favoriten wären der Hauer pom R 50. oder der Quicke x3s. Habt ihr schon Erfahrungen mit diesen Modellen?, oder besser eine andere Marke...?

Auf was muss ich sonst noch alles achten beim Kauf (ist nämlich mein erster Frontlader und hab daher keine Erfahrung....)


Danke

User Bild
Ferdi 197 antwortet um 22-10-2020 21:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Hydrac evtl. auch ein Option?
Ist genau so ein Made in Austria Produkt wie Hauer.

Dafür gibt es auch oft gute gebrauchte Lader, somit bräuchtest nur die passende Konsole evtl. neu kaufen.

User Bild
Diegruber antwortet um 22-10-2020 22:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Hallo, habe einen Hauer Pom r70, aber ist dem r50 sehr ähnlich. Habe den Lader seit 4 Jahren und bin vollstens zufrieden. Ich habe die automatische Verriegelung, welche ich nicht mehr hergeben würde. Ein muss ist auch die Schwingungstilgung finde ich.

LG

User Bild
meki4 antwortet um 22-10-2020 22:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Also ich hab am 70 PS Traktor (Hirsch) einen POM C 90 (Bj. 2003)
Bewege damit so 1000 Rundballen im Jahr und was sonst noch anfällt am Betrieb.
Der Lader ist gut, nur der Traktor kommt mit 11500 h schon ans Limit.
BG M.


User Bild
little antwortet um 23-10-2020 06:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Kauf dir ja keinen Quicke, wenn der mal undicht wird wirst dein Blaues Wunder erleben. Haben unseren nach schon 10 Jahren abdichten lassen, Werkstatt hat nur geflucht und hat ihn trotz Reparaturkosten von 1800,- € nicht dicht bekommen. Hauer POM 80 läuft seit 25 Jahren und wird jetzt zum abdichten und das geht relativ einfach hat mir der Werkstättenleiter gesagt. Quicke wird er sein Leben lang nicht mehr anfassen. Also ich bin absolut ein Fan von Hauer, ist wartungsfreundlicher.
little

User Bild
duk antwortet um 23-10-2020 06:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Servus, ich habe einen Hauer Lader mit Hydr. Geräteverriegelung und 2 Multikuppler ( 1. Multi Traktor-Lader, 2. Schwinge-Holzzange ) . Des weiteren noch Schwingungstilgung und Joystick mit autom. Rückstellung. Kommt darauf an was du mit dem Lader alles machen willst. Bei mir ist es Schüttgut, Mist, Grossballen, und Bloch.

User Bild
jakob.r1 antwortet um 23-10-2020 08:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Grüß Dich andreas wenn Du den Frontlader oft bequem an- und abkoppeln möchtest dann empfehle ich den schon angesprochenen Hydrac Lader die in Steyr hergestellt werden. In der Auto Look Ausführung kannst sowohl von der Kabine aus die Werkzeuge wechseln sowie von der Kabine aus die Schwinge an- und abkoppeln. Habe den 2300er Auto Look als Hecklader am MB-trac 1500.
Beste Grüße
Jakob

User Bild
427ci antwortet um 23-10-2020 08:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Habe auch einen Hauer, top Gerät. Egal welchen du kaufst, Schwingungtilgung ist ein MUSS!

User Bild
waltan antwortet um 23-10-2020 09:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Hatte Hauer und habe Hydrac. Unbedingt Hauer - da kannst nichts falsch machen. Schwingungstilgung kann ich 427ci nur beipflichten - unbedingt! Traktor läuft bei Straßenfahrten ruhiger als ohne FL, auch super wenn man Wege reinigt - man kann die Schaufel nur leicht auflegen... Umschaltventil würde ich auch empfehlen, kann man sich einfach einen automaischen Gerätewechsel nachrüsten oder die Heckschaufel vorne als Hochkippschaufel nutzen - je nach dem was du vor hast. Ö-Hersteller. Grüße.

User Bild
waltan antwortet um 23-10-2020 09:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Hauer Geräteaufnahme ist super - Vorteile bietet natürlich die Euroaufnahme da Herstellerunabhängig, dafür etwas mehr geklappere am Arbeitsgerät.

User Bild
textad4091 antwortet um 23-10-2020 10:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
@ little: Wo liegen denn beim Alö Quicke die Probleme bzw. was ist denn nicht dicht zu bekommen? Die "im" Rahmen verlegten Schläuche bzw. Verbindungen? Oder die Zylinder?

Ansonsten kann ich beipflichten, unbedingt mit Schwingungstilgung (Gibt's neue Lader überhaupt noch ohne?), und wenn's schon im Gespräch ist, eine hydraulische Verriegelung, aber dann auch eine dritte (evtl. sogar vierte) Funktion für Ballenzange, Hochkippschaufen, etc. ... bzw. evtl. für einen Holzgreifer (der 3. und 4 Funktion brauchen könnte).

Aber Dinge wie eine hydraulische Verriegelung, oder das von Jakob angesprochene An- und Abkuppeln ohne absteigen, hängt natürlich von der Einsatzart ab ...

Und ja, die Euroaufnahme "scheppert" je nach Toleranzen der Geräteseite ziemlich ...
In Anbetracht dessen, wie viel Geräte mit verschiedensten Aufnahmen auf dem Markt sind, ist das aber die geringste Sache, da kann man ruhig zur "besseren" greifen (Außer, es wäre schon ein Frontlader mit xy-Aufnahme bzw. etliche Geräte vorhanden)

User Bild
FloW4 antwortet um 23-10-2020 12:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Kann mir nicht vorstellen das Quicke schlecht ist, ist der größte Frontladerhersteller in Europa.
Habe selber einen Hauer POMC 70 am 968, leider ohne Schwingungstilgung.
Würde auch keinen mehr ohne Schwingungstilgung und 3. Funktion kaufen.
Bei mir würde nur Hauer, Stoll und vielleicht Quicke in Frage kommen.
Nimm den 70er! 50 er ist schon deutlich schwächer.

User Bild
martin79k antwortet um 23-10-2020 17:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Hallo kann für Hauer sprechen, hab angerufen das bei meinem VX die Aufschrift zerkratzt ist und hab sofort neue Gratis bekommen und auch der restliche Kontakt überaus angenehm. Unterlagen für Montage der Konsolen auch sofort bekommen.
Schwingungsdämpfer hab ich auch , habe aber am Traktor eine Blase im Hydraulikkreis für den Frontlader montiert die ich vom Sitzplatz aus und einschalten kann und das würde ich jedem empfehlen 1. billiger und 2. viel komfortabler da man sofort wechseln kann.
Lg Martin

User Bild
andreas.t(p8s55) antwortet um 23-10-2020 17:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Danke für die Tipps

Weis jemand ob es möglich ist den frontlader ohne Gerät (z.B Schaufel) abzubauen oder muss es immer vorhanden sein..?

User Bild
jakob.r1 antwortet um 23-10-2020 18:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Servus Andreas, bei meinem Hydrac Auto Look geht es zwar ohne Gerät aber das ist mir zu gefährlich weil der Schwerpunkt so weit nach hinten verlagert wird das man dann eine zusätzliche Stütze brauchen würde damit der Frontlader sicher steht. Deshalb kupple ich nur mit Gerät ab. ( in knapp einer Min. erledigt von der Kabine aus)
Beste Grüße
Jakob

User Bild
meki4 antwortet um 23-10-2020 20:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Ich bräuchte eine 2m Leichtgutschaufel mit Haueraufnahme SWE-B.
Bei wem gibt es sowas lagernd? Schaufeln mit Euro-Aufnahme gibt es wie Sand am Meer.
BG M.

User Bild
martin79k antwortet um 23-10-2020 22:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Abstellen ohne Gerät funktioniert und ist beim Hauer Vx auch sicher.
Meki4…Ouschan hat 2m mit Hauer Aufnahme

User Bild
jfs antwortet um 23-10-2020 22:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
@ meki, hab mir eine Schaufel mit 1,80m AB nachgekauft. Ist eine von einem polnischen Hersteller. War recht günstig und macht ihren Dienst. Einziger Nachteil ist, beim einziehen der Schaufel dreht diese nicht so weit nach oben. Deshalb sehe ich bei schmalen Ein/Durchfahrten die Ecken der Schaufel schlechter als bei der originalen Hauer.

User Bild
jfs antwortet um 23-10-2020 22:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
@andreas, hab einen POM 90 FL. Hab das Abstellen ohne Gerät versucht und bin den Lader nicht "losgeworden". KA ob ich da was falsch gemacht hab.... Aber werd ich sicher wieder mal probieren, obwohl ich beim Abstellen mit Gerät ein besseres Gefühl habe. Und nimm unbedingt einen Lader in der Größe des POM 70! Hab selbst einen auf einem 70 PSler draufgehabt. Vollste Zufriedenheit.

User Bild
MaxPower antwortet um 24-10-2020 06:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Hallo!
Habe selbst einen Pom50r seit dem Frühjahr. Vorher über 20 Jahre einen HL80. Hab den Lader eigentlich nur getauscht, weil er mir für den jetzigen Traktor zu groß war und keine Parallelführung hatte. Hab mich bewusst für den 50er entscheiden. Hat im Vergleich zum 70er um 5mm dünnere Hubzylinder und der Lader ist etwas mehr "abgewinkelt" und kürzer. Sind auch keine 10kg Gewichtsunterschied zwischen den beiden. Preislich auch fast Gleich. Mir war die Vorderachsbelastung wichtiger und die etwas schnellere Hubgeschindigkeit. Hubhöhe ist bei mir nebensächlich. Muss aber jeder selber wissen, was für ihn wichtig ist!
Hab meinen Lader mit 3. Funktion, Schwingungsdämpfung und Haueraufnahme bestellt. Die Verringerung ist halbautomatisch, könnte man aber recht einfach mit der 3. Funktion hydraulisch machen.
Abstellen würd ich nur mit Anbaugerät, ist wesentlich sicherer und einfacher

Mfg Max

User Bild
little antwortet um 24-10-2020 06:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
@textad
Der Dichtungstausch ist im Gegensatz zum Hauer beim Quicke einfach nur kompliziert. Sie haben den Lader nicht Dicht bekommen und er leckt immer noch. Aber der Mechaniker sagt er rührt den Lader nicht mehr an. Fahren solange es geht und dann wegschmeißen. Beim Hauer POM 80 steht jetzt eine Abdichtung an, da sagt er das ist kein Problem. Geht schnell und einfach.
Der Hauer hat jetzt ca 12000 h drauf und fast keine Hydraulikschläuche gebraucht. Beim Quicke (13000 h)brechen ständig die Schläuche, kannst aber keine stärkeren reingeben weil sie nicht Platz haben. Beim Hauer fixierst mit eine Exzenter Bolzen den Frontlader bei Quicke verriegelt er nur. Unser Lohnunternehmer hat den Quicke relativ schnell vertauscht weil sich die Verriegelung ausgeschlagen hat und nicht zum nachstellen geht.
Wenn ich noch mal einen Brauch sicher nur mehr Hauer.
little


User Bild
beglae antwortet um 24-10-2020 07:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Dann bist du halt an einen unfähigen Mechaniker geraten, wir haben seit ca. 35 Jahren einen Quicke denn haben wir damals schon mit Parallelführung gekauft der passt an zwei Schleppern einen 80 PS und einen mit 120 PS und ist fast täglich im Einsatz momentan zum Pflastern da hebt der mit den 120 PS Schlepper 1,5 T Pflasterpaletten. der nächste Frontlader wird allerdings ein Polnischer da Quicke viele teile in China produzieren lässt, da kauf ich mir gleich das Original .

http://agromasz.com.pl/de/

Originaltext von little:
@textad Der Dichtungstausch ist im Gegensatz zum Hauer beim Quicke einfach nur kompliziert.

User Bild
richard.k(p6614) antwortet um 24-10-2020 10:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
"...der nächste Frontlader wird allerdings ein Polnischer da Quicke viele teile in China produzieren lässt, da kauf ich mir gleich das Original."

Hm...

User Bild
textad4091 antwortet um 24-10-2020 12:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Alö (Quicke) lässt doch vor allem (oder ausschließlich) die Anbaugeräte in China (in einem eigenen Werk) fertigen- Die Konsolen, Schwingen etc. ... in Frankreich bzw. natürlich wohl auch in Schweden

Also haben beim Alö Quicke die Hydraulikzylinder einen seltsamen Aufbau? Oder soll's von den Schläuchen/Verbindungen im Rahmen raussafteln?

User Bild
macgy antwortet um 24-10-2020 14:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Alö fertig seit 2011 die Werkzeuge in China
Seit 2019 alles....
https://www.profi.de/aktuell/aktuelle-meldungen/Aloe-eroeffnet-neue-fabrik-in-china-11780004.html

User Bild
textad4091 antwortet um 24-10-2020 15:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
@ macgy: Danke für die Info!

Wir sind bis jetzt gut mit der Einstellung des Händlers und der Werkstätte gefahren "auf an Valtra kommt a Alö-Lader" ... Aber da hat jeder untschiedliche Präferenzen ... Wir kommen super damit zurecht und es gibt de facto nichts, was ma sich anders wünscht. Ich habe aber auch keine Erfahrung mit gleichwertigen anderen Herstellern.


User Bild
andreas.t(p8s55) antwortet um 24-10-2020 15:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Was würdet ihr für die Steuerung bevorzugen (Steuergerät) Einhebel Steuergerät mit bowdenrzüge oder der Elektro proportionale Steuergerät?

Preisunterschied beim Hauer ungefähr das doppelte...!

User Bild
textad4091 antwortet um 24-10-2020 16:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Das wird wohl hauptsächlich auf die Auslastung ankommen (Wie viel Stunden arbeitest du dann effektiv mit dem Frontlader), und ob es dir den Mehrpreis wert ist. Diesbezüglich ist wohl ein "Probearbeiten" unumgänglich, wenn sowohl das eine, als auch das andere, neu für einen ist.

Ich komme mit einer normalen Einhebelbedienung (Bowdenzug) gut zurecht. Am Hebel ist an der Rückseite der Knopf für die 3. Funktion und der Kipphebel für Schwingungstilgung ein/aus. Wenn's hch kommt, sind's 50 bis 75 Frontladerstunden pro Jah (Vl max. 100 inkl Kleinkram der so zusammenkommt), das kann ich echt nur schwer schätzen.
Beim Bowdenzug kommts halt extrem draufan, wie der Hebel in der Kabine miontiert werden kann und wie lang dann der Bowdenzug ist und wie er verläuft- In meinem Fall geht der Bowdenzug neben dem Gaspedal gerade runter, macht eine Umlenkung und ist beim Steuergerät.

User Bild
fendt_3090_2 antwortet um 24-10-2020 16:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Hallo.
Wenn du die elektrischen nimmst, probiere sie unbedingt vorher aus. Manche gehen wunderbar feinfühlig, manche rucken richtig. Wird wohl eine Preisfrage sein.

User Bild
gbgb antwortet um 24-10-2020 21:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Guten Abend!

Wenn Du am Traktor 2 Steuergeräte hast, kannst Du den Frontlader natürlich auch mit diesen bedienen.
+ feinfühlig und neben Hubwerkshebel gut erreichbar (je nach Traktortyp)
+ kein zusätzlicher Hebel in der Kabine, weniger Bowdenzüge
+ günstig
- Umgreifen erforderlich
Wir haben´s so und sind zufrieden, brauchen den Frontlader aber nur selten.

Weiters würde ich drauf schauen, dass die traktorseitigen Konsolen gut zu diesem passen und ihn nicht recht verunstalten.
Die (früheren) Oberrahmenkonsolen erscheinen mir manchmal unauffälliger und nicht gar so schwer, außerdem hatte man nach dem Ankuppeln immer einen massiven Motorhaubenschutz dabei.

Und umso größer die Schwinge, umso belastender für den Traktor.

Freundliche Grüße

User Bild
Unbekannt antwortet um 27-10-2020 21:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Hauer und Quicke sind Qualitativ sicher vergleichbar und preislich schenken sie sich auch nichts. Ich persönlich würde den Hauer nehmen da er, wie ich finde, eine bessere Übersicht hat.

User Bild
Roz98 antwortet um 28-10-2020 17:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader

bei mir wars so das die quicke eine steilere schwinge hatten als der hauer.
daher - überladen war der hauer besser
im wald der quicke weil die schwinge eingezogen nicht so weit vor geragt hat.. und auch die last näher an der VA war.

weiss nicht ob dieses merkmal noch besteht

User Bild
mac990 antwortet um 28-10-2020 18:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Die elektro-proportional Steuerung HAUER ELC Ergo ist spitze. Ich möchte sie nicht mehr missen. Sie ist feinfühlig, man kann zentimetergenau steuern. Super ergonomischer Griff, eigene Armlehne für die Auflage des Unterarmes. Da ist alles durchdacht und voll beschalten. Mit einem Sensor hast du eine automatische Schaufelrückführung und eine Rüttelfunktion. Es ist lediglich darauf zu achten, dass der elektrische Anschluss über einen geschalteten Pluspol oder mit zusätzlichem Ausschalter installiert wird, da das Steuergerät auch im Ruhezustand und bei ausgeschaltetem Joystick viel Strom zieht. Unbedingt auf eine Schwingungsdämpfung achten und den Fronlader nicht zu groß für den Traktor wählen!

User Bild
textad4091 antwortet um 28-10-2020 22:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
@ Roz98: Die Üerladeweite/Ausladung kommt denke ich vor allem auf die Frontlader-Traktorkombination an. Alö Quicke auf Valtra N hat beispielsweise eine kleine Überladeweite, was wie gesagt Vor- und Nachteil sein kann. Nachteil vor allem, wenn's um das einseitige Be- und Entladen von Sattelschleppern geht. Beispielsweise erreiche ich mit einer knapp angebauten Ballenzange die obere, hintere Reihe Rundballen (gestapelt) am Sattelschlepper nicht "schön" (abladen geht trotzdem ohne Beschädigung am Ballen, aber mit Übung)

Die geringe Ausladung ist für mich (bzw. die Maschine) bei eigentlich bei allen anderen Arbeiten trotzdem ein Vorteil (mehr wie Nachteil), weil ich ansonsten keine große Ausladung nach vorne haben möchte.


User Bild
427ci antwortet um 29-10-2020 08:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
@mac990
Was kostet die HAUER ELC Steuerung? Bin am Überlegen ob ich diese nachrüsten soll.
mfg Günther

User Bild
mac990 antwortet um 29-10-2020 13:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontlader
Ich kann dir das auf die Schnelle nicht sagen, da ich das System beim Kauf eines gebrauchten Traktors mitverhandelt habe. Ich denke, dass sich das Ganze so um die 1200 Euro im Einkauf und circa 2500 im Verkauf bewegt. Der Einbau ist da nicht mit berechnet. Nur noch einmal, wenn du den Traktor länger behalten willst, zahlt sich so etwas bestimmt aus. Natürlich hast du diese Informationen jetzt nur vom Hörensagen. Aber wenn du das gewohnt bist, ist das einfach toll. Meine Meinung ist, dass unzählige Absperr- und Umschaltventile bei vorhandenen Steuergeräten einfach nur Murks sind. Du kannst das Eine ohne das Andere nicht verwenden, da umschalten, dort umkuppeln und und und. Ich habe ein elektroproportionales System, sämtliche andere (auch elektrische Ventile mit Mengenteiler) Funktionen bleiben erhalten, keine Schlauchleitungen, welche porös oder undicht werden, das Ganze perfekt installiert und fertig. Schau bei einem gebrauchten Traktor nach. Das wertet eine Maschine um 3000 Euro auf, egal wann du ihn verkaufst. Noch was: halte den Frontlader so klein wie möglich und so groß wie nötig! Jeder Zentimeter Länge bei der Frontladerschwinge bedeutet Hubkraftverlust und Beanspruchung des Systems! Und schaut scheisse aus, die Frontscheibe geht nicht auf, du siehst im Straßenverkehr nichts und so weiter. Ich habe bei 80 PS einen HLS 50 von HAUER (OR System) und das ist für mich genau das Richtige. Ich kann jedoch auf 30 Zentimeter weniger Hubhöhe verzichten. Aber jedem seine Meinung.

Bewerten Sie jetzt: Frontlader
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;635278





Landwirt.com Händler Landwirt.com User