Schweinepest und Vermarktung von Schweinen

Antworten: 3
User Bild
Draußen 25-09-2020 19:28 - E-Mail an User
Schweinepest und Vermarktung von Schweinen
Ein topaktueller wichtiger Beitrag aus Bayern.
https://www.br.de/mediathek/video/unser-land-landwirtschafts-magazin-25092020-afrikanische-schweinepest-landvergnuegen-bodennnahe-guelleausbringung-av:5f33dc7be52950001b357615

User Bild
Draußen antwortet um 26-09-2020 06:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinepest und Vermarktung von Schweinen
Ein deutscher 'Tierarzt hat gesagt: Die Wildschwein-Schweinepest ist gekommen um zu bleiben. Ausrottung unmöglich - man kann nur mit ihr leben. Leben kann man mit ihr nur als sogenannter Statusbetrieb.

User Bild
mittermuehl antwortet um 26-09-2020 09:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinepest und Vermarktung von Schweinen
Um Statusbetrieb zu werden, sind folgende Maßnahmen durchzuführen:

Jede Woche sind zwei verendete Tiere untersuchen zu lassen.
Der gesamte Bestand ist zweimal jährlich klinisch zu untersuchen.
Die rechtlichen Biosicherheitsvorgaben sind konsequent einzuhalten.
Die Beprobung der Tiere muss ein Amtstierarzt bzw. amtlich bestellter Tierarzt durchführen.


Was bedeutet das für sehr kleine Schweinehalter bei denen nicht jede Woche 2 Tiere verenden? - Ein Scherz ... es bedeutet das man bei max. 2 verendeten Tieren eine Probe ziehen muß.




User Bild
Draußen antwortet um 26-09-2020 11:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinepest und Vermarktung von Schweinen
Jede Woche sind zwei verendete Tiere untersuchen zu lassen
Soweit ich das verstanden habe wird das bei uns in Österreich in der TKV erledigt.


Bewerten Sie jetzt: Schweinepest und Vermarktung von Schweinen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;633418






Landwirt.com Händler Landwirt.com User