Lindner 1055A - Hydraulikanlage

Antworten: 7
andreas.g(g9a83) 27-07-2020 15:34 - E-Mail an User
Lindner 1055A - Hydraulikanlage
Schönen Vormittag,

ich bin im Besitz eines Lindner 1055A mit dem ich mit einer Igland Hydraulik-Funkwinde im Wald arbeite.

Die Sache ist die, mein Linder hat Hinten ein Druckventil und einen RĂŒcklauf.
Die Winde benötigt genauso einmal Druckventil und einen RĂŒcklauf, somit ist kein Ventil mehr frei.
Bei unserm Lindner wurde direkt von der Hydraulikpumpe noch ein Hydraulikkreis mit 2 DW Steuerventil und einem RĂŒcklauf im Nachhinein dazugemacht.

Nun wenn ich die Winde aktivieren will, kann ich dies nur mit dem Hebel fĂŒr das Druckventil Hinten machen womit ich z.B. auch einen Kipper ansteuere.
Diesen Hebel muss ich nach unten binden damit die Winde immer mit Hydraulikdruck versorgt ist, sonst fĂ€llt er auf leerstellung zurĂŒck.

Mein problem ist, dass die Hydraulikleitung die beim Frontlader SteuergerĂ€t verbaut ist, nach ca einer halben Stunde betrieb der Winde sehr heiß lĂ€uft.
Ist das normal? Worauf sollte ich aufpassen?

Nun habe ich auch noch einen Hebel mit dem ich eine Art "Regelhydraulik" aktivieren kann (Wie finde ich da heraus, welche die Normalstellung ist?)

Wenn jemand zufÀllig Erfahrung mit der Igland 5000 oder vorallem dem Lindner 1055 hat bitte um ein paar Tipps worauf ich besonders aufpassen sollte.

Danke LG








iderfdes antwortet um 28-07-2020 06:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 1055A - Hydraulikanlage
Also ich bin jetzt nicht der große Experte fĂŒr Lindner oder Hydraulik, aber der angesprochene Hebel fĂŒr die Einstellung der Regelhydraulik sollte unbedingt auf "L" stehen. Das bedeutet Lagesteuerung. Bei den anderen (wahrscheinlich N und T) ist die Regelhydraulik aktiviert. Das heißt, die Hydraulik entwickelt ein Eigenleben je nachdem, wie viel Zug auf die Regeleinheit (wahrscheinlich am Oberlenker) wirkt.
Die mĂŒsste aber bei Arbeiten mit der Seilwinde hoffentlich mechanisch blockiert sein, mittels Bolzen wahrscheinlich.
lg


dirma antwortet um 28-07-2020 12:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 1055A - Hydraulikanlage
Welche Hydraulik ist drauf ? Steyr / Bosch ? kannst Du Fotos mit Details SteuergerÀte, DW FrontladersteuergerÀt mit Leitungen hereinstellen.

So wie Du das beschreibst, wird irgendwo der Öldurchfluss behindert, dann geht es auf Überdruck und heizt das Öl sehr stark auf.: durch zu kleine Leitungen, durch einen nicht fachgerechten RĂŒcklauf, durch das nicht ganz auf Anschlag niedergebundene SteuergerĂ€t ?, wie niedergebunden ? normal ist "heben" nach oben oder nach hinten, Rastung, ?
RĂŒcklauf zu klein, ( NW 13 ), ....
Betriebsanleitung Seilwinde, empfohlene Ölmenge, vieleicht wird sie zu stark gedrosselt, eventueller Einbau eines Mengenreglers, ( keine Drossel ! )
mfg.



andreas.g(g9a83) antwortet um 29-07-2020 09:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 1055A - Hydraulikanlage
Hallo vielen Dank dirma.
Es ist eine Bosch Hydraulikanlage.
Mit niedergebunden meine ich, dass ich das Druckventil nach hinten nur bedienen kann wenn ich es nach unten drĂŒcke, es rastet nicht ein, daher muss ich es niederbinden. Hier handelt es sich um ein einfach wirkenden SteuergerĂ€t.
Betriebsanleitung gÀbe es keine laut Farm und Forst in Steiermark (Igland Vertretung).
Fotos kann man hier leider keine hineinstellen. Die FrontladersteuergerÀte sind an der Pumpe angeflanscht. Wenn ich das Druckventil hinten bediene ist auch der Frontlader auf druck und fÀhrt egal was ich mache nach oben. Da die PUmpe fördert. Wie gesagt mein hauptproblem ist die heiswerdede hydraulik.

LG
Andi



dirma antwortet um 29-07-2020 09:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 1055A - Hydraulikanlage
Da ist ein gscheiter Murks beinander, so kann das nicht funktionieren.
Ich weiß nicht, ob ich Dir da aus der Entfernung helfen kann? Kannst mir per whats-ap Fotos schicken ?
mfg.



andreas.g(g9a83) antwortet um 29-07-2020 11:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 1055A - Hydraulikanlage



zifanken antwortet um 30-07-2020 19:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 1055A - Hydraulikanlage
grĂŒĂŸe dich ich wĂŒrde ohne winde einen schlauch wo du angesteckt hast zum rĂŒcklauf verbinden und es eine zeitlang probieren und wenn es warm wird liegt es traktor seitig und einen großen schlauch nehmen
und einen neuen rĂŒcklauf bauen das sicher rĂŒckstaufrei zurĂŒckfliest mdfl gruß ein 1055 hat ja eine gute steyr hydraulik ich bin jahrelang mit meiner winde so gefahren anderer traktor und winde aber mit schĂ€uchen


Raschberg antwortet um 31-07-2020 10:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 1055A - Hydraulikanlage
Bei "L"Lagesteuerung ist der Hebel herausgezogen,BetĂ€tigung nur bei abgesenkten Hubwerk.Hydraulik mĂŒsste höher ausheben als auf "N"und"T".Ist bei meinem 1500 halt so.


Bewerten Sie jetzt: Lindner 1055A - Hydraulikanlage
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;629829





Landwirt.com HĂ€ndler Landwirt.com User