Steyr Expert - Erfahrungen?

Antworten: 39
User Bild
Strohmaiermax 15-07-2020 12:22 - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
Hallo.
Hat jemand von euch einen Steyr Expert getestet oder ev. schon gekauft?
Gibts Erfahrungen?
Was sind die Unterschiede zum Profi CVT (bis auf das 50kmh Getriebe)?
Bitte um Rückmeldungen.
Danke :-)


User Bild
meki4 antwortet um 15-07-2020 18:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
Ein guter Bekannter hat die letzten Tage einen getestet.
Aber der Aufpreis auf seinen MT ist ihm zuviel.


User Bild
Richard0808 antwortet um 15-07-2020 19:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
Das Getriebe vom Expert kommt wieder aus St. Valentin, wenn es an den Erfolg der alten CVT Getriebe anschließen kann hat der Expert richtig Potenzial.
Steyr verfolgt ja den Plan wieder zur richtigen Premium Marke zu werden, so wie Fendt bei Agco oder John Deere, deswegen entwickeln sie wieder selber Getriebe um sich von New Holland abzuheben.

Weil so wie es jetzt ist würde ich nie einen Steyr kaufen, vorher einen New Holland.
Das gleiche aber billiger.



User Bild
Bernhard H.6962 antwortet um 15-07-2020 20:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
Auweh wer hat dir das den erzählt Richard?
Das Getriebe im Expert ist das selbe wie im Profi!
Evtl in abgespeckter Variante aber sonst weitgehend identisch



User Bild
Richard0808 antwortet um 15-07-2020 21:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
@Bernhard bist du dir da sicher, auch auf der Homepage von Steyr steht das es eine Neuentwicklung aus St. Valentin ist?
Und auch auf Landwirt.com steht das es ein neu Entwickeltes Getriebe aus Österreich ist?


User Bild
frank100 antwortet um 15-07-2020 21:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
In Valentin wird überhaupt nix entwickelt nur zusammengeschraubt. Beim Expert nicht mal das.


User Bild
Richard0808 antwortet um 15-07-2020 21:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
Ok, dann bitte Quellen zu euren Behauptungen
@frank100 bin gespannt aus welchem Land der Expert kommt...


User Bild
Bernhard H.6962 antwortet um 15-07-2020 22:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
@Richard: Agrarheute hat einen Test im Internet
Da steht das es eine Entwicklung auf Grundlage des aktuellen CVT Getriebes ist. Allerdings weiß ich das nicht deshalb sondern weil ich selbst bis letztes Jahr noch CNH Traktoren verkauft habe.
Vereinfacht gesagt hat man das bisherige Getriebe, das ja auch 50 km/h läuft, genommen und abgespeckt. Schließlich will man ja Gewicht einsparen und muss keine Leistungen von bis zu 180 PS sondern nur bis zu 140 PS bewältigen.
Somit wird das Getriebe leichter, was ja bei dieser PS und Größenklasse durchaus gewünscht ist. Jedenfalls basiert dieses Getriebe auf der gleichen Technologie mit Doppelkupplung und 2 Fahrbereichen wie bei den Profi CVTs und den kleineren CVTs bis zum 6175.
Das Smatic wie in den Steyr CVTs bis 2011? Gibts soweit ich weiß aktuell nur noch bei den Deutz Fahr der Serie 6.
Soll im übrigen nicht heißen das die neueren CNH Getriebe schlecht wären! Werkstattmeister hat zu mir gesagt das die alten CVTs Getriebe bedingt genau so oft in der Werkstatt waren! Und wenn man ehrlich ist waren auch erst die letzten ab BJ 2007 wirklich zu gebrauchen.


User Bild
Richard0808 antwortet um 16-07-2020 06:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
@Berhard danke für die Infos.
Da schneidet Steyr auf ihrer Homepage ja mächtig auf als hätten sie das Rad neu erfunden.
Dennoch ist es auch nicht die leichteste Aufgabe ein Getriebe abzuspecken um es auch mit "wenig" Ps fahren zu können.
Weißt du wo der Expert gebaut wird?


User Bild
Fleischerzeuger antwortet um 16-07-2020 08:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
@Frank100
Was da schon wieder für Märchen erzählt werden. Also in St. Valentin gibt es sehr wohl eine Entwicklungsabteilung, diese wurde in den letzten drei Jahren sogar wieder deutlich aufgestockt. Und Richard0808 hat schon recht, mit der road to growth Strategie möchte CNH STEYR wieder zu einem europäischen Premiumhersteller machen. Dafür wird in St. Valentin gerade ein eigenes Team aufgebaut, mit Peter Friis an der Spitze. Die letzten 20 Jahre wurde Case/Steyr immer von den gleichen Personen betreut, wo Steyr oftmals auf der Strecke blieb. Es wird künftig auch STEYR exklusive Händler geben, die auch keine Case IH Traktoren mehr vertreiben. Die road to growth Strategie sieht ab 2025 wieder STEYR exklusive Komponenten vor, sprich eigene Getriebe, Hydraulik, Achsen, etc. Wie das im Detail ausschauen wird, ist auch intern noch nicht in Stein gemeißelt. Zum Expert: Das Getriebe basiert auf dem vom Profi, hat aber zwei Drucksensoren mehr und fährt sich deutlich feinfühliger, also eigentlich fast wie das S-matic. Ansonsten ist es gleich, 90m3 Motor, 110m3 Pumpe, zwei Fahrbereiche in Vorwärtsrichtung. Um STEYR eben wieder mehr von den Konzernschwestern abzuheben, hat der Expert eine neue Multicontroller Armlehne und einen programmierbaren Tempomaten wie zu S-matic Zeiten. Beides wäre bis zum Schluss auch für den Case Vestrum vorgesehen gewesen, aufgrund der neuen STEYR-lastigen Ausrichtung wurde das aber gekippt. Die Kabine samt Interior wird in St.Valentin gefertigt und von da mit dem Planen-LKW nach Jesi, Italien, gebracht, wo der Expert endmontiert wird. Bei neuen Absolut CVT gibt es auch wieder mehr Unterscheidungsmerkmale zu NH und Case beispielsweise eine exklusive Getriebesoftware für Steyr oder die pneumatische Kabinenfederung, Schutz der Lenkzylinder, etc.


User Bild
Fleischerzeuger antwortet um 16-07-2020 08:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
Und was man so munkelt steht STEYR in zwei großen europäischen Ländern kurz vor dem Markteintritt, eines davon wegen des EU-Austritts jedoch auf der Kippe...


User Bild
frank100 antwortet um 16-07-2020 10:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
@Richard0808
Diese Frage hat der Fleischerzeuger beantwortet in Italien wo auch seine Geschwister vom Band laufen.



User Bild
schellniesel antwortet um 16-07-2020 10:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
Danke @fleischerzeuger

Also das Agco Prinzip. Eigentlich alles was Großkomponenten anbelangt im Grunde Konzerntechnik, Alleinstellungsmerkmale durch bedienkonzepte....

Mfg


User Bild
Richard0808 antwortet um 16-07-2020 10:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
@schellniesel das ist das Trump Prinzip.
We make Steyr great again :-)

Ich hab die CNH Taktik nie verstanden, keine Billig oder Premium Linie. 3 Traktormarken die alle mehr oder weniger auf die gleiche Zielgruppe gerichtet sind.

Wo werden sie CNH Getriebe gefertigt? Auch Italien?


User Bild
frank100 antwortet um 16-07-2020 11:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
Die stufenlosen in Belgien


User Bild
Bernhard H.6962 antwortet um 16-07-2020 19:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
Das Steyr die Premiummarke werden soll habe ich auch gehört! Obs dann auch so umgesetzt wird bin ich eher skeptisch! Sowas wie ein Lenkzylinderschutz macht nämlich keinen Premiumtraktor aus. Viel mehr ein besserer Fahrkomfort ein besser zu bedienendes Getriebe und hochwertige Verarbeitung und ein gutes Bedieungskonzept
Und das alles für steyr separat entwickeln und produzieren? Sprich für Kleinserien?
Nehmen wir mal den Optum/Terrus/T7 HD mit geschätzten 300 Stück pro Jahr? Da sind vllt 50 davon Terrus. Wie soll sich eine Getriebeentwicklung bei solchen Stückzahlen lohnen? Also entweder das Hauseigene Getriebe oder bei der Konkurrenz bedienen. Bei der Kabine geht das wohl eher.
Genau so könnte ich mir vorstellen dass sie für den Multi ein eigenes Getriebe produzieren aber da sollten erstmal die immer wieder zu hörenden Probleme mit Getriebesoftware usw beseitigt werden bevor man das ZF verbannt.
Aber wir schweifen ab von der Ursprungsfrage! Sty dafür



User Bild
Richard0808 antwortet um 16-07-2020 20:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
@Benhard wie geht das dann bei Lindner?
Die haben für 3 Lintrac auch 3 Verschiedene Getriebe?
Ist doch irrsinnig, da hadelt es sich um 40Ps unterschied.
Warum nicht ein Getriebe für alle


User Bild
Obersteyrer antwortet um 16-07-2020 20:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
@Stohmaiermax Hallo Hatte heuer die Möglichkeit ,einen Expert 130 zu testen. Hauptsächlich waren wir mit Transporten unterwegs . War leider kein 50 km /h aber vom Fahrkomfort her ein Traum ,alles gefedert ,unglaublich wie der ruhig über unsere Buckelpisten von Straßen lief. Beschleunigung von 0 auf 40 beeindruckend , übersicht war sehr gut , einzig der Spritverbrauch kam mir hoch vor habe aber nur Mt und Kompakt zum Vergleichen also nicht wirklich vergleichbar . Sehr leise Kabine ,bin aber auch von Mt schon verwöhnt , Bediehnung sehr einfach ,obwohl mit Stufenlos unerfahren , kurze Einschulung keine Probleme! Über einen steileren Hügel in der Gegend bin ich zum Vergleich mit Forstanhänger gefahren , 25 km/H 1900 Umdrehungen mit Kompakt 4085 , 27 km/h 1900 Umdrehungen ,mit Mt 9095 33 km/h 1700 Umdrehungen mit Expert 130 . die 1700 weil er sich selbst nur so viel nimmt wie er im optimalen Bereich braucht . kurzum super gefederter Transporttraktor aber sollte unbedingt mit 50 km /h genommen werden! Gruss Obersteirer


User Bild
Richard0808 antwortet um 16-07-2020 20:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
@Obersteyrer "33 km/h 1700 Umdrehungen mit Expert 130 . die 1700 weil er sich selbst nur so viel nimmt wie er im optimalen Bereich braucht "

Das war beim 3er Vario Fendt mit TMS seit Bj. 2006 auch schon so.

Das wird man wohl selber am Traktor verstellen können mit wieviel Drehzahl er fährt oder?


User Bild
Obersteyrer antwortet um 16-07-2020 22:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
@Richard Hallo Ja kann man auch verstellen . die 1700 waren eingestellt als max Drehzahl , hätte ich verstellen können wären vielleicht noch 2 km/h drinnen gewesen. Gruss Obersteirer




User Bild
Richard0808 antwortet um 16-07-2020 22:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
@Obersteyrer ich meine eher weniger Drehzahl als mehr... um Sprit zu sparen, bei den meisten Arbeiten ist es wichtiger sparsam zu fahren als nur so schnell wie möglich. (Ist halt bei mir so der Fall)

Wenn ich bei meinem Fendt die Motordrückung ganz runter fahre beschleunigt er mit 1400U/min.
Natürlich dauert es länger aber für Heuernte bei schönem Wetter schnell genug, und sparsam


User Bild
schellniesel antwortet um 16-07-2020 22:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
@richard

Du hast einen kleinen Denkfehler. Viel Drehzahl heißt nicht gleich viel Verbrauch.

Es geht um die Last. Wenn ich da ein Getriebe dahinter hab das nahezu jede Übersetzung Herstellen kann. Gehts jz nicht um 100 Umdrehungen auf oder ab. Sondern um die leistungskurve des Motors.

Früher hätte man gerne den konstantleistungsmotor. Drehmoment liegt früh an und ist über das ganze drehzahlband annähernd gleichbleibend.

Mit dem downsizing der Motoren in Kombi mit den stufenlosen getrieben ist das nimmer so wichtig...

Nur bei arbeiten mit der zapfwelle kommt es dennoch zum tragen.

Allerdings beim Verbrauch kann eine übertriebene drückung sogar kontraproduktiv sein....

Mfg


User Bild
Richard0808 antwortet um 16-07-2020 22:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
@schellniesel wenn ich jetzt meinen 975 hernehme muss ich von Gang zu Gang immer den Motor hoch drehen um zu schalten.... so wie bei jedem Schalter..
Vorallem am Hang...

Beim 2er Vario bleibt die Drehzanhl vom Motor im optimalbereich und er beschleunigt trotzdem.
Welcher Motor kann dann effektiver arbeiten?


User Bild
schellniesel antwortet um 16-07-2020 22:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
@richard

Ja um das gehts ;-)

Der Expert hat seinen optimal Bereich vl nimmer bei 1600u/min sondern bei 1850u/min ;-)

Bzw muss man das hochdrehen beim Schalter auch nicht zwangsläufig mit einem konstanten Drehmoment Kurve kann ich eben auch aus dem drehzahlkeller mit Last beschleunigen. Der stufenlose geht automatisch auf Drehzahl und nimmt den Motor die Last in dem er das Getriebe kürzer übersetzt ;-)

Mfg


User Bild
Richard0808 antwortet um 16-07-2020 22:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
Also das mehr Motordrehzahl auch weniger Verbrauch bedeuten kann ist mir zwar schleierhaft, aber wenn du das sagst...

Beim 975 brauchst aus dem Drehzahlkeller nicht viel erwarten:-)

Ebenso wäre ein 2er Vario mit seinen 3 Zylindern nicht so Leistungsfähig wenn das Getriebe die schwächen nicht so gut kaschieren könnte. .


User Bild
schellniesel antwortet um 17-07-2020 06:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
Richard0808

Die Einspritzmenge richtet sich nach der Last.

Früher mit den mechanischen einspritzpumpen wars leichter verständlich.

Da war die Mengenregulierung via Gestänge vom Gaspedal über eine Feder auf den regelschieber in der einspritzpumpe.

Auf der anderen Seite des regelschiebers Sitz der fliehkraftregler. Der gegen deine Feder vom Gaspedal zieht (ziehen kann)
Wenn du also bei wenig Drehzahl voll aufs Gas steigst, so hat der drehzahlregler noch nicht gegen die federkraft gearbeitet und dein regelschieber in der Pumpe geht auf volle einspritzmenge.

Wenn du jetzt auch noch Last am Motor hast so tut er sich schwer die Drehzahl auf zu bauen. Heißt die größere Menge wird so lange eingespritzt bis der fliehkraftregler durch erreichen der drehzahl so viel Kraft aufwenden kann um den regelschieber wieder gegen die federkraft auf weniger Förderung zu ziehen. Das passiert natürlich kontinuierlich und schon bei kleinsten Änderungen der Drehzahl verändert sich auch der regelschieber immer etwas....

Das ist einfach gesagt die Regelung der einspritzmenge.

Moderne Motoren errechnen das eben.
Aber im Prinzip bleibt es das selbe.

Allerdings Vermeiden mit der stufenlosen Getriebe Software diese volllasten im unteren Drehzahlbereich in dem sie die Übersetzung so verkürzen und somit den Motor auf die Drehzahl lassen wo er effizienter arbeiten kann. Weil er da das Max Drehmoment hat. Ob das nun bei 1400u/min ist oder 2000u/min hängt von vielen Faktoren ab. Eines davon ist die Einspritzung. Vieles die restliche motorgeometrie.

Mfg


User Bild
Richard0808 antwortet um 17-07-2020 08:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
@schellniesel du bist der Beste hier, von dir kann man immer was lernen.
Daumen Hoch!!

Hab die Motorkennlinie von meinem 3er e noch wo herum liegen.
Hab ich mal bei einem Leistungsprüfstand bekommen.



User Bild
e3 antwortet um 17-07-2020 10:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
Hallo, mit dem Expert habe ich keine Erfahrungen, aber den T5 AutoCommand habe ich ein paar Runden um ein Firmengelände getestet. Ist an und für sich nicht schlecht fahren, aber an die Erfolge früherer S-matic CVT kommen die so bei weitem nicht ran. Also abgebaut haben die bei CNH schon extrem, egal welche Marke. Vorallem die Getriebegeräusche sind schon äußerst seltsam und die extreme feinfühligkeit ist auch nur bedingt vorhanden.

Aber wie geschrieben ändert sich ja beim Steyr vielleicht was ;-)


User Bild
Richard0808 antwortet um 17-07-2020 10:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
Wo liegt den der Expert Preislich?
Wird sicher einiges über 100tsd. sein oder?


User Bild
schellniesel antwortet um 17-07-2020 18:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
@richard

Danke für die Blumen!

Mfg Andreas


User Bild
Richard0808 antwortet um 17-07-2020 19:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
@schellniesel
Hier ist die Drehmoment/ PS Kurve meines 3er Fendt.

Bei etwar 1350 U/min hat der Motor das höchste Drehmomen von 519Nm

Gemessen mit der 1000 Zapfwelle, deswegen auch rechts oben diese Drehzahlangaben


.
 


User Bild
maxho85 antwortet um 18-07-2020 09:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
Ich habe einen seid 250h am Betrieb. Alte Armlehne , dass er komplett gleich mitn Profi Cvt ist. Nach einigen Zwangsstopps in der Werkstatt läuft er jetzt seid einiger Zeit Problemlos. Einzig das Hüpfen bei 36kmh ist nervig. Hab leider keine gefederte VA


User Bild
Richard0808 antwortet um 18-07-2020 20:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
@maxho85 und was waren die Gründe für die Zwangsstopps?



User Bild
Christian W.7566 antwortet um 20-07-2020 11:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
Hallo,

hab im Frühjahr eine 4120 expert zum probieren gehabt. Bin ca. 20h mit Düngerstreuer, 7000l Güllefass, 3m Kreiselegge und Straßentransport gefahren. Gefallen hat mir das er sehr spritzig und wendig war und das Getriebe meiner Meinung etwas feinfühliger zu fahren war wie bei den alten Profi CVT. Hatte ziemlich Vollausstattung was auch durch die sehr gute Federung zu merken war. Verbrauch hat gepasst. Nicht gefallen hat mir das das powershuttle immer noch ewig braucht zum schalten, da kannst nebnbei kaffee trinken gehn so lange dauert dass. Er war mir zudem eigentlich zu groß, hatte 296cm höhe mit 600-38 Bereifung für diese PS-Klasse. Hätte einen 9095 MT zum umtauschn aber dafür ist er mir zu groß und einen 130 Ps Traktor habe ich schon der etwas größer ist. Für mich ist der Expert eigentlich mehr ein alter Profi CVT mit schwächeren Achsen und daher leider 40kmh. Aber wenn er für dich und deine Anforderungen passt sicher kein schlechter Traktor.

mfg


User Bild
Richard0808 antwortet um 20-07-2020 18:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
Und den Preis vom Expert traut sich keiner schreiben oder wie?


User Bild
gbgb antwortet um 20-07-2020 19:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
Guten Abend!

Was ich hier lese, bestätigt mir, dass moderne Technik nicht immer das Beste für meine Nerven wäre.

- ... das Getriebe basiert auf dem vom Profi, hat aber 2 Drucksensoren mehr und fährt sich deutlich feinfühliger ... (ein Profi dürfte folglich noch verbesserungsbedürftig gewesen sein)
- ... und die extreme Feinfühligkeit ist auch nur bedingt vorhanden ...
- ... dass das Power Shuttle immer noch ewig braucht zum Schalten ...

Bin aber Turbomatik verwöhnt, der gute Fendt tut immer ganz sanft und sofort das, was ich mit dem Schalthebel beabsichtige.
Mehrere Jahrzehnte ist er älter als die angeführten Auszüge.
Hätte aber mit einem ganz normalen Schaltgetriebe ohne Turbomatik auch kein Problem, muss aber dazusagen, dass ich nicht recht viel fahre.

Freundliche Grüße


User Bild
steyrm9000 antwortet um 20-07-2020 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
Kurz dazu:
....dass das Power Shuttle immer noch ewig braucht zum Schalten ...

Ich hab zwar nur einen Multi aber ich denke Mal das das beim Expert ebenso vorhanden sein wird.
Es gibt da einen Schalter wo man die Powershuttle Aggressivität einstellen kann...wenn's auf sanft ist braucht er in der Tat kurz zum Richtungswechsel aber sicher nicht ewig dafür aber eben sehr sanft!
Auf agressiv geht das ganze natürlich flotter dafür aber auch etwas ruppiger...je nach dem wie es die Umstände erfordern oder nach eigenen Belieben...finde das eigentlich sehr gut gelöst!


User Bild
Fleischerzeuger antwortet um 21-07-2020 08:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
@steyrm9000
richtig, beim Expert (wie bei allen anderen Stufenlosen von CNH) ist auf der rechten Türe sogar ein großer Aufkleber angebracht der zeigt, welches Symbol am ICP Feld gedrückt werden muss und welches Licht bei der jeweiligen Aggressivität aufleuchtet (drei Stufen).

@Richard0808
Das mit dem Preis ist nicht so einfach zu sagen, da sich der Expert vom einfachen Traktor mit mechanischen Steuergeräten bis zur High-End Version mit ISOBUS 3, Panoramadach, EFH, Umkehrlüfter, sämtliche S-Tech Softwarepaketen, etc. konfigurieren lässt. Für einen voll gepackten Expert 4130 wird man schon zwischen 120.000-130.000 Euro hinlegen müssen.


User Bild
sarah.b(xvi13) antwortet um 25-08-2020 10:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr Expert - Erfahrungen?
Gibt es denn noch große Unterschiede heutzutage zwischen Premium-Marken und allen anderen Geräten? Wahrscheinlich nur dann, wenn es in einem anderen Land als China hergestellt wird?


Bewerten Sie jetzt: Steyr Expert - Erfahrungen?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;628871





Landwirt.com Händler Landwirt.com User