Düngerstreuer Rauch

Antworten: 12
User Bild
Johannes H.1894 12-06-2020 17:21 - E-Mail an User
Düngerstreuer Rauch
Hallo, ich spiele schon länger mit dem Gedanken meinen aktuellen Düngerstreuer zu tauschen. Dieser schafft zwar (gerade so) die 21m Fahrgassen, jedoch ist er doch sehr klein. Dafür kann ich damit dann unter den Hänger fahren, dann muss ich aber wegen jeder Gabe meinen Kipper waschen, was ja auch wieder nervig ist.
Deshalb stelle ich mir schon lang die Frage, ob es sich lohnt einen größeren zu kaufen, der hätte dann ja auch mehr Komfort (gerade die elektrische Schieberöffnung gefällt mir gut, könnte aber auch daran liegen das ich mit der aktuellen hydraulischen einfach nicht zufrieden bin).
Bei Rauch wäre natürlich das EMC interessant, jedoch ist das ja auch nicht ganz billig (oder?!?).

Ich habe jetzt mal 2 Beispiele:
- Rauch MDS (günstig, damit rentabel; einfach; klein)
https://www.landwirt.com/gebrauchte,2137103,Rauch-MDS-191C-E-Click.html

- Rauch Axis 20.2 EMC (teurer; kompliziertere Bedienung; größerer Tank möglich)
https://www.landwirt.com/gebrauchte,2349747,RAUCH-AXIS-202-EMC.html

Wenn ich das richtig sehe, sind beide Streuer mit einer elektrischen Schieberöffnung und hydraulisch eingeschwenkter Grenzstreueinrichtung ausgestattet, also "gleichwertig".
Würde sich der Mehrpreis für das EMC lohnen, mit der Maschine könnte ich dann ja auch direkt den Dünger holen (vorausgesetzt großer Aufsatz), was für meine Mengen eigentlich ausreichen würde (oder andere Erfahrungen?)
Mit der MDS würde ich mir wiederum viel Geld sparen und hätte eine einfache, grundsolide Maschine, allerdings mit wenig Verbesserung zur alten (vor Allem E-Klick).

Lohnt es sich überhaupt zu tauschen?!? Wirklich nützlich wäre wahrscheinlich nur der größere Tank, dann bräuchte ich aber (falls es sich herauskristallisiert das direkt holen nicht das gelbe vom Ei ist) eine Schnecke die auch wieder Geld kosten.

Praktisch wären natürlich eure Erfahrungen mit den einzelnen Streuern und vor Allem den Bedienungen.

Schon mal Danke für hoffentlich viele konstruktive Beiträge!

P.S. Getauscht würde wenn dann erst in ein bis zwei (oder mehr) Jahren, jetzt stehen erstmal andere Investitionen an (siehe Leichtgrubber-Thread).

User Bild
Steira antwortet um 12-06-2020 21:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer Rauch
Hallo,
Ich hab den 19.1 e-click, bin zufrieden damit, einfach zum einstellen und übersichtlich, hab noch den 400er Aufsatz drauf, da geht sich ein 1oooBigBag Kalk genau aus...
Natürlich wäre aber die Geschwindigkeitsabhänige Ausbringung wie beim Axis schon zu bevorzugen - wenn man genug Fläche hat rechnet sich das sicher.....

MFG A STEIRA



 

User Bild
Johannes H.1894 antwortet um 12-06-2020 22:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer Rauch
Wie viel Fläche streust du denn?

User Bild
fe antwortet um 13-06-2020 06:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer Rauch
Hab den amazone zam 1000 Profis comfort
Wenn man das mal gewöhnt ist mag man nicht mehr tauschen.
Das so ein Gerät teuer ist ist auch klar. Rechnen tut er sich bei mir wahrscheinlich nicht aber mir war dann die exakte Ausbringung doch den Aufpreis wert.



User Bild
FeSt antwortet um 13-06-2020 08:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer Rauch
Der wesentlichste Unterschied der vorgegebenen Modelle ist die max. Durchflussmenge/Ausbringmenge pro Sekunde, wie z.B. bei vielen ihrem Lieblingsdünger NAC
4,15kg/sek zu 6,96*kg/sek (+67,68% mögliche Mehrleistung),
wodurch die maximale Arbeitsbreite auf 24m begrenzt ist Gegensatz zu 36m, wie auch maximale Geschwindigkeit laut Streutabelle 14km/h zu 20km/h.

Weiters ist die Einfüllbreite von UNkompatiblen 190cm zu Landhandel-tauglichen 230cm zu erwähnen, wie die max. Nutzlast von 1800kg zu 2300kg.

Soweit ich mich noch erinnern kann, ist beim MDS das lästige Verstellen der Wurfflügel notwendig, während beim Axis der Aufgabepunkt genau und komfortabel, erst recht ab dem 30.1 außerhalb des gröbsten Verschmutzungsbereiches verstellt wird.

Der E-Schnickschack ist zwar cool, macht sich aber eigentlich nur in der Endausbaustufe mit NDVI Vegetationskarten, Fläche vorausgesetzt, richtig bezahlt.
Alle Vorstufen sind eigentlich nur teure Spielerei, erst recht bei kleinen Fahrgassenabständen, bis auf die Mengenverstellung während der Fahrt, die aber ein geübter fähiger Fahrer durch Geschwindkeitsanpassung mit heutigen Getrieben auch umsetzen kann, und das ohne nach ein paar Jahren die elektrische Schieberbetätigung wieder einmal fällig wird, und als sündteures Ersatzteil beim Händler des Vertauens meistens nicht griffbereit im Regal liegt.


Grundsätzlich ist diese Art der Verteiltechnik ja nur durch seine Einfachheit und Flächenleistung bestechend,
wird aber über lange Sicht von der Politik genau so in Frage/auf den Prüfstand gestellt werden.

User Bild
Johannes H.1894 antwortet um 13-06-2020 15:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer Rauch
Die 24m sind beim MDS ein Ausschlusskriterium, die nächste Spritze (wir lassen spritzen) wird ein 27m Gerät.
Wie viele Liter kann man in den 20.2 laden ohne das er überladen ist? Denn mit dem MUSS ich direkt holen was mir persönlich wie bereits erwähnt zusagt.

User Bild
melchiorr antwortet um 13-06-2020 16:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer Rauch
Wir haben den Axis 3.2 mit Aufsatz, faßt 1800 - 2000 kg. Praktisch ist die automatische Teilbreitenabschaltung durch GPS, dadurch keine Überlappungen. Bei genauer Einstellung stimmt die eingestellte Verbrauchsmenge pro Ha. auf ein paar kg. Ob es sich rechnet ist natürlich eine andere Frage, aber ein gewisser Komfort kostet halt, Düngereinstellung, Mengeneinstellung, Entleerungeinstellung,alles elektrisch, Grenzstreueinrichtung hydraulisch. Bei der Grunddüngung ohne Fahrgassen sieht man am Monitor genau wo man fahren muss.

User Bild
Johannes H.1894 antwortet um 13-06-2020 16:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer Rauch
Wie viel kostet die GPS-Schaltung ca. extra?
Der 30.2 gefällt mir auch ganz gut, glaube aber (ohne den tatsächlichen Preisunterschied zu kennen) das er einfach für meinen Betrieb zu groß/ teuer ist.
Mal sehen wie lange er die alte Spritze noch fährt, dann muss gekauft werden.
Wie hoch ist eigentlich der preisliche Unterschied zwischen Rauch und Kuhn?

User Bild
Steira antwortet um 13-06-2020 21:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer Rauch
Hallo,
Preisunterschied von Rauch und Kuhn war in meinem Fall nur vom Händler abhängig, die beiden sind aber baugleich, mein Kuhn hat sogar ein Rauch Typenschild!
Ist 1 zu 1 der gleiche!

MFG A STEIRA

User Bild
Johannes H.1894 antwortet um 13-06-2020 22:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer Rauch
Dann wirds wohl wieder auf einen Rauch (irgendwann) hinauslaufen, denn von Kuhn bin ich ein bisschen arg gestraft...

User Bild
Lendl00 antwortet um 14-06-2020 09:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer Rauch
Ich bin auch einen MDS gefahren und war damit sehr zufrieden (mit Quantron-Computer). Bei 21m Streubreite wäre mir aber beim Rauch MDS der Überlappungsbereich zu klein. Bei nicht perfekten Bedingungen (Windig, unebener Acker) oder bei nicht perfekt eingestelltem Streuer (Streuhöhe, Neigung) hat man rel. schnell Streufehler. Bei großkörnigem Dünger wie NAC funktioniert die 21m schon noch, aber bei kleinkörnigem Dünger wie SSA oder HArnstoff würde ich mit einem MDS nicht auf 21m fahren.
Ein Axis hat größere Wurfscheiben und damit eine größere Wurfweite und damit einen größeren Überlappungsbereich.
Welchen Düngerstreuer fährst du eigentlich aktuell?
Bei einem Neukauf würde ich einen Axis nehmen. Beim Quantron oder beim EMC kann man die Streumenge während der Fahrt rel. komfortabel verstellen, was in unserem Fall auch sehr häufig gemacht wird. beim E-click oder beim hydraulischen gibt's nur auf oder zu, da muss man die Ausbringmenge mit der Fahrgeschwindigkeit verändern, was auch geht, aber nicht so komfortabel ist. Mein Favorit in deinem Fall wäre der Axis mit Quantron Computer.

User Bild
Johannes H.1894 antwortet um 14-06-2020 14:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer Rauch
Aktuell fahre ich einen MDS Baujahr etwas vor 2000 (genau weiß ich es gar nicht).
Wenn man sich im Internet umschaut landet man bei einem lagernden Axis 20.2 EMC ohne Aufsatz bei knapp unter 10.000€ incl. MwSt. Ist das schon ein guter Preis?

User Bild
Johannes H.1894 antwortet um 16-06-2020 17:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer Rauch
Welche Vorschriften muss ein neuer Düngerstreuer in DE jetzt eigentlich erfüllen?!?

Bewerten Sie jetzt: Düngerstreuer Rauch
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;626063





Landwirt.com Händler Landwirt.com User