Antworten: 27
User Bild
Oak 27-04-2020 23:00 - E-Mail an User
Stallumbau kosten
Ich bin am Stall um bzw Zubau interessiert.
Der Alte Stall hat bei den Kühen 21m x 7,5 m
Was jetzt außen ist würde ich auf der Ebenen Fläche entweder 1 oder 2 reihig Liegeflächen dazu machen überdacht mit schrapperbahn innen auch eine schrapperbahn, dazu einen gebrauchten Robi und gebrauchten milchtank
30 Kühe melkend die trockensteher auf die alte Seite angebunden mit tiefbucht.
Güllegrube vorhanden Silos auch.
Jungvieh weg bis auf den 5 Stück ca.
Kälber auch schnell weg.
Das heißt 30-35 Kühe und nur wenig jungvieh in boxen bzw. Anbindehaltung.
150tausend euro. Fertig

User Bild
Vollmilch antwortet um 28-04-2020 08:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
Hallo Oak!

Ich werde aus deinem Text nicht ganz schlau.
Und was genau wäre die Frage?

Alles Gute!
Vollmilch

User Bild
macgy antwortet um 28-04-2020 10:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
Ich denke der sucht jemanden, der diesen Umbau für 150 000 € durchführt, ohne selbst einen Handgriff zu machen, obwohl er wahrscheinlich weit über 200 000 € kostet

Bin aber in Tierhaltung und Ausstattung nicht wirklich fit, allerdings bei den Baupreisen aktuell schon

User Bild
xaver75 antwortet um 28-04-2020 11:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
Schaut eher nach Wirtschaftlichkeitsberechnung aus, was es kosten dürfte, leider weit weg von der Realität.

mfg


User Bild
farmerJT antwortet um 28-04-2020 11:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
Wo hast jetzt die 7,5m? Außenmauer bis Futtertisch? Würdest also ins Altgebäude Fressgang und eine Liegeboxenreihe Bringen?

User Bild
179781 antwortet um 28-04-2020 12:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
Es kann bei Umbauten auch ganz praktisch sein, den Futtergang nach draussen zu verlegen und den Bestand für Liegeboxen verwenden. Wobei da 7.5 m auch ein blödes Maß sind.
Die Kosten können sich für die ganze Gebäudegeschichte vielleicht ausgehen. Mit Melktechnik dabei geht das sicher nicht.

Gottfried

User Bild
macgy antwortet um 28-04-2020 12:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
Worüber sollte man hier diskutieren, bei den nicht vorhandenen Angaben
Ist nur Glaskugellesen

User Bild
Vollmilch antwortet um 28-04-2020 14:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
Bei 7,5 m Stallbreite muss der Futtertisch sowieso nach draußen (wenn er befahrbar sein soll).
Drinnen eine Reihe Liegeboxen (15), Mistgang, Kontrollgang
Die restlichen Liegeboxen (15+Jungvieh+Abkalbebox) und Fressgang und Futtertisch draußen.
2 Schrapperbahnen.

Der Zubau draußen sollte nicht so teuer sein, bei der Technik gibt es eine große Bandbreite, niedrige Investitionskosten können da hohe laufende Kosten nach sich ziehen. 30 Kühe müssen die auch tragen können...?

Alles Gute!
Vollmilch

User Bild
Oak antwortet um 29-04-2020 01:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
Umbauen würd ich den Stall selbst, da ich Maurer bin.
Ich mahne selbst immer zur Vorsicht wegen hoher Kosten usw. aber ich habe quasi alles vorbereitet bzw. es ist gut geeignet zum Umbau.
Vom Futtertisch bis zur Außenmauer sind es 7,5m, also würde ich die liegebuchten zur Innenseite der Außenmauer geben und eine 2te Reihe nach außen, evtl auch 2 Reihen außen damit ich innen genug Platz für Technik und kuhumtrieb habe.
Alles was sinnvoll ist gebraucht kaufen.
Billig aber Preiswert muss es sei. Funktional nicht schön ausschauen muss es.




User Bild
Vollmilch antwortet um 29-04-2020 07:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
Guten Morgen!

Naja, dann mach es!

Alles Gute!
Vollmilch

User Bild
Oak antwortet um 29-04-2020 07:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
Ich brauche vorher noch ein paar Landwirt typische Statements wie das rechnet sich nicht, unter 60 Euro Stundenlohn würd ich nix machen ... usw ????

User Bild
fgh antwortet um 29-04-2020 07:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
Also ist der Beitrag von Vollmich die falsche Richtung?
Wozu brauchst das? Als Motivation es trotzdem zu machen oder sucht jemand der dich in deinem Vorhaben bremst?

User Bild
Aequitas antwortet um 29-04-2020 08:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
Also Futtertisch ist Altbestand, ist er Säulenfrei, mindestens 3m Höhe besser natürlich mehr, kannst du mit einem Gerät durchgehend einfüttern?

Also hast du 7,5m für Fressgang und 1 Wandseitige Liegebox.

Möchtest du die jetzigen Tierbestandsgröße gleichhalten weil du schon Gülleraum und Silofläche genug hast? Für die Investförderung wirst du 6 Monate Lagerraum vorweisen müssen für Zielbestand.

150 000 Bruttokosten wird sicher zu knapp werden mit gebrauchten Roboter.
Was heisst: Jungvieh weg bis auf den 5 Stück ca. Kälber auch schnell weg.

Also möchtest du nur 5 weibliche Kalbinnen behalten für die Nachzucht und alle männlichen Stierkälber verkaufen?

Wenn du draussen den Platz hast würde ich mir überlegen ob nicht draussen alles realisierbar ist.
Kostet mehr, aber auf Dauer vielleicht günstiger. Die Halle draussen machen geht relativ flott und du kannst den alten Stall weiterhin nützen, später den alten Stall für Jungvieh, Abkalbeboxen und Selektionsboxen verbauen, glaub mir der Platz ist schneller verplant als man denkt.

User Bild
Vollmilch antwortet um 29-04-2020 08:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
Ob es sich rechnet, musst du selber ausrechnen. Mit 30 Kühen (ohne Nachzucht) und Melkroboter ist es vermutlich knapp. Hast du noch andere Einkünfte?

Alles Gute!
Vollmilch

User Bild
farmerJT antwortet um 29-04-2020 09:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
Die 7,5m wären ja grundsätzlich genug für Fressgang und Liegeboxen. Wenn du aber die zweite Liegeboxenreihe draußen machst könntest du den Roboter mittig entlang der Wand platzieren was für den freien Kuhverkehr pefekt wäre. Es wär rundherum genug Platz, bzw kein Gedränge und die Tiere werden gerne melken gehen. Habe schon viele Ställe mit falsch platziertem bzw. Stau beim Robi gesehen. Mehr Licht und Luft im Liegebereich hast auch draußen. Für den Anbau sind Cucetten, also mehrhäusig die günstigste Lösung, für die Kuh und fürs Börsl. Klimatische Bedingungen und Windausrichtung sind zu beachten. Die Trockensteher auf Nackenanbindung mit Tiefbox kann Ich mir gut vorstellen , aber trotzdem würde Ich zumindest einen Platz für eine Abkalbebox (in Roboternähe) vorsehen. Kälber nicht vergessen, am besten draußen ebenfalls ins Roboternähe.
Vom Futtertisch außen halte Ich in dem Fall nichts.

Kann mir schon vorstellen dass dein Projekt wirtschaftlich realisierbar ist. Würde mich nicht auf die 150.000 festklammern. 70t kostet allein schon der Instandgesezte Roboter. Lieber ordentlich durchdacht, als beim wesentlichen zu sparen.

User Bild
supa1 antwortet um 29-04-2020 09:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
Für 30 Milchkühe würde ich keinen ct. investieren. Davon kannst du keine Familie ernähren. Entweder eine Größe die dir ein ordentliches Einkommen ermöglicht, oder wenn du ein ordentliches Einkommen ausserhalb der LW hast, irgend eine extensive Nutzung deines Betriebes. Mit 30 Milchkühen arbeitest genauso 365 Tage im Jahr und brauchst noch einen Nebenerwerb. Ich kenne deine Milchleistung nicht, aber bei 30 Kühen und 250.000 kg verkaufter Milch und derzeit 7ct. Gewinn/kg, (Vollkostenrechnung) ergibt das 17.500 Euro pro Jahr - ist Arbeitsentlohnung und Eigenkapitalbildung. Die Variablen sind Menge - Gewinn/kg - Arbeitsstunden. So kommt man schnell zu einer Entscheidungshilfe.

LG und in Zeiten wie diesen einen spitzen Bleistift.

User Bild
Felles antwortet um 29-04-2020 10:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
Bei einem gebrauchten Melkroboter wäre ich sehr vorsichtig. Wenn du nicht zufällig Mechatroniker oder ähnliches bist, wirst ordentliche Servicekosten haben. Wenn du e Maurer bist, kannst dir den Melkstand ja günstig bauen und die Technik gebraucht einbauen.

User Bild
jakob.r1 antwortet um 29-04-2020 11:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
Grüß Dich Oak, das Deine Umbaugedanken ein arbeitsintensives teures Hobby werden, haben die Vorschreiber ja schon teilweise ausgeführt. Da wir ja noch keine Antwort haben, ob Du einem Nebenerwerb nachgehst und so den Roby wegen Arbeitserleichterung "brauchst" , --- Dein Gedankengang ist ja schon insoweit gut gediegen das Du einen Roby einbauen möchtest, um Dir mögliche Freizeiten zu generieren. Keiner von uns hat was dagegen, wenn Du Dir so ein Hobby gönnen möchtest.
Ich würde aber mal die Familie mit einbinden, z.B. ob Deine Partnerin auch weiterhin bereit ist, eventuelle Nebeneinkünfte in die Landwirtschaft zu buttern, oder aber den Gürtel enger zu schnallen nach der Bauphase. Vielleicht hast ja auch schon Kinder, die Dir signalisiert haben das es nicht erstrebenswert ist 365 Tage zweimal am Tag zu Melken (wenn keine saisonale Abkalbung) und Du deshalb erstmal den Roby als Motivationserhöhung einbringst?
Schaue Dir auch mal die Welt an, wie in den Ostblockländern, im Nahen und Fernen Osten und China zur Zeit die Milchproduktion hochgefahren wird, dann kannst Du Dir die Chancen eines steigenden Milchpreises gut ausmalen. Durch die weiterhin steigenden Lebenshaltungskosten wird es künftig noch notwendiger, Geld aus anderen Quellen in den Milchviehbetrieb zu stecken. Ob das für Dich und Deine Familie erstrebenswert ist, solltet Ihr gemeinsam entscheiden.
Da ich hier aber nicht als Jammerer dargestellt werden möchte, kann ich Dir garantieren das der Milchpreis steigen wird, ---- wenn wir durch eine Naturkatastrophe, kriegerische Ereignisse in Europa, oder den Supergau in einem Atomkraftwerk eine Lebensmittelknappheit erfahren müssen.
Bleibt gesund
Jakob

User Bild
Oak antwortet um 29-04-2020 11:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
Hab z.Z. 15 Kühe und Nachzucht, werden wahrscheinlich eh 35 werden.
Warum soll da nix übrig bleiben, bei uns werden 50 kuh Ställe um 800k gebaut oder 30 kuh Ställe um 400-500k und das noch mit zu geringer Flächen Ausstattung.
Güllegrube ist groß genug für 6 Monate, am alten Schwemmgraben schließe ich den robiblauf an
Ackerfläche sind 8 ha Grünland 25ha.
Maschinenbestand ist relativ gut.
Hätte auch gesagt 70k für den Robi
Futtertisch ist befahrbar, futtertisch wird saniert mit Niro. Hätte auch eine kleine Muli die ich nicht mehr brauche wo ich später evtl. eine Mischwagen aufbaue.
Rechne mit 250+k Milch im Jahr und 80k milchgeld 10k jungviehverkauf und 20k fördung 50-60k Ausgaben im Jahr.
15 h Woche arbeiten außwärts flexibel arbeiten 1500netto Monat.
Also wenn da nix mehr bleibt mach ich dicht und verpachte weil schuldenfrei.


User Bild
Vollmilch antwortet um 29-04-2020 11:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
Ja. Machen!

Alles Gute!
Vollmilch

User Bild
xaver75 antwortet um 29-04-2020 12:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
@Oak
Ja, machen!

@Jakob r1
Du dürftest so ziemlich der einzige sein, der was vom steigenden Milchpreis daherschwafelt?
Ich denke, den Milchviehhaltern ist der Markt bekannt, es gibt nur ja oder nein.,-)

mfg

User Bild
jakob.r1 antwortet um 29-04-2020 14:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
Grüß Dich Xaver, bitte mache Dir die Mühe und lies den Satz zu Ende in dem ich garantiert steigende Milchpreise vorhergesagt habe. Danke!
Bleibt gesund
Jakob

User Bild
macgy antwortet um 29-04-2020 14:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
400-500k
250+k
50-60k

Sind diese Zahlen K eimzahl, oder wie oft man K reuzweh hat
Sry, aber das müssen noch Kopeken sein, also kann ich "k" nicht zuordnen

Bzw welche Währung hat das Kürzel K ?

Hab noch nie so eine verworrene Betriebsvergrößerung gesehen / gelesen
Ob die Bank das lesen kann, zur Kreditvergabe, bezweifle ich, wenn das als Konzept eingereicht wird

User Bild
jakob.r1 antwortet um 29-04-2020 14:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
Grüß Dich Oak, -- na dann ist ja alles klar. Werde ich hier im Forum wegen meiner immer angestrebten 70 Euro Stundenlohn belächelt von denen ich während Corona natürlich nur träumen kann weil die Ferienwohnungen seit Mitte März leer stehen müssen -- bin ich gegen Dich nur ein armes Würstchen. Wenn Du nach Deinen Angaben 1500 Euro netto bei 15 Arbeitsstunden im Monat verdienst, dann ergibt das 100 Euro Nettostundenlohn. Da muss die Liebe zu den Milchkühen schon gigantisch groß sein, wenn es da mit dem Stundenlohn nicht so genau geht...…
Bei uns würde man sagen, das der seinen Milchviehbetrieb nur beibehält/erweitert, damit die Bäuerin nicht auf dumme Gedanken kommt...
Bleibt gesund,
Jakob

User Bild
jakob.r1 antwortet um 29-04-2020 14:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
…..grins, da habe ich aber einen großen Rechenfehler begangen. Du hast natürlich 25 Euro Stundenlohn. Bitte verzeiht mir.
Bleibt gesund,
Jakob

User Bild
Century antwortet um 29-04-2020 15:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
@magcy: Das "k" soll Kilo heißen, und steht in dem Fall für Tausend.

User Bild
Oak antwortet um 29-04-2020 16:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
Ja Jakob statt dem Stall ein paar ferienwohnungen die overleveraged sind hab ich mir auch schon gedacht, da würden sogar 1-2 nebenbei mitgehen. In 2 Jahren wird's schon wieder gehen mit airbnb.
Aber der Stall wird jetzt mal ordentlich gerechnet.
Der Gewinn zwar weniger dafür schneller

User Bild
macgy antwortet um 29-04-2020 16:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stallumbau kosten
@Century

Das gab es in meiner Jugend, vor 40 Jahren
1 kilo im Volksmund war 100 Schilling

Hab das aber sicher schon 30 Jahre nicht mehr gehört

Ich schreibe so Summen mit vielen Nullen eben
15 t € = 15 000 €
Denke das ist für jedermann verständlicher
Trozdem DANKE

Bewerten Sie jetzt: Stallumbau kosten
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;621446





Landwirt.com Händler Landwirt.com User