Bäume aussetzen im Wald

Antworten: 23
User Bild
christopher.b(vqf6) 05-03-2020 21:49 - E-Mail an User
Bäume aussetzen im Wald
Ich weiß nicht welche Bäume ich aussetzen soll?

Ich lebe an der Grenze zum Weinviertel.
Im Sommer ist es relativ heiß und es regnet nur wenig.
Ich habe nicht viel Erde weil darunter überall der Felsen (Manhartsberg) ist.

Und jetzt würde ich gerne wissen was ich da aussetzen kann?

Weil mir der Borkenkäfer fast alle Bäume umgebracht hat!

User Bild
meki4 antwortet um 05-03-2020 21:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäume aussetzen im Wald
Weinstöcke
. . . . oder Naturanflug.

User Bild
christopher.b(vqf6) antwortet um 05-03-2020 22:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäume aussetzen im Wald
Setzlinge

User Bild
zehentacker antwortet um 06-03-2020 07:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäume aussetzen im Wald
Frag den Forstfachmann der BKK. Der kennt natürlich auch alle Förderungen die Du bekommen kannst. Bei einen Forstfachtag im Herbst in Edelhof wurde für dieses Gebiet Douglasie und Eiche empfohlen. Ältere Douglasien Wälder hat Metternich am Manhardsberg.


User Bild
BreiHu antwortet um 06-03-2020 08:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäume aussetzen im Wald
Hallo.
Frag deinen Förster. Würde an deiner Stelle einen Artenreichen Mischwald anpflanzen. Lass Teile der Naturverjüngung stehen falls welche kommt.
Schätze Eiche (Trauben, Stiel oder Roteiche)
Akazie, vl Spitzahorn, würden gut passen.
Beim Nadelholz eventuell Douglasie, Tanne.
Fichte würd ich keine pflanzen. Wenn jedoch Naturverjüngung aufkommt, vl vereinzelt welche stehen lassen.
MfG BreiHu


User Bild
fgh antwortet um 06-03-2020 10:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäume aussetzen im Wald
Was kommt von Natur aus dort vor?
Wie groß ist die Fläche?
Wenig Boden und der eher schlecht, würde Kiefer gut passen.

User Bild
textad4091 antwortet um 06-03-2020 10:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäume aussetzen im Wald
@ fgh: Was kommt in der Natur vor ist in manchen Regionen aber ein schlechter Parameter xD


User Bild
fgh antwortet um 06-03-2020 11:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäume aussetzen im Wald
@textad4091:
Nicht was in die Natur gepflanzt wurde, sondern was dort von der Natur her hin gehört.

User Bild
textad4091 antwortet um 06-03-2020 11:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäume aussetzen im Wald
@ fgh: Schon klar, nur nehmen das so manche als Argument für nicht standortgerechte Baumarten her ...

User Bild
danilo.t(ckw1) antwortet um 06-03-2020 12:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäume aussetzen im Wald
vielleicht auch in die zukunft gerichtet denken bezüglich ganzjährige wärmeres wetter und weniger niederschlag als bisher.

eiche, buche, kiefer wurden schon genannt. akazie wäre auch nett.

User Bild
zehentacker antwortet um 06-03-2020 17:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäume aussetzen im Wald
Hallo! Bei uns, südliches Kamptal, 250 bis 400 Höhenmeter und 450 bis 500 Millimeter Niederschlag sterben die Föhrenwälder, Trocken,- und Hitzestress. Akazie, damit wir über die gleiche Baumart reden ( viele Dornen, weisse Dolden) kann ich nicht empfehlen. Das Holz ist für Zaun,- oder Weingartensteher sehr gut, aber sonst?

User Bild
FloW4 antwortet um 06-03-2020 19:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäume aussetzen im Wald
Ich habe gute Erfahrungen mit Douglasien gemacht, habe schon 45 Jahre alte stehen.
Die letzten Jahre habe ich Douglasien, Küsten Tanne, Weißtanne, Lärchen, Wheymouthskiefer und Bergahorn gesetzt.
Bei einem staunassen Wald habe ich Sumpf Zypressen versucht, muss erst schauen wie die über den Winter gekommen sind.
Bin im Waldviertel, Nähe Schrems daheim.
Waldkiefer geht bei uns auch ein, Schwarzkiefer soll trocken resistenter sein.

User Bild
zehentacker antwortet um 06-03-2020 19:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäume aussetzen im Wald
FloW4 Das Schwarzkiefer besser ist war auch die Meinung in Edelhof. Ein guter Freund hat Wald in Nordrhein Westfahlen , 800 Meter Seehöhe und 1000 Millimeter, der Borkenkäfer macht auch dort Probleme. Wenn es längere Zeit kalt ist stirbt ein Teil der Schadinsekten und es gibt weniger Generationen.

User Bild
Ferdi 197 antwortet um 06-03-2020 22:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäume aussetzen im Wald
An Flow4: Hast schon mal Douglasien verkaufen wollen?
Gibt es dafür überhaupt schon einen Markt? Welchen Preis hast du dabei dann ca. bekommen für den fm ab 2a?

Ich würde Eichen, Lärche pflanzen u. alles anderen wächst hoffentlich von selber / Naturverjüngung.

User Bild
christopher.b(vqf6) antwortet um 06-03-2020 22:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäume aussetzen im Wald
Danke schon mal für eure Antworten.
Das ist eine Fläche mit 45a.

User Bild
beglae antwortet um 07-03-2020 06:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäume aussetzen im Wald
am besten nichts, las wachsen was wächst, wird dann eine Savanne
https://de.wikipedia.org/wiki/Savanne
Savanne
Zur Navigation springenZur Suche springen

Trockenklimate der Erde:
?Wüstenklima
?Savannenklima
?Tundrenklima
?Eisklima
Als Savanne (über spanisch sabana aus einer karibischen Sprache entlehnt) wird im Allgemeinen ein tropischer oder subtropischer Vegetationstyp bezeichnet, der aus einer geschlossenen Krautschicht und einer eher offenen Gehölzschicht besteht. Die Abgrenzung zu Steppen, Grasland und Trockenwäldern wird unterschiedlich gehandhabt.

Außerdem ist Savanne ein Sammelbegriff für die Vegetationszone zwischen dem tropischen Regenwald und der Wüste. Savanne beziehungsweise savana/sabana bedeutet „weite Ebene“. Die Savanne macht je nach Betrachtungsweise 13 bis 18 Prozent der gesamten Landoberfläche der Erde aus. Diese Zahlen liegen so weit auseinander, weil Grenzen in der Natur in aller Regel fließend sind und sich über viele hundert Kilometer erstrecken können. Daher sind künstliche Grenzziehungen erforderlich, um den Anteil zu berechnen. Diese Grenzziehungen hängen von der Ansicht des Betrachters ab und weichen deshalb von Autor zu Autor voneinander ab.

User Bild
FloW4 antwortet um 07-03-2020 12:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäume aussetzen im Wald
Verkauft habe ich noch keines, die größeren haben ca 45cm BHD, sollen noch wachsen.
Bei uns hat die WWG, mal gesagt, dass stärkeres Douglasienholz wie Lärche bezahlt wird.
Der Markt wird sicher die nächsten Jahre kommen, in Deutschland gibt's angeblich schon spezialisierte Sägewerke für Douglasien.
Habe schon 100 jährige Bestände in der Nähe in CZ gesehen, waren sehr beeindruckend.
Und das Schnittholz kostet ca das 2-3fache von Fichte.

User Bild
little antwortet um 08-03-2020 05:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäume aussetzen im Wald
@BreiHu
Wir haben Roteiche, ca. 30 Jahre alt wächst brutal. Weißt du wie das Holz ist, wie es sich verkaufen lässt oder wie es als geschnittenen Ware ist?
Bin am überlegen wieder welche anzusetzen. Weil sie so gut wächst.
little

User Bild
zehentacker antwortet um 08-03-2020 08:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäume aussetzen im Wald
little
Wie sind bei Dir die Niederschläge, Seehöhe, Böden. Roteiche als Baumart kenne ich überhaupt nicht, könnte diese bei Dir in der Vegetationszeit besichtigen. PLZ Standort
Lg ferd

User Bild
mittermuehl antwortet um 08-03-2020 10:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäume aussetzen im Wald
Pinien, Zypressen, Korkeiche usw... alles was am Mittelmeer wachsen kann und Trockenheite verträgt.... Ich sagt das halb im Scherz. Aber im Weinvietel kann man schon etwas in die Richtung denken.

User Bild
BreiHu antwortet um 08-03-2020 16:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäume aussetzen im Wald
@little
Laut Baumschule zahlen's Roteiche aufgrund der dicken Jahrringe ewtwas schlechter als Eiche.
Von der Wüchsigkeit sind die schon extrem. Wobei bei mir Eichen aus Naturverjüngung mit ca. 8 Jahren genauso mithalten. Wichtig ist aber auch hier wieder eine gesunde Mischung. Setze die immer nur als ergänzung zur Naturverjüngung bzw immer mal wieder als Windbäume.
Kommt ohnehin auch immer drauf an was grad modern ist.

User Bild
xaver75 antwortet um 08-03-2020 17:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäume aussetzen im Wald
Hab mal irgendwo aufgeschnappt, das Roteiche für den Fassbau wegen der "Durchlässigkeit" nicht geeignet ist, welche anderen neg. Eigenschaften gegenüber Stieleiche die sonst noch hat (Haltbarkeit bei Feuchte?, Parkett?) keine Ahnung.

mfg

User Bild
little antwortet um 08-03-2020 18:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäume aussetzen im Wald
@zehentacker
Standort ist Wels/Land, Seehöhe ca. 330m. Niederschläge weiß ich jetzt nicht. Boden ist ein schwerer Lehmboden. Die Roteiche hält vom Brusthöhendurchmesser mit Lärche und Douglasie mit. Hat natürlich nicht die Länge. Rinde ist eher glatt, Blätter wie Eichenblätter aber nicht rund sondern spitz wie Ahornblätter.
Gesetzte Stieleichen haben bei uns noch nie funktioniert, nur die aus Naturverjüngung selbst anwachsen.
Haben bei der Roteiche auch schon Naturverjüngung, durch den Eichelhäher auf einen anderen Standort.
Schreib mir ein Mail über den Landwirt dann lass ich dir meine Handynummer zukommen.
little


User Bild
fgh antwortet um 09-03-2020 06:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäume aussetzen im Wald
Douglasie wird bei uns aktuell bei MM preislich wie die Tanne übernommen.

Bewerten Sie jetzt: Bäume aussetzen im Wald
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;614709






Landwirt.com Händler Landwirt.com User