Erfahrung mit Timan Raupenfahrzeug

Antworten: 4
Rotax 20-02-2020 08:36 - E-Mail an User
Erfahrung mit Timan Raupenfahrzeug
Wir beabsichtigen zur Pflege von Böschungen, Feldrändern usw. eine Mähraupe zu kaufen. Dabei sind wir auf die Timan RC 750 gekommen, dieses Gerät wäre vom Preis noch erträglich. Mich würde jetzt interessieren ob die Maschine auch bei langen Gras genügend Leistung hat und wie verlässlich ist die Maschine.


jakob.r1 antwortet um 20-02-2020 16:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrung mit Timan Raupenfahrzeug
Grüß Dich Rotax, ich kenne zwar die angesprochene Maschine nicht, aber bei 75cm Mäherbreite kannst Du keine ausreichende Leistung erwarten wenn Du im Lohnbetrieb unterwegs bist. Leider hast Du Dein Land nicht dazugeschrieben, -- bei uns in Deutschland ist die Auftragslage für Mulcher oder Schlegelmäher eher überschaubar weil es wesentlich mehr Staatsknete gibt wenn Steilflächen gemäht werden. Mulchen ist wegen dem Insektenschutz immer uninteressanter.
Wenn Du also gute Auftragseingänge generieren möchtest, dann würde ich mich über die Anschaffung eines Messerbalkens mal schlau machen. Da ist dann aber eine Mähraupe eher ungeeignet, sondern ein breiter Motormäher mit Stachelwalzen die erste Wahl. Schau einfach mal bei der Firma Köppl rein, die bieten Dir als Mähraupe
den Crawler an oder als Motormäher den Gekko --- bevor Du Dir den Timan zulegst.
Zur Vervollständigung gibt es natürlich auch andere Hersteller für Motormäher, aber keinen Hersteller so weit ich weiss, der Dir sowohl eine Mähraupe oder einen Motormäher aus dem eigenen Haus anbieten kann.
Beste Grüße
Jakob


Rotax antwortet um 20-02-2020 19:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrung mit Timan Raupenfahrzeug
Servus jakob.r1, ich bin aus Österreich, der Mulcher wäre nur für den Eigengebrauch. wir haben jetzt einen Köppl cc12 mit einem 140 cm Mähbalken und einen 80 cm breiten Mulcher. Das Mähen ist mit dem Gerät ok nur beim mulchen hat er seine Probleme.Wir haben uns beim Köppl (ist ja nicht weit entfernt) diese Woche den Gekko, Crawler und den Taurus angesehen weil es diese Geräte mit Fernbedienung gibt. Das Problem ist das man keinen von den Drei mit Mulcher und Balken unter 30000 Euro bekommt. Daher die Überlegung den cc12 zum mähen behalten und den Timan zum mulchen kaufen der kostet 20000 Euro.
lg



jakob.r1 antwortet um 21-02-2020 09:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrung mit Timan Raupenfahrzeug
Grüß Dich Rotax, ich kenne zwar die Fördersätze in Österreich nicht, aber ich nehme an das Du Dich um Staatsknete schon gekümmert hast. Tja, die Entscheidung ist sicher schwer wenn Du bisher 140er Mähbalken und 80er Mulcher hattest. Soweit ich aus dem Internet rausgelesen habe, hat die dänische Maschine nur 15 PS. Da ist es eher abzusehen das Dich dann der Einsatz der 20Tausend schnell reut. Klar kostet der Gekko usw mehr Geld, aber da ist jeder Cent gut investiert. Ich kann nur über den Gekko schreiben weil ich mittlerweile über 220 Stunden draufhabe. Habe 3,10m Portaldoppelmessermähwerk, den 2,58er Alpin Rake und den Mulcher mit 140cm Arbeitsbreite. Wenn Du in YouTube Köppl Gekko eingibst, kannst Du viele Einsatzfilme finden, -- so hat Kollege Bösendorfer seinen Gekko schon auf autonomes Fahren ausgerüstet. Wenn Du nun für 20 Tausend ein zusätzliches Gerät dazukaufst, dann hast Du zwei Motorgeräte die Du warten und reparieren musst und bist eigentlich keinen Schritt für die Zukunft weiter. Wie wäre es, wenn Du den cc12 verkaufst und Dir dann etwas leistungsfähiges zulegst, das zwar am Anfang zugegebenermaßen
mehr Investitionskosten erfordert aber vom bequemen Handling her ein Unterschied ist wie Tag und Nacht.
Beste Grüße
Jakob


Rotax antwortet um 23-02-2020 11:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrung mit Timan Raupenfahrzeug
Halló ich bin ganz deiner Meinung wir werden uns heuer einmal ein paar Geräte vorführen lassen


Bewerten Sie jetzt: Erfahrung mit Timan Raupenfahrzeug
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;613221




Landwirt.com Händler Landwirt.com User