Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?

Antworten: 32
josef.d(fjm48) 16-02-2020 07:44 - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Wen man schaut was da auf Höfe mit 10 Milchkühe alles läuft ( Melkanlage, Entmistung,Heutrocknung, unsw.) Dann noch Futtermittelzukauf und auch der Anstieg der Fixkosten Svb. Diesel Strom Werkstattstundenlöhne. Also mich wundert es das die alle noch Durchhalten. Oder gibt es noch Hoffnung, dass das Einkommen aus Milch Fleisch u. Holz doch noch besser wird
Lg


HAFIBAUER antwortet um 16-02-2020 08:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Ja nach der Landwirtschaftskammer Wahl wird,s besser werden.Denn jetzt ist mal Wahlkampf!


zehentacker antwortet um 16-02-2020 08:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Hallo Josef! Golf, Motorboot oder Reitpferd kann auch ein teures Hobby sein. Mehr fällt mir dazu nicht ein.



Kernarnold antwortet um 16-02-2020 08:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Geht schon. Nur musst du alles, was irgendwie möglich ist, selber machen. Installationen, Reparaturen, Service....Kosten sparen bei Maschinen und Energie.
Das Wichtigste: die Arbeit an der Kuh muss top sein. Wer da "schluddert ", zu viele Reibungsverluste hat und diese Arbeit nicht mit Nachdruck macht, denn fressen die Kosten auf.
MfG Arnold Kern


meki4 antwortet um 16-02-2020 08:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Nur 10 Kühe ist aber auch kein Vollzeitjob - daher kann das Einkommen auch nicht voll sein.
Wenn dazu Ackerbau und/oder Forstwirtschaft dabei ist, dann schaut die Sache ganz anders aus.


2587 antwortet um 16-02-2020 08:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Auf längere Sicht ist mit den Kühen nichts zu verdienen das einzige was dir bleibt ist der Mist und die Arbeit da braucht man nur den Milchpreis ansehen wo wir schon waren und wo wir jetzt sind und wo wir waren das wird nicht mehr kommen und wen man noch investieren muss das man das dann noch schaffen möchte da sollte halt der Tag 36 Stunden dauern?????


HauserKaibling antwortet um 16-02-2020 08:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Hallo
Die Frage ist hinfällig!
Natürlich warum nicht? Ich glaube die Zukunft besteht darin das es einige "Grosse" geben wird und mehere Kleine die sich spezialisieren auf Nischenprodukte, Direktvermarktung, usw.
Die Kleinbetriebe werden umso wichtiger bei Landschaftspflege, für den Tourismus, als das Aushängeschild und Werbeträger für Naturland Österreich!
Grossbetriebe: Massentierhaltung immer mehr ein Thema je nach dem wie es die Medien behandeln.

Ich gehe nicht von der wirtschaftlichkeit eines kleinen Betriebes aus sondern für die Wichtigkeit als Wählerstimme und Grundbesitzer.
Zum Glück erleben viele Kleinbauernhöfe einen zweiten Frühling, selber wieder frische Milch produzieren, Bio-Schweinehaltung, Hühner, Schafe, Kartoffeln, Obst, Getreidearten, Pferdehaltung usw. zurück auf Selbstversorger.


Darum:Warum nicht.


Century antwortet um 16-02-2020 09:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
@ HauserKaibling:

Mittlerweile ist eine Landwirtschaft in der Größenordnung, die auch noch von der Milch das Haupteinkommen erzielt, nicht mehr als ein teures Hobby.

Die Politik ist auch nicht daran interessiert, daran etwas zu ändern.

Genau so gut kannst die Tiere rauswerfen, und das gemähte Gras gleich auf den Misthaufen schmeißen, ist günstiger, wenn man sich eh nur noch als Landschaftspfleger sehen soll.




richard.w(7n417) antwortet um 16-02-2020 09:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Natürlich haben diese Betriebe Zukunft. Zuerst muss festgelegt werden, welche Zukunft man sich vorstellt: Wenn man mit dänischer oder polnischer Milch am selben Markt sein will, dann kanns nur schief gehen. Das sieht man ja Land auf Land ab wie sie mit ihren 18 Kühen wurschteln und die Frau auch noch arbeiten schicken müssen.

Hingegen gibts genug Milchbauern die nicht bei 36 Cent/kg Milch rum krebsen, sondern eher bei 60. Da stellt sich die Frage: hat der 10 Kuh Milchbetrieb mit zb 62 Cent/kg Milch, oder der 20 Kuh Betrieb mit dem halben Milchpreis Zukunft?

Warum soll es überhaupt Milch sein? Die Wertschöpfung am Betrieb KANN bei Milch sehr hoch sein, und dieses Kann reicht der Vertretung und vielen Bauern um unbedingt bei Milch zu bleiben. Das muss man hinterfragen.

Insgesamt ist ein österreichischer Betrieb in der diskutierten Größe nach wie vor sehr krisensicher. Die Entfernungen Stall-Feld sind gut bewältigbar, kein Kosten- und Zeitfresser. Weiters ist dieser Betrieb leichter den Nichtlandwirten zu erklären, also 98,5% der Bevölkerung.

Meiner Meinung gilt das alles für 20-30 Kühe auch, wobei da muss man von Fall zu Fall schauen. Das heißt nicht alle Großen liegen falsch. Wie HauserKaibling schon schrieb gibt es "Größere" und "Kleine" die sich ergänzen können. Jedenfalls gibts genug bei denen das Wachsen in die Hose ging, bzw nicht immer den gewünschten Erfolg brachte. Trotzdem, wer meint das bringts und gute Rahmenbedingungen hat soll es machen!


eklips antwortet um 16-02-2020 09:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Ist ca. 12 Jahre her. Fachtag der Kammer in Graz. Deutscher Referent. Kurz gefasst: 40 Kühe zukünftig als Spielerei im Nebenerwerb noch akzeptabel, aber Milchwirtschaft zum Einkommenserwerb ab 80 Kühen. Die 40 Kühe und darunter mehrmals abfällig bewertet.
Weiß bis heute nicht, was dieser Vortrag, von der eigenen Vertretung organisiert, bringen sollte.


jakob.r1 antwortet um 16-02-2020 09:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Grüß Dich Josef, --selbst wenn die Erlöse für Milch, Fleisch und Holz zwischenzeitlich steigen würden, werden die Betriebsmittelpreise, Versicherungen, Handwerkerlöhne... um ein mehrfaches höher steigen und die besseren Erlöse aus dem Produktverkauf sofort wieder auffressen. Solange die Zinsen für angelegtes Geld gleich Null sind, flüchten immer mehr Menschen in Immobilien und weil genügend Geld im Umlauf ist stopfen sich in erster Linie die beteiligten Gewerke die Taschen voll.
Angebot und Nachfrage bestimmen eben den Preis, -- da haben speziell Milch produzierende Betriebe wegen der dauernden Überproduktion schlechte Karten.
Der 10 Milchkuhbetrieb wird oft noch geführt, damit die Bäuerin nicht auf dumme Gedanken kommt, --aber dieses Hobby wird immer teurer so das der Bauer sein in Vollzeit verdientes Geld hier einbringen muss. Aber diese Betriebe sind auf alle Fälle lebensfähiger als die auf Kredit aufgebauten Großbetriebe die es reihenweise zerlegen wird falls mal die Kreditzinsen wieder steigen. Jedenfalls vermute ich das so ein 10 Kuh Betrieb einen höheren Gewinn hätte wenn er es sich arbeitsmäßig auf Sparflamme umstellen würde und weg mit dem Milchvieh. Dann extensive Bewirtschaftung mit Generierung maximaler Staatsknete oder Verpachtung der Flächen, -- je nachdem wie mehr Kohle rauskommt. Dann sind plötzlich 70 Euro Stundenlohn gut erreichbar.....
Beste Grüße
Jakob



hubhel antwortet um 16-02-2020 09:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Der Großteil der Bevölkerung glaubt, weil es eben die Werbung auch so verspricht, dass die Milch aus dem "Packl" kommt
Denen ist es auch nur wichtig, dass so ein Produkt billig ist, damit sie Geld für andere teurer Dinge haben

Was hinter dem Packl ist, ist den meisten genauso egal, wie wenn in China ein "göbes Radl" umfällt
Das ist eben das Konsumverhalten unserer Mitmenschen

Ich wäre gerne oft ein Mauserl, bei denen, die alle Öko und Bio usw fordern, beim Einkauf greifen die meisten von denen genau nur auf das billigste im Regal.

Lebensgrundnahrungsmittel, eben wie Milch ect, sind nur dazu da, die Kunden in die Geschäfte zu locken, um ihnen den anderen teuren Mist anzudrehen.


eklips antwortet um 16-02-2020 10:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
doppelt


josef.d(fjm48) antwortet um 16-02-2020 12:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Also Zukunft schon aber eher nicht mit melken mehr mit Staatsknete und alternativer Bewirtschaftung LG


richard.w(7n417) antwortet um 16-02-2020 12:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Gegen das Melken an sich spricht ja nichts. Die Frage ist obs das wirklich bringt und ob man wie schon Kernarnold schrieb das Melken auch auf höchstem Niveau hinbekommt neben einem Vollzeitjob. Viele Landwirte können das, und das passt so! Welche Tiere man jetzt im Stall hat wäre meiner Meinung auch ein wichtiger Faktor. Hat man zb nach vielen Jahren Zucht top passende Tiere für den Standort im Stall, ist das ein anderer Ausgangspunkt als wenn man Tiere im Stall hat die bei jeder Versteigerung um 1400 Euro zu haben sind. Kann ich halbwegs kostengünstig eigenes Kraftfutter herstellen oder aus guter Quelle beziehen, oder bin ich von nicht verlässlichen Lieferanten abhängig.
Die Eine Lösung für alle 10-Kuh-Milchbetriebe in Österreich wirds nicht geben.


179781 antwortet um 16-02-2020 13:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Es kommt immer drauf an, was sich jemand unter Zukunft vorstellt. Gehen tut alles mögliche, auch eine Landwirtschaft mit 10 Kühen hat eine Zukunft. Aber man muss sich von vornherein im klaren sein, dass diese 10 Kühe nur einen Bruchteil zum notwendigen Jahreseinkommen beitragen. Deshalb kann das nur funktionieren, wenn die anderen Teile des Einkommens mit einer Form erzielt werden, die mit den Kühen in Einklang zu bringen ist.
10 Milchkühe mit herkömmlicher Arbeitswirtschaft und dazu noch Vollzeit arbeiten gehen bringen auch manche unter einen Hut. Ist aber für die allermeisten eine Lebensform, die man sich sicher nicht wünscht. Da hat es jeder Häfenbruder besser. Weil der sieht auch nichts von der Welt ausserhalb der Mauern, aber er braucht sich nicht abrackern dafür.

Gottfried


josef.d(fjm48) antwortet um 16-02-2020 19:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Mein Sohn hat jetzt 4 Tage Woche in der Firma das ist ein Leben da wird man ja neidisch. Ich habe 7 Tage Woche und jeden Tag um 5 Uhr auf wie ein Russischer Strafgefangener. Was soll man da dem Sohn raten ? Lg


179781 antwortet um 16-02-2020 19:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Wenn du 7 Tage die Woche von 5 in der Früh weg arbeitest, dann wirst du auch ordentlich Geld verdienen. Oder musst du es wie die russischen Gefangenen als Strafe machen?

Gottfried


meki4 antwortet um 16-02-2020 19:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Warum mußt Du um 5 arbeiten - es geht genauso, wenn man zu Normalarbeitszeit um 6 arbeitet, wie viele Arbeiter auch.
Wahrscheinlich ists so, wie bei den TraktorPS in der Nachbarschaft - wenn beim Nachbarn um 5 Licht ist, dann muß ich schon vor 5 raus.
Ein Bekannter hat mal zu mit gesagt - wenn ich um 6 in die Arbeit fahr, ist dein Stall der einzige im Dorf, wo schon Licht ist.


Fendt312V antwortet um 16-02-2020 20:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Nur wo Kühe weiden kannst du Touristen melken! Merkt euch das! Ganze Deppen sind nicht alle wie ihr hier fast durchwegs meint! Wenn es anscheinend bei euch nicht läuft und ihr so u zufrieden seit ist es ganz eure Schuld.


Aequitas antwortet um 16-02-2020 20:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Es kommt immer auf den Betrieb an und welche Einstellung man damit hat.

Wenn du dich wie in einen Straflager fühlst ist der erste Tag der beste aufzuhören.
Wenn du zu 95% gerne im Stall bist und die Arbeit dir und deinen Sohn Spass macht wieso nicht.
Wichtig ist das du zeitlich nicht so angebunden bist. Hat der Sohn eine Partnerin die auch gerne in der LW mithilft hat der Betrieb sicher Zukunft, wenn sie aber die Nase rümpft wenn er stinkend reinkommt schauts schlecht aus.

Du musst deine Stallarbeit so herichten das man schnell fertig ist. 17 Uhr Abends in den Stall und um 18 Uhr ab in die Dusche, wenn sich das ausgeht oder möglich ist wirst du noch länger damit freude haben, wenn du aber bis 20 Uhr im Stall bist ist es wirklich ein Gulag.

Rohrmelkanlage mit 3-4 Melkzeugen. Günstiger gebrauchter 5er Autotandem.
Alles herrichten das du wenig Handarbeit machen musst, 200er Vario wird sich nicht ausgehen, aber es gibt auch gebrauchte Technik. Förderoptimierungen ala Jakob

lg



josef.d(fjm48) antwortet um 16-02-2020 21:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Wieder Investieren damit sich sicher nichts ändert weiß nicht. Lg


Aequitas antwortet um 16-02-2020 21:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Zusätzliche Melkzeuge für die Rohrmelkanlagen gibts fast für lau, die waren mal vor 10-15 Jahren teuer, jetzt bekommst du die nachgeschmiesen, und Vakuumpumpe checken ob sie genug Leistung dan hat, sonst gegen günstige größere Gebrauchte tauschen.

Eventuell Laufschienen verbauen wo du dan die Rohrmelkanlage Melkzeuge von Kuh zu Kuh nicht tragen musst sondern nur schieben, jeder Handgriff was du besser und einfacher gestalten kannst und das 365 Tage im Jahr zu erledigen ist ist eine gute Investition.
Und Zielsetzung Stallzeit Morgens max 1h und Abends 1h. Das macht dich auf Dauer glücklich und lässt sich oft Kostengünstig organisieren.


norbert.s(suk5) antwortet um 16-02-2020 23:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
mit Holz verdient man nicht mal mehr im Viert-Job etwas gutes.
Ehe schon einige gesagt: Die Qualität und Effizienz der Arbeit muss lückenlos und perfekt sein.
Arbeitsgeräte und Inventar, Haus Hof muss schon lange da sein, ev. über den geplanten Zeitraum hinaus verfügbar sein - nur so kann man auch Einsparungen machen!


josef.d(fjm48) antwortet um 17-02-2020 07:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Wenns nicht so ein Teufelskreis wäre. Da schafft man sich eine Rohrmelkanlage an dafür braucht man viel Strom, heißes Wasser dann wird die Heizung zu klein dann eine Hackschnitzelheizung und noch einen Rückewagen. Weil der Stromverbrauch so ansteigt eine Photovoltaikanlage. Eine Platine in der Melkanlage kostet 700 € und und und.lg


fgh antwortet um 17-02-2020 07:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Als erstes... wusste gar nicht, dass es noch Betriebe mit 10 Milchkühen gibt. In unserer Gegend hat der kleinste 20 Milchkühe im Nebenwerb.
Was stellt man sich für die Zukunft vor - als Zusatzeinkommen ev dauerhaft möglich wenn man gern arbeitet, aber gesichert leben davon eher nein.. auch nicht mit Direktvermarktung usw.
Aber was hat derzeit in der Landwirtschaft gesichert eine Zukunft?
Großflächen und Großbetriebe, wo man sicher verlassen kann, dass einem die Politik nicht sterben lässt..


Aequitas antwortet um 17-02-2020 07:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
@josef.d

Hast du schon eine Rohrmelkanlage und sprichst aus Erfahrung oder melkst du noch mit Standeimer und sind das die Befürchtungen die von alteingesessenen Kannenmelkern über die Rohrmelkanlage erzählt wird?

Anregung von mir: Wechsel jedes Jahr den Stromanbieter, Arbeitszeit max 10 Minuten und du sparst soviel Stromkosten € das du die Wascherei der Rohrmelkanlage mit einen E Boiler 365 Tage im Jahr betreiben kannst.

lg


richard.w(7n417) antwortet um 17-02-2020 07:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
@fgh: Hängt von der Gegend ab und was man an Fläche sinnvoll schaffen kann. Gibt viele Gegenden in Ö wo 10 Kühe keine Seltenheit sind. Mancherorts musst mit 30 Kühen schon eine kleine Armada an gratis Erntehelfern greifbar haben. Diese sollten dann noch dazu keine Idioten sein, sondern mit einer Ballenpresse im steilen fahren können, Heukran bedienen können und bestenfalls dann noch die Kondition haben um einem Motormäher folgen zu können. Da hat mans bei unter 20 Kühen schon etwas eher in der eigenen Hand mit 1-2 Helfern. Aber wie gesagt eine Frage der Gegend ist das.

Ich finde Aequitas hat schöne Vorschläge geliefert. Wenn diese nicht helfen und das ganze ein gefühltes Straflager bleibt @Josef: AUFHÖREN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Was willst? Das Leben ist zwar kein Ponyhof, kaputt machen brauchst dich auch nicht. Und da meine ich gar nicht die Knochen, sondern deinen Kopf. Finde eine Haltungsform die dir gefällt, ob das Alpakas, Ziegen, Schafe oder Kühe sind, oder stell auf 3 Hasen um und lass es ganz. Wenn die 7 Tage Woche das Problem ist versuche im Sommer alle Tiere auf eine Alm zu bringen. Finanziell darfst da nicht nachrechnen, das ist auf der Einnahmeseite schlecht für dein Geldbörserl, dafür siehst aber wieder a Licht!


fgh antwortet um 17-02-2020 10:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Gewagte Aussage Richard...
Ob das in ein paar Jahren noch bejat werden kann, dass man in der richtigen Lage mit 10 Milchkühen eine Zukunft hat...


textad4091 antwortet um 17-02-2020 11:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Ich würde die "Zukunftsfähigkeit/tauglichkeit" eines Betriebes nicht an der Kuhzahl, sonern an der (realen) Flächenverfügbarkeit, einhergehend mit definitiv mehr werdenden Risiken bezüglich Naturereignissen, festmachen.
Denn selbst die Planungsunsicherheiten, Druck des Handels/der Verarbeiter und Co sind ein Lärchelschaas dagegen, wenns't zwei Saisonen hintereinander die Hälfte und mehr des Grundfutters zukaufen musstest ...

100, 50 oder 30 (Milch)Kühe bringen gleich wenig wie 10, wenn entbehrliche Kosten die Einnahmen auffressen ...


josef.d(fjm48) antwortet um 17-02-2020 12:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Also je weniger Kühe desto geringer der Schaden lg


dietmar.s(2cz6) antwortet um 17-02-2020 12:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Kenn einen Milchviehbetrieb mit ca 10Stk. Seniorchef Hauptberuflich Angestellter. Juniorchef Hauptberuflich Angestellter. Das sowas finanziell möglich ist, wundert mich zu 0%.


richard.w(7n417) antwortet um 17-02-2020 13:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Kommt immer darauf an welche Zukunft man meint und von welchen Preisen man spricht. Wie schon gesagt gibt das was heute schon jeden Tag Landwirte an Milch liefern mindestens den Faktor 3 zwischen den verschiedenen Preisen her. Natürlich hängt das mit Auflagen zusammen für die Jungs die meinen alles ist geschenkt. Wenn beim Preis schon ein Faktor 3 dran ist, dann hängt der auch an der Anzahl der Kühe.

Ich glaube wir können es uns schenken die verschiedenen Betriebe abzukanzeln. Fakt ist, dass fast überall in Ö der Nebenerwerb längst zum Standard wurde. Das bringt Sicherheiten, weil auf einem Haxen steht es sich nicht sicher, bringt aber auch Nachteile, keine Frage.

Trotzdem ist es die einfache Wirklichkeit, dass in Ö kaum noch reine Milchbetriebe gibt, und sie werden jeden Tag weniger. Ich finde das ist gut so. Warum sollten Leute wie Josef im gefüllten Gulag melken? Was bringt das?


Bewerten Sie jetzt: Haben 10 Kuh Betriebe noch Zukunft ?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;612743




Landwirt.com Händler Landwirt.com User