UVP Umweltverträglichkeitsprüfung

Antworten: 9
JD6230 13-02-2020 16:46 - E-Mail an User
UVP Umweltverträglichkeitsprüfung
Hallo

Wer hat Erfahrungen zu einem UVP?

Meine Fragen dazu wären:
- Wie lange dauert es, bis ein (positiver) Baubescheid erstellt wird?
- Kosten des Verfahrens
- Mit welchen Auflagen ist bei Tierhaltung zu rechnen (Kosten)

Standort des Betriebes ist OÖ.
Bin am Überlegen, wie ich den Betrieb weiterentwickeln könnte und würde Altbauten (ca 200 m vom Hauptbetrieb entfernt) umbauen/erneuern)

vielen Dank.



Peter1545 antwortet um 13-02-2020 16:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
UVP Umweltverträglichkeitsprüfung
Desto komplizierter desto länger dauert es.
Desto mehr Gutachten desto teurer wird es.
Grosser Unterschied ob 1km kein Nachbar ist oder 150m weiter eine Siedlung mit guten Anwälten ist.
Unterschied ob 60.000 Hühner oder 600.000 Hühner.
Unterschied ob die Gemeinde auf deiner Seite ist oder alle gegen dich sind.
Ich sage dir 1-10 Jahre, aber das wird dir nicht weiterhelfen.


BauerManfred antwortet um 13-02-2020 17:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
UVP Umweltverträglichkeitsprüfung
würd mal min. 3Jahre einpalanen wenn du jemanden hast der nicht umbedignt dafür ist



hubi97 antwortet um 13-02-2020 18:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
UVP Umweltverträglichkeitsprüfung
Schweinestall oder Geflügel ?
es gibt sogenannte Tierwohlställe, wo es erheblicher stinkt, als bei den konventionellen Vollspaltenböden und der Landwirt dann mit Seinem Tierwohlstall trotz Einhalten aller Vorschriften im Nachhinein erhebliche Probleme bekommen hat !
so einen Fall gibt es in OÖ.


JD6230 antwortet um 13-02-2020 18:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
UVP Umweltverträglichkeitsprüfung
Geflügel mit Auslauf.

das Problem ist, es wird alles im Umkreis miteingerechnet: Rindermast, Schweinemast, Junghennen


Hofknecht antwortet um 14-02-2020 15:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
UVP Umweltverträglichkeitsprüfung
Also weißt du schon von Vornherein dass du mit deinem geplanten Neubau inkl. aller rundherum tierhaltenden Betriebe miteingerechnet, über der Grenze für ein UVP Verfahren sein wirst? Oder soll ein UVP Feststellungsverfahren erst feststellen ob eine UVP nötig ist?

Am Besten bei der Landwirtschaftskammer anrufen und einen Beratungstermin vereinbaren falls du das nicht schon hast.


KaGs antwortet um 14-02-2020 16:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
UVP Umweltverträglichkeitsprüfung
Gescheiter du baust Chalets für betuchte Leute aus dem Ausland. Da darfst Berge abgraben, Wald roden, neue Strassen bauen. Da braucht es keine UVP. Da geht alles einfach. Aber nur eine Voraussetzung ist notwendig. Einen starken Geldgeber und Beziehung brauchst.
Traurig ist das, was sich Landwirte alles gefallen lassen (müssen), dass sie investieren dürfen.
Da rennt einiges falsch!


JD6230 antwortet um 14-02-2020 19:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
UVP Umweltverträglichkeitsprüfung
Naja, ich hab auf der Gemeinde angefragt, und die meinten, dass wir eine unverbindliche Stellungnahme von der Umweltanwaltschaft einholen sollten, und da hat es geheißen, dass wir über die grenze kommen werden. Zum einen ist das Dorfgebiet (dort am Rand sollte gebaut werden - 3 Bauernhöfe) und an den Stallbau im 60-m-Radius angrenzende Sternchenbauten "schützenswert". Es gebe "Jahresgeruchsstunden" und die dürften nicht überschritten werden. Ein anderer Standort kommt irgendwie nicht in Frage (mitten ins Feld will ich nicht neu bauen, bzw. ich möchte den bestehenden Standort nutzen/verwerten)


zehentacker antwortet um 14-02-2020 19:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
UVP Umweltverträglichkeitsprüfung
Hallo JD! In Nö sehe ich vermehrt Ställe einige Hundert Meter von den Siedlungen entfernt. Schweinehaltung und daher geruchsintensiv.


Hofknecht antwortet um 14-02-2020 19:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
UVP Umweltverträglichkeitsprüfung
Ist aber oft nicht anders möglich als weit genug weg von der Wohnbebauung einen Stall neu zu bauen, oder sonst eben den Stall kleiner und dafür näher dran. Man darf nicht vergessen dass selbst bei positivem Baubescheid und erfolgtem Neubau, später jederzeit ein Anrainer kommen kann mit einem Patzen Geld in der Hand um eine Zivilrechtsklage wegen Geruchsbelästigung anzustrengen. In Widmung Dorfgebiet sind in Österreich bis zu 15% der Jahresgeruchsstunden Hühnergerüche erlaubt, im Freiland bis zu 20% der Jahresgeruchsstunden Hühnergerüche. Hühnergerüche sind die am wenigsten akzeptierten Gerüche in der Bevölkerung. Wer macht in Oberösterreich Ausbreitungsgutachten für die Stallemmissionen in so einem Fall? Landesregierung oder Landwirtschaftskammer?


Bewerten Sie jetzt: UVP Umweltverträglichkeitsprüfung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;612550




Diskussionsforum



Landwirt.com Händler Landwirt.com User