StrohHeupellets Verheizen

Antworten: 25
User Bild
raimund.w(ag83) 26-01-2020 09:35 - E-Mail an User
StrohHeupellets Verheizen
Hat jemand erfahrung mit Stroh/Heupellets verfeuerung?
Oder beimischung zu Hackschnitzel!
Sg

User Bild
waltan antwortet um 26-01-2020 10:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
StrohHeupellets Verheizen
Wird preislich keinen Sinn machen! Pellets verkaufen, Hackschnitzel kaufen!

User Bild
Century antwortet um 26-01-2020 11:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
StrohHeupellets Verheizen
Kann man machen, ist aber eine wahnsinnige Energieverschwendung. Da ists besser vu verheizt das Heu oder Stroh lose.

User Bild
Vollmilch antwortet um 26-01-2020 11:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
StrohHeupellets Verheizen
Ist der Ofen für Stroh und Heu(!) zugelassen?

Verglasung des Kessel Raumes kann zum Problem werden.

LG Vollmilch


User Bild
richard.k(p6614) antwortet um 26-01-2020 16:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
StrohHeupellets Verheizen
Hallo Raimund,

wir (die Familie unseres Werkstatt-Meisters und ich) hatten diese Idee schon vor 10 Jahren. Wir waren sogar so weit, dass wir alles für eine kleine Pelletieranlage (zu Versuchszwecken) beieinander hatten. Gescheitert ist das Ganze an den Ofenherstellern. Wir haben ALLE großen Hersteller kontaktiert, ob sie mit uns eine Versuchsanlage installieren wollen, aber die Antwort war unisono, dass die Öfen diese Pellets nicht heizen können. Da Österreich ziemlicher Vorreiter in der Ofenproduktion ist, haben wir darauf verzichtet internationale Hersteller zu kontaktieren und die Sache auf Eis gelegt.

Erst kürzlich ist http://schaider-group.com/ mit seinem über 20 Jahre lang entwickelten Pelletsanhänger in Konkurs gegangen
https://www.landwirt-media.com/mobile-pelletiermaschine-pelletec-hersteller-in-konkurs/

Das ganze Thema dürfte also eher schwierig als sinnvoll sein.

LG,
Richard

User Bild
raimund.w(ag83) antwortet um 26-01-2020 16:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
StrohHeupellets Verheizen
Hallo Richard ,
Danke für die ausführliche antwort.
Also nur für großanlagen....

Sg


User Bild
raimund.w(ag83) antwortet um 26-01-2020 16:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
StrohHeupellets Verheizen
Habe mir ein paar videos angeschaut dabei bin ich über die "krone premos 5000" gestolpert.
Die presst vom acker weg pellets..
Die größe ist halt ein thema...
Sg

User Bild
richard.k(p6614) antwortet um 26-01-2020 17:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
StrohHeupellets Verheizen
Das war auch die Idee von Schaider...

User Bild
mittermuehl antwortet um 26-01-2020 17:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
StrohHeupellets Verheizen
Hab mal einen Mini-Test mit einer eigenen Pellet.Presse gemacht. Eher in die Richtung was mein Kessel mögen würde. Späne gingen (no-na), Miscantus - Stroh - Pferdemist mit Spänen (war als Geschäft angedacht) ... ging alles nicht wegen zu hoher Verschlackung. Das hängt aber sicher vom jeweiligen Kessel ab. (Den Pferdemist habe ich trotzdem manchmal gepresse .. unglaublich was die Leute für eine kg-Sacker gepresster Pferdscheiße zahlen.)

Ein Nachbar heizt eine 1:1 Mischung aus Hackut & Micantus... Das geht gut.

User Bild
richard.k(p6614) antwortet um 26-01-2020 19:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
StrohHeupellets Verheizen
Noch mehr zahlens für Alpaka Scheisse.

User Bild
Century antwortet um 26-01-2020 20:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
StrohHeupellets Verheizen
Der Premos braucht aber extrem viel Leistung, 500PS für läppische 5to Stundenleistung ist viel.

Du kannst bei einer stationären Anlage mit einem 250PS E-Motor locker 10 Tonnen pressen.


User Bild
theberni856 antwortet um 26-01-2020 20:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
StrohHeupellets Verheizen
Ich hab sowas schon mit meiner eigenen Pelletsmaschine gemacht. Auch schon live getestet. Gibt einiges mehr Asche als wie Holzpellets. Weiters weiß ich dass das Material vom Kessel Edelstahl sein sollte. Fängt sonst zu Rosten an. Ich suche diverse Mittel um Asche, Schlacke und Chlorid zu minimieren.
LG

User Bild
little antwortet um 27-01-2020 05:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
StrohHeupellets Verheizen
Die Krone Pelletspresse, wurde auch glaub ich gemacht um Rohfaser (Stroh, Heu) in Schweinegerechte Form zu bringen. Damit man sie besser untermischen kann, und als Einstreu für Pferde, und nicht um Pellets für Heizzwecke zu produzieren.
little

User Bild
mittermuehl antwortet um 27-01-2020 14:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
StrohHeupellets Verheizen
@hubhel Das Pressgut muß Restwasser haben oder befeuchtet werden. Sonst wird das immer zu heiß. Es klebt auch nicht so gut zusammen wenn es ganz trocken ist. Kommt nach den pressen eh warm raus und ist gleich wieder trocken.

User Bild
mittermuehl antwortet um 27-01-2020 14:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
StrohHeupellets Verheizen
Genau ... weil sonst hast nicht Wasserdampf sondern eine Lagerfeuer...

User Bild
Ferdi 197 antwortet um 28-01-2020 21:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
StrohHeupellets Verheizen
Könntest mal bei der Fa. Hargassner in OÖ anfragen, die haben verschiedene Praxisversuche mit Strohbrennmaterial - auch gestopelt in 5cm schon durchgeführt.

Vielleicht haben die dazu auch schon einen passenden Hackgutkessel der dieses Material auch kann.

User Bild
richard.k(p6614) antwortet um 29-01-2020 06:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
StrohHeupellets Verheizen
Vielleicht trauen sie sich jetzt drüber, vor circa 10 Jahren kam eine Absage.



User Bild
gbgb antwortet um 29-01-2020 19:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
StrohHeupellets Verheizen
Guten Abend!

Ich würde eine Strohheizung, wenn es gut funktionieren würde, auch verlockend finden.

Das Stroh liegt so schön aufnahmebereit am Feld und könnte auch nur zu herkömmlichen Kleinballen gepresst werden.
Jeden Tag ein paar Ballen händisch nachlegen, das ginge auch.

Aber durchgesetzt hat sich Stroh verheizen, eben wegen den Verbrennungseigenschaften, bis heute nicht.

Freundliche Grüße

User Bild
mittermuehl antwortet um 30-01-2020 09:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
StrohHeupellets Verheizen
Pellet heizen macht nur dort Sinn wo das Material größere Transportwege zurück legen muß weil man das Heizmaterial NICHT selber hat. Das pelletieren ist ja ein gewaltiger Aufwand der viel Energie braucht. Die t Pellet kostet mich das doppelt von Scheitholz5. Da ich keinen vernünftigen Wald habe leiste ich mit ein Pelletlager für Notfälle und heize 95% Stückgut. Als Handeslware machen Pellet Sinn. Aber die wenigsten Kessel kommen mit Stoh-Pellet zurecht. Heu ist beim verbrennen noch schlimmer als Stroh. Ab alles mal probiert. Und mittlerweile wissen wir alle das Stroh besser im Kompostkreislauf bleibt.

Ein Nachbar macht für sich eine Hackgutmischung Holz/Miscantus. Das geht gut.

User Bild
kana antwortet um 02-02-2020 10:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
StrohHeupellets Verheizen
Heizen auch Stroh Pellet seit einigen Jahren obwohl wir eine Hackgut Anlage haben da wir einen Nachrüstbrenner eingebaut haben wo wir alle arten von Erneuerbaren Pellet verheizen genauso Abfall Getreide usw. den es gibt nichts was man Rieselfähig machen kann um zu Verheizen zu können ohne das man Probleme bekommt. Und wir schon immer Schauen wo wir noch Günstiger das Brenn Material herbekommen und mit dem Sparen wir immer mehr u. es bleibt immer mehr übrig wo andere nur immer Teurer ihre Heizkosten steigern kana

User Bild
kana antwortet um 02-02-2020 11:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
StrohHeupellets Verheizen
richard.k(p6614
Diese sachen werden nicht erst jetzt Verbrannt sondern schon seit 25 Jahren in Niederösterreich diese Anlagen sind auch zu besichtigen nur es will jeder was machen aber zu den Tagungen will keiner kommen wo diese Anlagen schon über 25 Jahren gezeigt werten und der Energie verbrauch in diesen Objekt ist so groß wie 100 Objekte verbrauchen


User Bild
zehentacker antwortet um 02-02-2020 18:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
StrohHeupellets Verheizen
In Tulln werden Versuche mit sehr vielen Bio Heizmaterialien und Öfen gemacht. Näheres sollte die Landwirtschaftskammer Tulln wissen.

User Bild
Biokollega antwortet um 02-02-2020 19:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
StrohHeupellets Verheizen
ja, ich hab Erfahrung damit!
hab einen Reka Heizkessel (HKRST 20) seit 2001, mit dem ich üblicherweise Getreideausputz verheize. Funktioniert bisher problemlos.
in der Anfangsphase hab ich auch Strohpellets und Luzernepellets versucht zu verheizen - weil es mich interessiert hat.
Das Material war von der Fex in Neusiedl/Zaya - gibt es heut nicht mehr.
Strohpellets war überhaupt kein Problem.
die Luzernepellets waren der Wahnsinn. Sind zwar verbrannt, aber haben Schlacke ohne Ende produziert. Das waren Felsen die als ganzes einen Kübel von Malerfarbe auf einmal gefüllt haben.
Ich muß dazu sagen daß die Luzernepellets max. ca. 300 Liter im Behälter waren. DAs war von einer Pressung für Pferdefutter das damals der Auftraggeber dann nicht abgeholt hat. Ich hab da die kaputten Sacke gegen ein Trinkgeld entsorgt.
Fazit: bei Stroh hab ich keine Bedenken, bei Heu würde ich sagen es ist eine Frage des Eiweißgehaltes.
Was für mich da noch zu bedenken ist, ist die Frage der Kosten für die Pelletierung. Die Strohpellets waren damals ungefähr genau so teuer wie Holzpellets.
Wennst an einem Reka Kessel Interesse hast, kannst dich ja melden. 0664 8599578

User Bild
kana antwortet um 03-02-2020 09:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
StrohHeupellets Verheizen
Biokollega
Bei Heu Pellet ist einiges zu beachten nur wenn die Futter Heu Pellet nimmst dann bekommst du die Schlacke zusammen es henkt wie du selbst sag’s vom Eiweiß ab nur den Eiweiß gehallt bringst du weck wenn du anders Arbeitest die Blätter müßen weck es wird überall nur die Faser benötigt wenn man ein wenig nachdenkt ist es logisch


Bewerten Sie jetzt: StrohHeupellets Verheizen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;610706





Landwirt.com Händler Landwirt.com User