Lindner Geotrac 65 Kupplung

Antworten: 17
loggo 14-01-2020 20:47 - E-Mail an User
Lindner Geotrac 65 Kupplung
Servus,

Wer hat Lust eine Kupplung von einem 2003er Geotrac 65 zu tauschen?
Oder kennt wer einen der das machen will und kann? Raum Salzburg Innergebirg oder Nähe wäre gut.

Der Traktor hat gerade mal 3000h und es wäre bereits die 3. Kupplung... (viel Frontladerbetrieb)
Wobei beim 2. Wechsel nur die Reibscheibe getauscht wurde.
Jetzt gehört die ganze Kupplung gemacht weil die Zapfwelle nicht mehr trennt.

Danke und beste Grüße!

Lenz


hubhel antwortet um 15-01-2020 04:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 65 Kupplung
Vorweg, ich hab keine Lust :-(
Ich schreib jetzt nichts, als leidgeprüfter Geo Besitzer, denn alle behaupten dass ist nicht wahr bei den Geos :-(

Wurde bei den ersten beiden Rep schon auf organisch umgestellt ?
Sonst wirds teuer...

Vielleicht könnte man damit ein Geschäft machen, wenn man für die Geos einen Schnellkupplungssatz entwickelt, damit man neben dem tanken schon mal die Kupplung wechselt..grins

Jetzt dämmerts mir langsam
Der Vorbesitzer von meinem hat Lust geheissen, kein Scherz
Dem ist auch die Lust vergangen...


anton.h(43g37) antwortet um 15-01-2020 07:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 65 Kupplung
Servus Loggo,
das selbe Problem hatte ich bei meinem CASE JX 70 .
bei 800 Std erster Tausch
bei 1700 Std zweiter Tausch
Mein Mechaniker sagt mir das kommt vom Frontlader fahren, vor-rückwärts Umschalten ,
ich müßte ca alle 1000 Std mit dem rechnen.
War bis jetzt der Meinung dass dies nur bei der Billigmarke Case so ist.
Scheinbar nicht.
Gruß Anton



Fleischerzeuger antwortet um 15-01-2020 09:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 65 Kupplung
@anton.h(43g37
Nur weil du einen Billigtraktor hast, heißt das noch lange nicht, dass Case IH eine Billigmarke ist ;)


loggo antwortet um 15-01-2020 11:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 65 Kupplung
Danke für die schnellen Antworten!
Ja leider ist das Problem nicht von der Hand zu weisen...
Die Geos sind abgesehen vom Preis keine echten Lindner mehr: Steyr Getriebe, etc.
Ob schon eine Organische verbaut ist weiß ich nicht, aber ich werde sowieso den ganzen Automaten tauschen (lassen). Teuer wirds sowieso (3-4000?!)...
Für mich steht jedenfalls fest: nie wieder Geotrac mit kleiner Kupplung (=2,7L 3Zyl. Perkins)!!!






hubhel antwortet um 15-01-2020 11:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 65 Kupplung
Es gibt hier viele Beiträge über die Probleme der Geos

Erst kürzlich hat sich sogar hier ein ehemaliger Mitarbeiter dazu geäussert, von wegen Kupplung, der dann allerdings sehr schnell stumm wurde


RT93 antwortet um 15-01-2020 17:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 65 Kupplung
Tagschön!

Wie vor einigen Tagen in dem Thread "Steyr Kompakt 370 - Gänge schwer einlegbar" gepostet.

Das mit dem nicht mehr auskuppeln können kommt mir bekannt vor. Ist mir beim Pflügen so ergangen, fast den Weg übergedreht.
Ursache war dann ein angerosteter Kupplungsautomat der ab einer gewissen Materialtemperatur nicht mehr öffnete, mussten den ganzen Automat tauschen.
Ursache war das die Entlüftungsbohrung nach oben genau in Flucht mit der Frontscheibe war und somit Wasser in die Kupplungsglocke eindrang. Haben die Entlüftungsbohrung dann oben verschlossen und unten frisch gebohrt. Problem war beim Hersteller bereits bekannt und wir bekamen den neuen Automat zu einem sehr kulanten Preis trotz dessen das der Traktor schon über 10 Jahre alt und gut 5 tsd Stunden oben hatte.

Eben auch schleichend das die Gänge schwerer reingehen usw. Tatsächlich bemerkt das gröber was los ist hab ich aber erst beim Pflügen weil die Kupplung eben gar nicht mehr getrennt werden konnte. Ich führe das auf die höhere Erwärmung der Bauteile infolge der höheren Beanspruchung die der Traktor sonst nicht hat zurück. Im kalten Zustand war davon nämlich gar nix zu merken erst immer wenn er ein bisschen warm war. Wie ich dort am Acker gestanden bin hab ich eigentlich auch nur eine halbe Stunde gewartet und dann gings zumindest zum heimfahren und den Traktor zum Mechaniker überstellen.

Traktor ist ein Geotrac 100, is mir klar das das mit dem genannten Steyr nix am Hut hat aber passt doch zum Thema. Kupplungsbetätigung ist bei dem Fabrikat übrigens hydraulisch. Da ist auch schon mal der Geberzylinder undicht geworden und in Folge Stillstand, bzw. an Ort und Stelle stehen lassen.


Wenn die Mühle auseinandergezogen ist, überprüfe die Position des Entlüftungsloches und ob der Automat rostig ist. Wenn es so wie bei mir war, hast du vielleicht die Möglichkeit auf Kulanz direkt über Lindner den Automaten zu sehr günstigen Konditionen zu beziehen. Der Vorbesitzer meines Geo 100 hat auch 2x die Belagsscheibe getauscht in 5000h.
PS: Wir sind jetzt seither ca. 1300h gefahren, und haben damals auch auf den organischen Belag auf Anraten des Mechanikers gewechselt.

Hoffe vielleicht dem einen oder anderen mit dieser Info gedient zu haben.

BG
Thomas


loggo antwortet um 15-01-2020 18:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 65 Kupplung
Danke, solche Erfahrungen bringen immer was!
Werde beim Tausch darauf achten.

Bei mir lässt sich allerdings nur die Zapfwellenkupplung nicht mehr ausrücken.
Daher tippe ich auf ein defektes Zapfwellen-Ausrucklager (Widerstand am Hebel wäre vorhanden)
Auch ein Nachstellen hat nichts gebracht.

Die Fahrkupplung ist mittlerweile auch recht ruppig und schlecht zu dosieren.
Darum denke ich, dass es am besten sein wird den ganzen Automaten zu erneuern.
Mal sehen wenn ich die Teile in der Hand habe...

Der Motor verliert auch einiges an Öl und das Schalten von Vor- auf Rückwärts verlangt nach kundiger Hand bzw. absolutem Standgas, da die Synchronringe vermutlich platt sind...


hubhel antwortet um 15-01-2020 20:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 65 Kupplung
@loggo
Hab die PN geschickt, von meinem Kupplungsfuzzi

Dann hat es dir die Tellerfedern gekillt, für die ZWK
Wie lange hast du den ZWK gezogen ?


loggo antwortet um 15-01-2020 21:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 65 Kupplung
Ich selber immer nur zum Einlegen der Zapfwellengeschwindigkeit und dann zum Weglassen der Geräte - also ein paar Sekunden. Weiß schon, darf man nicht zu lange gezogen halten...
Ich selber bin mit dem Traktor wenig im Zapfwellenbetrieb gefahren, meist andere...
Ich bin eher der, der das ganze am Wochenende und im Urlaub wieder repariert.

Hab gerade den Thread "Lindner Geo trac 84ep" gelesen und bin nicht mal so überrascht über das Ausmaß des ganzen Übels. Am Limit zu entwickeln und zu bauen hat sich noch nie als gute Idee erwiesen.
Darum hab ich jetzt auch einen 650 SA gekauft und als Dritten haben wir noch einen 350er mit 48Ps. Jetzt darf der 65er nach Reparatur den Hof verlassen. Schade, weil es eigentlich ein netter Bergtraktor für unsere Betriebsgröße gewesen wäre.


FeldererJosef antwortet um 15-01-2020 21:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 65 Kupplung
Hallo loggo.
die Geo 65 haben eine Organische Kupplungsscheibe mit Torrosionsfedern.

Ich vermute dass deine ZW-Kupplungsscheibe verklebt ist (Getriebeöl über Hohlwelle).
wenn dir bei der Handkupplung nichts aufgefallen ist. (Kupplungsweg)
wenn der Automat nicht blau oder eingeschliffen ist würde ich nur die 2 Kupplungsscheiben wechseln.

@hubel
stumm trifft zu (krankheitsbedingt ;-()



loggo antwortet um 15-01-2020 21:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 65 Kupplung
@FeldererJosef
D.h., dass Getriebeöl zur Kupplung hin ausgetreten ist?
Dann wird das wohl auch neu abgedichtet werden müssen, oder?
Und weiter würde dann ja ein alleiniges Tauschen der Kupplung nicht alle Mängel abstellen.
Die Hohlwelle muss dann auch raus und gereinigt werden, oder wie? kann die auch verrieben sein?


hubhel antwortet um 15-01-2020 22:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 65 Kupplung
Dann gute Besserung Felderer
Würd mir wünschen, dass du hier mit Tipps und Tricks weitermachst

Aber all diese Defekte unter 3000 Stunden, ist ja nicht normal
Wie kommt da Lindner den Besitzern entgegen ?


3000 Bdst sind bei einem Auto gerade mal 50 - 60 000 km
Den Kübel würde ich öffentlich anzünden, wenn der so Faxen macht, mit so wenigen Kilometern

@loggo
Als Sonneschirmständer taugt er alle mal...grins


ek antwortet um 15-01-2020 22:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 65 Kupplung
"3000 Bdst sind bei einem Auto gerade mal 50 - 60 000 km"

Wennst ein Hutfahrer bist und nur mit dem ersten Gang fährst kommt das hin..

mfg
Ernst Krampert


schellniesel antwortet um 15-01-2020 22:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 65 Kupplung
Manche amerikanische Autos zählen auch BH.

Im Schnitt sind das 1500-2500bh für 100000km.

Ist auch recht simpel festzustellen.

Bei einer dursxhnittsgeschwindigkeit von 60km/h sind’s in etwa 1666bh

Mehr Stadtverkehr und Stau und der Schnitt ist bei 40Km/h = 2500bh

Mfg


hubhel antwortet um 15-01-2020 22:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 65 Kupplung
Ich rechne jetzt nicht nach Formeln um, sondern nach Wertverlust Wartungskosten ect

Und das wären bei euch ja, bei 8000 bdst, die normal jeder Traktor locker macht, etwa 400 000 - 500 000 km bei einem Auto
Das schaffen aber nur max 10 - 15% Autos

Meine Umrechnung ist, denke ich, eben realer, als irgendwelche Labormessmethoden

Vielleicht kann uns das jakob erklären
Bei den MOG´s gibt es ja beides, Bdst und Km
Sollte auch so bei den MB Trac sein


loggo antwortet um 15-01-2020 22:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 65 Kupplung
@FeldererJosef auch von mir gute Besserung!

stimmt schon, da ist man eher bei 150.000 km.

Tut hier allerdings nichts zur Sache - ein Traktor muss den Frontladerbetrieb aushalten und das zumindest so lange wie es dem Kaufpreis (neu) entspricht.
Und hier sind Kupplung, Vorderachse und Fahrstil entscheidend.
Da der Hersteller den Fahrstil nicht großartig beeinflussen kann, muss er Reserven in den Komponenten vorsehen!
Jedenfalls sind 1000h pro Kupplung nicht zu akzeptieren und eindeutig dem Gesamtkonzept anzulasten!


FeldererJosef antwortet um 16-01-2020 20:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 65 Kupplung
Hallo.
Dass die ZW Scheibe verklebt braucht es nicht sehr viel Öl. Wenn man die Scheibe betrachtet und man sieht beim Blech nach der Verzahnung nur einen leichten Ölfilm unbedingt den kleinen WDR in der Hohlwelle tauschen. (den großen natürlich auch).
Zum wechseln der WDR muss man den Rahmenblock ausbauen.
Wenn die Synchron auch def. sind würde ich das Getriebe gleich mitmachen, vom Arbeitsaufwand sicher am günstigsten.

Beachte bei der Montage dass du bei der Verzahnung nicht zufiel Fett auf die Verzahnung schmierst, so ein Fettpotzn ist schon genug dass sich einen neue Kupplungsscheibe verklebet besser wäre ein Kupferspray.





Bewerten Sie jetzt: Lindner Geotrac 65 Kupplung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;609119




Landwirt.com Händler Landwirt.com User