Suzuki- Anhänger ziehen

Antworten: 29
Richard0808 09-01-2020 15:22 - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Hallo, habe die Gelegenheit einen
Suzuki Grand Vitara BJ 2014 mit 60tsd Kilometer, 95kw, Schalter, Diesel zu kaufen.
Möchte ihn als Alltags Auto einsetzen, aber auch Viehanhänger ziehen.
Anhängelast hat der 2000kg nicht berauschend aber genug für meinen Viehanhänger.
Mir gefällt das er eine Untersetzung hat, für das ziehen des Anhängers auf die Alm super.

Hat jemand gute oder schlechte Erfahrungen mit dem Suzuki gemacht?


meki4 antwortet um 09-01-2020 16:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Frag mal einen Suzuki Mechaniker wegen DPF und Motor.
Ich hatte die beiden Vorgängermodelle - für 6 bzw. 9 J. - war zufrieden.
Als ich meinen Verkäufer dann um einen gebrauchten dieser Baureihe fragte, hat er mir abgeraten.
Von dieser Baureihe laufen bei uns auch wenige - von den vorigen waren es mehr.
Wie gesagt - frag einen unabhängigen Suzuki-Mechaniker wegen Problemen.
BG M.


xaver75 antwortet um 09-01-2020 18:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Schwierig, zu was man einem "Premiumnutzer" mit Geld wie Heu raten soll?
Reicht ein Tiguan, Rav4, …. oder sollte man doch zum X3 oder X5 raten? ,-)

Rost wird ab ca. 8 Jahren ein Thema, Verbrauch, da permanenter Allrad, bei viel Kurzstrecken ab 8,5 lt, bei Autobahnfahrt gerne Richtung 12lt, DPF bei viel Kurzstrecken ein Thema, Anhängelast mit 2to leicht ausreichend (kein Leiterrahmen), 1. Reihe viel Platz, 2. Sitzreihe dann kein Fußraum mehr frei, bei Ölwannendichtungswechsel (Renault Motor) Achse ausbauen, 1. Gang etwas lange übersetzt (Kupplung schleifen bei Anfahrt mit schwerem Hänger), ….
Hab seit 5 Jahren einen 2010er, mit derzeit 105000km, mit meist unter 1000kg angehängt, mit 1 GVE fährt man entspannt, 2 GVE möchte ich damit nicht auf die Alm fahren.
Was in ein paar Jahren der Nachfolger wird, keine Ahnung, tendiere eher Richtung Tiguan.

mfg



Richard0808 antwortet um 09-01-2020 18:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Danke für die Beiträge und Erfahrungen.

@xaver75 Tiguan, Rav4, X3, X5 gibt es nicht mit Untersetzung, und Automatik will meine Lebensgefährtin nicht.

Und ja.... nette Anspielung, "Premiumnutzer" und freud mich das du mitliest... aber Autos sind mir recht Egal müssen mich nur von A nach B befördern(in diesem Fall mit Kuh).
Ein Traktor ist ein Arbeitsplatz, und ich will das mein Arbeitsplatz so angenehm wie möglich ist weil ich noch lange bis zur Pension habe und diese auch Gesund genießen will.


schellniesel antwortet um 09-01-2020 20:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
@richard

Lass deine frau einmal eine Automatik fahren... kenne mittlerweile mehr als eine Handvoll Frauen die, die selbe Haltung hatten und nun nie mehr ein Schaltgetriebe fahren wollen.

Autos mit echtem Allrad und Untersetzung werden rar. in verbindung mit einer wandlerautomatik fast nimmer zu finden.
Die susi ist nicht das verkehrteste auto wenn du damit dein auslangen findest.

Mfg


rainer.d(7xr6) antwortet um 10-01-2020 06:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Tja ich hatte auch mal einen, schönes Auto mehr aber auch nicht. Um schwere Hänger zu ziehn eher ungeeignet, wen ja dan nur Untersetzt!!! und ständig Proplme mitn DPF bei kurz strecken......und wohl ich in sehr gepflegt habe entstand Rost an den Radkästen!!! achja und anfangs wie er neu war 3 mal motor oder getriebe Simmering undicht gewesn unter der Garantiezeit. MFG


Richard0808 antwortet um 10-01-2020 06:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
@reiner, welches BJ hatte deiner? War er schon mit Tier5 Motor?

Das mit dem DPF könnte bei mir zum Problem werden, habe sicher viele Kurzstrecken.
Wie lange muss man fahren damit sich der DPF passiv Regenerieren kann?
Weil solche Schalter wie bei Traktoren, um den DPF aktiv zu Regenerieren gibt es bei dem Suzuki nicht...?




schellniesel antwortet um 10-01-2020 07:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
@richard

Wenn du wirklich viele Kurzstrecken fährst ist vl der Diesel die falsche Wahl.

Zwangsregeneration kann man bei pkw nur via Diagnose aktivieren. Dank eu Richtlinie bei neueren Modellen auch nimmer am Stand möglich.

Eine Einleitung einer Regeneration im normalen fahrzyklus ist von vielen Faktoren abhängig.

Betriebstemperatur ist die erste Voraussetzung. Wenn du nach begonnener Regeneration, dann aber nicht konstant genug weiterfährst wird sie abgebrochen und startet erst wieder wenn die Ladung im Filter, durch Staudruck oder differenzdruck Bzw auch rechnerisch ermittelt, an die Regenerationsgrenze kommt.

Heißt ständig abgebrochene Regenerationen sibd auch für den dpf nicht gut.

Eine zwangsregeration dauert in etwa eine halbe bis Dreiviertelstunde.

Im fahrzyklus ist es in etwa 10-20min alle 200-400km.

Mfg


Richard0808 antwortet um 10-01-2020 08:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Danke schellniesel, sehr Informativ

Heißt das jetzt das sehr kurze Strecken von z.b. unter 5min. dem DPF nicht schaden weil er da garnicht anfängt zu Regenerieren?
Jedoch wenn immer Strecken gefahren werden wo der Reinigungsvorgang abgebrochen wird ist dan schlecht oder?


schellniesel antwortet um 10-01-2020 08:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Doch ist fast noch schlimmer weil du im Kaltlauf auch wesentlich mehr Öl mit verbrannt wird, was den partikelfilter ja zusätzlich belastet.

Du musst dir den dpf quasi als Aschkübel vorstellen. Der ist irgendwann voll (regenerierungslast) dann muss er ausgeleert werden. Im Auto heißt das regenerieren! Dann wird das aber nicht einfach hinten rausgelassen wie das viele annehmen sondern eben bei 600grad nochmals abgebrannt. Das alles geht halt nicht ewig weil bei jeder Regeneration Rußpartikel übrig bleiben. Bei normalen Fahrbetrieb ist die Lebenszeit bei 200000-700000km oder 1000000km gibt fzg die nie damit Probleme haben. Andere namhafte Hersteller hingegen gehts oft schon bei 120000km los....

Abgebrochene Regeneration ist als würdest du den vollen Aschkübel immer nur 1/4 ausleeren irgendwann ist aber der untere Rest verprasst so das du es auch nimmer ganz ausleeren kannst ;-)

Mfg


Richard0808 antwortet um 10-01-2020 09:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Ok danke, einen Lichtblick hab ich, die fahrt etwar alle 1-2 Monate zur Versteigerungshalle dauert etwar 30min. 25 davon konstant 100km/h per Tempomat auf der Autobahn(eine Strecke)
Der Rest meiner alltäglichen Strecken wird unter 20min. sein bei etwar 800km im Monat.

Ganz ehrlich ich will keine Benziner kaufen, hab schlechte Erfahrungen damit.
Und mit einem Benziner und Schaltgetriebe Anhäger ziehen, ob die Kupplung das aushält....


schellniesel antwortet um 10-01-2020 09:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Du hast schon recht! Nachteil beim Benziner auch wenn er annähernd gleichem Leistungsdaten hat wie ein Diesel so liegt das Drehmoment erst bei höheren Drehzahlen an was gerade das anfahren mit schweren Anhängern noch schwieriger oder den frühzeitigen Tod der Kupplung bedeutet. Noch dazu meist schwächer dimensioniert als bei einem Diesel, weil mit steigender Drehzahl auch mehr Drehmoment übertragen werden kann, und beim Benziner das Max Drehmoment erst bei wesentlich mehr Drehzahl anliegt.

Benziner in Verbindung mit wandlerautomatik (und
untersetzung) wäre die Alternative.

Mit freundlichen Grüßen


Richard0808 antwortet um 10-01-2020 10:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Genau das sind meine gedanken zum Benziner, und höherer Verbrauch.
Wieso wird bei Autos keine Aktive Regenerierung eingebaut? LKW, Traktoren, Stapler haben das alle...
Vermutlich damit die Werkstatt arbeit hat oder?

Eine Frage hätte ich noch, die Allradschaltung vom Grand Vitara ist 3 Stufig, der normale Betrieb, 4H look und 4L look.
Die Untersetzung ist klar aber was ist mit look gemeint?
Sperrt er da wirklich das Differential der Hinterachse?


schellniesel antwortet um 10-01-2020 10:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Müsste lock heißen :-)

Damit ist im Normalfall nur der längsausgleich gesperrt, in deinem Fall vermutlich gibts gar keinen Ausgleich (permanent Allrad) sondern nur Allrad zuschaltbar oder Allrad zuschaltbar und untersetzt.

Mfg


schellniesel antwortet um 10-01-2020 10:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Wieso im pkw keine Eingriffe gibt ist damit begründet das damit auch ein technischer Laie damit zurecht kommt.

Mfg


Richard0808 antwortet um 10-01-2020 11:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Natürlich lock ja... :-)

Das hab ich jetzt nicht verstanden, ja er hat in normalstellung permanent Allrad, schalte ich auf 4H lock ändert sich nichts oder wie?
Ist das nicht die sperre vom Mitteldifferential


Kenne es vom Stapler in der Firma, der Schalter für das Regenerieren leuchte, wenn Zeit ist Motor abstellen, Schalter drücken, 20min warten fertig. Wenn möglich im Freien sonst richt es in der Halle nach altem Frittierfett :-)
Wennst heutzutage beim Auto die Uhr verstellen willst musst mehr drauf haben:-)


schellniesel antwortet um 10-01-2020 12:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Ok wenn er sonst permanent Allrad hat dann ist 4h lock der längsausgleich (mitteldifferential) gesperrt. Bei 4l lock das selbe Plus untersetzung.

Mfg




Richard0808 antwortet um 10-01-2020 14:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Der Unterschied zwischen permanenten Allrad und Mitteldif. Sperre ist das Drehmoment/Drehzahl an Vorder und Hinterachse gleich verteilt wird oder?

Nur frage ich mich jetzt wie wird den die Kraft beim "normalen" permanenten Allrad vom Suzuki aufgeteit?
Kann es da z.b. sei das ein Vorderrad 80%Kraft erhält und ein Hinterrad nur 20%?


schellniesel antwortet um 10-01-2020 15:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Noch schlimmer... im Härtefall ist mit einem Rad in der Luft Stillstand... ohne bremseneingriff und
Wenn keine achssperren verbaut sind.

Und Insofern nicht ein torrsen mitteldiff (Quattro ursprünglich Lancia)...

Permanent Allrad ist der Straßen Allrad weil man davon ausgehen kann das zumindest 2 Räder traktion übertragen können.

Mfg



Richard0808 antwortet um 10-01-2020 16:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Das schockiert mich jetzt, also ein kompletter billigstdorf Allrad der im Ernstfall nur durch die Mitteldif. Sperre halbwegs brauchbar ist oder....?

Also zum Vergleich.... fahr ich jetzt mit 2 Schneeketten an der Vorderachse mit dem 6er Golf GTI(mein zweitAuto) der ja Vorne eine Dif.sperre hat komme ich sicher weiter als der Suzuki mit 2 Ketten und normalen Allrad....


Aber bei Quattro, Xdrive, 4Motion usw. läuft das schon anders, da wird ja durch Lamellenkupplungen bei jedem Rad die Kraft dort hin übertragen wo sie gebraucht wird(auch 25% pro Rad) oder?







schellniesel antwortet um 10-01-2020 16:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Nein du verstehst das falsch! Du hast beim susuki ein gutes allradsystem!
Und billig sind die lamnelkenkupplungsallrad alla pkw Allrad und Neuzeit suv.
Du kannst ja den längsausgleich sperren!

Und nein 25% zu jedem Rad gibts nur bei 3 klauen sperren ;-)

Die genannten sind je nach Modell zu unterscheiden! Der Name für 4 Rad Antrieb hat sich bei den Herstellern etabliert.

Quattro war mal was gutes ist heute großteils auch nur mehr lanmelkenkupplung billigsdorfer.

Mfg


gbgb antwortet um 10-01-2020 18:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Hallo Richard0808,

mit dem schellniesel hast Du einen guten Berater, der kennt sich bestens aus.

Bei meinem Audi 80 quattro von 1983 war das auch so.
Permanenter Allradantrieb, schaltbare Längsausgleichssperre, schaltbare Hinterachssperre

nichts gesperrt: 1 Rad dreht durch, Auto steht (wie geschrieben im Härtefall)
Längsausgleich gesperrt: 1 Rad vo. und 1 Rad hint. müssen durchdrehen, dass das Auto steht
zusätzlich dann noch Hinterachse gesperrt: 1 Rad vo. und beide Hinterräder müssen durchdrehen, dass man nicht vom Fleck kommt

In der Praxis war aber der zusätzliche Vortrieb durch den permanenten Allradantrieb auf einer Schneefahrbahn auch ohne Sperren schon beachtlich.

Benötigt hätte ich den Allrad eigentlich nicht, die Sperren dann noch weniger.
Eine 360.- Schilling Stempelmarke war auch monatlich fällig, 136 PS waren dazumals nicht wenig.
Man war halt noch jünger, der Schnellfahrer war ich Gott sei Dank aber nie.

Und wenn ich an den schönen, angenehmen und nicht aufdringlichen Fünfzylinder-Klang denke, da komme ich heute noch ins Schwärmen.
Gehalten hat er mehr als 450.000 km.

Freundliche Grüße



iderfdes antwortet um 10-01-2020 18:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man heutzutage noch zum Stillstand kommt, wenn sich nur ein Rad frei dreht. Oder gibts wirklich noch Fahrzeuge ohne ASR?


Richard0808 antwortet um 10-01-2020 18:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
@iderfdes Suzuki Grand Vitara BJ 2014 hat kein ASR :-)

@schellniesel ja da versteh ich wirklich was falsch, wieso ist der permanent Allrad(bei dem im Härtefall sich nur ein Rad drehen kann) besser als moderne Allradsysteme die durch die Lamellenkupplungen die Kraft dort hin schicken können wo sie gebraucht wird....?
Selbst durch das sperren des Mitteldif. sind ja vorne und hinten jeweils nur ein Rad am Zug, modernes Allrad verspricht ja die Kraft ist dort wo sie sein muss oder nicht?(also wenn es sein muss auf allen 4 Rädern gleichzeitig, so würde ich das verstehen)


schellniesel antwortet um 10-01-2020 20:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Ich schreibe ja im Härtefall und warum es dazu nimmer mehr kommt auch!

Du brauchst den längsausgleich damit du Kurven auf befestigtem Untergrund mit guter Haftung fahren kannst.

Hallo Richard! Ich hab dir vorhin nur zwischen Tür und Angel geantwortet. Ich mach’s jz etwas ausführlicher!

Die hinteren Räder fahren ja einen kleineren Radius als die vorderen.

Das gilt auch je Achse das Kurven innere im Vergleich zum kurven äußere.

Dazu brauchen wir einen Ausgleich. Herkömmliche differentiale haben nun mal den Nachteil,einfach gesagt, das sie eben immer mehr Drehzahl zu dem Rad/Achse geben das sich leichter drehen lässt.

Im Prinzip hat dein Vario Triebsatz genau soetwas als Gegenstück zum schwenkhydrostat auf der anderen Seite ist die Hinterachse ;-)

So wie verhindert man das? Entweder man baut Sperren ein. Die schaltbar sind. Wie auch immer....
Gibt ja auch rein mechanische selbstsperrdiffentiale die bei drehzahlunterschieden via reibschreiben bis zu 80% sperren können. Bzw das torsen differential das selbsthemmend ist weil es Schneckenzahnräder als ausgleichszahnräder hat. ( „früher“
Quattro/ entwickelt und im Rennsport eingeführt hat es Lancia schon vor dem Integrale)
Das torsen differential ist ein Drehmoment Ausgleich und eigentlich das non plus ultra für mich!
Den da passiert der drehzahlausgleich unabhängig vom Drehmomentausgleich!
Heißt das hier immer mehr Kraft auf das Rad kommt das mehr Kraft übertragen kann!

Das war die Herangehensweise bevor die Elektronik kam!

Wenn eine Achse nur mit Lamellen allradkupplung zugeschaltet wird hast du sozusagen die 4H lock Schaltung.

Nachteil sind Fahrverhalten in Kurven deshalb wird dieser je nach lenkeinschlag ect auch weniger dazugeschalten.

Also ohne Elektronik ein ziemlich wertloseres allradsystem!

Ein modernes allradsystem mit mittendifferential kann das natürlich auch da man den längsausgleich auch mit lamellenkupplungen die elektrisch angesteuert werden können schalten kann.
Mit esp haben sich die rein mechanischen sperren eher aufgehört weil die esp Funktion so nicht mehr gegeben ist.

Auch deshalb ist Heutzutage die Bremse aber die Differenzalsperre geworden. Also das Rad das keine Haftung hat wird abgebremst. Bzw wenn keine mech sperren verbaut sind müssen die nicht elektrisch und via Modul schaltbar sein, um die ESP Funktion aufrecht zu halten!

Ist halt billiger weil die Komponenten dafür ja das ABS bereithält.

Hoffe dir is jz nicht schwindelig geworden :-)

Würde es dir ja gerne aufzeichnen und vor Ort erklären. Wäre einfacher, hoffe es ist trotzdem verständlich;-)

Bezweifle aber das der Grand vitara kein ASR esp oder abs hat ;-)

Mit freundlichen Grüßen


Richard0808 antwortet um 10-01-2020 20:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Erstmal danke schellniesel für deine hilfe, es sind hier e viel zu selten wertvolle Beiträgen bei denen man was lernen kan.... ich werd deinen letzten Beitrag noch 1-2mal durchlesen müssen bis ich das verstehe....hab aber heute keine Zeit mehr sonst meld ich mich e wieder :-)


iderfdes antwortet um 14-01-2020 18:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Also alle Vitaras, die ich jetzt auf die Schnelle bei Willhaben gefunden hab von Bj. 2012 bis 2014 hatten schon ASR.
Wenn die nicht ganz viel schwindeln bei den Anzeigen :-)


Richard0808 antwortet um 14-01-2020 18:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
@iderfdes du hast recht, hat er auch.
Hab mich da verschaut, mein fehler.

Ist schon gekauft, Sonntag geholt nähe Gmunden :-)


xaver75 antwortet um 14-01-2020 19:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Viel Glück, Leidensgenosse.
Zum Fahrn ist er ja eh ganz geil, aber ………….. ,-)

mfg


Richard0808 antwortet um 14-01-2020 19:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suzuki- Anhänger ziehen
Mal schaun, meine Mutter hatt einen BJ 2011, mit 115tsd km. Bis auf Service war noch nichts, Rostbehandlung bei den Kotflügel hinten wurde schon mal gemacht.


Bewerten Sie jetzt: Suzuki- Anhänger ziehen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;608363




Landwirt.com Händler Landwirt.com User