Antworten: 26
johann.s(qtp190) 14-12-2019 18:52 - E-Mail an User
Brantner
Ich würde mir keinenen Brantner-Kipper mehr kaufen.
Ich habe 4 Kipper die teilweise über 30 Jahre alt sind und einen Branter 18 Tonnen-Kipper der 4 Jahre alt ist.
Mit den alten Kippern habe ich keine Probleme dafür gibt es immer wieder Probleme mit meinem Branter-Kipper.

Die Fa. Brantner ignoriert alle Probleme unmittelbar nach ablauf der Garantie. Solche Firmen sollte man meiden.

Ran09



FloW4 antwortet um 14-12-2019 19:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
Kannst uns du deine Probleme genauer erläutern?
Hab selber einen 18050 XXL Bj. 2001
Könnte bis auf die Reifen nichts schlechtes sagen.
Transportiere ca 300t im Jahr, Getreide und Kartoffeln.



Martin456 antwortet um 14-12-2019 19:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
Habe auch seit 2 Jahren 14045XXL
Könnte echt nichts negatives sagen
0 Probleme



Walter86 antwortet um 15-12-2019 07:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
Habe auch 2 Stück. Den 13045 XXL habe ich ordentlich überladen und dadurch verzogen. Kipper wurde von Brandner abgeholt, gerichtet und wieder zugestellt. Einfach TOP!


Franz21 antwortet um 15-12-2019 08:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
Hallo. Fahren nur Brandner und sind voll zufrieden, hatten aber auch noch keine Mängel. Bei Ersatzteilen wie Bremsbeläge sehr guter Service!


meki4 antwortet um 15-12-2019 08:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
Also meine Brantner und Fuhrmann Kipper sind zwischen 35 und 55 J. alt und eigentlich unkaputtbar. Auch vom Lack sind sie noch schöner als einer mit 10 Jahren.
Aber das hat Hr. Brantner selber gesagt bei einer Betriebsbesichtigung, das die Lackierung mit den gestzlichen Auflagen ein Problem wurde. Darum haben sie ja auf das neue Tauchsystem umgestellt.
Wäre interessant, wie da die praktischen Erfahrungen sind, ob das auch wirkich so gut ist, wie beworben.
Viel Ärger machen sicher die Erstausstattungen mit runderneuerten Reifen bei den größeren Kippern, deswegen stellten einige Hersteller schon auf Neureifen um.
BG M.


hubhel antwortet um 15-12-2019 09:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
@walter
Was hat das gekostet ?

Habe einen Schwarzmüller aus 1958, kein Scherz, ein Luftkipper
Die Qualität ist nicht umzubringen


hubhel antwortet um 15-12-2019 09:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
Ein neuer Kipper mit runderneuerten Reifen ist eine Frechheit
Von den Billigachsen und Bremsen rede ich gar nicht
25 km/h serienmäßig, im Gewerbe würde niemand so etwas kaufen, max als Scheibtruhe



 


Walter86 antwortet um 15-12-2019 10:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
@hubhel
Es war kostenlos aber nicht umsonst.


Martin456 antwortet um 15-12-2019 19:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
Meiner Meinung nach sollte ab 40/kmh ABS Pflicht sein
Sowohl Traktoren als auch Anhänger
Wennst einmal am Traktor einen Lkw Hänger dran hast willst nichts anderes bzw merkt man große Unterschiede zu den Kipper Billigbremsen


hubhel antwortet um 15-12-2019 19:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
@martin
Im Moment gibt es keinen Traktorhersteller, der für die Zugmaschine ABS verwendet
Meist nur aufgebaut für Anhänger und die auch nur von einem Hersteller JCB


pluto. antwortet um 15-12-2019 19:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
@hubhel Und wie ist dann das mit/bei NH oder Fendt?


Peter1545 antwortet um 15-12-2019 19:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
Ich hab mir vor 2 Jahren einen fast neuen Brantner 18tonner ausgeliehen und am Feld abgestellt, da waren nach ein paar h die Druckluftbehälter leer, das hat mich schwer enttäuscht! das kenne ich nicht mal von den billigen Polenkippern.
@Martin: Wofür soll man mit 50km/h ABS brauchen? Das wichtigste ist das die Bremsen und der ALB Regler richtig eingestellt sind, damit Traktor und Anhänger sich selber bremsen und nicht gegenseitig!


hubhel antwortet um 15-12-2019 23:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
@pluto
NH denke ich nicht, da in diesem Preissegment so eine Ausführung zu teuer wäre
Fendt, hat es nur in der 900er Serie, lese ich gerade, NICHT für Ottonormalverbraucher
Aber beim Preis vom Fendt sollte auch ein Fahrer für 10 000 Std inkludiert sein :-(

Lasse mich aber gerne eines besseren belehren ;-)

Mir würde reichen, wenn DL vom Gesetz Vorschrift wäre ( damit verdienen sich Hersteller und Zulieferer ein nettes Sümmchen da nur als extra ), damit der Hydraulikbremsschrott endlich weg kommt mit seinen x verschiedenen Systemen

Einleiter DL wollen sie verbieten, besser als gar keine, aber die meisten fahren gleich ohne Bremse, typisch EU Bürokratentrottelei

Damit würden auch die E-Teil Preise für DL Komponenten sinken, da bisher nur kleine, speziell für Traktoren angefertige Serien sauteuer sind, wenn etwas defekt ist
Bei LKW kosten die Teile Peanuts


fgh antwortet um 16-12-2019 08:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
Habe zwei TA10041er (2004 und 2014) und bin sehr zufrieden. Lackprobleme habe ich bei keinem der zwei und der 2014er ist schon ein ACC beschichteter.


Peter1545 antwortet um 16-12-2019 08:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
@Hubbel: auch wenn es für die Hersteller billiger wird, bezweifle ich dass das weitergegeben wird!

Was bringt die ACC Beschichtung? Wir reden hier von landw. Kippern, welche bestenfalls ein paar 100km im Jahr fahren, viell. 1 gewaschen werden und den ganzen Winter in der Halle stehen.


hubhel antwortet um 16-12-2019 08:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
@peter
Das fürchte ich auch, aber ein Versuch ist es wert, denn der Unterschied ist gewaltig
Traktor Anhängersteuerventil als ET 1300 € bei LKW 250 - 400 €
Aktuell produziert fast ausschliesslich WABCO die Teile für Traktoren
Haldex nur im LKW Bereich



FloW4 antwortet um 16-12-2019 12:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
ACC Beschichtung bringt was, wenn man im Salz auch unterwegs ist.
Bei Stärkekartoffel habe ich normalerweise Liefertermine bis mitte Jänner.
Da sieht man schön den Unterschied zwischen Fuhrmann und Brantner.


yamahafzr antwortet um 16-12-2019 13:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
hubbel sicher wird die DL bremse irgendwann von Gesetz vorgeschrieben werden! Aber wenn ich einen Kipper nur 2 Wochen im Jahr zum Getreide abfahren brauche ,sehe ich bei einer Hydraulischen Bremse die von einen Traktorbremsventil angesteuert wird ,keinen Nachteil! Im Gegenteil bei meiner Hydraulikbremse war noch nie etwas undicht!!


sugus antwortet um 16-12-2019 13:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
Mein brantner ist ein 14045xxl bj 2015 und farbe an unteren wänden blättert ab und wen den hast mit 2 kippzilinder wie ich dan hast zuwenig kippwinkel und dan geht vieles schlecht raus
Würde heute pronar kaufen


Martin456 antwortet um 16-12-2019 19:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
Bei 2 Zylinder gibt es beim Brantner gegen kleinen Aufpreis längere
Ein Händler in der nähe von mir hat mit Pronar wieder aufgehört
Er musste sogar einen retour nehmen wegen schlechter Lackqualität



hubhel antwortet um 16-12-2019 20:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
@yamaha
Ist sicher für manche eine Lösung..Hydraulik
Aber bei richtiger Installation, kostet die auch nicht gerade wenig

Allerdings weiss ich aktuell nicht, wie schnell du damit auf öffentlichen Strassen fahren darfst
Ich mit DL theoretisch 80 km/h und du mit der Hydraulikdingsbumbs ?

Bei uns strafen die Kappelträger extrem, hat erst einen Bekannten erwischt, 25km Gülletanker / LKW ANhänger ohne Zulassung mit fast 50 km/h. War nicht gerade billig der Spaß

@walter
wieviel Brandtner hast du schon gekauft, oder bist du Händler
Keine Firma repariert solche Schäden gratis, die aus falscher Benutzung entstehen.....


richard.k(p6614) antwortet um 17-12-2019 05:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
Wir haben hauptsächlich Stetzl verkauft, hat eigentlich immer gepasst. Danach ein wenig Fuhrmann, aber aufgrund der nicht ausgereiften Geschäftsbeziehung zu wenig Rabatt und somit für den Endkunden zu teuer.

Dann hab ich eine Alternative gesucht und hab mich über Pronar und Molcik nicht drüber getraut. Die schauen aus wie Stetzl aus den 80er Jahren. Runderneuerte Reifen sowieso Standard.

Es ist dann Farmtech geworden, die schauen solide aus und haben mit Hirtenberger auch einen Österreichischen Eigentümer. Im Frühjahr steht die erste Lieferung an, ich bin gespannt.

LG,
Richard Köckeis


mac990 antwortet um 17-12-2019 12:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
Mein Brantner Kipper ist eine Schande. Vier Jahre alt, immer unter Dach, hat noch nie Streusalz gesehen und ist rostig, man möchte es nicht glauben. Transportiert wird damit Scheitholz. Auf der Ladefläche ist der Lack natürlich durch die Ladung beschädigt. Dort setzt der Rost ordentlich an und unterwandert die vielgerühmte ACC Beschichtung. Ich glaube nicht, dass dieser Umstand alleine der ACC Beschichtung geschuldet ist, sondern die Stahlbordwände ihren Namen nicht mehr verdienen. Das sind eher Eisenbordwände. Hauptsache billig produzieren.


Steira antwortet um 17-12-2019 18:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
Hallo,
@Richard Köckeis
Krigst du dann schon den Aktionskipper von Farmtech??

MFG A STEIRA


richard.k(p6614) antwortet um 19-12-2019 06:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
Ja, ich hab 2 bestellt von den TDK 1500 S. Aber weil die stark limitiert sein werden, hat er mir nur einen fix zusagen können und den zweiten nur wenn die Produktion nachkommt.

LG,
Richard Köckeis


fgh antwortet um 19-12-2019 09:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner
Mein 5 Jahre alter Brantner mit ACC ist wie neu ... Scheitholz macht nicht mal nen Rampfer...
Farmtec ist nicht meins... sind schon Unterschiede zum Brantner und zumindest 2014 war kein Preisunterschied vorhanden...


Bewerten Sie jetzt: Brantner
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;605235




Landwirt.com Händler Landwirt.com User