Hackschnitzelheizung

Antworten: 29
Andreas H.4724 08-12-2019 11:16 - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
Hallo hab seit Oktober eine neue Herz 40Kw Hackschnitzlheizung einfach eine Rackete! Abgastemperatur bei voller Leistung 50º, kein Feinstaub, beim Kamin kommt nur mehr Condensat raus! Wirkungsgrad 106%!


dietmar.s(2cz6) antwortet um 08-12-2019 11:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
106% wow also eine echte Energiequelle, erzeugt 6% würd ich gleich zum patent anmelden , lg


Deutz6120 antwortet um 08-12-2019 12:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
Ist das a verarschung ?????



MC122 antwortet um 08-12-2019 12:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
Das heißt wenn ich keine Hackschnitzel mehr habe, kann ich immer noch mit 6% das Haus heizen. Top!


Deutz6120 antwortet um 08-12-2019 12:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
Eine abgastemperatur von 50 Grad geht nicht!!!!


Farmelec antwortet um 08-12-2019 12:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
Na, da sind ja ein paar Heizungsexperten unter uns. Das nennt man Brennwerttechnik. Die Abgastemperatur liegt damit rund 20° über der Rücklauftemperatur. Mit
Niedertemperaturheizung und Pufferspeicher mit guter Auslegung absolut realistische Werte. Bei der Brennwerttechnik wird auch die Kondensationsenergie ausgenützt, daher der Wirkungsgrad>100%.


Andreas H.4724 antwortet um 08-12-2019 13:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
@Deutz6120 schick mir deinen Kontakt und ich schick dir vom Offen di momentanen Abgaswerte in Hand eines Fotos. Derzeit 48º Grad Abgastemperatur!


Andreas H.4724 antwortet um 08-12-2019 13:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
@Deutz6120 schick mir deinen Kontakt und ich schick dir vom Offen di momentanen Abgaswerte in Hand eines Fotos. Derzeit 48º Grad Abgastemperatur!


dietmar.s(2cz6) antwortet um 08-12-2019 13:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
das ist egal welche Namen du hernimmst. Sobald du einen Wirkungsgrad von über 100% angibst, sagst du du erzeugst Energie. Und das ist unter uns gesagt ein geschwanerter Marketing Gag :-)


dietmar.s(2cz6) antwortet um 08-12-2019 13:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
Wirkungsgrad =Nutzenergie/zugeführte Energie


polo001 antwortet um 08-12-2019 16:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
Sicher gibts das! Perpetuum Mobile! ;-)


hubhel antwortet um 08-12-2019 19:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
Ich denke, andreas h ist ein Händler
Jeder Kramer lobt seine Ware

Wenn die Mündungstemperatur des Abgases unter 60 °C fällt, ist der Kamin in nullkommanichts hinüber, aufgrund der extremen Kondeswasserbildung


179781 antwortet um 08-12-2019 20:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
Produktplatzierung nennt man so was. Ein bisserl plump gemacht in dem Fall. Aber der Ersteller rechnet wohl nicht zu unrecht damit, dass es auch Leute gibt die auf solche Schmäh hineinfallen.

Gottfried


Farmelec antwortet um 08-12-2019 20:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
Brennwerttechnik funktioniert natürlich nur mit einem Säurebeständigen Kamin. Die 106% Wirkungsgrad sind natürlich eine theoretische Leistung am Prüfstand. Der Wirkungsgrad ist schließlich vom nachgelagerten Heizsystem sowie vom Brennmaterial abhängig. Habe selbst einen 50kW Hackgutkessel mit Brennwerttechnik in Betrieb, allerdings von einem anderen Österreichischen Hersteller. 98,9% Wirkungsgrad (mehrfach gemessen) im normalen Heizbetrieb sind aber Realität und das ist ja nun wirklich nicht schlecht


dietmar.s(2cz6) antwortet um 08-12-2019 20:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
sogar die 98,9% sind bullshit


Farmelec antwortet um 08-12-2019 21:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
Die 98,9% sind Praxiswerte! Der Rauchfangkehrer glaubt auch immer sein Meßgerät spinnt.


mittermuehl antwortet um 08-12-2019 21:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
Ich sags nicht soo gerne... Da hat Dietmar zu exakt 100% recht. Bei so einen Wirkungsgrad müßten die Abgase kalt sein ..



dietmar.s(2cz6) antwortet um 08-12-2019 21:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
Die Rauchfangkehrer messen übrigens keine Hackschnitzelheizungswirkungsgrade. Also der nächste Bullshit.


179781 antwortet um 08-12-2019 21:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
Wie misst man so was überhaupt? Um realistische Werte zu ermitteln, müsste man die verheizten Hackschnitzel exakt auf ihren Energiegehalt untersuchen und bei der Heizung messen, wie viel von dieser Energie dort ankommt.

Gottfried


dietmar.s(2cz6) antwortet um 08-12-2019 21:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
Die werden schon untersucht . Hab mir das mal in der BLT in W. angeschaut .


Farmelec antwortet um 08-12-2019 21:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
Gemessen wird der Abgasverlust welcher von der Abgastemperatur sowie vom CO2 Gehalt im Abgas abhängign ist. Bei Öl und Gaskesseln ist diese Technik seit vielen Jahren geläufig, bei festen Brennstoffen noch nicht so verbreitet. Zuerst einmal den Horizont erweitern und nicht gleich etwas was man selbst nicht durchschaut als "bullshit" abstempeln.


dietmar.s(2cz6) antwortet um 08-12-2019 21:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
servus Farmelec. Bevor du groß das maul aufreißt. Wir schreiben hier in dem Thread über Hackschnitzelheizung. Der Unterschied von Holz und Öl bzw Methan ist dir klar oder? Wenn du hier Zahlen angibst für eine Ölheizung oder eine Erdgas (Methanheizung) dann ist das eine Themaverfehlung. Am besten wärs du würdest einen neuen Thread eröffnen. Aber schauen wir mal , ´was du noch so auf Lager hast :-) lg



Vollmilch antwortet um 09-12-2019 06:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
Guten Morgen!

Der "feuerungstechnische" Wirkungsgrad bei Heizungen ist nicht dasselbe wie der Wirkungsgrad im physikalischen Sinne.
Dabei wird die latente Wärme (die bei der Kondensation anfällt) nicht berücksichtigt.
Kann die Abgaswärme durch Kondensation des Abgase auch genutzt werden, kann der (momentane) feuerungstechnische Wirkungsgrad über 100 % steigen - auf den Heizwert bezogen.
Auf den BRENNwert bezogen sind maximal 100% möglich.

Im Prospekt (oder auch im Rauchfangkehrerprotokoll) stehen die höheren (auf den Heizwert) bezogenen "Wirkungsgrade", das erhöht die Kundenzufriedenheit.

LG Vollmilch


fgh antwortet um 09-12-2019 07:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
Guten Morgen,
von Herz hört man wirklich nur gutes und ich bin am überlegen mir eine Herz zuzulegen. Dieser Eintrag ist aber wirklich plumb geschrieben... bringt mich von Herz eher weg.
Gehen tut es hier um den Brennwertkessel - dieser wird von Herz wirklich so beworben.
Herzmitarbeiter machen aber mehr Werbung für den Edelstahlkessel und hängen den Wirkungsgrad gar nicht so auf die Fahne.
Laufen tun viele in voller Zufriedenheit.
Bei mir wird's wenn ein normaler - derzeit ist es mir den Aufpreis nicht wert und da die Geräte erst so ca. 2-3 Jahre am Markt sind, gibt es noch keine langfristigen Erfahrungen.


Farmelec antwortet um 09-12-2019 09:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
Am Rauchfangkehrerprotokoll bei einem Kessel ohne Brennwerttechnik steht aber auch der entsprechende Wert und der ist nun einmal niedriger als bei einem vergleichbaren Kessel mit Brennwerttechnik. Also gibt es sehr wohl einen Unterschied. Ich hab auch oben geschrieben, daß es nur theoretisch >100% gibt. Bei meinem Hackgutkessel sind es tatsächlich im Betrieb gemessene 98,9%. Unsere Heizung ist seit 2016 in Betrieb, kenne einige Pellets-Brennwertkessel die auch schon länger laufe. Ich bin hier Markenneutral unterwegs, habe keinen Herz Kessel!! Mir geht es nicht darum zu behaupten mein Kessel hat >100%, sondern aufzuzeigen das mit Brennwerttechnik sehr wohl ein wesentlich höherer Wirkungsgrad möglich ist. lg


mittermuehl antwortet um 09-12-2019 09:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
Das Brennwerttechnik einen höheren Wirkungsgrad hat, stand nie in Frage. Die Nachteile das die Abgase sehr nahe an der Feuerungsstelle zu Boden sinken sind auch bekannt.

Die >100% haben einfach zum Lachen aufgerufen.

Aber der Rauchfangkehrer kann nicht den Wirkunsgrad der Energienutzung messen. Er kann nur die Güte der Verbrennung messen.


dietmar.s(2cz6) antwortet um 09-12-2019 09:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
@Vollmilch
schreib mal die Definiton für den von dir erwähnten "feuerungstechnische" Wirkungsgrad . Prolo ;-)



Vollmilch antwortet um 09-12-2019 11:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
Aus Wikipedia:

"Der feuerungstechnische Wirkungsgrad, der im Schornsteinfegerprotokoll ausgewiesen wird, gibt an, welcher Anteil der in Form von Brennstoff dem Kessel zugeführten Leistung nach Abzug der trockenen (oder auch sensiblen) Abgasverluste übrig bleibt. Von diesem Anteil müsste nun korrekterweise noch der latente Abgasverlust abgezogen werden, der aufgrund der nicht oder nicht vollständig genutzten Kondensationswärme des Abgases entsteht.

Eine vollständige energetische Bewertung von Kesseln kann nur mit Hilfe des Kessel-Nutzungsgrades erfolgen. Der Kessel-Nutzungsgrad ist das Verhältnis aus der in einem bestimmten Zeitraum in Form von Brennstoff zugeführten Energiemenge und der vom Kessel an das nachgeschaltete Heizungsnetz bzw. an den Warmwasserspeicher abgegebenen Nutzenergie. Die Angabe des Kessel-Nutzungsgrades berücksichtigt im Gegensatz zur Kessel-Wirkungsgradangabe auch die im Betrieb anfallenden Bereitschaftwärmeverluste des Kessels, die beispielsweise durch die Abgabe von Strahlungswärme an den Aufstellraum während des Brennerstillstands erfolgen.

Bei Wirkungs- und Nutzungsgradangaben ist stets anzugeben, ob diese sich auf den Heizwert Hi (früher Hu) des eingesetzten Brennstoffes oder auf den Brennwert Hs (früher Ho) beziehen. Um die Wirkungs- und Nutzungsgrade von Kesseln, die mit verschiedenen Brennstoffen betrieben werden, vergleichen zu können, eignen sich lediglich brennwertbezogene Angaben, da nur diese die gesamte im Brennstoff enthaltene Energie nennen. Die theoretisch erreichbaren Wirkungs- und Nutzungsgrade liegen bei Öl-Brennwertkesseln bei 100 %, wenn mit Hs, und 106 %, wenn mit Hi gerechnet wurde. Bei Gas-Brennwertkesseln werden maximal 100 % mit Hs und maximal 111 % mit Hi berechnet erreicht."

LG Vollmilch


dietmar.s(2cz6) antwortet um 09-12-2019 13:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung
danke, sehr nett. Jetzt sind wir bestens informiert .


FXST antwortet um 09-12-2019 18:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung

Andreas H.4724 schreibt: Hallo hab seit Oktober eine neue Herz 40Kw Hackschnitzlheizung einfach eine Rackete!

Hoffentlich startet sie nicht die “Rackete“ bei dem Wirkungsgrad….;-)



Bewerten Sie jetzt: Hackschnitzelheizung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;604743




Landwirt.com Händler Landwirt.com User