Antworten: 10
JD6810 03-12-2019 06:31 - E-Mail an User
Horsch Sprinter!
Hallo!
Wer hat Erfahrungen mit einem Horsch Sprinter?


JD6810 antwortet um 03-12-2019 20:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Horsch Sprinter!
Niemand Erfahrungen mit einem Horsch Sprinter???


matl99 antwortet um 03-12-2019 22:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Horsch Sprinter!
Hallo, ich habe mir das Produktvideo der Firma Horsch angesehen, wo willst du so eine Monstersämaschine in Österreich einsetzen?



JD6810 antwortet um 04-12-2019 12:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Horsch Sprinter!
Hallo!
Im Osten Österreichs (Weinviertel)......


rapid75 antwortet um 04-12-2019 18:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Horsch Sprinter!
Was meint matl99 mit "Monstersämaschine"? Horsch Sprinter gibt es ab 3m Arbeitsbreite, sind von den Abmessungen etwa mit der Pronto und anderen Universaldrillmaschinen zu vergleichen, von welchen in Österreich mittlerweile hunderte Maschinen laufen.


matl99 antwortet um 04-12-2019 18:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Horsch Sprinter!
@rapid75

Auf YouTube gibt's von der Firma Horsch Promotion-Videos, Arbeitsbreiten so ab ca. 15 Meter!

Für Betriebe z.B. in der Ukraine, Kasachstan oder Australien!


JD6810 antwortet um 05-12-2019 12:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Horsch Sprinter!
Hallo rapid75!
Kennst du vielleicht jemanden der einen Sprinter hat?


rapid75 antwortet um 06-12-2019 18:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Horsch Sprinter!
Nein, leider nicht. Wir hatten uns einmal für den Vorgänger des Sprinter, den Horsch Airseeder, interessiert, haben uns eine Maschine bei einem Landwirt im Einsatz angesehen. Sind dann Gott sei Dank von dieser Idee wieder abgekommen. Die Kornablage (Sätiefe) dieser Maschine oder andersartigen Zinkensämaschinen kann meiner Meinung nach nie so genau sein, wie bei einer Scheibenscharsämaschine mit halbwegs ordentlichem Schardruck. Vor allem bei Feinsämereien wie z.B. Raps oder Luzerne sicher nicht unwichtig. Wenn du wissen willst wo oder ob eine solche Maschine in Österreich läuft, am besten denn Willi Hochrather anrufen, der verkauft schon seit Jahrzehnten Horsch-Geräte, er gibt dir sicher Auskunft. Was würdest du mit der Maschine säen?


JD6230 antwortet um 06-12-2019 23:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Horsch Sprinter!
Das mit der kornablage wird meiner Meinung nach etwas überschätzt. Wir säen alles mit einer kverneland tineseeder zinkenscharsämaschine.
Und da meine ich wirklich alles: Getreide, Bohnen, Raps, Mohn (pilliert), öllein, zwischenfrucht ( phazelia, Klee, Rettich, mungo,....)

Die Vorteile sind:
* 1600 kg leergewicht für 4m arbeitsbreite,
* Stroh wird aus dem saathorizont rausgeworfen und oben auf abgelegt (Bei uns bleibt das ganze Stroh am feld),
* 8-9 kmh... enorme flächenleistung
* 100 ps sind ausreichend


rapid75 antwortet um 08-12-2019 08:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Horsch Sprinter!
Aus deiner Sicht also die perfekte Sämaschine ohne Nachteile?


JD6230 antwortet um 08-12-2019 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Horsch Sprinter!
Nachdem wir kein vorwerkzeug haben, ist eine exakte Vorbereitung notwendig (ev eine zusätzliche grubberüberfahrt). Andruckrollen haben wir auch nicht, könnten wir aber ev einmal alle 2 Jahre brauchen. Es sei denn es wird trockener (Klimaerwärmung)

Was mich an den ganzen kreiseleggen-sämaschinenkombis stört ist das enorme Gewicht. Somit ist ein enormes frontgewicht notwendig (1000-1600 kg), säkombi (2500-3000 kg), Saatgut (1000 kg) .... Da sind wir gleich mal bei 5 Tonnen. Also brauchen wir einem traktor mit 200 ps aufwärts um legal vom Hof zum feld zu gelangen

Ausserdem: was wurde vorher falsch gemacht, dass man 200 ps+ und kreiselegge benötigt um den Boden "klein" zu kriegen?


Bewerten Sie jetzt: Horsch Sprinter!
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;604314




Landwirt.com Händler Landwirt.com User