Antworten: 6
User Bild
starzinger 24-11-2019 10:03 - E-Mail an User
Exportstopp
Hallo Leute,
habe ich in der Kronenzeitung vom 23.11.2019
doch glatt gelesen das die Firma Wiesbauer einen Exportstopp für Schweinefleisch möchte.
Was sagt Ihr dazu?
Habe mir noch schnell die Bilanz der Firma angesehen, in der Gewinn und Verlustrechnung ist für das Jahr 2018 ein Gewinn von 1 362 064,95 Euronen verbucht!


User Bild
Juglans antwortet um 24-11-2019 10:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Exportstopp
Typisch Industrie: Solange sie vom freien Markt profitieren ist er Ihnen recht. Wenn er Ihnen was kostet soll er verboten werden. Partner sehen anders aus.
mfg

User Bild
dietmar.s(2cz6) antwortet um 24-11-2019 10:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Exportstopp
Die Firma Wiesbauer könnte doch einfach langfristige Verträge mit ihren Lieferanten abschließen. Das ganze ist eher eine Frage der Vertragsgestaltung. Vielleicht dachte man bisher man hat das nicht nötig weil man sowieso am längeren Ast sitzt.

User Bild
textad4091 antwortet um 24-11-2019 11:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Exportstopp
Ich sehe das ähnlich wie Juglans- Man stelle sich beispielsweise vor, in Österreich würde sich eine neue, große Lebensmittelkette breit machen, und Spar & Co evtl. Marktanteile nehmen. Da würde auch sofort ein Aufschrei kommen ...

Oooooder aber Wiesbauer (als Verarbeiter?) denkt sich, dass die Exportzahlen insgesamt nicht ganz mit der inländischen Produktion zusammenpassen, und springt vorzeitig auf einen gesellschaftlichen Forderungszug auf ("Wieso sollen Lebendschweine zu uns her importiert, verarbeitet und dann weiter exportiert werden")


User Bild
powerjosl antwortet um 24-11-2019 12:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Exportstopp
Lebendschweine importieren ist meiner Meinung nach der falsche Ansatz.
Ein entsprechender Klimazoll könnte das verhindern!

User Bild
FeSt antwortet um 24-11-2019 12:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Exportstopp
...ned Export-, sondern Importzölle...
...wären angebrachter. ;-)

Seit den China-USA Zöllen und ASP China hat sich die Richtung grundlegend geändert.
China, wo bis zuletzt jedes 2. Schwein der Welt stand, will als Ersatz für die fehlenden Eigenen nur das Schwein mit Deutsch-/Österreichischen Qulitätsstandart und kauft nur in Hälften.
Daher bedient sich die deutsche Fleischindustrie für den Europäsichen Verbrauch und auch um die Zerlege- und Verarbeitungsbänder am Laufen zu erhalten bei den von den Chinesen liegengelassenen Amerikansichen.

@ASP
Zitat Tierarzt: "Es stellt sich nicht die Frage, ob wir sie bekommen, sondern nur wann."

User Bild
powerjosl antwortet um 24-11-2019 12:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Exportstopp
Schweinefleisch aus Amerika----nein danke!

Bewerten Sie jetzt: Exportstopp
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;603242





Diskussionsforum



Landwirt.com Händler Landwirt.com User