Unkrautbekämpfung im Herbst

Antworten: 12
Steyrdiesel 19-10-2019 20:37 - E-Mail an User
Unkrautbekämpfung im Herbst
Hallo zusammen,

ich möchte heuer im Weizen noch im Herbst eine Unkrautbekämpfung durchführen.
Bis wann ist das möglich bzw. sinnvoll?
Ich grubber immer nach Kürbis und säe darauf den Weizen. In den letzten Jahren hatte ich immer Probleme mit der Verunkrautung, die ich Frühjahr nicht mehr richtig in den Griff bekam. (Vor allem Gräser am Rand, aber auch stellenweise andere Unkräuter in mitten der Äcker)
Ich habe den Weizen am 17. Oktober angebaut, ich denke das ich dann um Allerheiligen die Unkrautbekämpfung machen kann.
Normal säe ich auch etwas später so um den 25. Oktober, aber das schöne Wetter hat mir keine Ruhe gelassen.
Wie warm sollte es dafür noch sein um eine ausreichende Wirkung zu haben?


mfg
steyrdiesel


schellniesel antwortet um 19-10-2019 20:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unkrautbekämpfung im Herbst
Wenn du Gräser bekämpfen musst ist der Herbst die richtige Zeit.

Allerdings neben der wüchsigen Witterung ist auch ein feinkrümliges Saatbett Bzw die bodenfeuchte ausschlaggebend.

Ich spiele immer wieder mit dem Gedanken eine Herbizid im Herbst zu fahren . Bisher hab ich sie aber immer ausgelassen.

Weil ein Umstand mir nicht gepasst hätte.

Mfg


yamahafzr antwortet um 19-10-2019 21:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unkrautbekämpfung im Herbst
Möchte auch heuer das erste mal eine Unkrautbekämpfung bei Triticale im Herbst durchführen. Die Mittel im Herbst sind aus einer anderen Wirkstoff - Gruppe als die Mittel die im Frühjahr verwendet werden!



Aequitas antwortet um 20-10-2019 08:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unkrautbekämpfung im Herbst
Nachteile:

Bei Hanglagen mit Fahrt in Falllinie wäre halt der Nachteil mit möglicher Erosion (Schneeschmelze, Starkregen). Zudem gibts Unkräuter die im Herbst nicht erfasst werden können.
Im Frühjahr geht oft eine Unkrautbekämpfung mit CCC in einen Arbeitsgang.


Vorteile: Verschiedene Wirkstoffgruppen, weniger Resistenzen. Im Frühjahr spielt oft das Wetter nicht so mit.




Vollmilch antwortet um 20-10-2019 08:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unkrautbekämpfung im Herbst
Guten Morgen!

In Wintergerste fahren wir seit einigen Jahren im Herbst. Anfangs mit Trinity, da muss die Behandlung bis zum 30. Oktober abgeschlossen sein.
Im Vorjahr haben wir Pontos auch im Winterweizen eingesetzt.

Nachbehandlungen waren bei uns noch nicht nötig.
Bis auf die eventuell notwendige Getreidehähnchenbekämpfung im Weizen, ist das der ganze Pflanzenschutz den wir durchführen.

LG Vollmilch


FeSt antwortet um 20-10-2019 09:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unkrautbekämpfung im Herbst
@eventuell notwendige Getreidehähnchenbekämpfung im Weizen

Wie beim Gelbrost unter anderem, befallen Getreidehähnchen nur Blätter, wenn es im N/K Verhältnis an K mangelt laut Bergmann.


Vollmilch antwortet um 20-10-2019 10:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unkrautbekämpfung im Herbst
... kann sein. Demnach dürfte das N/K - Verhältnis stark vom Gebiet (wenig vom Boden) und Witterung abhängig sein.
In unserer Gegend tritt es praktisch jährlich auf, manchmal früher, manchmal später. Unabhängig von Betrieb und Düngung.
Im Vorjahr konnte ich erstmals seit 25 Jahren auf eine Getreidehähnchenbekämpfung verzichten.

LG Vollmilch


Steyrdiesel antwortet um 20-10-2019 10:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unkrautbekämpfung im Herbst
Ich wollte in den letzten Jahren auch schon im Herbst fahren, allerdings war es da meist um den 10. November und ich dachte mir es ist zu spät.
Mit den Problemen dann im Frühjahr habe ich mir geschworen heuer im Herbst das Unkraut zu bekämpfen.
Jetzt habe ich auch einige Tage früher gesäet, obwohl ich sonst von zu frühem Anbau nichts halte.
Als Mittel habe ich Viper Compact ins Auge gefasst.
Gegend ist übrigens die Weststeiermark.


fkn antwortet um 20-10-2019 10:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unkrautbekämpfung im Herbst
Habe eine Frage
Warum muss mit Trinity die Behandlung zum 30 Oktober abgeschlossen sein, und wie warst du zufrieden

LG fkn


FeSt antwortet um 20-10-2019 11:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unkrautbekämpfung im Herbst
https://ooe.lko.at/media.php?filename=download%3D%2F2019.08.13%2F156567751549194.pdf&rn=Getreide-Herbstherbizide_2019.pdf

@Trinity
Keine Anwendung auf GEDRAINTEN Flächen zwischen 1.11. und 15.3.

@AFU- & Windhalmresistenzen (!)
Trinity enthält die Wirkstoffe Chlortoluron, ein Harnstoff-Herbizid der HRAC-Ware C2, Diflufenican (HRAC-Gruppe F1) und Pendimethalin (HRAC K1) und verfügt über drei verschiedene Wirkmechanismen. Gegen Chlortoluron können in der örtlichen Windhalm- oder Ackerfuchsschwanzpopulation Resistenzen vorliegen, die durch die Anwendung von Trinity potentiell weiter verstärkt werden könnten.


fkn antwortet um 22-10-2019 11:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unkrautbekämpfung im Herbst
Hallo FeSt

Kann deinen Link nicht öffen, vielleicht kannst du es einfach so schreiben, kennst du ein besseres Mittel. Habe gestern mit Trinity gespritzt

mfg fkn


FeSt antwortet um 22-10-2019 15:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unkrautbekämpfung im Herbst
@fkn
pdf Seite 1


Getreideherbizide für den Herbsteinsatz (Auswahl) 1
 


FeSt antwortet um 22-10-2019 15:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unkrautbekämpfung im Herbst
@fkn
pdf Seite 2


Getreideherbizide für den Herbsteinsatz (Auswahl) 2
 


Bewerten Sie jetzt: Unkrautbekämpfung im Herbst
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;600535




Landwirt.com Händler Landwirt.com User