Aebi CC36 vs Aebi CC110

Antworten: 12
andreas.g(g9a83) 10-09-2019 09:53 - E-Mail an User
Aebi CC36 vs Aebi CC110
Schönen Vormittag,

ein letztes Mal melde ich mich noch bezüglich Motormähern.
So meine Entscheidung geht liegt nun zwischen dem CC110 und dem CC36.
Argumente für CC36: Parkbremse, zusätzliche Hebellenkung, 2 Ps Motorleistung, geringer Arbeitsbreite.
Argumente für CC110: Spare mir € 3.000,-.
Ich brauche ehrlichgesagt den Mäher nur für das Ausmähen und für ein paar Steilflächen und Alm.
Ich brauche auch keine Zusatzgeräte der Balken von 1,75 m würde mir reichen, vieleicht einen Heuschieber noch wäre fein.
Was sagt ihr zu den Maschinen, ist der CC110 nur ein viel zu schwach Motoriesiertes "Graffl" oder taugt der was.

Liebe Grüße
Andi



richard.w(7n417) antwortet um 10-09-2019 11:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aebi CC36 vs Aebi CC110
Bei der Auswahl bin ich auf jeden Fall für den CC36. Rentieren tut sich die Maschine selten, normalerweise brauchst aber nur eine in deinem ganzen Leben, da verteilen sich die 3000 auf ein paar Jährchen.

Im Prospekt musst ein wenig zwischen den Zeilen lesen. Der CC110 hat zb bei Fingermähbalken Breite min. / max. die 175 cm als Maximalwert angegeben. Dh im echt steilen Gelände würde ich 160 oder sogar noch schmäler wählen. 175 cm passt super zum CC36, 160 cm wäre zum Ausmähen völlig ausreichend, auch für Felder bis zu 1 Hektar, darüber wirds schon etwas langweilig. Bandrechen, Twister, Alpinrake etc geht bei beiden nicht, Heuschieber ist beim schwereren CC36 sicher auch besser.
Muss zugeben einen CC110 habe ich noch nie gesehen, der CC36 ist mittlerweile weit verbreitet, scheint also vielen zu passen.


michael.h(mdt150) antwortet um 10-09-2019 14:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aebi CC36 vs Aebi CC110
Schon mal einen KÖPPL ATRA getestet ??



richard.w(7n417) antwortet um 10-09-2019 14:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aebi CC36 vs Aebi CC110
Die Firma Köppl hat in halb Tirol keine Vertreter die das Gerät auch ernsthaft anbieten. Ich habs versucht. Preislich sind Köppl Geräte nicht konkurrenzfähig, Vorführer schwer verfügbar. So verkauft man keine Mäher in Tirol. Die direkte Anfrage bei Köppl verlief zwar freundlich aber nicht zielführend. Das ist nun mal meine Erfahrung mit Köppl.



michael.h(mdt150) antwortet um 10-09-2019 15:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aebi CC36 vs Aebi CC110
Ich habe mir meinen ATRA bei der Fa. Embacher gekauft. Die Fa. KÖPPL hat selber vorgeführt und den Vorführer auch gleich stehen gelassen. Super Sache und preislich TOP.



richard.w(7n417) antwortet um 10-09-2019 15:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aebi CC36 vs Aebi CC110
Michael du bist ja von der Firma Köppl.

2 Firmen in meiner Nähe wurden mir von Köppl als Händler genannt, beide sagten sie machen das schon lange nicht mehr.
Die Firma Köppl versprach zuerst vorführen zu kommen, aber dann ging das ganze in Richtung Feldmiete usw. Währen dessen waren Aebi und Rapid Mäher am Hof, insgesamt für über eine Woche hatte ich nagelneue Mäher da stehen. So läuft das bei den Guten. Interessant wäre Köppl schon, nur fahr ich nicht 4 Stunden Auto um einen Mäher zu sehen, der kommt zu mir :))


jakob.r1 antwortet um 10-09-2019 20:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aebi CC36 vs Aebi CC110
Grüß Dich Richard, -- ja das ist ein Manko von Köppl das die Händler in Tirol sehr dünn gestreut sind und die Händlerliste scheinbar nicht aktuell ist....
Warum eine Vorführung bei Dir nicht geklappt hat verstehe ich aber nicht, ebenso Deine Aussage das Köppl preislich nicht konkurenzfähig sei. Gut, Köppl hat es nicht nötig über den Preis zu verkaufen und irgendwo neue Mäher für eine Woche zu verteilen kommt bei Köppl eben nicht in Frage. Da hatte der Aebi und /oder Rapid Händler wohl keine anderweitige Nachfrage so das er Dir "ein paar Mäher für eine Woche" hat hinstellen wollen.
Ich kaufe wegen der 25% Förderung in Bayern alle 5 Jahre einen neuen Motormäher. Das war um 2006 ein Bergathlet, --da bin ich auch 4 Stunden ins Werk gefahren
weil ich mir die Firma eben anschauen wollte, dann 2011 wieder einen Bergathlet weil ich zufrieden war, und 2016 wollte ich unbedingt einen Mäher mit Funk. Da wird die Luft verdammt dünn, --ich konnte nur Brielmaier 27PS und den Köppl Gekko zur Vorführung bei mir einladen weil kein anderer Mäher mit Funk verfügbar war. Bis der IBEX G4 mit Funk auf den Markt kommt, hat sich an der Situation nichts geändert. Den Brielmaier hätte die Baywa verkauft, für den Gekko war wieder Werksbestellung angedacht. Bei Brielmaier hakte es gleich beim Funk, weil der nur die wichtigsten Funktionen konnte, aber 7 Tausend kosten sollte.
Der Gekko kam gleich mit automatisch verschiebbarer Achse daher, was für den Funkbetrieb absolute Voraussetzung ist und der Funk kann alle Funktionen die man auch manuell schalten kann, ausser Licht ein/aus. Hier war der Aufpreis 2500 Euro.
Ich habe mich bei der Vorführung vom 3,1m Doppelmesserportalmähwerk trotz kupierter Hanglage überzeugen lassen, vorher hatte ich 2m Balken. Mittlerweile bietet Köppl auch ein 4,7m Mähwerk an, damit Betriebe die bisher Mähtrac und Motormäher hatten, --künftig den Mähtrac weglassen können.
Dazu bietet Köppl nun eine FPV-Kameraanlage an, die das Livebild auf eine Brille sendet, so das man bequem vom Liegestuhl aus einen Hang mähen kann.
Filme dazu gibt es schon auf YouTube.
Ich habe zwar keine Erfahrung mit der Mittelklasse wie Atra… aber ich kann mir nicht vorstellen das Köppl hier keine Qualität liefern würde.
Wenn Du noch nicht eingekauft hast, probiere es einfach nochmal mit einer Vorführung, --jetzt im Herbst wird es etwas ruhiger sein und der Atra kommt zu Dir.
Beste Grüße
Jakob






golfrabbit antwortet um 10-09-2019 20:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aebi CC36 vs Aebi CC110
@Jakob...und täglich grüßt das Murmeltier...(gefragt wurde weder nach Doppelmesser, Funk noch Gekko - deine Videos sind für den Großteil der in Frag kommenden Kundschaft eher ernüchternd und bestätigen, daß noch Jahre vergehen werden bis dein Lieblingsprojekt als praxistauglich gelten darf.
Du schreibst Köppl hat es nicht nötig über den Preis zu verkaufen - könnte es nicht auch sein, unsere Händler hätten Köppl nicht nötig/sind von früher von diesem Produzenten geheilt?

@Richard
Was bei Rapid der Rex/RM7 ist, ist bei AEBI der CC110, sowie 1. Nummer größer Swiss/RM8 und CC36 - wobei AEBI sicher die technisch anspruchsvolleren(Zero-Turn), Rapid wahrscheinlich die unanfälligeren/einfacher zu wartenden Mäher baut.
Kleiner als CC36 würde ich aber nicht mehr gehen.

Hannes


richard.w(7n417) antwortet um 11-09-2019 07:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aebi CC36 vs Aebi CC110
@jakob: Im Herbst brauche ich keinen Mäher :)
Einen Aebi oder Rapid/Reform könnte ich blind ohne Vorführer kaufen, solche Geräte sieht man oft, könnte jederzeit bei Bekannten testen (man sieht natürlich auch Brielmaier). Sollte ich den Mäher los werden wollen, ist eine Nachfrage nach Gebrauchten da. Köppl hab ich in der Gegend schon lange nicht mehr gesehen. Wenn ich von einem Händler einen Vorführer bekomme, dann heißt das auch ich bekomme eine Ersatzmaschine (neu oder gebraucht) bei technischem Gebrechen. Mein Lieblingshändler hat immer Gerät verfügbar, nicht die gesamte Modellpalette, aber er hat was. Wenn Köppl soviel Angst um die neuen Mäher hat, dann werden sie in einer richtigen "Mäher Region" halt nie Fuss fassen. Interessant ist sowieso der Kommunalbereich, und da muss auch Köppl über den Preis fahren. Köppl hatte als ich einen Mäher suchte keine Vorführer und auf Feldmiete kaufe ich keinen unbekannten Mäher (ging um Gekko), das ist halt so gewesen, ich kann auch nichts dafür. Klar ist das für einen Markenfan "nicht vorstellbar", aber bleiben wir mal bei den Fakten, nichts für ungut. Ich glaube dir, dass Köppl technisch sehr gut ist, trotzdem läuft ein Deal erst wenn ich die Ware sehe.

@Hannes: danke für die Typenliste, da verliert man immer den Überblick welche Typen bei den verschiedenen Marken vergleichbar sind. Hoffentlich konnten wir so Andreas etwas helfen.

Eigentlich wären Getriebemäher eine preisgünstige Alternative. Wichtig ist auf die Achse zu achten: diese muss ein Differential haben, damit Stachelwalzen oder breite Gitterräder montiert werden können. Das Differential muss sperrbar sein. Ich nehme an eine Reform M3L ist günstiger wie ein Aebi CC36, wissen tue ich das nicht.

Funk und Kameras finde ich super spannend, das wird viel mehr werden, aber glaub das ist zum Ausmähen bei Andreas schon wie mit Atombomben auf Bakterien schiessen, statt mit Kanonen auf Spatzen. :)))



andreas.g(g9a83) antwortet um 11-09-2019 08:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aebi CC36 vs Aebi CC110
Hallo,

danke für die vielen Antworten.
Habe mir auch eine Köppl Atra anbieten lassen, diese wäre ca 1.000,- teurer wie die CC110.
Die Rapid Swiss wäre auch interresant, habe aber noch kein Angebot erhalten.
Es ist so, dass wir heuer noch € 5.000,- Zuschuss bekommmen wenn wir uns einen neuen Hydrostat kaufen.
Daher die Überlegung hin zum Atra, CC110, und vil. auch Swiss.
Ganz ehrlich mir ist der Preis wichtig, und, dass es trotzdem eine einigermaßen Verlässliche Maschine ist.
Daher will ich nicht umbedingt den Atra nehmen (Tut mir leid Köppl).
Außerdem finde ich dass Aebi bessere Maschinen baut wie Rapid, und so wäre ich eigentlich beim CC110 gelandet und nicht beim Swiss.
Oder würdet Ihr gut € 1.000,- mehr zahlen und dafür den Swiss kaufen.

Liebe Grüße und schöne Woche
Anda


richard.w(7n417) antwortet um 11-09-2019 09:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aebi CC36 vs Aebi CC110
Zwischen CC110 und Swiss wäre die Aktivlenkung = Zero-Turn Funktion ein wichtiges Argument. Das heißt beim Wenden laufen die Räder entgegen gesetzt, was auf kleinem Raum wichtig ist und die Grasnarbe schont. Rapid hat das erst beim Monta, beim Swiss nicht, Aebi hat das schon sehr sehr lange.

Der CC36 hätte noch zusätzlich Hebel links/rechts zum lenken (wie eine Lenkbremse, läuft aber über den Hydrostat Antrieb). Damit kann man bei gesperrter Holmlenkung präzise und leicht lenken, das wurde beim CC110 gespart. Dann kann man nur mit roher Gewalt lenken, was gegen die Stachelwalzen brutal ist. Die Holmlenkung muss man in extrem steilen Hängen (Böschungen) sperren, die meisten kommen da eh nichtmal ohne Mäher hin. Zudem hat das der Swiss auch nicht, also kein Argument bei CC110 und Swiss.

Fehler vorbehalten ;) alles was ich da schreib bitte an der Maschine prüfen oder vom Vertreter erklären lassen.
Übrigens habe ich einen Rapid Euro 4, also eine sehr schwere und hangsichere Maschine im Vergleich, technisch nicht der letzte Schrei, extrem zuverlässig. So kannst du Andreas besser einordnen was ich da so hin schreibsl :)))

Noch ein Tip: für manche ist nach dem Kauf der Abbau (oder Kabelbinder rum) des Totmannschalters die erste Tätigkeit. Lass es! Der macht Sinn.


andreas.g(g9a83) antwortet um 12-09-2019 10:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aebi CC36 vs Aebi CC110
Danke Richard, du hilfst mir sehr.
Eines noch, der Aebi CC110 hat eine Elektromagnetkupplung und Außerdem keine Radauschhaltung.
Ist eine Elektromagnetkupplung schneller kaputt bzw. teurer und schwerer zu reparieren als eine Einscheibentrockenkupplung.
Benötige ich die Radausschaltung überhaupt, bzw. wie kann ich eine Maschine ohne Radausschaltung aus einem steilem Hang bringen wenn sie plötzlich steht und nicht mehr anspringt.
Danke LG
Andreas


richard.w(7n417) antwortet um 12-09-2019 13:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aebi CC36 vs Aebi CC110
Soweit ich weis ist die Elektromagnetkupplung seit 2018 gesetzlich vorgeschrieben. Wenn der Totmannschalter ausgelassen wird, kann die Maschine noch schneller stoppen, nicht "erst" wenn der Motor aus ist wie bei den älteren Mähern. Ich nehme an du bekommst nur noch Lagerbestände ohne diese neue Kupplung.
Bei der Radausschaltung kann ich dir nicht helfen. Manche Mäher haben keinen komfortablen Hebel, aber irgendwie muss man den Freilauf ja hin bekommen, vielleicht mit Werkzeug aber doch. Frag mal deinen Händler, der soll dir das vorführen. Sicher kann man argumentieren den Mäher zieht man schon irgendwie auf eine Kippschaufel, trotzdem nicht fein.


Bewerten Sie jetzt: Aebi CC36 vs Aebi CC110
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;597986




Landwirt.com Händler Landwirt.com User