Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?

Antworten: 59
eklips 08-09-2019 19:51 - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Da ich auch Kinder habe, die wahlberechtigt sind und die noch im Hause wohnen, möchte ich mich gut informieren, um bei der Wahl ja nichts falsch zu machen. Die Partei mit den besten Chancen bei der nächsten Wahl gibt unter anderem folgenden Slogan aus:

"Es kann ja nicht sein, dass unsere Kinder nach Wean fahren und als Grüne zurückkommen. Wer in unserem Hause schlaft und isst, hat auch die Volkspartei zu wählen."

Wie handhabt ihr das? Welche Zwangsmaßnahmen und Kontrollen wendet ihr da an?


janatürlich antwortet um 08-09-2019 19:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Ernst? oder grad vom Frühschoppen heim.


179781 antwortet um 08-09-2019 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Am besten aufs Gemeindeamt fahren und Wahlzettel für die Kinder abholen. Die kreuzt du dann zu Hause richtig an, und die Kinder dürfen sie am Wahltag in die Urne werfen.
Das ist dann gelebte Demokratie.

Gottfried



FeSt antwortet um 08-09-2019 20:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Bilde eine Koalition mit ihnen
(genau diese Kombi soll ja voll im Trend liegen).
Stelle dabei Kanzler, Finanzminister, Außenminister und
überlassen ihnen mal ruhig das Ministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus. ;-)


JD 6120 antwortet um 08-09-2019 20:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
20.00 Uhr u vom frühschoppen sicher zu viel Bier. Na im ernst mir ist es zwar nicht egal was sie wählen aber ich glaube man sollte demokratisch sein u es akzeptieren. I muß aber ehrlicherweise zugeben dass meine beiden wahlberechtigten Söhne keine gravierend andere politische Einstellung als ich haben. Das eine bestimmte Partei das als wahlslogan ausgibt halte ich wohl eher als eine Erfindung deinerseits.


eklips antwortet um 08-09-2019 20:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
@janatürlich

Ich gehe nur alle 2-5 Jahre zum Frühschoppen und heute war ich jedenfalls nicht. Und ja, es ist jetzt langsam wirklich ernst. Der Slogan ist echt.


Richard0808 antwortet um 08-09-2019 20:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Sobald sie Erwachsen sind dürfen sie machen was sie wollen, im Leben wie auch bei den Wahlen und fertig!


eklips antwortet um 08-09-2019 20:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
also heisst das, Zwangsmaßnahmen nur zwischen 16 und 18?


Vollmilch antwortet um 08-09-2019 20:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Bei solchen Eltern werden die Kinder eh gern auf Kost und Unterkunft verzichten.

LG Vollmilch


rbrb13 antwortet um 08-09-2019 21:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Hallo eklips, ich habe jetzt gehofft das du zugeben wirst besoffen zu sein, denn das du nüchtern so deppert bist, überrascht mich nun doch.

rbrb13


xaver75 antwortet um 08-09-2019 21:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Ich schätze, wenn die mal Wien wirklich gesehen haben, wissen sie, wo das Kreuz zu machen ist. Beeinflussung der Eltern geht in diesem Alter meist nach hinten los.,-)

mfg


eklips antwortet um 08-09-2019 21:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Hab ich grad abgeschickt:

Sehr geehrter Herr Wöginger !

Im Standard werden Sie zitiert mit: "Es kann ja nicht sein, dass unsere Kinder nach Wean fahren und als Grüne zurückkommen. Wer in unserem Hause schlaft und isst, hat auch die Volkspartei zu wählen."

Meine im Hause lebenden wahlberechtigten Kinder essen momentan wenig und schlafen fallweise auch auswärts. Sie kommen kaum nach Wien. Die können auch selber denken.
Können Sie mir bitte einen Rat geben, welchen Listenzwang ich als Vater in diesem Fall anzuwenden habe?

Wie sind Ihre Erfahrungen mit den Kindern beim Zwangswählen?

Mit freundlichen Grüßen,





Klammeraffe antwortet um 08-09-2019 21:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass solche Maßnahmen dazu beitragen, erst recht was anderes zu wählen. Solang dir beim Kreuzerl machen keiner über die Schulter schaut...


flo005 antwortet um 08-09-2019 21:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Man kann ja eh nur Cholera oder Pest wählen!
Ich wede nicht zur Wahl gehen.


richard.k(p6614) antwortet um 08-09-2019 21:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Hallo Flo,

egal wie schlecht die Auswahl ist, nicht wählen gehen ist die aller schlechteste Entscheidung.

LG,
Richard



Efal antwortet um 08-09-2019 21:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
@rbrb13,
überrascht dich nun, das der Wöginger im nüchternen Zustand so deppert ist, so ein Schaß von sich zu geben oder hoffst du noch, das er besoffen war?


flo005 antwortet um 08-09-2019 21:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Besoffene und Kinder sagen die wahrheit siehe Strache!


Hans_Gr antwortet um 08-09-2019 23:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Ah geh, das hat der Wöginger sicher so nicht gesagt, da wurde er mit Sicherheit missverstanden, oder die Seite wurde gehackt. Soll ja schon mal vorkommen. Man ist ja immer das Opfer. Alle wollen doch nur mit Dreck um sich schmeißen und die anderen Supersauberen (ÖVP) anpatzen. Also wirklich. Dass ihr euch denn gar nicht schämt......


norbert.s(suk5) antwortet um 08-09-2019 23:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Wer ÖVP wählt hat bei mir Dauerprobleme!


JD 6120 antwortet um 09-09-2019 06:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
@ Norbert Dann reihst du dich auch in die Reihe der Demokraten ein? Die Riege der politikfrustrierten scheint groß zu sein. Der rote knes hat gesagt wer freiheitlich wählt ist krank im Hirn. Auch so eine Aussage .


179781 antwortet um 09-09-2019 07:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Zuerst hätte ich gemeint, so ein Schmarrn kommt aus einer abgelegenen Ecke im nördlichen NÖ, wo bei Teilen der Landbevölkerung Bauernbund und Lagerhaus die einzig wahren und wichtigen Organisationen sind.
Dass der Herr Wöginger ein eingefleischter Schwarzer ist, ist schon klar, aber so eine Aussage hätte ich dem nicht zugetraut. Eigentlich sollten Leute mit so einem Demokratieverständnis nicht für ein öffentliches Amt kanditieren dürfen.

Gottfried


eklips antwortet um 09-09-2019 08:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Von den Identitären, also jenen, die vom Christchurch-Massenmörder gesponsert wurden, wird der türkise Clubchef Wöginger aber sehr gelobt, vor allem für sein Interview, das er der rechtsextremen Zeitschrift "Info-Direkt" gegeben hat.


svoboda12 antwortet um 09-09-2019 08:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
@ Flo, ich währ ja dafür, das die Sitzaufteilung auch die Wahlbeteiligung berücksichtigt. D. h. wenn 60% wählen gehen, dann sollen auch nur 60% der Sitze gefüllt werden.
Du darfst auch gerne der Wahl fernbleiben. Aber wer nicht wählen geht, der darf sich danach auch nicht über politische Entscheidungen aufregen und muss die Pest oder Cholera akzeptieren, so wie sie ist.


svoboda12 antwortet um 09-09-2019 08:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Also Mister Google kann mit der Aussage "Es kann ja nicht sein, dass unsere Kinder nach Wean fahren und als Grüne zurückkommen. Wer in unserem Hause schlaft und isst, hat auch die Volkspartei zu wählen." nichts anfangen.



eklips antwortet um 09-09-2019 09:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Dass Google etwas Existierendes nicht findet, liegt fallweise am Geschick des Googlers.

https://www.derstandard.at/story/2000108384070/tuerkise-tour-auf-einen-boxenstopp-mit-sebastian


xaver75 antwortet um 09-09-2019 09:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Hab da zu Wahlkampfzeiten vollstes Verständnis für so einen lockeren Sager, wo doch die Rieder Messe ein Heimspiel für den August war.,-)

OT, Gottfried, hab ich Dich beim Stand von den grünen Bauern (nichtpolitisierend) stehen gesehn?

mfg


richard.k(p6614) antwortet um 09-09-2019 09:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Da muss ich mich leider Xaver anschließen, das fällt für mich unter klientelbezogene Kommunikation.


dietmar.s(2cz6) antwortet um 09-09-2019 09:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Zum leben gehört auch ein wacher Geist zur Kommunikation, schlafen und essen ist nur ein Teil davon. Darüber darf der Redner und das Klientel gern mal nachdenken.


mittermuehl antwortet um 09-09-2019 10:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
"Es kann ja nicht sein, dass unsere Kinder nach Wean fahren und als Grüne zurückkommen. Wer in unserem Hause schlaft und isst, hat auch die Volkspartei zu wählen."

Der Slogan zeigt einfach einen Umbruch im Denken zwischen Generationen. Wien wird halt wieder als Ursache hingestellt. Es wird aber sicher mehr an einer Jugend, die sich größere Einblicke verschaft, liegen. Wäre eingentlich ein Slogan für die Grünen. Bei der letzten Wahl ist bei uns eine Bauernbundvertreter beim Erntedank neben dem Pfarrer gestanden und hat ca. so gesprochen: "Wir stehen vor einer Schicksalswahl. Die Hersausforderungen sind unbewältigbar. Die fremden Einflüsse verdrängen uns. Die Jugend will auch nichts mehr arbeiten und mithelfen. Deshalb müßt ihr alle richtig für die Heimat wählen." Das ganze noch mit Tränen in den Augen. Hat auch gezeigt das der gute Mann keinen Bezug zur Jugend hatte. Er darf auch so schnell nicht mehr an Mikro vom Pfarrer...

Um die Jugend vielleicht besser zu verstehen würde ich mal die "Wahlkabine" aufsuchen. Wir erleben gerade einen Umbruch der sicher genauso groß ist wie der Veränderungen in den 60-70 Jahren. Vielleicht sollte man auch der Jugen mal zuhören und sich überlegen warum sie so leben wie sie leben.

https://wahlkabine.at/


2472660 antwortet um 09-09-2019 10:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
wär ich politisch tätig, würde ich mich vordringlich der gründe annehmen, warum jemand blau wählt und in weiterer folge der ursachen des asylthemas, anstatt nur zu verbieten und mit dem finger hinzeigen, wie dumm die alle sind.... (das vergessen sämtliche pol. parteien dzt - mit ausnahme von schwarz-blau, die brauchen nämlich diese themen, damit sie gewählt werden)
es gibt schichten in unserer gesellschaft, die berechtigt das gefühl haben, den anschluss verpasst zu haben (das äussert sich vordergründig dadurch, dass sie von einem 40h job nicht mehr gut leben können). da sind dann die ausländer schnell als schuldesel gefunden und die 20% stimmen sind einem sicher (egal, wieviel schwachsinn man sich sonst leistet)
ein gerechter mindestlohn (mm ca. 1800€) und weniger leicht erreichbare sozialleistungen sowie geregelter zuzug und kompromisslose rückführung derer, die nicht arbeiten wollen oder sich was zu schulden kommen lassen und die verhältnisse schauen wieder ganz anders aus.....


greani antwortet um 09-09-2019 10:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
@svoboda12
genau deine Ansicht vertrete ich schon länger, da würden sich die weiter hinten gereihten Volksvertreter schon bemühen, die Leute zur Wahl zu bringen, geht ja um Ihr Mandat,
was natürlich auch automatisch bedingen würde, dass endlich wieder Politik , wie das Volk sie wünscht, gemacht wird......wäre echt wünschenswert


richard.k(p6614) antwortet um 09-09-2019 11:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Dietmar, ich bin völlig bei dir. Trotzdem passt für mich das Sender/Empfänger-Verhältnis in diesem Fall. Ich sehe da keinen großen "Skandal" in der Aussage. Ich würd mir sogar wünschen, dass die Kinder eher als Grünwähler zurückkommen. Wenn man bei den Hürden des Tierschutzes Kompromisse finden kann, sehe ich Schwarz-Grün als eine wunderbare Option in der Bundespolitik.


eklips antwortet um 09-09-2019 11:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Natürlich ist das kein Skandal. Ob in dem Spruch aber das zeitgemäße Verständnis von Demokratie, Politik, Wahlgeheimnis und Familienverhältnis abgebildet ist, darf man doch hinterfragen?


richard.k(p6614) antwortet um 09-09-2019 11:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Bei solcher Dünnhäutigkeit müsste ich jeden Tag den Pammesberger im Kurier hinterfragen, ob das das zeitgemäße Verständnis von Demokratie, Politik, Wahlgeheimnis und Familienverhältnis abbildet. Oder den Deix. Manchmal gibt es überspitzte Darstellungen, um seinen Standpunkt möglichst einfach klarzumachen, klientelbezogen. Da gibt es ganz andere Aussagen, über die man sich ernsthaft Gedanken machen muss, als diesen Sager im Rieder Festzelt.


eklips antwortet um 09-09-2019 11:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Ich galube, dass Pammesberger und Deix selig tatsächlich täglich hinterfragt wurden und werden.


richard.k(p6614) antwortet um 09-09-2019 11:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Wirklich, wo? Von wem?

Wennst jetzt ein Forum auftreibst, wos über ein demokratiegefährdendes Deix-Spatzerl diskutieren, bist mein Held des Tages!




eklips antwortet um 09-09-2019 11:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Deix und Pammesberger haben meines Wissens noch nie dazu aufgefordert, Kinder zu einer Partei zu zwingen. Die haben das höchstens angeprangert mit ihren Methoden.


mittermuehl antwortet um 09-09-2019 11:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
@eklips Mich erheitert der Spruch eigentlich. Übersetzt: "Da fahren die Kinder mal weg und erweitern ihren Horizont und schon wählen sie anderes .... ja dürfen sie das den?" Der Zauber liegt ja in dem Detail das diejenigen die nur in den 4 Wänden bleiben niemals umdenken. Und die ganze kindliche Prägung ist zum Teufel wenn die Kinder mal nach Wien kommen... Ist doch lustig .. . Jetzt weiß ich auch warum die VP gegen billiger Verkersmittel in die Bundeshauptstadt ist. Warum die Grünen das unbedint wollen. "Grün" ist ansteckend wenn man nach Wien kommt. Und es gibt keine Pflichtimpfung dagegen.

Scherz bei seite. Die Ausage ist: "Wer seinen Horizont erweitert hat, tut sich mit der VP etwas schwerer als diejenigen die ohne die Horizonterweiterung auskommen." Respekt das er sich das so offen aussprechen traut. Ich hätte es mich nicht getraut.




dietmar.s(2cz6) antwortet um 09-09-2019 12:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Richard, wie gesagt wacher Geist....und natürlich seh ich hier keinen Skandal wie du unterstellst. Jeder darf seine Meinung schreiben. Da brauch ma uns ned dafür schämen. Ich kenn übrigens ein Paar Politikergranden wo Kinder abgewandert sind aus der Provinz Richtung Wien und Brüssel. Frag mich jetzt nicht von welcher Partei, sonst wird's peinlich. Kennst du auch dieses Phänomen? Vielleicht gefällts denen dort besser :-) müßt ma mal nachfragen. Finanziell hat man ja in Wien bessere und auch Karierrechancen.
Appropo Landflucht, wie schauts da aus in Österreich? Gibt's da Regionen in Österreich wo sorge besteht? lg


textad4091 antwortet um 09-09-2019 12:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Wahlzettel abfotografieren lassen und bei der nächsten Heimkehr des Nachwuchses VOR Eintritt in das Haus vozeigen lassen- Bevor die Tür ganz offen ist, has't noch eine Wahl xD


richard.k(p6614) antwortet um 09-09-2019 12:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Schau eklips, siehst du den Zugang vom Eric zu dem Thema oder die Antwort vom Dietmar. So ists gut und richtig. Es geht darum, dass man den Unterschied erkennen sollte, zwischen überspitztem Wahlkampfgetöse und ernsthafter Forderung. Offenbar keiner empfindet diesen Slogan so, dass er sich ernsthaft Gedanken macht, wie er seine Kinder zwingt Kurz zu wählen.

Außer du bist ein Troll, dann chapeau, hast mich erwischt.



svoboda12 antwortet um 09-09-2019 12:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
@ eklips Mich jetzt als "dumm" bezeichnen, finde ich jetzt überzogen. Zeitlich bei meinen Beitrag hat Google nur den Beitrag hier im Landwirt gefunden, sonst nichts. Jetzt wo ihn die ganzen Zeitungen schon aufgegriffen haben und auch schon die ersten Beschwerden kommen, findet man ihn Leicht. Vor allem wen man auch weiß, wo die Aussage gefallen ist, was ich nicht gewusst habe.
Aber mit deiner Aussage sieht man auch welchen Charakter manche Menschen haben, wenn sie wen anderen gleich als dumm bzw ungeschickt hinstellen anstatt ihnen mehr Infos zur Verfügung zu stellen.


179781 antwortet um 09-09-2019 13:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Es wird schon so sein, wie Xaver geschrieben hat. Der Herr Wöginger wird das nicht todernst gemeint haben, sondern wollte das irgendwie als Schmäh anbringen. Trotzdem muss man jeden Politiker, der so anti-demokratische Parolen loslässt zur Ordnung rufen. Solche Aussagen bewirken oft mehr, als man glaubt.
Im übrigen ist es auch parteipolitsch ungeschickt, wenn sich ein Schwarzer abfällig über die Grünen äussert. Die sollten im Gegenteil froh sein, wenn jemand der mit der ÖVP nichts anfangen kann, grün wählt. Dann geht sich vielleicht die Chance auf so eine Koalition aus. Das wäre für Österreich allemal besser, als wieder mit einer Partei zusammen zu regieren, deren Köpfen ein kleptokratisches System wie in Russland ein Vorbild ist.

Gottfried

@Xaver: Das ein wenig herumpolitisieren am Stand der Grünen war übrigens ganz interessant. Leider war an dem Tag relativ wenig Publikum unterwegs. Aber man hört, was die Leute bewegt. Es gibt welche, die sind für vieles offen, manche haben vorgefertigte Meinungen, von denen sie sich keinen cm wegbewegen können. Aber ich glaube schon das das Gespräch mit den gewöhnlichen Leuten für alle Politiker der wichtigste Leitfaden dafür sein sollte was sie tun. Leider haben die je höher sie hinaufkommen immer weniger Gelegenheit dazu.


eklips antwortet um 09-09-2019 13:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
@svoboda
Wo bitte habe ich dich als dumm bezeichnet?
Dass das Auffinden mancher Infos auf Google etwas Geschick z.B. mit den Suchworten braucht, würde ich jederzeit jeder und jedem gegenüber hier wiederholen, ohne das sich der oder die Angesprochene selbst als dumm einstufen müsste. Es ist ein Faktum.


Muuh antwortet um 09-09-2019 16:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Ein Akt der politischen Notwehr


svoboda12 antwortet um 09-09-2019 17:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
@ eklips brauchst dich nicht ausreden, wie ich dein Kommentar zu verstehen habe, habe ich eh verstanden. Ich bin nicht so dumm wie du vl meinst.
Mit den Worten "Standart" und dem Zitat war nichts zu finden um ca 9.00. Mehr war mir nicht bekannt.


eklips antwortet um 09-09-2019 17:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
@svoboda
In deine Selbsteinschätzung mische ich mich gar nicht ein, nur hast du nun eh genau bestätigt, was ich zweimal geschrieben habe: Dass es manchmal etwas Geschick erfordert, wenn man manche Dinge auf Google finden will. Zu dem Zeitpunkt, als du gesucht hast, wäre z.B. mit "Wöginger" schon einiges an News ausgeworfen worden. Mit "Standart" wirst du nicht gleich alles vom "Standard" finden können.


karl.f(fp921) antwortet um 09-09-2019 18:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Die Aussage vom Klubobmann Wöginger hat natürlich einen wahren Kern. Aber daraus jetzt eine Staatstragödie zu machen, ist weit überzeichnet. Die Aussage wurde in einem Bierzelt getätigt. Das war es und sonst nichts.




Vollmilch antwortet um 09-09-2019 18:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Wenn diese Aussage einen "wahren Kern" hat, ist das aber sehr schade für das Familienleben dieses Herrn.
Etwas mehr (christliche) Toleranz würde da nicht schaden, vielleicht könnte man sich da was von den Grünen abschauen. Das würde den (ohnehin sehr kurzen) Horizont erweitern.

LG Vollmilch


eklips antwortet um 09-09-2019 18:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Staatstragödien werden eh üblicherweise nicht auf Landwirt.com kleingehalten.
Ich habs, nur zu etwa 92 bis 95% ernst gemeint hier thematisiert, um zu sehen, was da an Reaktionen kommt. Es sind eh ein paar beachtenswerte Analysen dabei und sonst halt das übliche.

Dass es Leute gibt, die in ihrer Jugend wirklich echte Konflikte um dieses Thema auszutragen hatten, und sich von Wöginger auch gekränkt fühlen können, sei hier nur angemerkt.




mittermuehl antwortet um 09-09-2019 18:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
@karl.f(fp921) Die Vermutung das Jugenliche mit erweiterten Horizont nicht stur VP wie die Eltern wählen wird schon stimmen. (Das VP-Wähler einen kurzen Horizont haben, will aber so nicht sagen). Daß das bereitstellen einer elterlichen Mahlzeit aber zur Wahl von der VP verpflichtet ist ein sehr gewagter Schluß von Herrn Wöginger... Ist das dann eine Wahlkampfspende?

Wenn er sowas auf einer Wahlveranstaltung in der Öffentlichkeit und vor Journalisten sagt, was würde er dann privat in einer Villa in Ibiza sagen? Die Bierzeltentschuldigung greift da nicht ganz. Ein Sozialsprecher und Klubobmann sollte es besser können... Einfach weil es ein schlechtes Licht auf die VP wirft.


Vollmilch antwortet um 09-09-2019 18:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
... Ich vermute übrigens, wenn jemand (mit jahrelanger politischer Erfahrung) eine Rede hält - im Wahlkampf - vor ein paar hundert oder tausend Leuten, dann macht er sich vorher Gedanken was er sagt.

Das sollte man jedenfalls erwarten, wenn jemand das hauptberuflich macht.

LG Vollmilch


Vollmilch antwortet um 09-09-2019 18:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Der "kurze Horizont" war lediglich auf Hrn. Wöginger bezogen.
Es gibt ja auch noch viele Övp - Wähler, die diese Partei wählen (trotz Kurz am Horizont).
Vermutlich meine Eltern. Sie bekommen trotzdem was zu essen und werden nicht rausgeschmissen!

LG Vollmilch


mittermuehl antwortet um 09-09-2019 18:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Er wird wohl ein paar Leuten im Publikum aus der Seele gesprochen haben...

Weil er unsere Sprache spricht. Weil er einer von uns ist, Weil er sich was traut der Jö.... August..

Auch Populismus will gelernt sein. Das kann nicht jeder ....

Aber auch er sollte was zum essen bekommen...


Peter06 antwortet um 09-09-2019 18:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
"Wahlkampf ist eine Zeit fokussierter Unintelligenz"

Zitat eines nicht so unbekannten, ehemaligen Wiener Lokalpolitikers


mittermuehl antwortet um 09-09-2019 19:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Man bringe den Spritzwein ;) ....


dietmar.s(2cz6) antwortet um 09-09-2019 19:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Politik ist ein Wettbewerb der Ideen und Konzepte. Ich gehe mal davon aus, dass der Redner authentisch ist und keine fake und es so in seiner Familie lebt. Es is als Vorschlag zu sehen für andere Familien.
Alles andere wäre ein Komödienstadel nach Löwingerart. Desweiteren schließe ich mich dem mühli an...man bringe den Spritzwein


patrick.m(g1h16) antwortet um 10-09-2019 22:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Aber versteht doch : Heute gilt nicht mehr das Gesagte , sondern wer es sagt !!
Wenn der Kickl .....


svoboda12 antwortet um 11-09-2019 08:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
@eklips Genau, jetzt hast dich selbst verraten, das dein Geschick auch nicht das beste sein dürfte. Google findet auch sachen, auch wenn man manch falsche oder zusätzliche Wörter eingibt ;)
und auch mit wöginger hätte es nichts gebracht, weil sonst währe es mit dem Zitat alleine auch gegangen. Ich habe ja einige Varianten probiert ;)
So schönen Morgen noch, ein, deiner Meinung nach dummer


eklips antwortet um 11-09-2019 08:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Natürlich bin ich schon draufgekommen, dass ich nicht immer gleich geschickt bin beim Suchen (mein HInweis diesbezüglich ist ja nur ein Erfahrungsbericht), aber für meine Zwecke reicht es meistens und sonst kann ich ja dich fragen.

Aber worum ging es dir denn eigentlich mit dem Hinweis, dass Google zur Sache nichts auswirft? Dass ich das erfunden hätte?


Bewerten Sie jetzt: Welche Zwangsmaßnahmen wendet ihr an?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;597847




Landwirt.com Händler Landwirt.com User