Grünschnittroggen in Rundballen silieren

Antworten: 21
179781 02-05-2019 12:42 - E-Mail an User
Grünschnittroggen in Rundballen silieren
Weil wir heuer mit dem Grünschnittroggen in den vorhandenen Fahrsilos nicht Platz haben werden, überlege ich, einen Teil davon in Rundballen zu silieren. Das haben wir vor längerer Zeit schon einmal gemacht aber mit dem Ergebnis waren wir damals gar nicht zufrieden.
In die Silos kommt der Roggen mit dem Feldhäcksler kurz gehäckselt und die Stängel ausreichend zerfasert. Das ergibt gute Silage, die gern gefressen wird. Bei den Rundballen damals war die Silagequalität mässig und von den vielen langen Stängelteilen ist ordentlich was übriggeblieben. Weil wir mittlerweile eine andere Presse haben, die besser schneidet und wo man Siliermittel dazudosieren kann, wäre ein Versuch vielleicht eine Überlegung wert.

Gottfried



Peter06 antwortet um 02-05-2019 13:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünschnittroggen in Rundballen silieren
Wir haben Wickroggen in der Fruchtfolge, wird auch in Rundballen siliert, der muss einfach früh genug gemäht werden (deutlich vor dem Ährenschieben), dann wird er auch gerne gefressen. Lieber etwas weniger Masse, dafür aber deutlich bessere Futteraufnahme.


Andi7 antwortet um 03-05-2019 10:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünschnittroggen in Rundballen silieren
Hallo Gottfried,

eine Möglichkeit wäre auch den Grünschnittroggen trotzdem zu häckseln und die Rundballen mit einer Maisballenpresse zu erzeugen. Ist zwar etwas teurer, wäre aber der Futteraufnahme sicher dienlich.

Eine zweite Möglichkeit wäre das "Verschneiden" der Grünschnittroggenrundballen mit Grassilage aus dem Traunsteinsilo mit Mischwagen, Silokamm oder Ähnlichem.

Wir haben vor drei Jahren auch Grünschnittroggen in Rundballen siliert, trotz 25-Messer-Schneidwerk und laut Analysebefund recht guter Silagequalität wurde er trotzdem nicht gern gefressen, und die Stängel blieben größtenteils am Futtertisch liegen. Hier sei aber erwähnt, dass der Grünschnittroggen schon am Beginn des Ährenschiebens war.


Idealist antwortet um 05-05-2019 20:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünschnittroggen in Rundballen silieren
wir haben am 2.mai 3ha grünroggen in rundballen gepresst(64 stück) und zu einer Trocknung nach Bayern geschickt und haben ca.20 tonnen pellets zurückbekommen.kostet Geld,ist aber m.M. nach beste Verwertung für grünroggen.m.f.g.


179781 antwortet um 06-05-2019 11:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünschnittroggen in Rundballen silieren
Das ist sicher recht praktisches und auch gutes Futter. Die Inhaltsstoffe würden mich dazu interessieren. Allerdings muss das ordentlich Geld kosten. Weil zu dem Termin gemähter Grünroggen hat unter 25 % TS und mit ein wenig anwelken geht da auch nicht viel weg davon.

Ich hätte bei uns eher an so was gedacht:

https://www.youtube.com/watch?v=ffmgWs2Y8jA

Gottfried


franz.m(ecw86) antwortet um 06-05-2019 20:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünschnittroggen in Rundballen silieren
@idealist

ich dachte mir nur: dein Name ist Programm. Was kostet dir dann die t Pellets aus Grünroggen? DA kommt einem normale Pellets mit 15% XP sicher billiger.

Ich persönlich bin ja ein absoluter FAn von Roggen, Wicke Mischung hab aber selber noch nie so eine Mischung siliert. Die meisten Mischungen sind ja für BGA, aber im Endeffekt ist eine BGA eine Betonkuh und braucht auch gutes Futter

https://www.youtube.com/watch?v=0lDb3QHZXBQ&t=1s

sehr späte Mahd aber die idee ist sehr gut.


179781 antwortet um 06-05-2019 21:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünschnittroggen in Rundballen silieren
Genau so ein Wickroggengemenge haben wir letztes Jahr siliert. Aber unseres haben die Wicken zu Boden gedrückt gehabt, das hätten wir etwa 10 Tage früher silieren sollen. Nährstoffuntersuchung haben wir keine gemacht, weil es nur 1 ha war. Aber es hat als Silage gut ausgesehen und gerochen und wurde sehr gern gefressen. Und ich gehe davon aus, dass der Eiweißgehalt so eines Gemenges doch deutlich höher ist als bei GR pur.

Gottfried


paul.b(pfq13) antwortet um 07-05-2019 16:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünschnittroggen in Rundballen silieren
Biologischer Milchsäurebakterienzusatz Bonsilage Forte von Schaumann würde die Silierung und die Schmackhaftigkeit unterstützen.


Idealist antwortet um 11-05-2019 11:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünschnittroggen in Rundballen silieren
179781,trocknungskosten plus Transport zur Trocknung und zurück zum betrieb sind 17.85 Cent plus 13%mwst.rohprotein 15.5%.haben das futter im herbst angebaut,da wir aufgrund der Trockenheit nicht sicher warenj,ob unser eigenes futter reicht.m.f.g.


Idealist antwortet um 11-05-2019 11:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünschnittroggen in Rundballen silieren
@franz.m,kann sein daßvon irgendwo zugekauftes futter billiger kommt,aber wir wollenausschliesslich eigenes futter verfüttern.m.f.g.


2472660 antwortet um 11-05-2019 11:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünschnittroggen in Rundballen silieren
problem bei der gps mit kleinkörnigen komponenten ist der kornaufschluss, wenn im stadium milch/teigreife geerntet wird - das kriegt kein cracker hin und da wird massenweise bestes futter vergeudet....
finde mittlerweise hafer/sommererbse/wicke da die beste wahl !


Idealist antwortet um 11-05-2019 13:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünschnittroggen in Rundballen silieren
@2472660,das ist ja in diesem Stadion kein Thema.m.f.g.


geba antwortet um 11-05-2019 15:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünschnittroggen in Rundballen silieren
Wir silieren für unsere Maststiere jahrelang schon Grünroggen in Rundballen, sind sehr zufrieden damit.

Eine Mischung von 90-110kg Grünroggen (Prodector) und 10-12kg deutschen Weidelgras, Aussaat ca 10. September,

zum Zeitpunkt des Ährenschiebens ist m.m. ideal (Wassergehalt!)

Ernte am 7. Mai genau 2ha: 41 Rundballen (130cm)

Schaut mal in den Futterwerttabellen nach, super (günstiges) Futter

LG: geba




2472660 antwortet um 11-05-2019 15:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünschnittroggen in Rundballen silieren
in dem obengenannten link (und in gottfrieds aussage) war von ernte in milch/teigreife die rede....

ernte im ährenschieben ist von futterwert sehr gut, nur musst du halt anwelken und den acker sehr eben herrichten, damit kreiseln und schwaden gut funktioniert. vorteil ist, du kannst gleich feldfutter oä. als untersaat anlegen und es sind weitere schnitte möglich


franz.m(ecw86) antwortet um 12-05-2019 18:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünschnittroggen in Rundballen silieren
@gottfried

hast du dann auch im Stadium Milch/Teigreife geeerntet wie am Video? WAnn war das STadium erreicht? wurde es gerne gefressen? TS auch 30% oder höher?

Wenn man im STand ernten kann und es die Tiere im Endeffekt auch fressen, sehe ich hier nur gewinner. Mit Silomais sollte es bestes Futter ergeben.


franz.m(ecw86) antwortet um 12-05-2019 18:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünschnittroggen in Rundballen silieren
@idealist

Meine Aussage war nicht auf die eigene Futternutzung gedacht sondern auf den hohen Aufwand der gesamten Kette bis man das fertige Pellet am Hof hat. So ehrlich musst auch du sein, dass soetwas nur reine Energieverdeutung ist. Wenn man vergleichbar gleiches Futter mit weniger Einsatz und Kosten bekommt sehe ich (trotz eigenem Futter) keinen Sinn dahinter.


franz.m(ecw86) antwortet um 12-05-2019 18:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünschnittroggen in Rundballen silieren
@andi7

Du hast ja Ziegen zur Fütterung soweit ich mich erinnern kann oder? wäre eine sorgfältige Zerkleinerung mit Häcksler besser geeignet gewesen? anscheinend hast du den Zeitpunkt ja auch recht früh gewählt - zuviel angewelkt?
Ich würde es auch mit Grassilage verschneiden. Bei Mutterkühen und Ochsen aber sicher weniger das Problem.


sind die Erträge wie im Video mit 12 bis 16t TM auch realistisch? KOmmt mir ein wenig hoch vor.


179781 antwortet um 12-05-2019 19:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünschnittroggen in Rundballen silieren
Wir haben die letzten Jahre immer in der Blüte des Roggen geerntet. Der Klee oder die Wicken darunter waren in ähnlichem Stadium. Futterwert hat für unsere Tiere gut gepasst, der Ertrag hoch bis sehr hoch.
Heuer wollten wir früher ernten, aber das Wetter will das nicht.


Gottfried


franz.m(ecw86) antwortet um 12-05-2019 19:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünschnittroggen in Rundballen silieren
Kannst du den Ertrag in t einschätzen? oder Vergleich gegenüber Mais oder Grassilage in Ballen


geba antwortet um 12-05-2019 19:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünschnittroggen in Rundballen silieren
Die Erträge bis ca. 16t TM klingen realistisch, aber nicht anfangs Mai, eher anfangs Juni,

da machst aber bei darauffolgenden Silomais schon einen ordentlichen Abschlag

Faustregel: Ab 5. Mai pro Tag ca. 1% - Punkt weniger Ertrag bei Silomais

Der typische Grünroggen hat ca. 4 - 7 to TM Ertrag Ende April, anfangs Mai

LG!


2472660 antwortet um 12-05-2019 20:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünschnittroggen in Rundballen silieren
so ist es, geba!
der aufwand für aussaat, sauber ebene oberfläche, steine sauber sammeln, mähen, kreiseln zetten und das wetterrisiko sind schon enorm für einen schnitt


einfacherbauer antwortet um 12-05-2019 23:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünschnittroggen in Rundballen silieren
Die notwendige schlagkräftige Mannschaft für Ernte, Düngung, bodenbearbeitung und Anbau nicht vergessen.


Bewerten Sie jetzt: Grünschnittroggen in Rundballen silieren
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;589715




Landwirt.com Händler Landwirt.com User