Husqvarna 555 und 550xp

Antworten: 23
julian.g(uha8) 11-03-2019 12:59 - E-Mail an User
Husqvarna 555 und 550xp
Hallo erstmal,
Wir wollen uns eine neue Husqvarna kaufen aber können uns nicht zwischen der 555 und der 550xp entscheiden. Welche könntet ihr empfehlen oder würdet ihr kaufen? Würde echt helfen.
Danke im Voraus.



roman.n(wg61) antwortet um 11-03-2019 13:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Husqvarna 555 und 550xp
Muss es unbedingt eine Husqvarna sein?


fgh antwortet um 11-03-2019 13:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Husqvarna 555 und 550xp
Um welchen Einsatz geht es und wie umfangreich?
Die neue 550er ist angeblich sehr auf Langlebigkeit optimiert worden, wobei ich mit der alten 550er auch keine Probleme habe.
555er ist bei nicht so starkem Einsatz sicher auch eine gute Säge.


2587 antwortet um 11-03-2019 14:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Husqvarna 555 und 550xp
Ich würde auch auf das Gewicht beachten der Säge den das ist was ich auch nicht so geschaut habe als ich die neue Säge gekauft habe wen man die ganze Zeit schneidet und Ausastest da spürt man es!


julian.g(uha8) antwortet um 11-03-2019 15:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Husqvarna 555 und 550xp
Ok danke hat mir schon halbwegs geholfen


jakob.r1 antwortet um 11-03-2019 18:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Husqvarna 555 und 550xp
Grüße Euch, --ist es war das ich bei den oben genannten Sägen die Säge nicht vom Schwert trennen kann wenn mir beim Umschneiden der Baum auf dem Schwert aufsitzt und es nicht sicher ist ob der Baum dann nicht vielleicht beim Fallen sich über die Säge abrollt?
Wäre für mich ein No Go so eine Säge zu kaufen.
Bitte klärt mich auf,
Beste Grüße
Jakob



Rene M.280 antwortet um 11-03-2019 19:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Husqvarna 555 und 550xp
Warum sollte das nicht gehen?


jakob.r1 antwortet um 11-03-2019 19:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Husqvarna 555 und 550xp
...weil Du bei eingeklemmter Schiene und Kette nicht so viel Platz bekommst um die Kette vom Kettenrad runter zu bekommen....


Rene M.280 antwortet um 12-03-2019 04:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Husqvarna 555 und 550xp
Das dürfte stimmen. Hab ich aber noch nie gebraucht. Daher gar nicht überlegt dass es nicht gehen könnte. Setze immer einen Keil beim abschneiden der Bruchleiste zum herunter drehen.


hatip antwortet um 12-03-2019 07:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Husqvarna 555 und 550xp
@Jakob Wenn das passiert hat man schon mal einen Fehler beim schneiden gemacht. Da begibt man sich selbst in Lebensgefahr und dann ist eine kaputte Säge das kleinste übel.


jakob.r1 antwortet um 12-03-2019 08:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Husqvarna 555 und 550xp
Grüße Euch, -- das war zu erwarten das sich die Huskyfans entweder ganz bedeckt halten oder aber sich mit der Beantwortung einer klaren Frage irgendwie herauswinden.
Für mich aber ist es ein Konstruktionsfehler wenn ein Hersteller immer noch eine riesige Kupplungsglocke vor das Kettenradritzel setzen muss, so das ich im Falle des Falles den Sägenteil nicht vom Schwert trennen kann.
Auch bei den alten Stihlsägen war dieses Übel lange verbreitet, bis die echten Profis eine Änderung verlangt haben.
Beste Grüße
Jakob



roman.n(wg61) antwortet um 12-03-2019 10:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Husqvarna 555 und 550xp
Wenn man in diesem Fall den Schwert bzw. die Kette vom Säge lösen kann, was machst du dann? Aufkeilen oder mit der Winde den Baum umziehen... Sowas sollte doch nicht passieren, wenn man den Baum rechtzeitig keilt... Die Säge wird doch aushalten müssen, wenn sie ca. 30 bis 50cm vom Stock runterfällt...

Hier in diesem Forum gibt es ein Thread wo sehr viel über die Husqvarna 550XP geschimpft wird... deswegen war meine Frage ob es wirklich ein Husqvarna sein muss...


jakob.r1 antwortet um 12-03-2019 10:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Husqvarna 555 und 550xp
Grüß Dich Roman.n, da sind wir uns ja einig, das sowas gar nicht passieren sollte. Und klar ist, das es der Säge nichts ausmacht wenn Sie beim nachfolgenden Umlegen des Baumes mittels Seilwinde o.ä. vom Stock runterfällt. Blöd ist nur, wenn der Baum auf die Säge fällt..... Deshalb ist es in so einem Falle angenehm eine Säge von Stihl eingeklemmt zu haben die man einfach von Schwert und Kette trennen kann.
Beste Grüße
Jakob


skodabersch antwortet um 12-03-2019 11:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Husqvarna 555 und 550xp
@Jakob du hast recht das ist bei husqvarna nur bedingt möglich da man ja die kette pber die Kupplungsglocke bringen muss
Bei Stihl gibt es diese Problematik nicht dafür ist sie etwas breiter gebaut da ja die kupplung irgendwo hin muss
Und das mit dem Kette und Schwert abnehmen kommt vor z.b. bei händischer lieferung wo man keine Seilwinde hat zum umziehen

Zwecks eigentlichen Forumthema war jahrelang Husqvarna bzw Jonsered Schneider besitze noch 346 und 357 kaufte mir dann die 550 bj 2015 und hatte viele Startschwierigkeiten bzw Totalverweigerung des Dienstes. Es wurden einige Teile getauscht dann war es ok und zum Schluss wieder das Gleiche. Bin dann zum Händler und hab mir eine 261 cm mit griffheizung geholt und bereue es nicht
Leistungstechnisch ist aber die 550 im Vorteil aber vom Handling gefällt mir die 261 besser bzw von den Vibrationen her


sts antwortet um 12-03-2019 13:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Husqvarna 555 und 550xp
Es ist schon richtig,dass das Einklemmen der Säge beim normalen Umschneiden nicht passieren kann und darf. Wenn aber der Baum sich beim Fallen an Nachbarbäumen aufhängt, und man dann die Bruchleiste abschneiden muss, um in durch Drehen und hinten wegziehen zu Fall zu bringen, dann geht es sehr schnell und die Säge ist eingeklemmt. Dann ist es schon ein großer Vorteil, die Säge vom Schwert nehmen zu können und dadurch in Sicherheit zu bringen,gerade bei großen Bäumen


mitmart antwortet um 12-03-2019 13:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Husqvarna 555 und 550xp
Ich glaube nicht das alle die hier Klugsch....... noch nie ihre Säge eingeklemmt haben. Wenn es passiert ist es beim Huskysystem kacke. Das sage ich obwohl ich meine kleine Husky mag.


roman.n(wg61) antwortet um 12-03-2019 14:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Husqvarna 555 und 550xp
Hier ein youtube Video wo diese genannten Sägen verglichen werden: https://www.youtube.com/watch?v=BpmDZ3Xx8I8


Rene M.280 antwortet um 12-03-2019 20:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Husqvarna 555 und 550xp
Natürlich hab ich auch schon mal die Säge eingeklemmt beim Abschneiden der Bruchleiste. Aber aus Fehlern lernt man. ;)
Dass ich die Säge dann mit dem fallenden Baum ruiniere ist Gott sei Dank noch nie passiert.
Ich habe nur Husqvarna Sägen. Schneide auch rund 1000 fm im Jahr damit. Aber das mit der außen liegenden Kupplungsglocke stört einwenig. Ganz eindeutig. Im normalen Gebrauch nicht aber beim Kettenwechsel und solchen Spezialaktionen wie sie Jakob beschreibt.



FraFra antwortet um 13-03-2019 06:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Husqvarna 555 und 550xp
die frage ist was die säge tun muss

die 550er ist eine gute maschine bis 3-4 fm nadelholz
die 555er ist schwerer nicht ganz so hochgezüchtet ..passt auch eine 3/8 teilung besser

ich habe eine stihl und eine dolmar wo man die schneidgarnitur abbauen könnte ,und mehrere husqvarna wo das nicht geht,das machen dilettanten.

hätte ich einen angestellten der da immer wieder mal die säge abbaut weil der baum draufsitzt,würde ich den auf dauer zu hause lassen!



Richard0808 antwortet um 13-03-2019 07:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Husqvarna 555 und 550xp
Das erinnert mich früher an die Forstwettbewerbe der Landjugend.
Geschnitten wurde fast immer mit Husqvarna aber beim Kettenwechseln auf Zeit hatten sich alle irgendwo eine Stihl ausgeborgt da man mit der innenliegenden Kupplung viel schneller war:)


Aequitas antwortet um 13-03-2019 08:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Husqvarna 555 und 550xp
Klar sollte man die Säge nicht verzwicken, aber wem das noch nie passiert ist möchte ich mal sehen.
Letzte Woche erst wieder bei einem Baum der sich auf einen anderen aufgehängt hat. Bruchleiste abgeschnitten damit er sich etwas dreht und dan verzwickt. Säge von Schwert abgeschraubt und mit Seilwinde umgezogen und der Baum wäre genau auf die Säge gekracht. Schwert hats unbeschadet überlebt.




rbrb13 antwortet um 13-03-2019 16:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Husqvarna 555 und 550xp

Profis kennen den Brückenschnitt, dann passiert das Verzwicken eben nicht.
Im Übrigen ist die Husqvarna unter Anderem, eben wegen der aussen liegenden Kupplung, die Säge mit dem besten Handling.
M.M. ist die Stihl aber zuverlässiger.


rbrb13


fgh antwortet um 13-03-2019 17:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Husqvarna 555 und 550xp
Also ich habe meine Husis schon oft irgendwo, irgendwie eingeklemmt... aber das vom Jakob beschriebene Problem kann ich nicht nachvollziehen und ich habe echt schon viel Blödsinn zusammengebracht...



schellniesel antwortet um 13-03-2019 22:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Husqvarna 555 und 550xp
Wäre ja so als würde man sich nur ein Auto mit Handkurbel beim Fensterheber zulegen, weil es sein kann das ich mal im Teich landen könnte und der elektrische da eventuell den Dienst quittiert...

Im Ernst kann man das doch nie und nimmer als kaufkriterum heranziehen!

Mfg


Bewerten Sie jetzt: Husqvarna 555 und 550xp
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;586005




Landwirt.com Händler Landwirt.com User