Probleme Husquvarna 550XPG

Antworten: 36
Agrotron118 24-01-2019 12:01 - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Hallo Leute!

Ich habe ein Problem mit meiner 550er XPG.

Als Sie nagelneu war sprang sie schlecht an und lief auch nicht gut. Damals wurde auf Kulanz der Vergaser getauscht.
Nun habe/hatte zwei verschiedene Probleme:

1.) Nach dem Tanken sprang der Motor nicht mehr an. Meine Werkstatt hatte dazu Abhilfe und dieses Problem ist behoben…Tankbe/-Entlüftung ließ die Motorsäge absaufen. Mittlerweile ab Werk geändert und bei mir wurde es umgebaut.

2.) Wenn die Motorsäge richtig warmgefahren ist und dann kurz in Leerlaufbetrieb (Standgas) läuft stirbt sie beim nächsten Betätigen des Gashebels ab?
Sehr nervig beim Fällen wenn man mal einen Keil setzt oder wenn beim Entasten mal kurz aufs Maßband sieht und beim nächsten mal Gas geben stirbt die Säge ab.

Vergaser wurde von der Werkstatt am PC ausgelesen. Nach einem Neustart wurden auch mal 3 Scheiben von einem großen Bloch geschnitten damit sich der Vergaser einstellen kann, aber nichts bringt Abhilfe.

Hat jemand eine Ahnung woran das liegen kann? Es tritt auch nur ein wenn die Säge richtig warm/auf Betriebstemperatur ist.

mfg

Christoph



roman.n(wg61) antwortet um 24-01-2019 12:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Kontrolliere mal die Benzinleitung, ich vermute auf Falschluft...


Southfork antwortet um 24-01-2019 12:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Ich hatte genau dasselbe Problem wie du. 2x wurde auf Garantie der Vergaser getauscht. Funktionierte immer kurze Zeit bis es wieder los ging. Ansonsten verwende ich bei den Motorsägen nur Stihl, habe mir den Benzin immer selber gemischt und hatte nie Probleme damit. Bekam von einem Bekannten den Tipp mal einen Fertigbenzin zu verwenden und kaufte mir deshalb einen von Husqvarna und seitdem schnurrt die Säge wie ein Kätzchen. Der große Nachteil ist jedoch, dass dieser schweineteuer ist. Verwende deshalb bei meinen Stihl-Sägen nachwievor einen selber gemischten. Als ich hinterher mit meiner Werkstätte drüber sprach, meinten sie allerdings, dass ich Glück hatte, mir durch diesen Benzinwechsel nicht meine Säge ruiniert zu haben. Frag mich aber nicht, warum dass so gefährlich sein soll.



roman.n(wg61) antwortet um 24-01-2019 12:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
@Southfork: Was meinst du mit Fertigbenzin? Sonderkraftstoff wie Aspen oder Motomix oder ein fertiges Gemisch?

Bei neuen Sägen kann man vom Gemisch auf Sonderkraftstoff wechseln, wenn der Kolben nicht so stark verrußt ist...


FraFra antwortet um 24-01-2019 12:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
meine 550 machte die gleichen mätzchen...

habe die säge gestartet ohne choke da ziehst du gefühlt 50 mal,aber sie springt an ...
danach ca 1 minute im stand laufen lassen


danach gib ihr feuer..



einen eingerissenen benzinschlauch am unteren ende wo der benzinfilter draufhängt hatte ich auch an einer nicht einmal 1 jahr alten 550er,abgeschnitten und nachgemacht..



HansT3 antwortet um 24-01-2019 13:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Kann dir leider nicht weiterhelfen, aber..

Da lob ich mir doch meine alten 26er die doch recht problemlos laufen. Klar haben die neuen Sägen im direkten Vergleich ihre Vorteile, aber wennst dich dann nur ärgern musst und eine Werkstatt brauchst die den Vergaser auslesen muss und trotzdem nix rauskommt - Na hawedere!

Gibts eigentlich noch einfache und robuste Sägen ohne so unnötigen Elektronik Schnick/Schnack? Hab mich bisher nicht wirklich damit befasst.

Wie gehts den Forstprofis mit der heutigen Motorsägen Technik?


gg1 antwortet um 24-01-2019 13:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Ich bin froh das ich das Glump los bin. Hab genau die gleichen Probleme gehabt.
Hab auch im kalten Zustand auf Standgas laufen lassen zum Vergasereinstellen, Benzinfilter und Schlauch überprüft, alles in Ordnung.
Hab mir jetzt eine Dolmar gekauft, da kann ich den Vergaser noch selber einstellen, und ist zudem noch um einiges billiger!




josef z antwortet um 24-01-2019 14:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Das ist ein Bekanntes Problem bei der 550 Säge! Bei der säge reibt sich das motorgehäuse bei der Kurbelwelle aus! ist jetzt bei den neuen nicht mehr!


mittermuehl antwortet um 24-01-2019 14:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
"Vergaser wurde von der Werkstatt am PC ausgelesen" ... wenn ich sowas lese wird mir schlecht. Als nächstes kommt sicher das ich meine Säge mit dem Handy überwache.

@Southfork ... Selbstgemischtes bringt mehr Ablagerungen am Kolben. Die "Fertigmischung" löst Ablagerungen (und macht auch keine). Die gelösten Ablagerungen können Kolben/Zylinder beschädigen. Deshalb sollte man das vor dem Umstellen reinigen.


FraFra antwortet um 24-01-2019 14:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
"Vergaser wurde von der Werkstatt am PC ausgelesen" gewöhne dich dran ...
ich habe mich auch lange gewehrt...
so ein elektronischer motorsägenvergaser is ja eigentlich ziemlich blöd ..kennt ja nur auf,zu,,,

wo sind denn noch die autos mit vergaser die täglich noch benutzt werden??
EFI ist ja schon ewig am Markt..


sd12 antwortet um 24-01-2019 14:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Habe seit Anfang an auch Probleme mit der 550XPG. Nach Vergasertausch ist es deutlich besser, jedoch noch immer nicht 100% ok. Husqvarna hat zwar die Materialkosten für den Vergasertausch übernommen, sich aber geweigert die Arbeitskosten zu übernehmen. Von einer derart renommierten Firma mit hochpreisigen Produkten hätte ich auf jeden Fall etwas anderes erwartet. Hab denen geschrieben, dass ich sicher kein Husqvarna-Gerät mehr kaufen werde.


roman.n(wg61) antwortet um 24-01-2019 14:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Ich selber habe zwei Husqvarna und eine Jonsered... Es gibt Tage wo die Sägen spinnen, jedoch nicht alle mit Elektronische Vergaser... Meine Jonsered Säge funkt wenn das Wetter schön ist sehr gut, wenn es regnet stirbt sie gerne bei längere Leerlauf ab... Die Xp 372 Säge stirbt gerne bei Schönwetter um die 20 Grad Temperatur nach Leerlauf und Gasgeben gerne ab... Wenn es kälter ist funkt sie wieder super und auch bei Schlechtwetter...

Bis jetzt scheint die XP560 gut zu funktionieren, die frage ist wie lange....

In Zukunft würde ich mir lieber eine Dolmar Säge zulegen, denn die Preise bei Husqvarna und Stihl sind ein Wahnsinn...


Heimdall antwortet um 24-01-2019 15:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Ich hab 3 ältere Stihl die laufen IMMER top.
Meine 372 ist bisher auch immer gut gelaufen, jedoch fängt sie jetzt an, wenn sie halbwarm ist nicht mehr anzuspringen. Also wenn ich geschnitten hab und stell sie 10-15 min ab dann hab ich meist keine Chance mehr... Bzw fällt einem der Arm ab. Vollgas starten geht meist, würde aber heißen sie ist abgesoffen?

Hat hier jemand rat?

Wenn ich das hier so lese bin ich froh keine 550 gekauft zu haben :P



roman.n(wg61) antwortet um 24-01-2019 15:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
@Heimdall: Stell mal den Vergaser ein, bei XP 372 ist eh eine super Bedienungsanleitung dabei wie man den Vergaser einstellt und geht einfach...


eklips antwortet um 24-01-2019 15:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
@mittermühl
Die Frau stellt dir per Internet die Säge ab, wenn das Essen fertig ist. Oder der Händler, wenn die Rechnung noch nicht gezahlt ist.....Das ist Landwirtschaft 4.0


mittermuehl antwortet um 24-01-2019 15:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Bei einer alten Husquvarna 55 von mir geht Vollgasstarten (wenn sie Halbwarm ist) auch immer... oder man schalten vorher einmal den Choke ein-aus... Ist einfacher ;)


Southfork antwortet um 24-01-2019 15:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
@roman.n(wg61) Ich meinte Sonderkraftstoff. Ist wahrscheinlich eh immer der gleiche hersteller, Ich habe aus Aberglaube den von Husqvarna genommen. :-)


roman.n(wg61) antwortet um 24-01-2019 16:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
SK ist völlig egal welche du nimmst. Nehme in der Forstschule von verschiedene Hersteller, motomix, aspen, genol.

Mischen oder abwechseln mit Gemisch darf betankt werden..


Bernd M.9095 antwortet um 24-01-2019 16:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Habe drei 550xp. Bei einer hatte ich das gleiche Problem. Beim Ansaugstutzen (zwischen Zylinder und Vergaser) war ein Gußfehler, eine Verjüngung, dort sammelt sich im Lehrlauf das Gemisch und beim gas geben säuft sie ab. Vergaser abbauen-Ansaugstutzen kontrollieren - mit einem Messer die feine Gummihaut wegschneiden und läuft


Richard0808 antwortet um 24-01-2019 17:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Frage an die unzufriedenen 550Xp Besitzer:

Handelt es sich bei euch um die erste Serie der 550ger?
Oder laufen die Überarbeiteten, jetzigen 550Husqvarna auch nicht gut?




sd12 antwortet um 24-01-2019 18:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Meine Problemsäge ist Bj. 2015...
LG


martin.l3 antwortet um 24-01-2019 19:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Hallo,
Das Problem mit dem Starten habe ich bei meiner 550XP auch. Wenn ich die die Säge SOFORT nach dem tanken kurz starte, tritt es nicht so oft auf. Dann kann ich sie auch problemlos wieder starten - auch wenn sie dazwischen ein paar Minuten steht.
Ich hab mal gehört, dass es ein Problem mit der Tankentlüftung gibt, und es da eine geänderte Ausführung gibt? Auch von einem Softwareupdate war die Rede...
Vielleicht weiß wer etwas genaueres??


Omer antwortet um 24-01-2019 20:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Hatt mit meine 560XPG auch solche Probleme. Habe sie 2015 gekauft. Vergaser wurde kurz vor Garantieablauf auf Kulanz gewechselt. Danach lief sie einigermaßen. Vergangenen Sommer fing sie dann auch an abzusterben wenn sie kurz auf Standgas lief und dannach wieder gasgegeben wurde. Wurde nicht besser und nach Werkstattbesuch wo Versucht wurde der Vergaser auszulesen, wobei aber der Computer streikte, wurde mir dann geraten damit weiterzuarbeiten solange es geht. Ich habe die Säge dannach nicht mehr gebraucht bis ich wieder in den Wald ging. Sie ging nuch ein paar Tage und dann fing sie an wenn ich vom Gashebel runterging die Drehzahl nur mehr langsam abzusenken was immer schlechter wurde bis man nicht mehr sicher arbeiten konnte wenn sich die Kette immer mitdreht. Habe dann die Werkstatt gewechselt wo der Computer dann den Hinweis Falschluft anzeigte. Im endeffekt war das gehäuse beim Kurbelwellenlanger ausgerieben wodurch der außere und auch schon der innere Ring sich schon mitdrehte. Da der Zylinder und Kolben auch schon Schaden genommen hatten, habe ich mich dann für eine neue Säge entschieden. Da es jetzt auch ein überarbeitetes Modell von der 560er gibt habe ich wieder eine 560 XPG gekauft. Die alte habe ich als Ersatzteillager behalten. Morgen werde ich sie das erste mal einsetzten. Bin wirklich gespannt ob diese jetzt länger hält. Sollte sie wieder nur 70 Vollaststunden zusammenbringe wie die alte, werde ich wohl auch das Fabrikat Tauschen.


Ferdi 197 antwortet um 24-01-2019 21:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Husquvarna ist eine Wintersäge u. läuft am besten bei kühlen Temperaturen.
Fast alle außer scheinbar die 550er, meine 372 XPG läuft sehr gut, einmal wurden die Membrane beim Vergaser u. Bezinfilter erneuert.
Zündkerze habe ich schon ca. 4-5mal in fast 10 Jahren gerneuert.
Im Sommer sind meine drei Husquvarna eine Katastrophe, überhaupt wie es heuer war, da hätte ich bald eine Stihl oder Dolmar gekauft.

Deshalb haben Zimmerleute fast immer Stihl, Dolmar (eben Japanisch gehört zu Makita u. deshalb auch sehr zuverlässig, fast wie Toyota) die funktionieren auch bei warmen Temperaturen.



fgh antwortet um 24-01-2019 21:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Hallo,
habe eine 550er BJ 2018 und keine Probleme... oder noch keine Probleme. Mir wurde beim Kauf sofort angeraten Aspen zu verwenden.
Habe damals überlegt eine Stihl zu kaufen (wegen der vielen Probleme die so berichtet werden) - Werkstatt zeigte mir auf die Frage ob Stihl besser wäre eine fast neue 261er mit der Antwort: 2 wochen alt, geht net ... bei den neuen mit elektronischen Vergaser hast entweder Glück, oder....
Auch wenn ich keine Probleme habe, ist mir meine 357er heilig.


fgh antwortet um 24-01-2019 21:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
@Omer:
neue 560er im Sinne von Mark 2 oder einfach eine 560er mit anderen Inhalten...? Bei der 357er wurden ja auch im Laufe der Zeit 8 verschiedene Vergaser eingebaut...

Zwecks 550er vielleicht interessant... meine BJ 2018 ist definitiv keine 550er BJ 2016 - Freund von mir hat eine 2016er - wenn man die Sägen nebeneinander arbeiten lässt, passt das schon vom Geräusch her nicht zusammen...


Omer antwortet um 24-01-2019 22:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
@fgh
Angeblich wurden bei der 2018er version einige Sachen überarbeitet. Zum einen gibt es beim oberen Deckel einen zusätlichen Lufteinlass, Fliehkraftkupplung ist eine andere, Magnesium/Aluminium Verhältnis wurde abgeändert, weshalb das Kurbelwellenlager angeblich nicht mehr ausgeschlagen wird, Tankentlüftung wurde angeblich auch an eine andere Stelle hingeleitet. Sämtliche schrauben wurden von Inbus auf Torx umgestellt (hoffe das die Auspuffschrauben nicht mehr Ständig locker werden wie bei meiner alten 560er), und das Gehäuse wird jetzt um eine Schraube Mehr zusammengeschraubt weswegen jetzt kein Öl mehr zwischen Gehäuse und Auspuff austreten sollte, wie beim älteren Modell. Beim meiner 357 die ich vor der ersten 560er hatte, hatte ich auch das Vergnügen mit einem Fehlerhaften Vergaser der mir damals auf Kulanz getauscht wurde. Inwiefern sind die 2018er und 2016er 550er nicht die Selben? Welche Unterschiede fallen dir auf? Welche läuft deiner Meinung nach besser?


sd12 antwortet um 25-01-2019 06:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Schreibt bitte auch Beschwerde-mails! Wird eh'nichts bringen, weil die (noch immer) auf "einem hohen Ross sitzen", aber trotzdem...
E-Mail: office.at@husqvarnagroup.com

LG


Richard0808 antwortet um 25-01-2019 09:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Husqvarna hat auch die Frechheit besessen das sie bevor die Überarbeitete 550 auf den Markt kam wurden die noch Lagernden "alten" mit Sonderaktionen verkauft.
Obwohl sie wussten das es nur Probleme gab.

Aber anscheinend sind die neueren auch nicht viel besser.


Franz Erber antwortet um 25-01-2019 10:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Bei den alten Motorsägen mit "normalem" Vergaser ist es oft hilfreich die Vergaser zwischen Sommer- und Winterbetrieb ein wenig anzupassen. Arbeite mit meinen Sägen sowohl im Sommer als auch im Winter. Wenn´s wärmer ist einfach einen geeigneten Schraubenzieher einstecken und die Einstellung nach Gefühl anpassen, läuft dann wieder problemlos bis zum nächsten Winter.


inim antwortet um 25-01-2019 11:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Hallo ...

Ich bin Sägeprofi seit 40 Jahren und benutze auch noch diese 550iger Säge (nicht mehr lange).
Alles was ihr an Prblemen mit dieser Säge habt habe ich auch.
Mein Fazit :: Finger weg von dieser Säge denn sie raubt euch die Kraft und die Nerven die man braucht um sicher zu Arbeiten. AUserdem läuft diese 550iger jetzt aus und die Restbestände werden jetzt etwas günstiger Abverkauft.

Mitte März kommt die neue und überarbeitete Version der 550iger mit einem Kurbelgehäuse aus einem besseren Leichtmetall auf den Markt.

Laut Husquarna ist die Nachfolgerin ausfühlich getestet worden und (soll) einwandfrie funktionieren.
Ich werde mich auf dieses Experiment nicht mehr einlassen und in Zukunft mit einer Makita Profisäge arbeiten.

Liebe Grüße INIM...


rbrb13 antwortet um 25-01-2019 16:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Bin nur Semiprofi, habe neben Stihl nur eine Husqvarna xp. Wenn sie läuft mag ich sie schon, wegen dem besseren Handling, aber zuverlässiger ist einfach Stihl.
Verstehe nicht wie Husqvarna ohne ausreichende Tests so einen Schmarren auf den Markt bringen kann. Kenne in meinem Bekanntenkreis auch mehrere unzufriedene Profis.( nicht nur bei der 550er )

Werde mir demnächst auch eine Dolmar zulegen.

rbrb13


farmerJT antwortet um 26-01-2019 08:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Hab auch eine 550er BJ 15 mit genau den angesprochenen Problemen mit Vergaser anfangs, nach 2 Saisonen war der Tank zum tauschen und jetzt hat sie sso wie Josef Z beschrieben einen Lagerschaden an der Kurbelwelle welcher auch einen Reiber verursacht hat. Totalschaden!

Bin Halbzeitprofi und es war nur die Zweit bzw. Drittsäge.
Nimm jetzt wieder die gute alte 346er und warte die neue Version ab. Womöglich wirds eine 261er obwohl die bei meinem Kollegen auch nach 2 Saisonen verrieben war und zwar vom Gewicht und Bissigkeit her schon, aber vom Handling mit der Husky nicht mithalten kann.





agrartechniker antwortet um 26-01-2019 19:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Habe 560 XP gleiche problem wenn sie läuft super Säge aber beim starten wenn sie warm ist oder im Sommer am liebsten mit dem Traktor drüberfahren habe gewechselt auf stihl springt
super an aber Leistung ist Husqvarna besser.


FraFra antwortet um 26-01-2019 19:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
eine der ersten 560er hab ich auch die hat schon viele wälder kahlgeschlagen

defekte
mehrere AV federn
eine zündkerze
enorm !!! gute leistung..brutal laut..


fgh antwortet um 27-01-2019 19:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
@Omer:
Direkte Änderungen am Gehäuse wären mir nicht aufgefallen, aber der Motor hat eine andere Charackterisitik. Klingt dumper, nicht ganz so grell und laut und hat interessanter weise schon im niedrigen Drehzahlbereich anständig Kraft, was für Husqvaran sowieso gänzlich untypisch ist... die "Alte" 550er gelst dagegen nur hochtourig dahin...


roland.l(6es13) antwortet um 13-01-2020 11:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Probleme Husquvarna 550XPG
Hallo Bernd M.9095
Hast du vielleicht Fotos dazu. Würde ich gern bei meiner 550XP versuchen.


Bewerten Sie jetzt: Probleme Husquvarna 550XPG
Bewertung:
3.75 Punkte von 4 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;581476




Landwirt.com Händler Landwirt.com User