TRAKTOR bis 20.000,- Euro

Antworten: 39
andreas.g(anp41) 02-12-2018 17:39 - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Hallo!
Bin für eine kleine Landwirtschaft auf der Suche nach einem Traktor der die Arbeit etwas erleichtern soll und wenig Probleme macht!
Er sollte daher auf jedenfall Allrad haben, so ca 60- 80 PS, und Frontlader wäre optimal! auch fronthydraulik wäre perfekt, wird sich aber wohl kaum ausgehen..

Was würdet ihr da empfehlen?? Was haltet ihr von einem Landini?? Oder Case?
lg
eklips antwortet um 02-12-2018 18:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Der Roman, der zu deiner Frage dazupasst, wird heuer leider nicht mehr fertig werden.
Vielleicht kannst du die Anforderungen an den Traktor etwas präzisieren und eingrenzen. Z.B. welche Geräte betrieben werden sollen. 20.000 für 80 Ps Allrad mit Frontlader und Fronthydraulik und das mit Problemausschließungsgarantie könnte knapp werden.

falkandreas antwortet um 02-12-2018 18:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Wüste dir einen case IH 1225 mit 6000 Stunden um 19000

textad4091 antwortet um 02-12-2018 18:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Es kommt auch stark draufan, ob in Österreich oder Deutschland- Die Preise gehen da beim Drüberschaun über die Suche bei den üblichen Verdächtigen ziemlich außeinander (Landini Alpine bzw. Cormick bzw. Massey Ferguson 2435 und Baugleiche, Same Dorado und Baugleiche, etc. ... )
Wie viel Stunden machst im Jahr?

andreas.g(anp41) antwortet um 02-12-2018 18:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
habe auch geschrieben 60-80 ps, nicht das er 80 haben muss! Fronthydraulik hab ich ebenfalls geschrieben das nicht sein muss, bzw wohl knapp wird..von problemausschliessungsGARANTIE hab ich ebenfalls nichts geschrieben, ist mir auch klar das es das bei einem gebrauchten nicht gibt, will aber eben einen der im guten zustand ist, deshalb auch 20000 sonst könnt ich auch einen alten billigen kaufen!


andreas.g(anp41) antwortet um 02-12-2018 18:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
@falkandreas
hast du fotos vom traktor?

@textad4091
ich bin aus österreich, woher der traktor kommt ist mir eigentlich egal..:) hmm, schwer zu sagen, aber mache nicht soviele stunden, schätzungsweise ca 300 im Jahr..brauche ihn zum etwa 5 ha bewirtschaften (mähen, aufheuen usw..) und für ein paar transportfahrten usw..

lg

falkandreas antwortet um 02-12-2018 19:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Nein ist von einem Kollegen könnte dir seine tel. Nummer schicken

dirma antwortet um 02-12-2018 19:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
z.B.
https://www.landwirt.com/ez/index.php/kleinanzeigen/anfrage/1029492


Ferdi 197 antwortet um 02-12-2018 19:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Unter Kleinanzeigen wär ein passender HÜRLIMANN, Baugleich wie SAME Dorado mit ~85PS, Allrad + Fronthubwerk.
Wenig Betr. Std. von OÖ / Mühlviertel Grenze zu NÖ, relativ Nahe auch zur Donau.
Schaut noch sehr schön aus.
Da das ein SAME ist hat er eine echte Vierradbremse u. von den Ersatzteilen gibt es alles davon u. auch relativ günstig.

Ferdi 197 antwortet um 02-12-2018 19:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Mit Frontlader ist meistens die Kupplung am Ende, Schaltung ausgeschlagen u. die Allrad Vorderachse auch sehr viel ausgeschlagen, unterliegt natürlich einen massiv erhöhten Verschleiß.
Daher würde ich eher einen ohne Lader / ohne Laderkonsole kaufen u. drauf schauen das die nicht neu Lackiert wurden, da sieht man schon einiges dann.

andreas.g(anp41) antwortet um 02-12-2018 20:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
@ferdi197
danke für die hilfe..würdest dann den frontlader einfach nachher montieren? kann man das bei jedem traktor?

meki4 antwortet um 02-12-2018 20:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Wenn Du was problemloses suchst, dann einen Hirsch 6200.
z. B. https://www.landwirt.com/gebrauchte,1713983,John-Deere-6200-A-Austria.html
Der ist von einem Händler - kannst sicher auf € 20.000,- runterhandeln.
Auf den Brückenrahmen kannst Du einen Frontlader aufbauen, da wird nix kaputt - 4-fach Lastschaltung, robustes Powershuttle, . . ..
Ich hab vor knapp 2 J. einen gekauft - unter € 19.000,- mit DLA. Hab ich eigentlich als Spitzenbrecher dazugekauft, jetzt läuft er sehr viel, weil jeder gerne damit fährt.

LG M.


bermar antwortet um 02-12-2018 20:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Ja meki
super Traktor, aber für Frontlader nochmals ca. 6000,-- für fast 25 Jahre alten Traktor

bermar antwortet um 02-12-2018 20:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Ja meki
super Traktor, aber für Frontlader nochmals ca. 6000,-- für fast 25 Jahre alten Traktor

meki4 antwortet um 02-12-2018 20:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Wenn Du jetzt eine Lader aufbaust, dann ist die Vorderachse noch gut - wenn der Lader schon 25 J. drauf war, dann ist die Vorderachse auch bedient.
Gute gebrauchte Lader gibt es schon günstiger.
Der Case, den "dirma" vorgeschlagen hat, ist auch ziemlich problemlos und langlebig.

andreas.g(anp41) antwortet um 02-12-2018 20:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Kann man Frontlader, fronthydraulik und frontzapfwelle bei jedem traktor nachrüsten??

andreas.g(anp41) antwortet um 02-12-2018 21:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Kann man Frontlader, fronthydraulik und frontzapfwelle bei jedem traktor nachrüsten??

meki4 antwortet um 02-12-2018 21:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
https://www.landwirt.com/ez/index.php/kleinanzeigen/anfrage/1036896
das wäre so ein MF - Landini. Kommt mir günstig vor für die Stunden und Ausstattung.
Über die Dauerhaftigkeit kann ich nix sagen.

Lader, FH und FZW kann man überall nachrüsten, teilweise gibt es auch günstige gebrauchte - je nach Beliebtheit und Stückzahlen des Traktortyp.
LG M.

Ferdi 197 antwortet um 02-12-2018 21:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
An Andreas.g: Ja überall kann man Frontladerkonsolen, FH + F-Zapfwelle nachrüsten.
Ist aber eine Kostenfrage bei solch alten Traktoren.
Bei den Hürlimann / Same Dorado wird es schon gebrauchte Konsolen geben (evtl. suchen Frontladerkonsole Same Dorado 85), Fronthubwerk gibt es z.B. von Lesnik auch mit Anbaukonsolen.
Frontzapfwelle + Fronthubwerk wird dann schon massiv teuer evtl. bei Hydrac anfragen.

Auf alle Fälle würde ich mir einen passenden Traktor mal suchen u. evtl. kaufen.
Dann schaue ich mich um Lader Konsolen um.
Oder ich schau mich um Klinklader oder Vollhydrolader um u. danach eben besorg ich mir die passenden Frontladerkonsole.
Bei den Ladern sind Hauer sehr gute aber eher teuer, Hydrac bekommt man schon eher ein wenig günstiger, oder auch BIG LIFT werden relativ günstig angeboten - diese haben auch eine gute Qualität. Bei Big Lift frage ich halt vorher bez. der Laderkonsole für eben deinen gekauften Traktor speziell an.
Erfahrungsgemäß kosten die so 500,- 900,-€ neu bei Big Lift.

andreas.g(anp41) antwortet um 03-12-2018 09:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
@ ferdi

danke für deine hilfreichen tips..
kennst du, oder sonst jemand, dich auch mit landini aus? was hälst du von der marke??
lg

jakob.r1 antwortet um 03-12-2018 10:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Grüß Dich Andreas.g, da hier ja schon von erhöhter Belastung der Vorderachse geschrieben wurde und ob sich Frontlader und Frontzapfwelle ausgehen möchte ich der Vollständigkeit halber noch anmerken, das z.B. ein MB-trac Vorder- und Hinterachse gleich stark hat und aus eigener Erfahrung beim MB-trac 800 (75 PS) oder 700 (65 PS) Frontlader und Fronthydraulik sich nicht gegenseitig im Wege sind. Auch preislich kommst DU leicht hin. Das Risiko einer verschlissenen Kupplung hast Du allerdings bei jedem Frontladerschlepper. Falls Du eventuell auch vor hast mit Seilwinde im Wald zu arbeiten würde ich auf alle Fälle zu einem Schlepper raten der einen durchgehenden Rahmen hat, weil die "normalen" Schlepper gerne an der Kupplungsglocke abbrechen bei Überbelastung, hier speziell beim runterplumbsen lassen nachdem der Schlepper Männchen gemacht hat.
Beste Grüße
Jakob

golfrabbit antwortet um 03-12-2018 19:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
...und täglich grüßt das Murmeltier...
Ach Jakob, selbst du mußt zugeben, daß eine Lenktriebachse mehr Verschleiß aufweisen wird - egal ob gleich stark wie die starre Hinterachse oder nicht. Fronthydr. und Lader bringt auch ein jedes andere Fabrikat unter einen Hut und nicht jeder Traktor bricht unweigerlich entzwei, besonders wenn man mit etwas Hirn arbeitet.
Deinen MB trac halte ich schon wegen seiner Schraubenfedern, der weit hinten liegenden Vorderachse und der Kopfschwere für den denkbar ungeeignetsten Frontladertraktor in dieser Auswahl.

Hannes

bierli antwortet um 03-12-2018 22:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
https://www.landwirt.com/gebrauchte,2069134,Fendt-260-S.html

jakob.r1 antwortet um 04-12-2018 09:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Grüß Dich Hannes, von den aufgeführten Traktoren ist keiner als Frontladerschlepper zu bezeichnen weil die Sicht nur bei einem Schräghauber oder ala Fendt GT gewährleistet ist und alle anderen wegen der Motorhaube nur ein "Stochern im Nebel " erlauben.
Ich habe selbst auf einen meiner MB-tracs mit Rückfahreinrichtung einen vollhydraulischen Hydrac Autolook Hecklader montiert, so das ich ohne Absteigen sowohl die Geräte wie auch den gesamten Lader andocken oder wegmachen kann. Nur da ist alleine der Lader in Preisregionen die der Threaderöffner für einen kompletten Traktor ausgeben möchte.
Beste Grüße
Jakob



 

thomas.t3 antwortet um 04-12-2018 09:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Also, wenn man das Bild mal eine Zeit so auf sich wirken lässt und den MB mit seiner großen eckigen Kabine da so auf den Hügel sieht, könnte es durchaus sein, dass sie wieder neue Berechtigung in der Jagd als Mobiler-Hochstand finden.
Lg

textad4091 antwortet um 04-12-2018 11:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
@ jakob.r1: Deinen Beiträgen zur LandWIRTSCHAFT, betreffend Förderungs- und Marktpolitik kann ich immer gut zustimmen, aber für jemanden, der geschätzt 300 Stunden pro auf einen Traktor rauffährt, reicht selbst bei ein bisschen Frontlader- und Fronthydraulikeinsatz ein normaler Standardtraktor aus. Das muss kein Trac sein, der gut und gerne und meiner Meinung auch zurecht an Wert zulegt.
Ich bin selber zwar nur mitgefahren, kann aber verstehen, dass man die Vorteile von Tracs bzw. Systemschleppern nur sehr hervorheben kann.
Aber wenn ich mir denke, was manche Anwender mit Traktoren z.B. der 80er Serie von Steyr, aber auch mit den Serien danach (mit bekannten Schwachstellen), so aufgeführt haben und nach wie vor aufführen, brauchs't jemanden, der einen Traktor für die angegebene Stundenleistung sucht, keine Schauermärchen von außeinenandergerissenen Traktoren erzählen. Sicher gibts die- ich hab auch davon gehört, dass es Anwender an einer Landwirtschaftlichen Fachschule zusammengebracht haben, einen Valtra der 6000er Serie zu "zerreissen" ... Da haperts aber nicht an der Maschine^^
Zuguterletzt: Wir fahren um die 450 Stunden pro Jahr auf einen Traktor, der ebenfalls mit Frontlader und Fronthydraulik ausgestattet ist. Bloß entfallen von den 450 vielleicht 150 auf den Einsatz, wo der Frontlader überhaupt angebaut ist (da ist von schweren Belastungen noch keine Rede, die entfallen vielleicht auf 50 Stunden pro Jahr).
Also muss ma einen Spagat finden zwischen den Anwendungen. Und dafür reicht ein Standardschlepper sicher aus, auch wenn zu einem, wage ich zu behaupten, Risiko von weit untereinem Prozent, extreme Schadensfälle eintreten können.

Wie gesagt, Trac-Technik und Systemschlepper haben ihre Berechtigung, wer will, soll einen haben. Aber für den 0815-Bauern reicht auch ein 0815-Standardtraktor, und für ein paar Frontlader- und Fronthydraulikstunden mit Hirn reicht der auch allemal.

Vollmilch antwortet um 04-12-2018 11:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Bei 5 ha, halte ich 300 Betriebsstunden übrigens für (äußerst) hoch angesetzt.

LG Vollmilch

mittermuehl antwortet um 04-12-2018 12:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Ich habe bei 10ha + etwas Holz machen + ein paar Transportfahrten 350-400Stunden/Jahr (bei 15 GVE)..

Mich hat ein MF 363 - Allrad-60 PS (1992 Baujahr - 3000 Stunden) mit Frontlader (Hydraulisch), Gewicht und Mulde vor 3 Jahren 15 000€ gekostet. Keine Schönheit weil Rost auf der Kabine.

Bei meinen schwachen 400 Stunden / Jahr reicht die Eckige Haube ..... aber es stimmt - abfallend wäre besser.. Ich verwende den Frontlader um den Mist zu laden und um Heuballen umzusetzen. Zur Vorderachse - man muß halt bei Frontladerbetrieb immer ein vernünftiges Gewicht am Heck haben und sollte nicht zu viel am Stand lenken...



Fergi antwortet um 04-12-2018 12:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Es ist zur Zeit nicht einfach einen schönen Schlepper um einen vernünftigen Preis zu bekommen. Ich würde dir einen MF 362 T o. Einen MF 365-390er empfehlen diese Schlepper sind einfach aufgebaut u. Sehr zuverlässig. Auch mit der Ersatzteilversorgung hast du beim MF keinen Probleme. Es kann sein das du vielleicht noch etwas mehr ausgeben musst um etwas vernünftiges zu bekommen. Sg

meki4 antwortet um 04-12-2018 13:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Ein MF 284 ist auch bei den Kleinanzeigen - mit FH.
Die sind gute Maschinen - auch die baugleichen Landini.
Die 294 oder Landini 8550 sind Problemmaschinen - so halt die Erfahrungen der Kollegen im Dorf.
Die 362 oder 365 sind auch empfehlenswert, einfach ohne Elektronikkram.

Obersteyrer antwortet um 04-12-2018 17:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
@jakob.r1: Hallo Sicher Top Wendigkeit mit deinem Spielzeug! Hab auf unseren 8070er seit 30 Jahren einen Frontlader auf den man ausreichend sieht ,also dein stochern im Nebel ist wieder komplett an den Haaren herbeigezogen ! Gruss Obersteirer

Richard0808 antwortet um 05-12-2018 15:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
@jakob wieso ist dein Frontlader(oder Hecklader) so teuer?

jakob.r1 antwortet um 05-12-2018 16:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Grüß Dich Richard, -- die Firma Hydrac in Steyr/Oberösterreich ist die einzige Firma die ich kenne welche Frontlader bzw. Hecklader baut die man bequem aus der Kabine andocken und wegmachen kann, und bei der die Hydraulikverbindungen vom 3. und/oder 4. Steuerkreis beim Gerätewechsel ebenfalls automatisch geschlossen/gelöst werden. Das automatische Koppeln der Geräte wie Rundballenzange, Krokogebiß, Forstpolderzange..... machen andere Hersteller allerdings mittlerweile auch. Hydrac lässt sich diese Bequemlichkeit Schwinge hin oder Schwinge weg deshalb ordentlich bezahlen weils kein anderer Hersteller macht oder machen darf.
Beste Grüße
Jakob

mittermuehl antwortet um 05-12-2018 18:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
@jakob.r1 Schön das du so einen tollen Frontlader hast und nicht mehr zur Montage aussteigen muß. Nur sucht @andreas.g(anp41) einen Traktor um 20 000€ mit dem er 5ha Grünland bewirtschaften will. Da hebt er vielleicht 100 Rundballen im Jahr. Das wird vielleicht auch im kleineren Rahmen möglich sein... ;)


deerepower antwortet um 05-12-2018 18:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Deutz Fahr AgroStar bei Gebrauchtmaschinen damit wären alle Parameter erfüllt

tristan antwortet um 05-12-2018 18:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
@deerepower
Meinst du den da:
Gebrauchtmaschine Type: DX 3.65 A
PS: 71 PS / 53 kW
Betriebsstunden: 3580
Baujahr: 1991

4-Rad Bremse
Antrieb: Allrad
Fronthydraulik
Frontladerkonsole
Frontlader
Frontzapfwelle
Höchstgeschwindigkeit in km/h: 40 km/h
Plattform: Niedrigkabine
Getriebe: Synchrongetriebe


deerepower antwortet um 05-12-2018 19:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
@tristan meinte Deutz Fahr AgroStar 4.61 A von Fa.Schneider

jakob.r1 antwortet um 06-12-2018 10:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Grüß Dich Mittermuehl, wenn Du Dir bitte die Mühe machst zum Anfang des Threads zu gehen, dann kannst Du feststellen das ich als Erstes dem Andreas der Vollständigkeit halber angezeigt habe doch auch über einen MB-trac der kleinen Baureihe nachzudenken weil diese Traktoren mit Frontlader und Fronthydraulik teilweise schon für unter 10Tausend Euro zu haben sind.
In der weiteren Entwicklung des Threads habe ich dann auf konkrete Fragen an mich geantwortet, -- das hat aber nichts mehr mit einer Empfehlung an den Andreas.g zu tun.
Beste Grüße
Jakob

Richard0808 antwortet um 06-12-2018 10:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
@jakob echt, es gibt MB Trac unter 10.000 Euro?

Versteh dich nicht ganz, du hast einen Sauteuren Lader am MB den du ohne absteigen An und Abkoppeln kannst, aber mit dem Aufgebauten Kran fährst du im Steilhang mähen...?

jakob.r1 antwortet um 06-12-2018 12:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Grüß Dich Richard, -- ganz einfach: Damals als ich noch mit dem Forst Trac alle landwirtschaftlichen Arbeiten gemacht habe war das so. Mittlerweile sind aber zwei "neue" Tracs der großen Baureihe dazugekommen, so das ich bei 4 MB-tracs den Trac mit aufgebautem Kran und Winde nur mehr für den Forst oder eben für Tätigkeiten für die man den Kran braucht (Rundballentransporte.....) hernehme, -- aber nicht mehr zum Mähen.....
Beste Grüße
Jakob

Bewerten Sie jetzt: TRAKTOR bis 20.000,- Euro
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;575299
Login