Antworten: 1
User Bild
Franz0312 15-09-2018 18:50 - E-Mail an User
Strip-Till Mais
Hallo,
Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit Strip Till bei Mais gemacht?
Bin an der Technik sehr interessiert und hätte für 2019 gerne die Maisaussaat in einem abgesetzten Strip-Till Verfahren gemacht.
Mein Ziel ist es so wenig Boden wie möglich zu bearbeiten. Hauptsächlich um Errosion zu unterbinden, aber natürlich auch um Wasser und Diesel zu sparen. Habe aber mit Direktsaat keine so guten Erfahrungen gemacht, da wir in einer Grenzlage (650m) zu Hause sind und ich im Frühling die Bodenerwärmung brauche.
Bis jetzt habe ich immer seicht mit der KSE gearbeitet und das hat auch meistens funktioniert, aber es bleibt immer ein gewisses Risiko. Außerdem hätte der Lohnunternehmer zur Maissaat die GPS Technik die nötig wäre bereits.
Mein Plan sieht so aus:
Habe Ende August eine Teilweise winterharte Begrünung (Wintererbsen, Panonische Wicke, Rübsen, Alexandriner + Inkernatklee) eingesät.
Möchte dann im Frühling sobald es trocken genug ist eine Streifenbearbeitung inkl. granuliertem Kalk durchführen (ev. Branntkalk)
Rindergülle zum Vegetationsstart in der Begrünung ausbringen
ca. 1-2 Wochen vor Maisaussaat Begrünung falls nötig abmulchen und einen 2ten Durchgang mit dem Streifengerät inkl. ASS ausbringen
Mais legen Ende April und dann noch im Vorauflauf Pflanzenschutz um die Begrünung und die Beikräuter zu elliminieren.
Von den Geräten her hätte ich mal einen Kuhn Stringer oder Kverneland Kultistrip oder soetwas ins Auge gefasst, je nachdem was für eine Probe zur Verfügung stehen würde.

Freue mich auf praktische Erfahrungen!!

mfg

User Bild
KoM antwortet um 15-09-2018 19:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Strip-Till Mais
Ich fahre mit seit 2012 mit einer Streifenfräse, auch im Lohn im Bezirk Oberwart und Umgebung. Das System funktioniert einwandfrei.

Bewerten Sie jetzt: Strip-Till Mais
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;568911






Landwirt.com Händler Landwirt.com User