Antworten: 22
Steyrdiesel 12-03-2018 12:49 - E-Mail an User
Getreidedüngung
Grüß euch,

mich würde interessieren wie bzw. wann ihr die Andüngung des Wintergetreide plant. Bei mir geht es konkret um Mahlweizen. Der Schnee ist nun weg, befahrbar werden die Flächen allerdings frühestens gegen Wochenende sein.
Bei den Aktuellen Temperaturen beginnt der Weizen ja recht rasch mit der Nährstoffaufnahme.
Am Wochenende soll ja noch einmal ein Wintereinbruch kommen, jetzt bin ich mir unsicher ob ich versuchen soll noch vorher zu streuen oder abwarten.
Ich befürchte allerdings das es dann erst wieder ab dem 25. März gehen wird zum streuen, was ziemlich spät ist für die Andüngung...

Wie geht ihr vor?

mfg
steyrdiesel



yamahafzr antwortet um 12-03-2018 20:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidedüngung
Rapsdüngen wäre noch wichtiger, aber ohne Morgenfrost wird es noch länger nicht gehen!


frank100 antwortet um 12-03-2018 20:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidedüngung
Also du gehst nach Datum darum zu spät?



schellniesel antwortet um 12-03-2018 21:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidedüngung
Das Dilemma hast nicht nur du ;-)

Langtag rückt näher...

Für Wg ist bereits eigentlich Startschuss fürs Längenwachstum...

Devise Jz würd sagen für bestockung kann man nicht mehr alles tun also muss das was da is gut versorgt sein und nicht nur mit N ;-)

Mfg


Steyrdiesel antwortet um 13-03-2018 08:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidedüngung
Guten Morgen,

Raps habe ich nicht.
Grundsätzlich gehe ich nach der Vegetation der Kultur, wenn diese erst Ende März beginnt ist das für unser Gebiet spät.
Ja, hoffe auch das der Boden erstmal noch etwas hergibt.
Bei der Wetterprognose werde ich nicht fahren, erstens schaut es momentan wirklich aus das es nächste Woche einige Tage Dauerfrost gibt und zweitens habe ich Bedenken das bei 30mm Niederschlag mir der Dünger davonrinnt.
Wenns wirklich so kommt fehlen heuer gut 20 Tage Vegetation.
Beschissener Start in die Getreidesaison...

mfg
steyrdiesel


wene85 antwortet um 14-03-2018 18:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidedüngung
Wenn’s zum befahren geht würd ich Andüngen
Leider einen Teil vom Acker sieht nicht berauschend aus beim Weizen dort hatte ich im Herbst später Anbau fast nichts bestockt und jetzt sieht er nicht gut aus und der Zeitpunkt ist schon ziemlich spät


Steyrdiesel antwortet um 15-03-2018 08:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidedüngung
2 Flächen schauen bei mir recht gut aus, eine nicht so gut. Aber genau diese geht am wenigsten zum befahren.
Die Wetterprognosen sind ja auch wieder sehr präzise, zwischen 5 und 50mm findet man alles.

Ich werde hoffen das es nicht zu viel schneit, vielleicht kann ich dann nächste Woche bei Morgenfrost Düngen...

Katastrophe heuer....

mfg
s


Vollmilch antwortet um 15-03-2018 08:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidedüngung
Mit dem Begriff "Katastrophe" würde ich wesentlich sparsamer umgehen!

Heute kommt der Mist raus.
Für nächste Woche plane ich Gülle auf Wintergerste und -weizen.

LG Vollmilch


Steyrdiesel antwortet um 15-03-2018 11:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidedüngung
Güllefahren ist auf Schnee genau so verboten wie Mineraldünge streuen.

Ich fürchte da wird vor Ende März nichts gehen, und das ist für das Wintergetreide alles andere als gut.

mfg


Vollmilch antwortet um 15-03-2018 11:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidedüngung
Welcher Schnee?

... noch lange keine Katastrophe!

LG Vollmilch


mittermuehl antwortet um 15-03-2018 14:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidedüngung
Vielleicht sollten wir und daran gewöhnen das wir nicht alle das selbe Wetter und Klima haben. Zur Info... bei mir - südliches NÖ - 380 Meter Höhe - keine Schnee mehr - alles trocken und sehr gut Befahrbar . Die Wiesen werden schon grün.

Würde Sinn machen wen die Leute bei sowas auch posten wo sie sind. @Vollmilch und ich haben Frühling...


Steyrdiesel antwortet um 15-03-2018 14:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidedüngung
Abwarten, ab Sonntag sieht´s anders aus.

Dann könnt ihr die Situation bei uns auch nicht beurteilen!



Vollmilch antwortet um 15-03-2018 15:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidedüngung
Am Sonntag wird eh nix gearbeitet.
Wenn nächste Woche Schnee liegt, dann wird der Plan eben geändert.
Da braucht man sich nicht gleich ins Hoserl machen! ;-)

LG Vollmilch


Ziegenbua antwortet um 15-03-2018 15:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidedüngung
Und auch wenn man sich ins Hoserl macht bringts nicht viel, denke die Erträge werden auch dieses Jahr wieder vom Sommerwetter und Niederschlag abhängen und weniger vom Zeitpunkt der Frühlingsdüngung. Wenigstens ist heuer schon zum Anfang der Vegetation Wasser verfügbar.


mittermuehl antwortet um 15-03-2018 16:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidedüngung
Ins Hosel machen bringt nichts ... man muß auf den Acker machen ....


thomas.t3 antwortet um 15-03-2018 16:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidedüngung
Erik! Des Rätsels Lösung! =)


tristan antwortet um 15-03-2018 17:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidedüngung
Ich hab meinen Weizen gleich vorm Anbau Ende Oktober mit einer ordentlichen Güllegabe angedüngt. Deshalb kann ich jetzt in Ruhe zuwarten.



ijl antwortet um 15-03-2018 18:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidedüngung
@Tristan
Ende Oktober eine ordentliche Güllegabe?
Liebe Grüße ans Grundwasser!
Lg


Vollmilch antwortet um 15-03-2018 19:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidedüngung
Hallo Tristan!

Ende Oktober, vorm Anbau!? Hast wohl um eine Ausnahmeregelung angesucht, oder? ;-)

LG Vollmilch


schellniesel antwortet um 15-03-2018 19:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidedüngung
@steyrdiesel

Wennst es genau(er) wissen willst ob dein Weizen oder Getreide wirklich kurz vorm hungern ist würde ich dir den nitrat Schnelltest (Boden) empfehlen.

Dann kannst du eventuell besser abschätzen ob man bei kritischen bidenverhältnissen vl doch mehr schaden macht oder es vl Sinn macht diese in Kauf zu nehmen.

Mfg


erich78 antwortet um 15-03-2018 22:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidedüngung
Für uns könnts gar nicht genug Regnen oder Schnein. Der Holzlagerplatz im LGH ist schon wieder ziemlich gefüllt zT. mit Käferholz. Sonst hersch noch Ruhe. Östliches Waldviertel. Es gibt seit ca. 6-8 Jahren keine starke Winterfeuche und auch keine Naßstellen in den Äcker.


Steyrdiesel antwortet um 16-03-2018 08:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidedüngung
Danke an Schellniesel und Tristan für die Fachlichen Beiträge.
Einige Andere erfreuen sich anscheinend an den Problemen Anderer.

Jetzt is es eh schon zu spät, es regnet schon bei uns.
Ich habe mir das mit der Herbstdüngung auch schon gedacht, wär in so einem Fall viel wert.
Aber wer weiß im Herbst schon wie das Frühjahr wird. Voriges Jahr konnte ich am 5. März mit der Startdüngung fahren - Erträge und Qualitäten waren Top.

mfg



schellniesel antwortet um 16-03-2018 18:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidedüngung
@steyrdiesel

Ich denke falls du weißt wieviel nitrat derzeit noch da ist wirst du gelassener sein ;-)

Gerade vor dem Winter bzw auch alsbald gibt’s ein paar andere (oft wenig Aufmerksamkeit geschenkte) Nährstoffe die den Pflanzen hilft besser über den Winter zu kommen bzw besser zu starten.

Gerade zur kornanlage ;-)

Ich hab heuer nur ein „Getreide“ zur Begrünung für eine sommerung stehen.

Auf einer Fläche ist die Leistung durch mykorrhiza deutlich sichtbar.

Ich hoffe er findet genug „Wirte“
bis zum Mais.

Mfg


Bewerten Sie jetzt: Getreidedüngung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;558440




Landwirt.com Händler Landwirt.com User