Antworten: 15
User Bild
svoboda12 11-12-2017 08:45 - E-Mail an User
Photovoltaik
Hallo!
Wer von euch hat eine Photovoltaikanlage, wie groß und wieviel hat sie gekostet ohne Abzug der Förderung.
Wieviel Strom kann eine z.B. 10kwp produzieren bei optimalen Bedingungen? 10 kw/h oder was heißt die Bezeichnung sonst genau?

lg

User Bild
HPS antwortet um 11-12-2017 09:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik
PV GIS zur Abschätzung der regionalen Leistung (Wohnort auf der Karte anklicken, slope und azimuth eingeben- und schon gibt's einen monatlichen Durchschnittsertrag):
http://re.jrc.ec.europa.eu/pvgis/apps4/pvest.php#

Hier noch ein paar deutsche Vergleichspreise:
https://www.photovoltaikforum.com/angebote-f41/

User Bild
JD 6120 antwortet um 11-12-2017 16:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik
Hab seit 5 Jahren eine 20 kW Anlage auf 2 Dächern montiert. Ein Dach hat 25°das andere 35°Dachneigung die Ausrichtung nach Südosten. Die Anlage auf dem steileren Dach ist effizienter. Der stromertrag schwankt je nach Sommer bzw Nebel im Herbst zwischen 19 500 u 20 500 kW. Gekostet hat mir die Anlage fast genau € 45 000.-. Ich hätt allerdings auch ei ne wesentlich billigere bekommen ich hab aber den örtlichen Händler bevorzugt u die fronius Wechselrichter waren auch um einiges teurer.

User Bild
JAR_313 antwortet um 11-12-2017 17:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik
hallo,

Im Schnitt bringen 10 KiloWattpeak am Dach 10.000kWh Strom im Jahr. Mit mehr würde ich nicht rechnen, da die Anlage über ihre Lebensdauer auch nur 80% Leistung garantiert hat.

Die Kosten dürfen maximal 1500 Euro pro kWp bei einer schlüsselfertigen Anlage betragen. Entscheidend ist immer auch die Eigenleistung und die Bedingungen. Z.B. wenn noch eine Eternittafel im Zählerkasten zu finden ist muss ein neuer Verteiler investiert werden.


Man wird aber nicht dran vorbei kommen das direkt anzufragen, da sich die Preise von Quartal zu Quartal ändern.


User Bild
DR3 antwortet um 11-12-2017 20:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik
Hallo,
der PV GIS Rechner wurde ja bereits genannt. Wir haben im ersten Jahr ca. 20 % mehr Ertrag als berechnet. Bei optimalen Bedingungen (Geographische Lage, Ausrichtung, Dachneigung, Verschattung) sollten ca. 1200 kw/h je kw/p möglich sein.

Bei den Kosten muss man mit ca. 1400,— je kw/p rechnen +/- je nach Zusatzarbeiten, Dacheindeckung und verwendeter Materialien.

Lg

User Bild
biolix antwortet um 11-12-2017 20:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik
Servus !

jar liegt genau richtig.. im Schnitt 1000 kwh im jahr pro kwp...

Unsere erste Anlage produziert seit 1999... also 18 Jahre.. Leistungsverlust ist zwischen 25 und 30 %.. müssen eh mal mit Atersa Spanien Rücksprache halten.. andererseits wir sind sooo zufrieden und was gibts schöneres als Null Arbeit zu haben und der Strom kommt aus der Steckdose.. auch mit Inselanlage und USV.. ;-)

lg biolix

User Bild
Vollmilch antwortet um 12-12-2017 07:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik
Kannst uns dann berichten, was Atersa zu dem Leistungsverlust sagt. ;-)

LG Vollmilch

User Bild
biolix antwortet um 12-12-2017 08:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik
Ganz sicher werde ich dir berichten ! :-)
Leistungsgarantie sind oft 80% auf 25 oder 30 Jahre.. der Nachweis ist aber aufwendig..
Modul abschrauben,unter Labor Bedingungen Messungen machen, die dann von der Panel Firma anerkannt werden.
Wie gesagt, bin sehr zufrieden, und wenn sie noch 50 Jahre halten mit ,60+70% Leistung dann, bin ich.einen der ersten europäischen Lieferanten sehr dankbar..

Apropos weiß jemand, produziert die FA. PVT bei las an der.thaya noch ? Bzw. Wer hat die Module gekauft und wie seit ihr zufrieden.?!

LG Biolix

User Bild
Vollmilch antwortet um 12-12-2017 08:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik
... Viel Glück dabei! ;-)

LG Vollmilch

User Bild
Multi115 antwortet um 12-12-2017 09:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik
@biolix
Wie oft reinigst du deine module?
Hab eine 10 kw anlage am stall und die ist sehr mit dreck behaftet reinige sie jedes jahr selbst
Wie macht ihr das Firmen? Kosten



User Bild
Fliesi antwortet um 12-12-2017 09:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik
Hallo Habe eine 45 Kwp Anlage ca 40000 Euro ohne Steuern. Alles zusammen und montiert. Kleiner Preisunterschied je nach Dacheindeckung ( Blech, Eternit ,Ziegel) Ertrag zwischen 1000 und 1200 je nach Lage und Jahr.

User Bild
biolix antwortet um 12-12-2017 09:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik
Servus Multi !
Haben alle Module am Hausdach..
Drei Anlegen, mit gleicher Neigung am selben Dach..darum kann ich sie schön vergleichen..
Beim reinigen gehen die Meinungen auseinander..
Ich lass das den Regen machen..sie sind nach dem Winter leicht verschmutzt durch den Hausbrand Russ.. der ist aber nach dem ersten stärkeren Regen weg.
Auch die Leistung iiegt bei den den 2 anderen Anlagen noch im Leistungsbereich des 1. Jahres..somit passt das für mich..
LG Biolix

User Bild
svoboda12 antwortet um 12-12-2017 12:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik
Hallo, danke für eure Antworten! Das Dach hat ca 11Grad Pultdach, liegt südseitig ohne Verschattung. Bei Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang scheint sie -vorausgesetzt Wolkenfrei- drauf. Der Vertreter meinte eine 10kwp Anlage grob geschätzt ca 10000 Euro. 15kwp 15000Euro, Förderung wird dann noch abgezogen.

Laut Vertreter gehört sie ca alle Jahre gereinigt, sollten wir kalkhaltiges Wasser haben, sollte man bei leichten regen bzw Regen reinigen, da sich der Kalk sonst anlegt und die Reinigung nichts bringt.
mfg



User Bild
Zeugwart antwortet um 12-12-2017 13:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik
Hab seit 2005 eine 12 KW Anlage montiert.
Ertrag liegt immer zwischen 11800 bis 13200KW je Jahr und Sonne.
Sind PVT Module und gereinigt habe ich sie noch nie ( Regen macht des gratis und ohne Unfallgefahr)
Leistungsabfall kann ich noch nicht feststellen.

User Bild
Vollmilch antwortet um 12-12-2017 13:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik
Wenn der Stalldunst rankommt, wird man reinigen müssen, ich mach das auch.
Sonst reicht in der Regel Regen aus. Noch besser ist abrutschender Schnee.

10000€ (brutto oder netto?) sind günstig für 10 kWp, wenn alles inkludiert ist.

LG Vollmilch

User Bild
gerhard.k(ix721) antwortet um 12-12-2017 23:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Photovoltaik
Hab eine 30 KW-Anlage seit 2013 kostete 39000.- fertig inkl.
muste aber Eternitverteiler erneuern und Neue Zuleitung legen lassen da kamen rund 14500.- dazu.
damals gabs eine Inv. und Einspeisvergütung.
PV-anlage ist auf Maschinenhalle neben Stallgebäude Dach mit 23° neigung Daher muß gereinigt werden da auch der Schnee kaum mehr abrutscht.
Ertrag schwankt zw. 29500 und 33 000 KW. ist eine Südostanlage.

Bewerten Sie jetzt: Photovoltaik
Bewertung:
2.5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;548794






Landwirt.com Händler Landwirt.com User