Brennholz im Keller lagern

Antworten: 9
honns31 08-08-2017 09:52 - E-Mail an User
Brennholz im Keller lagern
Hallo zusammen!

Ich habe da eine Frage zur Holzlagerung im Keller und bin auf eure Meinungen gespannt. Ich habe das Wohnhaus saniert und auch die Ölheizung durch eine Stückholzheizung ersetzt. Die Heizung ist im alten Keller (nicht isoliert und teilweise feucht - nicht offensichtlich feucht allerdings z.B. gelagertes Zeitungspapier wird feucht). Zudem habe ich einen Zubau zum Keller mit ca. 20 m² gemacht um dort mittels Kipper Holz abzuwerfen/einzulagern. Der Kellerzubau hat ein Loch in der Decke von 1,8 x 1 Meter zum Abwurf vom Holz.
Nun zu meiner Frage: Soll ich den Kellerzubau isolieren - sprich das Abwurfloch dicht verschließen oder offen lassen für eine gute Lüftung des bereits getrockneten Brennholzes und eine Tür zum Heizraum einbauen?

mfg
Honns



mittermuehl antwortet um 08-08-2017 15:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brennholz im Keller lagern
Lüften .... unbedingt... Loch muß vielleicht nicht ganz so groß sein..



Nur hätte ich den Stückgutkessel nicht in den Keller gebaut...


peter.z(cgu8) antwortet um 08-08-2017 17:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brennholz im Keller lagern
Also bei uns in der Schweiz ist eine Brantschutzsichere Tür vom Heizkessel zum Holzlager Pflicht, einfach haben wir eine Brandsicherer luftschlitz zum Holzraum. Isoliert sind nur die Decken.


beglae antwortet um 08-08-2017 17:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brennholz im Keller lagern
Der Keller wird durch das heizen trocken allerdings werden die wände blühen ( das aufsteigende Wasser verdunstet und hinterlässt die Mineralien ) natürlich muss das Holzlager gut belüftet werden. wenn du genug holz hast kannst du dir die Isolierung sparen in Deutschland ist bis 50 KW kein Heizungsraum erforderlich


rbrb131235 antwortet um 09-08-2017 21:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brennholz im Keller lagern
Hallo beglae, ich gehe davon aus dass er trockenes Holz im Keller lagert, dann passiert gar nichts mehr.


rbrb13


tiroler antwortet um 10-08-2017 08:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brennholz im Keller lagern
in A ist auch bis 50 KW kein heizraum erforderlich!
heinz


honns31 antwortet um 10-08-2017 08:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brennholz im Keller lagern
Natürlich trockenes Holz. Es stellt sich nur die Frage soll der Lagerraum "warm" sein oder gut gelüftet und kalt.


fgh antwortet um 11-08-2017 09:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brennholz im Keller lagern
Eher gut gelüftet


Tiroleradler antwortet um 16-08-2017 21:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brennholz im Keller lagern
Das kann man so generell nicht behaupten.
Lüften sollte ja hier den Zweck haben dass Feuchte Luft
vom Keller nach Draussen transportiert wird.

Wenn man durchgehend lüftet erreicht man aber speziell im Sommer
bei heißem, schwülem Wetter genau das Gegenteil:

Die warme, mit Wasser gesättigte Luft kühlt im meist kühleren Keller ab.
Kühlere Luft kann aber weniger Wasser aufnehmen, kondensiert und macht den Keller
nur noch feuchter.

Lüften im Sommer bringt nur dann etwas wenn die Außentemperatur kälter als die Innentemperatur des Kellers, und die relative Luftfeuchtigkeit draussen möglichst niedrig ist.

Wenn dann die kalte Luft erwärmt wird vermag sie wieder
Feuchtigkeit aus der Umgebung aufzunehmen, welche dann durch Lüften zum geeigneten Zeitpunkt wieder ins Freie befördert wird...



Tiroleradler antwortet um 16-08-2017 22:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brennholz im Keller lagern
Zum isolieren des Kellers:
Wenn du die Wände isolierst (wärmedämmst) bleibt der Keller wärmer,
Feuchtigkeit aus der Luft kondensiert nicht so schnell an den Wänden,
Keller ist also eher trockener.
Falls du nicht mit WU Beton gebaut hast würde ich den Boden mit
Bitumenanstrich streichen und mit Flämmpappe ausflämmen.
Ev. sogar auch die Wände.



Bewerten Sie jetzt: Brennholz im Keller lagern
Bewertung:
4 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;540797




Landwirt.com Händler Landwirt.com User