Schweinepreis minus 8 cent danke

Antworten: 12
andi83 21-12-2016 16:39 - E-Mail an User
Schweinepreis minus 8 cent danke
Schweinebauer werden verascht bis auf das letzte minus 7 Cent minus 8 Cent


geba antwortet um 21-12-2016 18:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinepreis minus 8 cent danke
Verarscht werden nicht nur die Schweinebauern, geht allen Bauern,
egal welchen Betriebszweig so.
Bin mir sicher, das auch Rindfleisch nach den Feiertagen wieder ein Minus steht.
Bei Getreide und Holz nicht besser!
Ach Ja, wir bekommen jetzt unser "Weihnachtsgeschenk" von der AMA.
Ich sag euch eins, kauft keine Maschinen mit dem Geld, baut keine Ställe mehr, sonst wird das Ganze noch billiger!
Das wirkt am Besten, hungern wir mal die Brachen aus die mit uns Geld verdienen wollen, irgend wann geht sicher Denen auch bald die Luft aus!




Vollmilch antwortet um 21-12-2016 18:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinepreis minus 8 cent danke
Hallo geba!

Dein "Ratschläge" gehen von alleine in Erfüllung, die vor- und nachgelagerten Bereiche werden eh ausgehungert und haben auch zu kämpfen.
Ich wüsste auch nicht was das bringen soll, mir geht's um nichts besser, wenn der Landmaschinenhändler zusperren, die Industrie Leute entlässt und das Baugewerbe stagniert.
Die Menschen brauchen auch Geld um sich unsere Lebensmittel kaufen zu wollen und können.

LG Vollmilch




biozukunft antwortet um 21-12-2016 19:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinepreis minus 8 cent danke
Ja, habe heute v. einem Futtermittellieferanten gehört, dass sein Absatz beim Schweinefutter um -6% gesunken ist. Von der Ama, BB u. Ministerium wird behauptet, dass wir 103% Eigenversorgung hätten. Tatsächlich sind es nur ca. 62%. Der Rest ist vom Ausland. Wurst für AMA-Made in A braucht angebl. nur 5% österr. Fleisch enthalten. Das beste wäre wohl eine optimierte Freilandschweinehaltung mit geringen Stallbaukosten, wirklich gentechnikfrei u. unabhängig bleiben von den Banken.


FloW4 antwortet um 21-12-2016 19:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinepreis minus 8 cent danke
Ich seh das schon eher wie geba, weil die Politik wird erst munter wenn es um mehrere Arbeitsplätze geht. Die paar Landwirte was zusperren juckt die nicht.


Peter1545 antwortet um 21-12-2016 19:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinepreis minus 8 cent danke
@biozukunft: die 103% stimmen schon, es wird ja genug exportiert, vielle Fleischteile können bei uns nicht mehr verkauft werden, da zu fett oder "minderwertig".


Vollmilch antwortet um 21-12-2016 19:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinepreis minus 8 cent danke
"Die Politik" schafft aber auch keine Arbeitsplätze, auch wenn sie munter wird.

Aber diese Diskussion ist eigentlich überflüssig. Wenn die Bauern weniger verdienen, geben Sie weniger aus, einen "künstlichen" Investitionsstop halte ich für aussichtslos.

LG Vollmilch


G007 antwortet um 21-12-2016 20:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinepreis minus 8 cent danke
@biozukunft
Ich glaub Du verwechselst etwas, AMA Gütesiegel und das Austria Gütezeichen sind 2 verschiedene paar Schuhe!

https://de.wikipedia.org/wiki/Austria_G%C3%BCtezeichen




Bobbl antwortet um 21-12-2016 21:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinepreis minus 8 cent danke
Meiner Meinung nach müssten wir alle an einem Strang ziehen. Egal welche Art von Bauer. Es ergeht allen gleich. Alleine kann man nichts bewegen nur gemeinsam geht es.


FXST antwortet um 21-12-2016 21:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinepreis minus 8 cent danke
wir sind der macht und dem (verdrängungs)-wettbewerb der großen europäischen-deutschen schlachtbetriebe und handelsketten ausgeliefert das wettbewerbsverhältnis verschiebt sich ganz und deren einfluss wird immer noch größer und die bestimmen den schweinepreis in europa es ist fast egal ob zu wenige oder zu viele schweine am markt sind durch hauspreispolitik-lagerhaltung-verunsicherung-eigene große mastanlagen innerhalb und außerhalb der eu...


FXST antwortet um 21-12-2016 21:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinepreis minus 8 cent danke
http://www.fleischwirtschaft.de/wirtschaft/nachrichten/Schweinemast-Toennies-engagiert-sich-in-Serbien-32431?c=1


geba antwortet um 21-12-2016 21:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinepreis minus 8 cent danke
Ich bin sicherlich nicht der, der gegen Landmaschinenhändler- Hersteller, Bauunternehmer, Stalleinrichtungshersteller, etc. ist!

Wir werden "gezwungen" weniger zu investieren!

Die ewige Propaganda immer größer, noch mehr, noch günstiger, noch effizienter Wirtschaften wird uns schon jahrzehntelang aufgelegt.

Gebracht hat es uns Bauern und den Konsumenten nichts!

Die lw. Betriebe inkl. deren Familien profitierten vom ganzen "Strukturwandel" überhaupt nicht!

Nur die Arbeit wurde mehr - die Lebensqualität aber weniger - Gratulation an unseren Politikern und Interessenvertretern für den Fortschritt!




fabrizio.s(fr31) antwortet um 10-02-2017 08:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinepreis minus 8 cent danke
Ich habs befürchtet die machen was sie wollen auf deutsch pagasch.


Bewerten Sie jetzt: Schweinepreis minus 8 cent danke
Bewertung:
5 Punkte von 6 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;524546




Landwirt.com Händler Landwirt.com User