Forst - Sicherheitsfälltechnik

Antworten: 8
dabei 23-09-2016 14:37 - E-Mail an User
Forst - Sicherheitsfälltechnik
Nun beginnt ja wieder die gefährliche Forstarbeit.
Wer von euch verwendet die neue Sicherheitsfälltechnik.

Oder kommt man aus dem alten Muster z.B Fächerschnitt , weil wir es immer so gemacht haben, nicht heraus.


textad4091 antwortet um 23-09-2016 16:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Forst - Sicherheitsfälltechnik
Wie meinen? Welche Sicherheits-Fälltechnik meinst du genau? Geht es dir um normale Forstarbeit oder Spezielle Fälltechnik, wo's wirklich draufankommt, wohin der Baum fällt (Und einige Menschen danach noch mit einem unbeschädigtem Haus, Auto, etc. ... dastehen)

Beim 08/15 (Nadel)Baum Fächerschnitt, und je nach Hängen, Kopflästigkeit, Krümmung durch Wind oder Schnee wird angepasst.
Wobei ich generell einen steilen Fällkerb schneide, eine recht großzügige Bruchleiste belasse und gern mit Halteband arbeite.

Solang ma sich seiner Arbeitstechnik nicht zu selbstbewusst ist und in die gefährliche Routine kommt, und mit dementsprechendem Respekt und Vorsicht an die Arbeit geht, haut's schon hin. Und das wichtigste: Ma muss auch drüber hinwegsehen, eine Arbeit nicht zu erledigen, sollte man sich derer nicht zu 100% sicher sein. Kann mich da noch gut an den Beitrag "Baum mit gut 1m BHD mit einem 38er Schwert fällen" oder so, erinnern ....

dabei antwortet um 23-09-2016 23:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Forst - Sicherheitsfälltechnik
nach jahrelanger Forstarbeit, stumpft man langsam ab
die Arbeit wird zur Routine
die Gefahr bleibt


P:S
verstehe das mit dem 38er Schwert und 1m BHD nicht

eklips antwortet um 24-09-2016 08:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Forst - Sicherheitsfälltechnik
@2016

wahrscheinlich geht es um diese Diskussion, bei der der Anfang fehlt:
 

textad4091 antwortet um 24-09-2016 12:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Forst - Sicherheitsfälltechnik
@ eklips: Genau die meinte ich ... da geht's dann auch um den "Männerstolz", was auch immer das in dem Zusammenhang sein soll^^ Übermütig darf ma eben nie werden ...

sisu antwortet um 24-09-2016 14:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Forst - Sicherheitsfälltechnik
Hallo!
Was ist die neue Sicherheitsfälltechnik, wie wird sie angewendet und wie sieht sie aus?
Starkes Laubholz (Buche, Esche und Eiche) schlägere ich fast ausschließlich mit Halteband. Wenn dann doch gekeilt werden muss dann eben Fächerschnitt und "Hubmandl", gerade jetzt ist es sehr gefährlich so lange noch die Blätter auf den Bäumen sind mit den Totästen.
Zur Schwertlänge:
Ich verwende fast ausschließlich ein 45 cm Schwert damit lässt sich jeder Baum fällen.

wecker antwortet um 24-09-2016 15:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Forst - Sicherheitsfälltechnik
2016 hat vermutlich diese Technik gemeint. Video ist zwar ziemlich langatmig aber ganz interessant:

eklips antwortet um 24-09-2016 17:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Forst - Sicherheitsfälltechnik
Das video erinnert mich an die alten Lehrfilme der SVB "Franz und Karl gehen in den Wald". Find ich leider nirgends mehr.

fgh antwortet um 24-09-2016 20:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Forst - Sicherheitsfälltechnik
Naja... neu is da nix... im Hartholz, Vorhänger usw. eh Standard.
Zum Thema geht immer.. Rückhänger funktioniert's net wirklich..

Bewerten Sie jetzt: Forst - Sicherheitsfälltechnik
Bewertung:
4.33 Punkte von 6 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;517027
Login