Antworten: 14
FeSt 25-10-2015 22:47 - E-Mail an User
Valtra bremsen ??
Wie oft bzw. nach wie vielen Stunden ist bei eurem Valtra (N, oder auch T) die Bremse zu machen, speziell das erste Mal (Alter, Stunden, Kosten, Kulanz)?

M.

P.S. Operation "Geschmissene" Bremse(-scheiben)!
Frage gilt auch für Wasserpumpe.

Danke!!




Darki antwortet um 26-10-2015 06:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Valtra bremsen ??
Valtra N, 6500 Stunden, bremse und Wasserpumpe noch die erste.
Evtl.. Der hinterm Lenkrad schuld.



Gatterbauer33 antwortet um 26-10-2015 06:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Valtra bremsen ??
Valtra N92 4000h Bremsscheiben


FeSt antwortet um 26-10-2015 07:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Valtra bremsen ??
Der Traktor läuft zu 45% im Stand im Wald vorm Forstkranwagen bei ca 950U/min, beim Be- und Entladen.
~ 20% ist Transportfahrt im Wald zum Lager (ca. 10-bis max.20km/h je nach Forststraße) und Hin- (ca.30km/h) und Heimfahrt (25km/h) zur Betriebsstätte, alles eben und kein Stress, wo fast keine Bremse gebraucht wird, bei dem müden schwerfälligen Aggregat.
Ca. 25% der Stunden wird als Ergänzung aushilfsweise zur restlichen Flotte gepflügt bei ca 7,2km/h.
10% Sonstiges.
Nicht mal ganz 3000h, wenn er die Presse ziehen müsste im Dauereinsatz, wäre es was anderes, .

M.


Darki antwortet um 26-10-2015 13:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Valtra bremsen ??
Evtl. ein Montagsgerät erwischt? Hast sonst noch Probleme damit?


FeSt antwortet um 27-10-2015 10:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Valtra bremsen ??
@Darki
Wollen das Gerät nicht schlechter machen als es ist.
Doch die Erfahrungswerte sprechen ein eindeutiges Bild unserer Geräte.
Hirsche: 0,15-0,2€/BStd. f. Bremse je nach Gerät, WP noch nie
Dieselrösser: 0,38-0,5€/BStd. f. Bremse je nach Gerät, WP noch nie
Finnenpanzer: über 1,4€BStd. f. Bremse und WP

Im Wald ist der N top, aber mit deinem N können wir unseren nur vom Grundgerät als identisch sehen, Motor, Getriebe, Elektronik und Hydrauliksystem sind Welten, doch Bremssystem hinten eigentlich gleich, mit vorne hast Du sicher auf 4 Radbremse verbaut, wo wir Allradzuschaltung haben. Verbrauch ist viel zu hoch und müdes Aggregat auch durch Turbokupplung, was man vom Alltag gewohnt ist im direkten Vergleich mit unseren anderen Schleppern.

Valtra Bremse: vereinzelte Fälle oder Problemstelle?

M.


JAR_313 antwortet um 27-10-2015 12:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Valtra bremsen ??
hallo,

würde das als vereinzelt betrachten
hab auch schon mal einen Hirsch 6800 mit 1500h Stunden gesehen, da war von der Bremsscheibe nichts mehr übrig außer Späne im Öl, obwohl die Werbung von lebenslang wartungsfrei spricht.

Mezzo 9000h - außerordentlich bisher Kopfdichtung bei 2000h - das war eine richtig billige Gewebedichtung ohne Stahleinlagen... war auch schwer enttäuscht damals von der Finnenpower; mit dem müssen wir uns wohl abfinden, wenn die Finanzen von Amerikanien vorgegeben werden.

Welches Öl hast Du drin und wie ist es mit der Vermischung?!

mfg josef


Darki antwortet um 27-10-2015 19:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Valtra bremsen ??
Also das der Valtra ka Spritsparwunder ist, dürfte jedem klar sein.
Er hat halt andere Vorzüge. Vor allem gefällt mir bei meinem, dass er nur das minimalste an Elektronik hat. In punkto Komfort gibts es natürlich besseres, aber für den Wald nicht, ist so.
Trotzdem eigenartig das mit den Bremsen, aber Mängel gibt es überall.
Aber das mit der müden Krücke kann nicht sein, meiner hat knappe 160Ps und hat eigentlich noch nie zu wenig Leistung gehabt. Einen Vergleich zu Spritzigkeit habe ich nicht zu anderen Modellen in der gleiche Ps-Klasse.
Hast am Forstanhänger Druckluft? Vlt etwas falsch eingestellt, bzw. zu schwach?


DJ111 antwortet um 27-10-2015 19:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Valtra bremsen ??
@ Fest:

Das ist eh harmlos:

Spitzenreiter bei mir:

Kubota 6040 mit 1400 h Bremsen Totalschaden (etwa 3500 €)
von Kulanz o.ä. wollen die auch nix wissen.
... entspricht dann 2,5 €/h für Bremsenverschleiss !!!!!

... gut dass er nun vom Hof ist ;-)


JAR_313 antwortet um 28-10-2015 17:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Valtra bremsen ??
@ darki
4 Zyl sind Drehmomentmaschinen und ziemlich zäh/müde. Da sieht man erst an der Zapfwellenbremse, dass die Leistung schon da wäre...

die großen 6 Zyl haben vielleicht eine gute Tonne mehr Eigengewicht und soviel PS mehr - das ist kein Vergleich

mfg josef


textad4091 antwortet um 28-10-2015 23:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Valtra bremsen ??
Spritsparwunder jein, hängt auch von der Fahrweise ab- Manche meinen, bis 2000 U/min geht's gut, drüber wird's allerdings unerträglich. Uns Straßenfahr-Wunder war die alte N-Serie auch nicht unbedingt ...

N82, etwa 4000 Stunden, zwecks Bremsen und andrer Verschleißteile ist nix zu bemerken.


FeSt antwortet um 29-10-2015 22:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Valtra bremsen ??
Ein N 91 H wird kein N142 D, klar, obwohl noch gleicher Radstand, beide sehr wendig und sehr aufnahmefähige Trageesel.

Zur Forstkranwagenbremse: hydraulische 4 Radbremse, wird manuell über ein Steuergerät bedient bei Bedarf im Gelände, was eine Betätigung der Traktorbremse im Gelände fast überflüssig macht, durch mechanisches Steuergeräte perfekt dosierbar.

Zur Ölvermischung: ist möglich, doch sehr selten (von November bis mind. Mai durchgehend Forstkranwagen) und abgestimmt mit den Werkstätten auf die verschiedenen Marken bei Service.
Unser N hat ja IMMER auf den Punkt gebremst, durch die Trägheit aber nicht leicht erkennbar, dieses leichte Schleifen der Hinterradbremse im frühen Stadium, wofür wir eigentlich sonst ein sehr gutes Gespür haben, vielleicht auch weil wir es mit diesen Bstd nicht wahr haben wollten, nur der Mechaniker, der wirklich was drauf hat oder vielleicht dieses Leiden schon kennt, hat die geschmissenen Bremsscheiben beim Pickerl erkannt und uns vorgeführt.
Es mehren sich aber uns durch genaueres nachfragen die Einzelfälle. ;-)

Zum Verbrauch: hoch, am ärgerlichsten der Teillastbereich auch bedingt durch Motor, das hohe EG/PS und Turbokupplung, wo sich unsere Hirsche richtig genügsam halten.
Spritspartechnisch werden eh alle Register immer gezogen, wir haben ja nichts zu verschenken.

M.

P.S. Wenn man den direkten Vergleich mehrerer Fabrikate mit jeweils mehreren Geräten (4/3/1) hat, und alles protokolliert pro BStd., sticht so etwas deutlich her.

5-6tsd. BStd. sollten doch ohne größere Reparaturen möglich sein, bei ordentlicher Bedienung und Wartung nach Betriebsanleitung, egal welches Fabrikat, aber das war mal!!
 


gadaffi antwortet um 30-10-2015 11:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Valtra bremsen ??
Hallo Fest.

Hast du eine schlechte Bremsleistung?Wie erkennt der Mechaniker die schlechten
Bremsscheiben sonst.Wieviel soll die Reperatur kosten?Habe auch einen N,bisher
keine Probleme.

mfg gadaffi


poeschlhof antwortet um 04-11-2015 21:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Valtra bremsen ??
Überlege mir gerade einen A83 zu kaufen.
Hat der auch die Bremsprobleme und den gleichen Durst?


FeSt antwortet um 05-11-2015 07:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Valtra bremsen ??
@gadaffi
Bremsleistung war immer auf den Punkt. Das ändert aber nichts an den sich verformten Bremsscheiben, wodurch die Reparatur erst nötig wurde. Wollen keine Gesamtsumme nennen, doch durch die Kennzahlen berechenbar, zuviel im Vergleich.

Traktor hinten aufbocken und Räder mit der Hand durchdrehen bei gelöster Bremse, Widerstand durch Schleifen erkennbar.
Haben ja für solche Fehlerarten , wie gesagt ein sehr gutes Gespür, doch ist uns wer mit Wissen um die Sache schon vor gewesen, im Anfangsstadium eben.

@poeschlhof
A83 vs. N91H
je nach Ausstattung EGw Unterschied von 1,2-1,5to.
Motor: 33CTA ( ähnlich wie im 200Vario) sparsam zu absolut mechanischen 44DT Loch
Radstand: 2,38m zu 2,56m
12V/12R zu 24V/24R
Bremsen: sollen beide das gleiche System mit Mehrscheibenbremsen haben, nur andere Achsen

Nach so einer unvorhergesehenen Reparatur eine objektive Kaufempfehlung zu der Marke geben ist schwierig, und als überlegter Vielfahrer kommt einem Lob sowieso eher selten aus, doch sich deswegen ein Kaufinteresse abreden zu lassen, wäre erst recht falsch.

M.



Bewerten Sie jetzt: Valtra bremsen ??
Bewertung:
4.92 Punkte von 12 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;490169




Landwirt.com Händler Landwirt.com User