hackschnitzellagerung

Antworten: 3
User Bild
Guenter88 22-04-2015 23:31 - E-Mail an User
hackschnitzellagerung
hallo! bin gerade am Heizung planen! bei der Lagerung komm ich aber nicht weiter
geplant ist ein kessel mit 30 kw
Möglichkeit 1 wäre ein kompletter Neubau des lagers,für Heizraum konnte ein Abstellraum verwendet werden
Möglichkeit 2 Heizraum würde gleich bleiben! als lager wäre ein bestehender raum mit 5x4 m und 3,5 m höhe! da aber befüllung ev .mit Frontlader schwierig,und Austragung schräg ist bringt man das lager nie so voll das man einen winter durchkommt mit dem heizen! es gäbe noch einen raum den man als zwischenlager verwenden könnte!

meine frage wär ! das lager so machen das man die gesamten hackschnitzel für einen winter platz hat oder doch mit zwischenlagererung! Transport wäre mit Frontlader möglich

und noch eine frage! Blattfeder oder knickarm

User Bild
habjoe antwortet um 23-04-2015 06:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
hackschnitzellagerung
Da wäre eine Befüllschnecke eine Möglichkeit. Die meisten Ofenbauer bieten sowas auch an.

User Bild
eklips antwortet um 23-04-2015 07:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
hackschnitzellagerung
Dein bestehender Raum mit max 70m³ wird sowieso knapp für eine Heizsaison bei 30kw und ein Zwischenlager ist für Hackgutqualität und Staubvermeidung in Hausnähe ohnehin ein Vorteil.

User Bild
Roz98 antwortet um 23-04-2015 08:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
hackschnitzellagerung
also wenn die die Geräte (Frontlader) eh vorhanden sind, würde ich die günstigere Variante wählen...und eben dazwischen mal nachfüllen.

Ich hab allerdings auch 4,5 mal 4,5 mal 3m bei schräger Austragung und etwa 3m Höhe und komme damit ein Jahr sehr gut aus. (Nach einer Faustregel die ich hier im Forum gelesen habe sind ja 2x Kesselheizwert an m³ Hackgut zu rechnen )




Bewerten Sie jetzt: hackschnitzellagerung
Bewertung:
4.5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;478610





Landwirt.com Händler Landwirt.com User