Antworten: 19
Seetaler 19-07-2006 08:51 - E-Mail an User
A faire Milch
Hallo zusammen,
habe gestern in den Nachrichten gehöhrt das in den Regalen von SPAR und ZIELPUNKT Milch mit der auffälligen Verpackung A faire Milch zu finden ist und mit erhöhtem Preis verkauft wird. Von jeder verkauften Packung bekommen die Michbauern 10 Cent Mehrerlös wenn sie bei der IG - MIlch einen Vertrag unterschreiben.
Meine Frage ist nun: wie soll dass funktionieren wenn man zb TIM Lieferant ist?
Wie groß sind diese Packungen?
Vorallem würde mich der Vertagstext interessieren.
Kann jemand von der IG-Milch antworten?
Das die Mitgliedschaft bei der IG Milch selbstverständlich ist, leuchtet mir ein.
Wenn diese Aktion greift, dann vollstes Lob an die IGM.
mfg Seet.


walterst antwortet um 19-07-2006 14:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
A faire Milch
Vollkommen egal, bei welcher Molkerei Du bist. Für Dich ändert sich diesbezüglich nichts.
Es sollte in Kürze ein Bericht von der Pressekonferenz in Graz online sein.

Näheres in der IG-Zeitung, bei den Mitgliederversammlungen, in den Tageszeitungen (ca. 20 Zeitungsberichte von heute unter www.ig-milch.at unter Medienberichte)

Walter


Milkyman antwortet um 19-07-2006 15:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
A faire Milch
Gratulation an alle bei der IG-Milch die für uns Milchbauern kämpfen. Bin selber IG-Mitglied und lade alle die noch nicht dabei sind ein,
dies auch zu werden ! Bin überzeugt noch nie € 25,00 (Mitglieds-
beitrag) so gut angelegt zu haben. Es ist ja wirklich die einzige
Organisation, welche sichtbare Erfolge im Bemühen um einen
fairen Milchpreis erzielt. Weiter so !!!



walterst antwortet um 19-07-2006 21:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
A faire Milch
www.afairemilch.at

das Projekt wird dann gut laufen, wenn die Bauern den größten Teil des Marketings tragen. Für große bezahlte Sachen haben wir kein Geld. Und was wir bisher gemacht haben, war alles unbezahlt. (heute 4 Uhr in den Stall, 160km nach Graz Pressekonferenz, Telefonate über den ganzen Tag, warten auf Fernsehbericht Steiermark heute, journalisten nachbetreuen, Fehler in den Berichten korrigieren, erschöpft zum Computer setzen und auf Rückmeldung von der Mitgliederversammlung in Leoben warten.......)
7500 Zugriffe auf neue Homepage am ersten Tag

Tafeln in den Sparmärkten aufstellen,

Auf Unterstützung der offiziellen Bauernvertretung warten und warten und warten und warten........

Walter


helmar antwortet um 19-07-2006 21:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
A faire Milch
hallo Walterst!
Ich habe mir heute das Konzept der fairen Milch in der IG-Zeitung genau durchgelesen und finde die Idee zwar gut, aber irreführend. Warum? Nun, das Milchpackerl wird zwar um 10 ct teurer verkauft, aber leider wird auch der Eindruck, zumindest bei jenen welche nur mit halber Aufmerksamkeit lesen oder hinhören, erweckt, dass ab nun jedes IG-Mitglied 10 ct mehr für seine Milch erhält. Dass aus der TATSÄCHLICH verkauften Milchmenge der Erlös auf ein Treuhandkonto geht und dass schlußendlich mur auch das ausbezahlt werden kann was auch in der Kasse ist verschwimmt da ein wenig. Denn soetwas hatten wir ja schon mal vor ca. 2 jahren, als überall 4 ct als Erhöhung rausposaunt wurden und dann, wenn überhaupt, 1 ct tatsächlich beim Bauern landete.......also Vorsicht, damit nicht wieder sowas passiert......die Linie aber dazu kann ich nur unterstützen: ausschließlich Milch aus Österreich, genfrei erzeugt( hast du mich nicht kräftig dafür gebeutelt als ich hinter den Anfängen einer Molkerei in NÖ stand?), keine Überlieferung etc., auch dass wir für uns selber argumentieren müssen......Ansonsten würd ich sagen dass die IG endlich vom stereotypen Phrasendreschen runterkommt und nun versucht wirklich für das Grünland einzustehen und die Entwicklungen des neuen ÖPULS auch als Nachteil darstellt. Auch in der Kronenzeitung wurde die faire Milch vorgestellt, aber auch dort besteht die Gefahr dass der unbedarfte Zeitungsüberflieger beim Lesen 10 ct mehr für jeden Liter Milch liest.....also Vorsicht!
Ansonsten weiterhin alles Gute, lieber Walter! Liebe Grüße, helmar


helmar antwortet um 20-07-2006 08:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
A faire Milch
...und auf einen ganz wichtigen Aspekt habe ich auch noch vergessen: wenn zB. bei einer Befragung auf der Straße der Passant gefragt wird ob er die Bauern für nicht gerecht bezahlt findet heißt es meistens JA! Und dass man natürlich wenn das den Bauern ausschließlich zugute käme, gern ein bisserl mehr zahlen würde........nun, jetzt ist die Gelegenheit dazu da!
Mfg, helmar


biolix antwortet um 20-07-2006 10:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
A faire Milch
Hallo hwlmar !

das´mit den 10 cent stimmt ja, klar das wenn gepoolt ( auf alle aufgeteilt wird ) vielleicht nur ein paar cent raus kommen aber bitte besser hinauf als hinunter.. weiters stimmt es auch f+r den konsumenten das die 10 cent direkt bei den bauern pro liter verkaufte faire ankommen und das ist das wichtigdste...

und die anderen pkte gentechfrei, keine überlieferung , ersten 50 000 die sind ein muß und toll das dies die ig milch durchgebracht hat !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

undnun warte ich auch nur mehr auf die off. bauernvertretung und ihr schlangestehen beim kauf der fairsten milch von österreich...

lg biolix


LeoW4 antwortet um 20-07-2006 11:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
A faire Milch
Hallo, zu meiner Überraschung steht heute ein Artikel über a faire Milch in der Bauernzeitung!
Da ist aber auch zu lesen, das es bei Überlieferung eine Toleranz von 5%!!! geben soll.
Hoffe das stimmt nicht, denn sonst glaube ich, wenn jeder 5 % Überliefern kann bringt das ganze nichts.
Es darf meiner Meinung nach kein einziger Liter überliefert werden um die 10 Cent zu bekommen.


kleegras antwortet um 20-07-2006 15:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
A faire Milch
Kann mir nicht vorstellen das die Bauernzeitung objektiv über das Projekt A faire Milch berichtet.
Zum Thema Überlieferung : Keine Toleranz das heist 0% Überlieferung. Es ist daher
jeden der beim Projekt mit macht, anzuraten eine Leichte Unterlieferung anzusteuern!
Were auch für die anderen Lieferanten besser!!!
Würde den Milchpreis nur gut tun.


martin2503 antwortet um 20-07-2006 17:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
A faire Milch
Hallo alle zusammen: Ich habe soeben von der rot-weiß-roten Milch erfahren, und ich finde auch alles in Ordnung. Aber ich befürchte den Punkt mit dem Überlieferungsverbot, daß dadurch die Kontingentpreise wieder steigen könnten, und schon wieder die Profitieren welche aus der Milchproduktion aussteigen. Denn ich brauche mich nur in meiner Gegend umschauen, wieviele mit der Milchproduktion aufhören!! Alle wollen Mästen oder Mutterkühe, nur Melken will keiner mehr.


Kathi antwortet um 20-07-2006 18:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
A faire Milch
Hallo Walter

beim Zielpunkt meiner Eltern ist die Faire-Milch in der Käseabteilung gelandet - also um ein etliches weiter hinten als die normale Milch.

Ist das Absicht oder eine Fehldisposition der Filiale ??
Ist dazu irgendetwas ausgemacht??
Kann man da den Filialleiter deswegen ansprechen ??

Liebe Grüße

Kathi


kleegras antwortet um 20-07-2006 18:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
A faire Milch
Das sind hoffentlich nur startprobleme.
Die Milch gehört natürlich ins Milchregal.Bitte den Filialleiter darauf hinweisen.
Durch die gelungene Verpackung weiß man in den Geschäften nicht so recht wo man`s dazu stellen soll.
Sie hat halt nicht die übliche Milchverpackung.Und das ist gut so !


helmar antwortet um 20-07-2006 20:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
A faire Milch
Schau, schau, der Pezl ist wieder da! Nun, was das Thema Überlieferung betrifft, da soll man schon die Kirche im Dorf lassen. In der Aktion der IG darf nicht überliefert werden, in der neuen Form der Quotenverwaltung kommt eine Überlieferung bis 5% "billiger" als eine hohe, und das ist schon, ein wenn auch noch schmaler, aber in die richtige Richtung weisender Weg, oder?
Liebe Grüße in den Süden NÖ, helmar


kleegras antwortet um 20-07-2006 20:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
A faire Milch
Ist eine intirekte 5% Quoten erhöhung und wirkt sich sicher negativ auf den Milchpreis aus.
Ich war nur solange nicht da weil das klumpat meine Daten nicht genommen hat. Geht aber anderen auch so.


walterst antwortet um 20-07-2006 20:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
A faire Milch
A faire Milch war letzte Woche für Zielpunkt und Spar das erste mal gelistet. Das heisst, der Filialleiter hat zum ersten mal gesehen, dass er ein neues Produkt für Montag bestellen kann.
Je nach Engagement und Interesse wurde bestellt und wird jetzt nachbestellt.
Da bei vielen Filialen die Milch gestern und heute ausverkauft war, haben wir heute mit dem Handel Kontakt aufgenommen, um etwas mehr Ordnung ins System zu bringen. Es gab scheinbar bisher keine klare Order von oben.

Ich glaube, man ist im Handel auch überrascht, wie viel wir in den Medien untergebracht haben (ORF Steiermark, alle Tageszeitungen, 3 Seiten in der kleinen Zeitung im Ennstal usw......). Jetzt kommen die bei Zielpunkt und Spar unter Zugzwang.

Bitte sprecht überall die FilialleiterInnen auf die Faire Milch an, wenn irgendetwas nicht passt. Freundlich, aber bestimmt.

Ich habe auch schon Tafeln beim Spar aufgestellt.

Walter


biolix antwortet um 20-07-2006 21:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
A faire Milch
hallo !

also gute nachrichten aus dem Waldviertel, Waidhofen an der Thaya bei SPar eine Reihe "Faire Milch"...schmeckt gut, tut gut...

bez. Überlieferung, wieviel TOlreanz wollt ihr ?? sonst schreine bauernvertreter immer das kann man nicht planene und dann beschwert sich mancher über 5 % ! ich möchte auch gar keine aber wie helmar schreibt das ist ein schritt in die richtige richtung...

klar ist nun auch gefährlich bei der Quotenüberschreitungssuperabgabe staffelung das nun alle gering überliefern, aber eigentlich will man die 30 bis 50% überlieferer einbremsen und das ist gut so... warte noch immer auf die belohnung für die unterliefer.. und stellt bitte nicht immer die die aufhören nicht als abkassierer da, denn ohne die könnten viele nicht erweitern, und wie viele von euch haben erweitert und wollen noch erweitern ?

lg biolix


Fadinger antwortet um 20-07-2006 22:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
A faire Milch
Hallo!
Soweit ich es überrissen habe, erlaubt der "Fairnessvertrag" keine Überlieferung (Bin aber möglicherweise falsch informiert!).
Die angesprochenen 5% sind Teil des vom Bauernbund forcierten "Milchpaketes", das unter anderem die Staffelung der Superabgabe (mehr Zusatzabgebe für stärkere Überlieferer) vorsieht, mit dem Ziel, die Quotenpreise zu senken. Auch die Beschränkung des Handelbarkeitszeitraumes soll das bewirken. Ob dem dann auch so ist, sei dahingestellt ....
Man könnte dabei natürlich auch eine indirekte Erhöhung der Quote sehen, 5% bei 400 000 kg sind immerhin auch 20 000 kg ....
Dieses "Milchpaket" hat vor allem das Ziel, die Quotenpreise zu senken, um noch billiger produzieren zu können, logischerweise nur en gros. Stellt sich nur die Frage, ob das auch im Sinn der kleinen Milchbauern ist.
Gruß F


walterst antwortet um 20-07-2006 22:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
A faire Milch
Projektteilnehmer für A faire Milch haben bezüglich Überlieferung KEINE Toleranz.

Angeblich soll in der Bauernzeitung 5% angegeben sein.
Die bekomme ich erst morgen, werde dann nachschauen.

Mit Spar gab es heute Gespräche. Sollte für Wochenende alles o.k. sein.

Walter


Kathi antwortet um 21-07-2006 10:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
A faire Milch
Hallo,

in der BB-Zeitung stehen wirklich 5 % Toleranzgrenze ....

Der Zielpunkt bei meinen Eltern hatten schon am Samstag die Faire Milch, nur noch nicht ins Regal geschlichtet. Auf Nachfragen meines Vaters hat der Filialleiter aber sofort die Milch nach vorne geschlichtet - warsch. aus Platzmangel aber in die Käseabteilung.

LG

Kathi


Kathi antwortet um 21-07-2006 13:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
A faire Milch
Hallo,

Ich habe ein paar Freunde informiert, dass sie die Faire Milch kaufen sollten, aber über den Arlberg dürfte sie nicht gekommen sein.
In den Spar-Märkten im Ländle war keine Milch zu bekommen ....

LG

Kathi



Bewerten Sie jetzt: A faire Milch
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;47788




Landwirt.com Händler Landwirt.com User