Brauche den Viehbestand von 2010 und 2011

Antworten: 5
User Bild
betty14 06-03-2015 13:43 - E-Mail an User
Brauche den Viehbestand von 2010 und 2011
Wir haben einen Hof gerebt und müßen nun den Viehbestand auch bei der Erbschaftssteuer angeben.
Der Hof ist noch verpachtet als unser Verwandter starb.
Jedenfalls waren 2010 noch seine eigenen Tiere im Bestand und hat diese mit dem Grund dann dem 2. Pächter weiter verpachtet. Der hat dann die Tier in seinen Stall und Kälber in den Stall von uns. Er sagt uns nicht wie viele Tier mein Schwager damals hatte.
Keiner will uns helfen aber ich brauch das für die Steuer!
Wo kann ich da nachsehen oder wer kann helfen.
Wäre wirklich wichtig!

User Bild
Gerhardkep antwortet um 06-03-2015 14:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauche den Viehbestand von 2010 und 2011
Hallo
Grundsätzlich sind sie bei der ama abfragbar.
Für einen MFA- Betrieb auf der eama homepage unter GVE- Tierbestand bis zu Jahr 2008 zurück.
Die Frage bei dir ist ob du zugang zu den Daten hast bzw. bekommst von der Ama , solltest du aber als Rechtsnachfolger bekommen.!
Am besten anfragen bei der Ama- Hotline . Betriebsnummer must wahrscheinlich haben.
mfg GK

User Bild
1Hansi antwortet um 06-03-2015 15:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauche den Viehbestand von 2010 und 2011
Hier zur Sicherheit die Nummer der ama 013343930.

Das mit dem helfen ist warscheinlich so weil die anderen schon auf den Hof gespitzt haben und jetzt ist es der neid.

Viel Erfolg !
Mfg.

User Bild
schrems antwortet um 06-03-2015 15:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauche den Viehbestand von 2010 und 2011
kann es sein dass du nicht in Österreich zu hause bist? Hier gibt es nämlich keine Erbschaftssteuer. Und um die Verlassenschaft bzw. den Wert des Erbes muss sich der Notar bzw. ein von ihm beauftragter Gutachter kümmern......





User Bild
rusticus antwortet um 06-03-2015 16:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauche den Viehbestand von 2010 und 2011

"Das mit dem helfen ist warscheinlich so weil die anderen schon auf den Hof gespitzt haben und jetzt ist es der neid. "

gibt's da möglicherweise parallelen??

wie schrems schon schrieb, gibt's in österreich (derzeit) keine erbschaftssteuer. folglich kann man auch "sicherheitshalber" die ama-nummer gleich wieder vergessen...

wer kommt auf die idee, in einem ausändischen forum steuerliche fragen zu stellen?



User Bild
FeSt antwortet um 06-03-2015 23:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauche den Viehbestand von 2010 und 2011
Für die Entrichtung der Grunderwerbssteuer und Eintragungsgebühr in Österreich benötigt es eine Berechnungsgrundlage.

Seit dem 1.6.2014 wird diese am Verrechnungswert/Verkehrswert und nicht mehr am Einheitswert berechnet, bei NICHT DIREKTER Erblinie, bei landwirtschaftlichen Erbschaften.

M.

P.S. Die AMA und der Pächter haben normalerweise gegenüber dem Notar Auskunftspflicht bzw. ist dessen Aufgabe der Ermittlung, wenn nicht selber möglich.

P.S.2 Doch wenn man den verpachteten Tierbestand in die Berechnungsgrundlage einbeziehen will/muss, sind diese auch vom Pächter wieder zurückzugeben oder entsprechend abzufinden zum damaligen Übergangswert.

Bewerten Sie jetzt: Brauche den Viehbestand von 2010 und 2011
Bewertung:
2.33 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;475015





Landwirt.com Händler Landwirt.com User