Grubber mit Flügel- oder Gänsefußscharen ausstatten

Antworten: 4
haegle 07-05-2014 08:49 - E-Mail an User
Grubber mit Flügel- oder Gänsefußscharen ausstatten
Hallo,

wir haben einen 3-balkigen Grubber mit 9 Strichen, Strichabstand 23 cm, aktuell alle mit Doppelherz. Ich brauche was um flach vollflächig zu schneiden -> will ihn mit Gänsefüßen oder Flügelscharen ausstatten (letztere dann als Nachrüst-Sätze, wo die Doppelherzen vorne wieder drauf kommen).

Frage: Wie verhalten sich Flügelschare im Vergleich zu Gänsefuß-Scharen hinsichtlich Einzugsverhalten und Durchmischung / Wenden?
Ich habe vom Kollegen mal einen Grubber mit Gänsefüßen ausgeliehen und bin vom Ergebnis nicht so überzeugt: zieht nicht gut ein (allerdings ist der auch kleiner und leichter als meiner), arbeitet (bei 4 cm Überlappung) nicht zuverlässig vollflächig, will sagen, lässt gern auch mal ein Ampferchen stehen.

Eine Möglichkeit wäre, alle Schare mit 31 cm Gänsefüßen auszustatten - das gäbe dann 8 cm Überlappung (siehe erste Zeichnung).

Eine andere Möglichkeit wäre, nur jeden zweiten Schar mit Flügeln auszustatten, und zwar mit den Großen = 44 cm. Wenn ich die Position der Zinken unverändert lasse würde das so aussehen (siehe zweite Zeichnung).

Das gefällt mir aber nicht so richtig (wird schräg ziehen?); wenn ich 3 Zinken umschraube (geht bei mir), dann könnte es so aussehen (sieeh dritte Zeichnung) - oder auch umgekehrt: die äußeren Flügel nach vorne.

Was meint ihr: Gänsefüße, oder Flügel mit Doppelherzen dazwischen?
Und wenn letzeres: welche Anordnung?
Oder noch eine ganz andere Möglichkeit (außer Schälpflug kaufen, der passt grade nicht ins Budget)?

VG
Martin



 



179781 antwortet um 07-05-2014 21:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grubber mit Flügel- oder Gänsefußscharen ausstatten
Dazu hab ich schon einmal was geschrieben. Gib bei der Suchfunktion "bourgault" ein. Für deine Überlegungen würde ein Wechselscharsystem gut passen. Das kostet nicht die Welt und du kannst mit allen möglichen Scharformen genau das erreichen, was du willst.
Wenn du ganzflächig und flach durchschneiden willst, dann hast du immer das Problem mit wenig Untergriff und damit schlechtem Einzug. Dazu gehören auf jeden Fall vorne zwei Stützräder und hinten eine Walze (oder auch Räder) mit denen die Tiefenführung gewährleistet wird.

Gottfried


Mogwai antwortet um 08-05-2014 12:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grubber mit Flügel- oder Gänsefußscharen ausstatten
Wofür braucht man bei 3m stützräder.....? Ich würd generell immer mit gänsefuss probieren denn die doppelherz reissen dir den boden doch tiefer auf als erwünscht und bei 9 scharen ein schnellwechselsystem zu empfehlen wo ich 15 mins brauch mit dem schlagschrauber halte ich auch für übertrieben. Noch dazu kann mann dann nur original schare verwenden oder?


179781 antwortet um 08-05-2014 20:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grubber mit Flügel- oder Gänsefußscharen ausstatten
Die Stützräder haben nichts mit der Breite zu tun. Die braucht man, wenn man mit Scharen, die wenig Untergriff haben, flach arbeiten will, weil das Gerät bei hartem Boden sonst nur herumreitet.

Gottfried


Mogwai antwortet um 08-05-2014 22:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grubber mit Flügel- oder Gänsefußscharen ausstatten
Na bei hartem boden hast mit gänsefuss eh 0 chance von daher auch wayne oder? :-)


Bewerten Sie jetzt: Grubber mit Flügel- oder Gänsefußscharen ausstatten
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;443141




Landwirt.com Händler Landwirt.com User