BUND Video sorgt für Empörung

Antworten: 66
Tropfen 01-11-2013 14:02 - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Dazu ein Kommentar aus FB, Verfasser Gregor Beyer:
BUND schämt euch! Ich habe mir den Werbespot heute Morgen mehrmals angesehen und war sprachlos. Um es gleich vorneweg zu sage und um nicht missverstanden zu werden! Ja, wir haben in einigen Teilen der Welt ein erhebliches Problem mit „Glyphosat“,bzw. mit dessen unsachgemäßer Anwendung. Und ich bin gerne auch als Landespolitiker bereit mich dem anzunehmen, aber was der BUND hier macht ist das Allerletzte! Schon die ganze reißerische Aufmachung ist gänzlich unseriös. Noch unseriöser ist aber die Kernaussage, dass quasi alle Pflanzenschutzmittel hergestellt würden „um zu töten“. Wie kann man nur so geschichtsvergessen sein? Erst die modernen Errungenschaften der Agrochemie waren es, die dazu geführt haben, dass wir in Europa annähernd keine Hungerkatastrophen mehr kennen. Ja, Kinder –insbesondere Babys- sind gestorben, zu tausenden; verhungert, an Mangelerscheinungen, an unsagbaren Ernährungszuständen über Jahrhunderte hinweg! Das haben wir geändert –genauso wie wir auch noch die letzten zu lösenden Probleme angehen werden! Aber nicht so –und mit Sicherheit auch nicht mit den Tagträumereien vom Ökolandbau auf heimischem Boden, den wir mit unsagbaren Zuständen in anderen Teilen der Welt erkaufen! Für mich ist der BUND mit diesen Spot endgültig aus der Reihe seriöser Umwelt-NGO´s ausgeschieden! Billiges Marketing statt serösem Inhalt –schämt euch!


Fallkerbe antwortet um 01-11-2013 15:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Aufmerksamkeit um jeden Preis.


ZMureck antwortet um 01-11-2013 16:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
LEUTE DIE WAHRHEIT TUT WEH
Und der Film ist sehr nahe an der Realität

Habe mir letztes Jahr zwei mal eine ordentliche Herbizidvergiftung geholt.

1. Mitte Juni als ich einen Versuch von Wintergerst begutachtet habe.
Spritzung von Halmverkürzer Anfang Mai (war sowieso sinnlos) = Vergiftung Mitte Juni

2. Spritzung von Maisherbizid mitte Mai.
Dann ende Mai bis ende Juni enorme Abschwemmungen. Anfang August habe ich die
Schäden durch diese Herbizid - Abschwemmungen an den Nachbargrundstücken fotografiert
und nach drei Stunden einen gewaltigen Hautasschlag an den Füssen erfahren = zweite
Herbizidvergiftung.

Als Landespolitiker kann ich Ihnen nur folgendes empfehlen:
Erst einmal begutachten oder mit Landwirten abklären, wie man mit weniger als 50 % Mineraldünger
und Herbizide Höchsterträge einfährt.

Das sind dann auch weniger als die halben Produktionskosten pro Kg.

Mit Chemie werden sofort von der Landespolitik verschwinden = siehe Landw. Minister



erich78 antwortet um 01-11-2013 18:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Ohhhhhhhhhh
Welch betriebswirtschaftliches Wunderkind welches mit weniger als 50 % Mineraldünger
und Herbizide Höchsterträge einfährt,und damit auch weniger als die halben Produktionskosten pro Kg hat.



Tyrolens antwortet um 01-11-2013 18:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
@ZMureck, nie und nimmer war das eine Vergiftung und das wird dir auch dein behandelnde Arzt gesagt haben.
Würde da mehr auf eine Allergie tippen. Lass das anschauen, bevor du mal einen Schock davon bekommst.

Im Übrigen sind doch Halmverkürzer keine Pflanzenschutzmittel und erst recht keine Herbizide.


hardl1266 antwortet um 01-11-2013 18:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Da sieht wieder man was der Wohlstand für eine Belastung für die Menschheit mitsich bringt


MF7600 antwortet um 01-11-2013 18:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
wie tyrolens richtig sagt wird das wohl eine allergie sein und mit solchen symptomen würde ich das ansehen und behandeln lassen.
mit "herbizidevergiftung" hat das natürlich nichts zu tun.


50plus antwortet um 01-11-2013 18:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
@zmureck
Biobauern bekommen immer Hautausschläge von den Pflanzenschutzmitteln, die Konventionellen
nicht, Einbildung ist auch eine Bildung!;-)
Man weiß ja, welche Ziele mit dieser Antiwerbung verfolgt werden und man kennt auch die Gründe dafür.


biolix antwortet um 01-11-2013 19:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
MF kann das natürlich aus der Ferne beurteilen.. ;-((

Inkl. eine Allergie kann sicher auch keine Art der Vergiftung sein.. ;-((

wie gesagt komm mal und wir machen den Test mit deinen PSM !

ja und 50 plus weiß alles was Biobauern haben.. weiß aber nicht, das genug konv. Kollegen nach PSM Spritzungen kotzen und viele schon echte Vergiftungen hatten.. ;-((((


ZMureck antwortet um 01-11-2013 20:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Hallo Leute,

In letzter Zeit wird Landauf - Landab eine Fischreiher, Kormoran und Fischotterplage
propagiert.
Am liebsten würden Fischer und Jäger alle diese Tierarten ausrotten.

Wisst Ihr , warum diese Tiere erhebliche Schäden an Fischteichen anrichten?????

Vielleicht schaut Ihr einmal in die Bäche und Flüsse unterhalb intensiever Maisbaugebiete.

Da gibt es keine Frösche und Fische mehr.
Alles stirbt durch Bodenabschwemmungen mit dem Eintrag der kurz vorher ausgebrachten
Herbizide

Aus dieser Sicht erhält dieser Film volle Aktualität, denn Kinder sind die Schwächsten




MF7600 antwortet um 01-11-2013 20:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
vielleicht war es eine sonnenallergie.

@biolix
was willt du mit den PSM testen?
du kannst mal testen was mehr bodenleben vernichtet 1x 2l glyposat oder 1x eine überfahrt mit dem ecodyn...


jetzt ist glyphosat sogar krebshemmend, was sagt man da dazu!
http://www.agrarheute.com/glyphosat-gegen-krebs


MF7600 antwortet um 01-11-2013 20:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
@zmurek

herbizide wie glyphosat machen direktsaat erst praxistauglich, damit kann man auch im maisbau die bodenerosion und damit die bodenabschwemmung nahezu 100%ig verhindern.


biolix antwortet um 01-11-2013 20:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
genau das mach ma.. inkl. unseren Spritztest , an uns sebst, du mit deinen PSM und ich mit Kupfer.. mf weißt du überhaupt wie viel Bodenleben ink. Regenwürmer bei einer überfahrt mit einem Eco Dan geschädigt werden lt. Forschern und die sich das genau angesehen haben ?

und mf nimmst eh noch jeden Tag einen Schluck ? denn wenns Krebszellen hemmt, dann wird es wohl gesunde Zellen in Ruhe lassen.. ;-(


ZMureck antwortet um 01-11-2013 20:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Hallo Leute ,

Aufpassen mit Veröffentlichungen so mancher Forschungsergebnisse.

Forscher lieben Geld = viel Geld der Chemiekonzerne ergibt ein angenehmes Ergebnis =
Bei ganz viel Geld kann der Konzern auch gleich den gewünschten Ergebnisbericht mitgeben
und er kommt voll bestätigt zurück.

Der ECO DYN benötigt fachliches und naturnahes Handeln.
Das ist für die Meisten sehr schwierig.




MF7600 antwortet um 01-11-2013 20:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
@biolix
du nimmst jeden tag einen schluck kupfer... ich rate dir das nicht zu tun, da hältst du mit glyphos länger durch!!!

ich schätze 5-15% wird draufgehen.
wie viele überfahrten/jahr hast du?
nicht zu vergessen die verdichtungen in 10-15cm tiefe die bei mehrmaliger überfahrt entstehen, die wiederum nur mit tieferer bearbeitung wegzubekommen sind.
dann ist noch mehr, incl. gefahr von erosionen.


melchiorr antwortet um 01-11-2013 20:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Hallo!
@ Tropfen
Gibt es überhaupt seriöse Umwelt-NGO´s ????
lg.


2009 antwortet um 01-11-2013 20:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
hallo leute
sicher, der beitrag schockiert einwenig und für manchen zuviel !.......aber sicher nicht zu unrecht !
.wir beschäftigen uns mit klimawandel,die kluft zwischen arm und reich,den pensionen in der zukunft,die rentablität großer und kleiner betriebe,die ungerechtigkeiten in der politik und was weiß ich noch......
aber diese babys (im beitrag symbolisch) sind unsere nächste generation ,und die vergiftung der umwelt in all ihren unterschiedlichen formen........nicht nur landwirtschaftlich ,wird die größte herausforderung der nächsten generationen sein.
ich wiederhole mich jetzt zum xten mal......auf die menge kommt es an und auf das wie!!!!
kunstdüngerreduktion ist machbar..........wie viele führen bodenuntersuchungen durch und wissen über den nährstoffgehalt ihres bodens bescheid ?
pflanzenschutzmittelreduktion ist noch leichter......einfach nur anwenden wenn der unkrautdruck durch mechanische bekämpfung nicht mehr zu bewältigen ist !.brauche ich halmverkürzer oder abreifeschutz ?............oder ist mann einfach zu bequem dafür?.....an den kosten kann es nicht scheitern

und an alle hobbyärzte und ferndiagnosesteller........lest mal den beipackzettel.....warum wohl handschuhe , schutzmaske und kein hautkontakt ?? und wers immer noch nicht glaubt soll mal ein fußbad in dieser brühe machen !.................und dann red ich blöd daher
schöne grüsse 2009



MF7600 antwortet um 01-11-2013 20:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
@zmureck
gilt das auch für die sogenannten forschungsergebnisse der gegenseite?

...Trotzdem steht Glyphosat seit Jahren immer wieder in der Kritik, gesundheitsschädlich zu sein. Doch nie konnten die Kritiker valide, reliable und replizierbare wissenschaftliche Nachweise für ihre Theorie erbringen. Auch dass Glyphosat krebserregend sein soll, wird immer wieder behauptet, doch stets ohne eindeutige und reproduzierbare wissenschaftliche Ergebnisse...

...Schon alleine wegen seines Alters ist der Wirkstoff gut untersucht. Weltweit stimmen Aufsichtsbehörden - Europäische Kommission, Umweltschutzbehörde der USA, Weltgesundheitsorganisation oder die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen FAO - überein, dass Glyphosat kein karzinogenes Potenzial besitzt. Wissenschaftliche Studien an Ratten und Mäusen haben gezeigt, dass es weder karzinogen noch mutagen oder genotoxisch wirkt. Auch eine aktuelle Auswertung epidemiologischer Studien hat bestätigt, dass kein Kausalzusammenhang zwischen Krebsrisiko und Glyphosat-Exposition bei Menschen besteht...

...Damit konnte eine bereits bestehende Schlussfolgerung der US-amerikanischen Umweltschutzbehörde bestätigt werden, dass keine Gefahr von Glyphosatrückständen ausgeht, weder für Erwachsene noch für Kinder und Säuglinge. Eine aktuelle Analyse entwicklungstoxikologischer Daten hat ergeben, dass es keine Hinweise auf ein erhöhtes Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen gibt...


MF7600 antwortet um 01-11-2013 20:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
@2009
wieso kein fussbad...?
weil eine zu hohe dosis ungesund ist.
genau so wie kupfer im biolandbau oder z.b. kochsalz.
du kannst auch ein fussbad in kochendem wasser machen...
du siehst unsachgemässe handhabung ist sogar bei wasser gefährlich.
es gibt z.b. auch eine wasservergiftung...

http://de.wikipedia.org/wiki/Hyperhydration
http://www.youtube.com/watch?v=pXzhyQ1bMtw
udo pollmer über tödliche wasservergiftung...


ZMureck antwortet um 01-11-2013 21:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Hallo 7600

Danke für die Info , dass es sogar eine Wasservergiftung gibt.

Jedoch nur wenn eine hohe Herbizidkonzentration vorhanden ist.




MF7600 antwortet um 01-11-2013 21:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
erst ansehen dann schreiben...



biolix antwortet um 01-11-2013 21:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Hallo Mf !

jetzt wo das bewiesen ist, inkl. natürlich was man schon wusste Zellen und Erbgut verändernd ist, musst du jeden Tag pur das ganze trinken.. du weisst was ich dir angeboten habe und bist nichts Manns genug, die normalen Dosen die gespritzt werden lassen wir uns in Badehose und Staubschutzmaske anspritzen ein paar Sekunden.. schau ma mal was passiert.. also sei nicht so feig !

Und ewig die alten Chemielobby Geschichten, dich hab ich echt nicht so tief eingeschätzt mf..;-(

lg und gn8 biolix

p.s. weißt was echt krank ist, wenn solche Giftvollanwender wie du die selbst Kinder haben die mal Säuglinge waren so was schreiben.. du übernimmst die volle Vernantwotung wenns nicht so ist oder mach doch den Selbstversuch an dir selbst oder an deinen Kindern mit erlaubten totgespitzten etc. ;-(

ja mf, kennt jeder wenn man dich untertaucht würde aber nur eine Allergie entstehen.. ;-)

ach ja, pro Überfahrt nicht mal 3%... kommst mal Regenwürmer zählen und ich schau mir deine an wie du sie mit Round up austreibst.. im Terrarium zu hause schon probiert ? stell das video auf you tube ich würde mich sehr freuen ...


2009 antwortet um 01-11-2013 21:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
ach MF7600
du mit deinen glyphosat......zugegeben ,kein system ist perfekt !
wir wissen ,bei jeder mechanischen bearbeitung wird humus abgebaut und bodenleben durcheinandergebracht oder sogar zerstört.allerdings ermögliche ich durch seichtes einarbeiten von planzenrückstanden eine rasche erholung des bodenlebens,ernährung des bodenlebens und dadurch wieder humusaufbau und nährstoffrückgewinnung
setze ich spritzmittel vor der bodenbearbeitung ein..........hat das bodenleben keine nahrung mehr
setze ich spritzmittel nach der bodenberarbeitung ein,töte ich alles ab ,was nach oben gekommen ist,
und eine erholung wird schwieriger und langwieriger
setze ich spritzmittel bei direktsaat ein,wird zum ersten die dosis meist erhöht,pflanzen (rückstände)
werden abgetötet ,geben ihr gift ebenso in den boden ab,und können auch nicht mehr als nahrungsquelle
herangezogen werden........bodenleben hungert

schöne grüsse 2009
ps .verdichtungen hängen sehr viel mit wetter und maschinengewicht zusammen.....das erste kann ich
abwarten und das zweite beeinflussen


MF7600 antwortet um 01-11-2013 21:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
wie viel bodenleben wird pro überfahrt geschädigt?

ich würde dir nicht raten das kupfer zu trinken und auch nicht deinen kindern zu geben.
ich werde meine kinder auch nicht zu der bioobstplantage bei uns im dorf schicken wenn dort ca. 15x im jahr mit der gebläsespritze gefahren wird.

du kannst auch vor einen lkw laufen oder gleich lkws verbieten.
ich bin für den einsatz von etwas hausverstand und der vertraue auch lieber auf eigenen erfahrungen.


biolix antwortet um 01-11-2013 21:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
wo hast das wieder mit 15 x her ? was verbreitest du immer fürn sch.. und wehrst sich wenns ein Anderer tut ??

Mach ma das einfach, warum bist du zu feige, traust du deinem Krebsmittel nicht ????

Ich sag ja nicht Lkws sind ungefählich, aber du sagst das soll nachhaltig udn ökologisch sein, und traust dich nicht mal bespritzen lassen, da hauts einen ja den Vogel raus.. ;-)))))

gn8 biolix




MF7600 antwortet um 01-11-2013 21:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
schön wärs, nicht mal 3 % ;-)

wie viele überfahrten/jahr hast du, da kommt schon was zusammen, 30% sind schnell hinn...
und wie behandelst du deine bodenverdichtungen?

ja hab mir die regenwürmer nach glyphos angesehen, nichts zu erkennen, sind fest am knabbern direkt an der oberfläche mit flächiger bodenbedeckung durch ernterückstände.

woher ich das mit 15mal habe?
weil ich es sehe und vor allem höre!

du kannst dich mit kochendem wasser besprühen lassen- völlig ungiftig, danach kannst mich mit glyphos einsprühen.
nein im ernst ich hab keine angst vor glyphos aber bitte lass das mit dem kupfer...
der biobauer fährt mit atemschutzmaske!
laut wiki:
...So kann ein Mensch täglich 0,04 Gramm Kupfer zu sich nehmen, ohne Schaden an seiner Gesundheit zu erleiden...


MF7600 antwortet um 01-11-2013 21:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
@2009
falsch
bodenleben hungert mit pflanzenrückständen auf dem boden eben nicht, da glypos keine auswirkung darauf hat.
im biolandbau sind die häufigen überfahrten ein ungelöstes problem.
bodenverdichtungen sind gerade bei flacher bearbeitung nicht zu vermeiden, da durch die bessere wasserführung und die höhere bodenbedeckung der boden nahezu immer feucht ist und die oftmalige bearbeitung im biolanbau zwangsläufig unter feuchten bedingungen erfolgt.
dein p.s. ist gute theorie, scheitert aber in der praxis


2009 antwortet um 01-11-2013 22:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
hallo mf7600
auf deine antwort fällt mir nur vollgendes ein
sicher doch ,natürlich, aha ,wahrscheinlich gehört oder ? und nochmal aha ! und soviel ungelöste probleme !
mußt ja ziehmlich feuchte böden haben ?
und dein spritzmittel hat keine auswirkungen(wirkung) ?........jetzt ist alles klar
träumst du schon?
gute nacht wünscht 2009


MF7600 antwortet um 01-11-2013 22:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
@2009
da kann man ja einen biolixschen vergleich machen:
du kannst ja gerne mal ausprobieren was mehr auswirkung auf dich hat, wenn du mit ca. 0,01l spritzbrühe oder 0,0002l glyphos eingenebelt wirst(1m² normale glyphos- spritzbrühendosierung auf einem ha)) oder wenn man mit dem grubber über dich fährt...
oder 3,4,... mal. aua!

sicher doch, natürlich, aha,...
nahezu immer feuchte böden, sind unter permanenter bodenbedeckung realität,
nicht gehört- ich hab das ausprobiert- du scheinbar nicht, da du offensichtlich keinerlei praktische ahnung davon hast.
kannst mir ja erklären wie du das problem lösen möchtest, hmmm?
schon eine praktische lösung bereit?
mit melancholischem wachkoma wird das nichts werden, da muss man schon träume in die realität umsetzen.


sturmi antwortet um 02-11-2013 08:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
"...nach PSM Spritzungen kotzen und viele schon echte Vergiftungen hatten.."
@biolix
Naja, bei dir kann´s höchstens vom Biowein sein! ;-))
Im ernst, ich wende jetzt seit 35 Jahren Pflanzenschutzmittel an, aber weder hab ich kotzen müssen, noch sonst was.
MfG Sturmi



2009 antwortet um 02-11-2013 08:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
einen schönen guten morgen mf 7600
geduld ist vieler probleme lösung...........kommt allerdings auch auf die zu berarbeitende fläche (wieviel ha.) und auf die schlagkraft an !
nachdem anscheinend außer dir , viele unwissende deppen in der landwirtschaft werkeln ,solltest du ein buch über deine erfahrungen und deine mittlerweile sehr abenteuerlichen vergleiche (grubberüberfahrt)
schreiben.wenns als sachbuch nicht taugt.......als witzbuch allemal !
......siehst du ,ich kanns auch
sehr schöne grüsse 2009


helmar antwortet um 02-11-2013 08:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Und am Ende kommt dort aufs Konto dann manche Spende.......
Mfg, Helga


2009 antwortet um 02-11-2013 08:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
ja helmar,sogar von mir :-)
schöne grüsse 2009


walterst antwortet um 02-11-2013 09:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Um die Selbstzerfleischung zwischen Bio und konvi anzukurbeln, scheint das Video allemal auszureichen.

Ich bin der irrigen Annahme erlegen, dass man innerhalb der Landwirtschaft einig sein könnte, dass ein Vergleich von Pflanzenschutzmittelanwendern mit Massen-Kindermördern etwas überzogen ist.


Tyrolens antwortet um 02-11-2013 10:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Walter, das nennt sich dann im Marketing Diversifizierung und das macht der BUND halt derzeit. Funktioniert auch, bzw. hat das immer schon funktioniert, aber man kann das grundsätzlich auch machen, ohne sofort sämtliche ethischen und moralischen Werte über Bord zu werfen, wie es der BUND tut.

Und zu Biolix: Ich wusste immer schon, dass er ein mieses Schw*** ist.


sturmi antwortet um 02-11-2013 11:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
@tyrolens
Na was glaubst warum´s den Biolix bei BA nicht mehr brauchen konnten?! Huch, er ist ja "freiwillig" gegangen (worden?)! ;-)))
MfG Sturmi



2009 antwortet um 02-11-2013 12:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
hallo walterst
richtig,überzogen sicherlich....nur was schockiert ,regt zum nachdenken an........wird allerdings auch wieder schnell vergessen....ist halt so
mir gehts nicht um bio oder konvi,sondern um das bewußtsein,nicht immer gleich die verschiedensten mittel einzusetzen zu müssen........im glauben es gibt nichts anderes,es muß so sein,sonst geht alles schief,das einzige was hilft,es gibt nichts besseres,es ist einfach,wir müssen sonst verhungern ,es ist die zukunft........usw.
wenn daraus selbstzerfleischung entsteht, liegt das meist am sturschädel der schreiber und mann kennt sich halt nicht !
schöne grüsse 2009


helmar antwortet um 02-11-2013 12:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Dieser Clip wird ja auch ein paar Fans haben....mich schockiert er nicht, ich bin nur traurig darüber für wie blöd diejenigen an welche er adressiert ist, inzwischen gehalten werden.
Mfg, Helga


50plus antwortet um 02-11-2013 13:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Es ist traurig, wenn die Biobauern die Konventionellen bekämpfen und ihnen dazu jedes Mittel recht ist.
Es ist nicht schwer zu erkennen, dass das von gewissen Gruppierungen gesteuert wird.

Wer sich bio leisten kann und will, der soll es bekommen. Aber auch konventionelle Lebensmittel werden sorgfältigst erzeugt und sind qualitativ hochwertig, sie schlecht zu reden ist eine üble Machenschaft.

Dieses Video ist abscheulich, das Ziel ist für Bauern leicht erkennbar. Traurig ist nur, dass man dazu Baby's "missbraucht" und die laienhaften Konsumenten in Panik versetzen will. Die wahren Opfer sind am Ende die Konsumenten.


soamist2 antwortet um 02-11-2013 13:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
@ 50

scheinbar ist dir mit dem alter auch die fähigkeit zu differenzieren abhanden gekommen. oder woher sonst beziehst du deine wahrnehmung dass es hier um bauern geht?

geblieben ist dir scheinbar der angezüchtete beissreflex wenns um die dümmliche diskussion bio vs konvi geht.




50plus antwortet um 02-11-2013 13:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
@soamist
Welches Ziel man ansteuert, weiß ich ja schon länger, ich bin gespannt, ob man es erreicht. Und welche Lösungen man danach anzubieten hat, bzw. zu welchem Preis.
Woher aber der Wind wirklich ganz genau weht, darüber bin ich im Zweifel......ob man das je ergründen wird?


Tropfen antwortet um 02-11-2013 14:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
@herby, kann ich Dir nicht sagen, mir zumindest ist keine seriöse Umwelt NGO bekannt!
Die fragwürdigste für mich ist allerdings Greenpeace, nicht der BUND!
Der kommt eventuell als nächstes....., wobei jeder für sich vielleicht einen anderen Erfahrungswert hat!

Es gibt eine neue Pressemeldung zu obigem Thema.
Siehe Link


Fallkerbe antwortet um 02-11-2013 15:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Hallo,

der BUND hat nur eine inoffizielle Werbung von Mercedes ein wenig überarbeitet.
http://www.youtube.com/watch?v=ytVdBLMmRno
man wusste schon, das man damit aufsehen erregt.
Im endeffekt sollte man sowas nicht überbewerten, die haben ihr geschäft, und wir haben ein anderes geschäft.

 


Hirschfarm antwortet um 02-11-2013 15:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Also ich kann in dem Bund Video nur positive Imagewerbung für die chemieanwendende Landwirtschaft erkennen. Die Landwirte agieren nämlich so vorausschauend daß Sie die viel zu schnell wachsende Weltbevölkerung sozusagen als Nebenwirkung des Chemieeinsatzes im Zaum halten.
Das heißt präventive Problemlösung!
mfg
p.s.: Eigentlich müßten wir Bauern dafür Mittel aus dem Verteidigungsressort und den Asyltöpfen bekommen!
p.p.s.: Diese Argumentationslinie entspricht in etwa dem BUND Niveau!


Hirschfarm antwortet um 02-11-2013 15:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Ah ja noch was: Ohne Spritzmittel gäbe es zwei Drittel dieser Rübenkinder gar nicht! Und von den restlichen würde ein schöner Anteil von diversen Käfern zusammengefressen.
mfg


biolix antwortet um 02-11-2013 16:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
hallo !

genau hf.. so ist es leider.. ;.-( ( Sarkasmus )

Und ja das video, warum schon sehr Grezwertig, aber wie man sieht an der Reaktion vom Tiroler, trifft das schon und macht die Chemielobbiisten sehr nervös...

lg biolix

p.s. apropos, ist der BUND eigentlich International unterwegs ? weil sonst brauchen sich nicht viele Bauern hier betroffen fühlen, den wohl mit dem Flieger spritzt keiner seine Gifte.. und in Argentinien etc. vergiften sie wirklich Kinder die neben den Feldern ihre Hütten haben.. ;-(


Restaurator antwortet um 02-11-2013 20:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
@biolix, ich zahle gerne etwas mehr lohnsteuer wenn damit etwas geschieht, das pestizideinsätze oder massentierhaltung und ähnliches verhindert / verringert werden können.
nur muss man sich halt auch der realität stellen und die ist nun einmal, dass im rahmen einer globalen landwirtschaft ein österreichisches zwergerl nicht der umwelt zuliebe teuerst möglich zu produzieren beginnt, bzw. die arbeitsplätze dorthin auslagert von wo die, die zuhause nichts haben, auch noch zu uns kommen und billigfutter wollen.
und die machart dieses films bewegt sich in meinen augen in jenen untergriffigen sphären in denen auch ein "jud süss" und so gedreht wurden.
es wird einfach mit einem thema unwissenschaftlich auf emotionaler ebene gespielt, latente ängste der menschen geschürt und so stimmung erzeugt.
sowas nennt man manipulation, in politischer angelegenheit würde man von verhetzung sprechen.
aber dass sich so mancher weltenretter nur geringfügig von faschisten unterscheidet ist ja nichts wirklich neues.
ich nenn sowas hinterfotzig, es sollte aber nicht unerwähnt bleiben, das die chemieriesen auf weiten strecken allerdings das prädikat "verlogen" verdienen.
trotzdem darf man nicht feuer mit feuer bekämpfen, sonst bleibt jegliche vernunft auf der strecke.


biolix antwortet um 02-11-2013 21:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Sers Restaurator !

da gebe ich dir recht... nur die "Übermacht" inkl. dem Geld der Konzerne wollen die wahrscheinlich ein wenig was entgegensetzen.. und so wie die Todesbilder bald schockieren auf den Zigarettenpackungen.. oder die Alkohol am Steuer Kampagne... und wie schon gefragt, international ist das schon ein wenig ein wirkliches direktes vergiften von Kindern...

lg biolix


ZMureck antwortet um 02-11-2013 22:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Hallo Leute,

Die Autoindustrie baut Geschosse, welche rasch mehr als 200 Sachen abfahren.
Bei uns hat vor kurzem einer mit weit überhöhter Geschw. und ALK einen Unfall mit einem
Toten gehabt.
Würde jemand dafür den Autokonzern verantwortlich machen.

Die chem . Industrie liefert der Lanwirtschaft hilfsstoffe.
Diese gilt es verantwortlich und in höchsten Maße umweltschonend einzusetzen.
Sollte dies nicht geschehen, sind natürlich die Verursacher von Wasserverschmutzung jeder Art
finanziell voll zur Sanierung herangezogen werden.

Die Probleme lösen sich dann von einem Tag auf den anderen von selbst


biolix antwortet um 02-11-2013 22:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Nabend ZMureck !

nein, lieber glaubt man den Werbeaussagen der Chemiekonzeren.. inkl. es schädigt nicht mal Säuglinge.. ;-(((

Aber Krebszellen zerstört es... brrrrrr

Klare Haftungen die kommen schon noch, der Bogen wird überspannt wie überall, leider...

Wie schon gesagt, wir haben 2 tolle Brunnen und tolles Wasser, wir überlagen nach den "kleinen" Wasseruntersuchungen alle 5 Jahre, bei der nächsten eine Große zu machen inkl. PSM Bestimmungen...

Ich hoffe sehr das da wenig bis nichts gefunden wird....

tg biolix


biolix antwortet um 02-11-2013 22:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung



MF7600 antwortet um 03-11-2013 08:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
@zmurek
in österreich wird in höchstem maße umweltschonend gearbeitet.

@biolix
man solle auch den biowauwau nicht übertreiben.



LW01 antwortet um 03-11-2013 10:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Keine Berufsgruppe is so depad wie der Bauernstand. Noch weniger Zusammenhalt gibts nirgens. Hauptsache ein Kollege kann über die Einstellung des anderen lästern. Und wos bringts? Null komma nix.... Wenn außenstehende hier lesen, die können nur den Kopf schütteln.

Immer bio gegen konv. Leitln reißts eich a weng zaum. Speibn kunnt ma wenn maiest wia se de Bauern Dschädln einhaun. Und do können noch hundert Einträge kommen. Recht hot niemand aber unrecht a net.


ZMureck antwortet um 03-11-2013 10:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Hallo Leute,

Keine Angst , wenn Aussenstehende diese Beiträge lesen.
In Industrie, Gewerbe und Handel gehts noch viel wilder zu.
Dort spricht man ein wenig eine andere Sprache, daß der Kunde dies nicht so enfach mitkriegt.

Ob Bio oder Konvi, das Ziel sollte sein, alles zu halben Kosten und in bester Qualität zu produzieren.
Natürlich ohne Umweltbelastung für die Bevölkerung und schon gar nicht für Anrainer.

Vielleicht schauts euch einmal die Geschichte der VEOST Stahlwerke in Linz an.

Das Werk war ein wirtschaftliches Wrack und nurmehr dadurch geraucht.
Dieser Rauch samt den mittransportierten Giften hat ganze Landstriche belastet.
Die Gemeinden haben sich gewehrt (mit Recht)

Nach einigen Jahren und viel Hirnschmalz ist daraus ein Paradeunternehmen geworden und
fährt noch ordentlich Gewinn ein.

Wenn in der Landwirtschaft diese Zielrichtung einschlägt haben wir in 2 - 3 Jahren eine
paradiesische Insel in Österreich.

GLÜCK AUF


mfj antwortet um 03-11-2013 10:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung


LW01 - wenn eine Gruppe von der Berufsgruppe sich das Ziel setzt: besser, schöner und netter zu sein als der überwiegende Teil der Berufsgruppe - enstehen eben solche Auseinadersetzungen. Fakt und Punkt !

Die Koexistenz zwischen "Öko-Landbau" und "Guter Landw. Praxis" wird es nie geben. Erstens geht es um öffentliche Mittel, die wiederrum aufgrund öffentlicher Meinung/Tendenz verteilt wird, zweitens liebt der Markt Unterscheidungen.
Deine "Kuschelansage" stößt immer in leere...weil sie gegen die gerichtet ist - die argumentieren.

Das der "Haferl-Verein" BUND - der Landwirtschaft an´s Bein pisst - ist nichts neues.
Er reiht sich hier nur in die bauernfeindlichen Organsationen ein, und ist in bester Gesellschaft mit Gr€€peace, Global 2000, Attac, Grüne und div. Ökoverbände....




helmar antwortet um 03-11-2013 10:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Hallo Mfj.......stimmt!
Mfg, Helga


biolix antwortet um 03-11-2013 11:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Mahlzeit !

du lw01, das tolle hier ist man haut sich eben nicht die SChädeln ein, sondern mabn diskutiert halbwegs zivilisiert, manche werden halt fast immer nur persönlich, aber die disqualifizieren sich eh selbst...

Ja zmureck, glaubst wie oft ich das schon von Kollegeninnen gehört habe, sonst sind in Ö die Chancen wo mitzuhalten eh sehr begrenzt, aber den wirklichen "Feinkostladen" ausbauen, ohne das alle bio werden müssen, wäre schone in Ziel..

gerade bei unserem gutem Ruf und unserem Tourismus etc....

Aber es kommt eh wie es kommen muss...

Sogar die Amis denken ein wenig mehr um, und das ist schöön.. ;-)

http://www.agrarheute.com/bio-wachstum-usa

01.11.2013 Redaktion agrarheute.com
USA: Zweistelliges Biowachstum in 2012
Wie aus Zahlen des US-amerikanischen Branchenverbandes Organic Trade Association hervorgeht, konnte der Bio-Umsatz in den Vereinigten Staaten im vergangenen Jahr ein Plus von über zehn Prozent erzielen...
Umsatz lag bei 31,5 Milliarden US-Dollar...

lg biolix


mitmart antwortet um 03-11-2013 13:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
"Keine Berufsgruppe is so *depad* wie der Bauernstand."

Haha wie recht du hast :-D


ZMureck antwortet um 03-11-2013 13:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
FEINKOSTLADEN OHNE ALLES BIO ist möglich

Siehe VOEST Stahlwerk
Produzieren heute Spezialbleche (hochpreisige Ware) und haben die Umweltsituation im Griff.
Es war nur ein Ziel notwendig und die Ausmusterung der unnützen Parteibüchl Halter.

PS.:
Habe vor ca. 30 Jahren in Kalifornien erlebt, wie die Gemüseproduzenten viel Insektizide in
der Eissalat Produktion eingesetzt haben.
Als dann Rückstände im Salat festgestellt wurden , waren die Produzenten gezwungen, tausende
Hektar Salat zu vernichten.
dann hat man Absauggeräte entwickelt , um die Fliegen und Larven in kurzen Intervallen einfach
abzusaugen und zu sammeln.
seitdem ist dort mit Insektiziden belasteter Salat unverkäuflich .
Ich konnte damals für einen österr. Landmaschinenhersteller gute Geschäfte an Land ziehen.

Es ist alles einfacher als man glaubt. Und was die Zeitungen über dort drüben
berichten ist manchmal schon lange Vergangenheit.
Vor 30 Jahren.


mfj antwortet um 12-11-2013 11:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung


...und weg ist das Kake-Video ;-))

Wahrscheinlich gingen die Spendenaufrufe mit solchen Inhalten doch ins Leere !

Trotzdem - ein dickes Dankeschön an Biolix & Co, die wieder mal "mit Ihren unterstützenden Beiträgen" alles unternommen haben - der Landwirtschaft ordentlich ans Bein zu pissen...

...Ihr seid wahre Helden für "sülzige Umwelt- und Naturverbände".

Ich hoffe deine landwirtstämmige Frau lässt Dich ab sofort auf dem "Bettvorleger schlafen".
Verdient hättest du es !!





biolix antwortet um 12-11-2013 12:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
;-))))

WO waren die "unterstützenden Beiträge" mit der "Pisse" ? ;-))))

Und gerade umgekehrt, kann gerade nicht genug bekommen.. ätsch.. ;-))))

lg biolix


Tyrolens antwortet um 07-12-2013 10:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Und jetzt?

http://www.bfr.bund.de/de/das_bfr_hat_einen_entwurf_zur_neubewertung_des_gesundheitlichen_risikos_von_glyphosat_erstellt-188579.html


Kommt der Biolix und wird behaupten, dass das BfR eh nur gekauft ist.


MF7600 antwortet um 07-12-2013 11:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
@tyrolens
glyposat gehört zu den unbedenklichsten pflanzenschutzmitteln überhaupt.
ich konnte auch noch nie irgendwelche auswirkungen von glyphos zb. auf das bodenleben beobachten, was bei manchen pestiziden schon mal bedenklich sein kann.



senf antwortet um 07-12-2013 12:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Na dann drink einmal ein Achterl!
Glyphosat zerfällt nach ca. drei Tagen.
Und was passiert mit den Abbauprodukten?


Tyrolens antwortet um 07-12-2013 12:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Gut und du trinkst ein Achterl gut gesalzenes Wasser. Ich glaube, da hab ich dann die besseren Überlebenschancen.
Metabolite werden ausgeschieden.


Aber was soll man hier diskutieren. Die Dinge sind so wie sie sind, nicht?



biolix antwortet um 07-12-2013 14:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
Ja das BFR ist voll von "gesponserten Chemiefritzen" wie du einer bist, was soll man da erwarten.. aber was liest du neues da heraus tiroler ?

lg biolix


MF7600 antwortet um 08-12-2013 19:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BUND Video sorgt für Empörung
@senf
wieso sollte ich ein achterl davon trinken?



Bewerten Sie jetzt: BUND Video sorgt für Empörung
Bewertung:
3.67 Punkte von 9 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;419122




Landwirt.com Händler Landwirt.com User