Psycho-Test für Jäger

Antworten: 34
ybbstaler 20-09-2013 11:52 - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
Was haltet ihr von einem Psychotest für Jäger ,der auf der Politikerseite angesprochen wurde.
Ich finde das damit schon mal die hälfte der bewaffneten Alkoholiker aus dem Verkehr gezogen würden.
Sie müssen sich dann eben eine andere ausrede einfallen lassen damit sie ins Wirtshaus kommen.
Und die andere Hälfte fällt eh von selber vom Hochstand herunter oder mit ihm um.
lg aus dem ybbstal


hardl1266 antwortet um 20-09-2013 12:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
Was hältst du für Psychtest für Politiker oder besser für jeden Meschen der das Licht der Welt erblickt?


walterst antwortet um 20-09-2013 12:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
Es ist nicht angebracht, aufgrund des aktuellen Vorfalles pauschal die Jäger zu verunglimpfen.
Ob ein Psychotest die zweite Persönlichkeit des Mehrfachtäters aufgedeckt hätte, ist für mich fraglich.
Viele würden sich wahrscheinlich wünschen, dass dieser Mann mehr Zeit im Gasthaus verbracht hätte.



Fallkerbe antwortet um 20-09-2013 13:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger

Auf jeden Fall sollten Personen, der Schusswaffen besitzen und benützen wollen, auf Ihre Psychische stabilität hin überprüft werden.
Und das nicht einmalig, sondern in regelmäßigen Zeitabständen, solange eine Waffenbesitzberechtigung gewünscht ist. Das strikte Alkoholverbot beim führen einer Schusswaffe wäre auch längst überfällig.





Schaf_1608 antwortet um 20-09-2013 13:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
Nicht Waffen töten Menschen, sondern Menschen töten Menschen!!
Waffen verbieten ist zwecklos, dies führt nur zu illegalem Besitz....
Ein Alkoholverbot beim Führen von Waffen sollte das Mindeste sein, ein Psychotest, naja darüber lässt sich diskutieren...

Aber wegen einem Irren über alle Jäger herziehen ist schon etwas weit aus dem Fenster gelehnt...


Hofknecht antwortet um 20-09-2013 13:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
Wenn er sowieso ein Wilderer war, warum dann einen Psychotest für Jäger? Der hat mehrmals mit Absicht das Gesetz gebrochen, da sind weder die Waffengesetze noch die vielleicht nicht vorhandenen Psychotests schuld. Bei dem illegalen Waffenarsenal das er besessen haben soll hilft kein Psychotest, da sowieso illegal erworben.

Die Jägerschaft bei uns passt schon, schließlich halten sie das Wild und evtl. streunende Hunde in Grenzen. Braucht man nur nach Rumänien schauen was passieren kann wenn keine Jagdtradition so wie bei uns hier herrscht.;-)


mitmart antwortet um 20-09-2013 16:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
@ yppstaler Typisch Österreichische Denkweise, Nennt sich Anlassgesetzgebung und ist etwas nach dem nur sehr einfache Gemüter rufen.
Wie wärs mit Psychotest für Rundballentransporter?
Oder Psychotests für Väter mit Forstwirtschaft?
Der Typ hatte angeblich ganze 6 Waffen legal besessen, darunter ist das Sturmgewehr mit dem er die Leute erschossen hat sicher nicht.
Was hätte es geändert wenn ihm bei einem Psychotest diese 6 Waffen abgenommen worden wären? Bei ca 250 aufgefundenen Waffen?
Mit deiner Einstellung und pauschalverurteilung ist das grausliche Verhältniss das Jagd und Landwirtschaft zueinander hat verständlich.
Zum Alkoholverbot, das gibts beim Autofahren und an unzähligen Arbeitsplätzen auch ,was ändert es.

Der der bereit ist ein Gesetz zu brechen wird es mit o. ohne Psychotest machen und keiner wirds verhindern können

In meiner Nachbargemeinde sehe ich auf jeder Veranstaltung mindestens 5x soviele Landwirte wie Jäger die um 3 Uhr früh von diversen Festen o. 6 Uhr abends vom Frühschschoppen voll fett nach Hause radeln und das manchmal sogar mit Tonnenschweren Traktoren.


FraFra antwortet um 20-09-2013 16:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
In zum Beispiel Wien erdrosselt eine Mutter seine eigenen 3 Kinder


Was sollen wir da machen damit sowas nicht Passiert????


Was Machen wir in Syrien damit das Morden Aufhört?
was im Irak?
was in Afgahnistan?
Was in Nordkorea??

usw??



Ich weise es nicht !


Drauhexe antwortet um 20-09-2013 17:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
@FraFra: das einzige was man machen kann ist, bei sich selber anzufangen!
Das heißt so zu leben, dass man niemandem anderen schadet. Keinen kränkt oder beleidigt. Wenn man bei der Wahrheit bleibt und zu seinem Wort steht. Man sollte vergeben können und Toleranz üben!

Kurzum - darauf achten, eine reine Seele zu haben!
Wie gesagt, jeder soll bei sich anfangen! Dann wäre schon sehr, sehr viel geschehen.

Liebe Grüße
Drauhexe


Bergwanger antwortet um 20-09-2013 18:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
vll treffen se dann die Sauen besser :-D



tiroler antwortet um 20-09-2013 18:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
ich würde die Politiker zwingend einen Psycho Test machen lassen,dann würde oftmals
weniger blödsinn heraus kommen.
schaun ma mal nach den wahlen weiter ob wieder solche "psychopaten"regieren.


Veltliner antwortet um 20-09-2013 20:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger

Hallo
Wenn man so durch die GEgend fährt, denkt man oft, ob es nicht von Vorteil wäre, auch so manchen Autofahrer zu einem Psycho-Test zu schicken.

Veltliner




edde antwortet um 20-09-2013 20:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
@mitmart

sehr treffend beschrieben.




little antwortet um 20-09-2013 20:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
Die Psycho-Test-Diskussion geht doch wieder nur darauf hinaus ein paar Arbeitsplätze für Akademiker zu schaffen, denn angeblich haben wir in Österreich davon noch zu wenige.
Ich bin nur für diese Tests und vielleicht in regelmäßigen Abständen, wenn die Psychologen mit ihren gesamten Vermögen bei einen Schadensfall von einen ihrer Schützlinge haften.
Ansonsten ist es für mich Anlassgesetzgebung und Abzocke. Denn das Problem sind nicht die legitimen Waffen die die Jäger angemeldet haben sondern die vielen illegalen die überall unterwegs sind.

little


jfs antwortet um 20-09-2013 20:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
Vor etlicher Zeit hat ein Polizist bei uns mit einer Waffe seine "Probleme" bereinigt. Eigentlich sollte diese Berufsgruppe durch ständige körperliche und geistige Schulungen über solche niedere Instinkte stehen.
Wo Menschen leben, passiert auch Fehlverhalten durch Menschen. Und wenn mehrere Menschen Fehler machen dann kann dies eine Tragödie ergeben. Leider bietet sich solch ein aufwühlender Fall dazu an um von der allgemeinen Hilflosigkeit und mangelnden Courage abzulenken. Siehe oben: "Anlassgesetzgebung".


holzsepp antwortet um 20-09-2013 21:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
Ja und dann bitte auch gleich einen Psychotest für alle Autofahrer weil es gibt ja gelegentlich Raser oder Geisterfahrer.
Ach und auch einen Psychotest und Alkotest für den Ybbstaler!!!
ES laufen auch unter anderen Gesinnungsgruppen als bei Jägern oder Politikern Psychopaten herum, also warum nicht gleich aus der Erde mit einer großen Vakumpumpe eine Gummizelle machen, dann werden auch garantiert alle erwischt.

Holzsepp


Restaurator antwortet um 20-09-2013 21:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
@holzsepp: du sprichst mir aus der seele :) und vergiss nicht die psychopathen unter den psychiatern.


sisu antwortet um 20-09-2013 22:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
Hallo!
Vielleicht rede ich mich leicht da ich überhaupt keinen Alkohol trinke aber:
0.0 Promille beim Führen einer Waffe sollte eigentlich selbstverständlich sein und nicht erst durch ein Gesetz erzwungen werden. Genauso als Fahrzeuglenker sollte man 0.0 Promille akzeptieren und sich nicht an die 0.5 Promille Grenze heran saufen.
Jemand der wirklich Schizophren ist glaube der kann einen jeden Psychiater täuschen, sofern er die Person nicht gerade in der 2. Ich Phase untersucht.
Viel wichtiger für Waffenbesitzer wären verpflichtende Schießübungen und der sichere Umgang mit der Waffe, alle 5 Jahre nachweislich 5 Schüße auf eine Scheibe abzugeben und 1 Stunde Theorie sind zu wenig (so sieht es zumindestens die periodische Überprüfung für Waffenbesitzkarten Inhaber alle 5 Jahre vor, dies wird au im Waffenführerschein vermerkt und muß bei der Exekutive nach gewiesen werden).


welli antwortet um 21-09-2013 07:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
Bitte nicht falsch verstehen!
Wozu Schießübungen, getroffen hat er ja - leider !?!
Ich denke solche Taten können keine Gesetze oder Vorschriften verhindern.



helmar antwortet um 21-09-2013 07:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
Hallo Welli...seh ich auch so. In dem ganzen Wirbel geht eine Meldung fast total unter.....eine Mutter hat 2 ihrer Kinder umgebracht und einen Selbstmordversuch unternommen. Auch wenn man es nicht vergleichen kann......solche Fälle passieren leider so gut wie jedes Jahr. Ohne den Gebrauch von Schußwaffen.
Mfg, Helga


Gratzi antwortet um 21-09-2013 10:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
@sisu

was du fordert ist bereits in Österreich seit Jahren Gesetz!


Gratzi antwortet um 21-09-2013 11:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
@Schaf 1608

in Amerika gibt es die Todesstrafe, trotzdem werden die Morde nicht weniger? In jeden Menschen steckt ein kleiner "Killer" ..... oft persönlich und oft in finanziellen!
Beim Bergsteigen gibt es auch Tode, weshalb verbietet man nicht die Berge?


Fallkerbe antwortet um 21-09-2013 12:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger

Weil Berge nicht extra dafür nicht ausschliesslich zum Töten erschaffen wurden- im gegensatz zu Schusswaffen.
Der vergleich von schusswaffen mit dem Strassenverkehr ist schon recht schief, aber die unfallgefahr in den bergen mit der Gefahr durch psychisch labile Schusswaffenträger gleichzustellen ist mehr als lächerlich.

@restaurator,
"und vergiss nicht die psychopathen unter den psychiatern."
Ich habe noch nie gehört, das ein Psychiater jemanden zu tode geschwafelt hat.
Durchaus aber, das ein Jäger einen Menschen erschossen hat.

mfg


mitmart antwortet um 21-09-2013 12:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
"Ich habe noch nie gehört, das ein Psychiater jemanden zu tode geschwafelt hat.
Durchaus aber, das ein Jäger einen Menschen erschossen hat."

Man hat aber durchaus von Psychiatern erfahren die Verbrecher als geheilt eingestuft und damit ihre Entlassung verursacht haben die dann wieder rückfällig wurden und jemand ermordet o. vergewaltigt haben. Du siehst wenn man will findet man in jeder Suppe ein Haar.

Wer weis wieviele Jäger die jemanden erschossen haben Landwirt waren??


MF7600 antwortet um 21-09-2013 12:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
@fallkerbe
und wie hättest du diesen schrecklichen fall verhindert?

jetzt sollen die normalen menschen mit bürokratieauflagen und freiheitseinengung dafür büßen weil ein verrückter durchgedreht hat, der damit aber überhaupt nicht aufgehalten worden wäre?

gewisse dinge sind einfach nicht verhinderbar.


Christoph38 antwortet um 21-09-2013 13:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
Auch der beste Psychotest wird nichts daran ändern, dass jemand später psychisch erkranken kann.


Restaurator antwortet um 21-09-2013 13:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
@mitmart:
google einmal dr. heinrich gross, gerichtssachverständiger für psychiatrie wien.
und der war sicher nicht der einzige der psychisch nicht erkrankte per gztachten verschwinden hat lassen.
du kannst auf deine art ganz normal sein - kommt der psychiater aus einer ganz anderen ecke der gesellschaft wird er besten wissens dein verhalten als abnorm einstufen .......
sigi maron hat zu seiner zwangspsychiatrierung dank gross wegen unangepassten verhaltens ein musikalisches denkmal geschaffen:
 


sisu antwortet um 21-09-2013 13:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
Gratzi!
Ich habe ja nichts gefordert sondern ledeglich über Gesetze geschrieben die es bereits gibt. Außerdem den Wilderer hätte sowieso nichts aufhalten können egal ob legal oder ilegal. Heute läßt sich JEDE Waffe besorgen solange man genug Geld hat.
Hat übrigens schon jemand gehört oder gelesen ob es sich um legale oder illegale Waffe(n) gehandelt hat mit der das Verbrechen verübt wurde?
Viel besser wäre ein Psychotest für Mountainbiker und Jogger/Nordicwalker, habe erst heute Vormittag erlebt wenn man die Forststrasse mit Absperrband, Tafeln und geschlossenem Schranken sperrt das dies vollkommen von dieser Personengruppe ignoriert wird.
Ich habe dann um 11.00 Uhr abgebrochen weil es einfach zu gefährlichist, wenn Idioten(innen) mit gesenktem Haupt und Ipot in den Ohren während der Fällarbeiten unter Bäumen durch laufen und einem dann erklären ich habe auf sie aufzupassen und nicht umgekehrt.


Fallkerbe antwortet um 21-09-2013 14:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
@MF
ich habe nicht behauptet, das man dem Amoklauf von Alois H hätte verhindern können.

Aber man könnte/sollte vieleicht einige offensichtlich psychisch labilen und alkoholkranken Waffenbesitzer auf ihre Waffenbesitztauglichkeit hin überprüfen.

Und wenn jetzt jemand, der viel im Forstwirtschaftlichen bereich umgeht, behauptet das er keine solchen psychisch labilen und/oder alkoholabhängigen Jäger kennt, dann behaupte ich, das er lügt.

@christoph38
deshalb würde ich diesen Psychotest in regelmäßigen Abständen (vieleicht alle 10 oder 12 jahre) zur verlängerung der befristet ausgestellten Waffenbesitzberechtigung für sinnvoll erachten.


MF7600 antwortet um 21-09-2013 15:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
@fallkerbe
generelle psychotests halte ich für absolut unsinnig, sollte sich jemand auffällig verhalten wäre eine anzeige zu überlegen und die polizei sollte dem nachgehen, danch halte ich einen psychotest für sinnvoll.

deswegen 99% der normalen leute zu belästigen halte ich für falsch.


Drauhexe antwortet um 21-09-2013 16:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
Bei den Gesellschaftsjagden in meiner Gegend ist es so, dass schon mal vor der Jagd ein paar Schnapserln getrunken werden. Das ist völlg normal. Es ist auch völlig normal, dass man auf alles ballert was sich bewegt. Seit ich selber den Jagdschein habe, ist mir erst bewusst geworden, wie gefährdet man als Spaziergänger beispielsweise in so einem Wald eigentlich ist!

Habe vor einigen Jahren übrigens mal einen Aufnahmetest bei der Bergwacht gemacht - das war für mich sehr interessant - dort wird nämlich ein Psychotest verlangt. Die meisten die dort hingehen, sind auch Jäger. Auffallend fand ich vor allem die Tatsache, dass einige, mir wirklich sehr auffällig erscheinende Typen den Psychotest ohne weiteres bestanden haben. Was soll also so ein Test bringen? Höchstens was für das Heer der arbeitslosen Psychologen!

Fazit: wenn einer durchdreht, dann findet der sowieso einen Weg. Entweder er besorgt sich illegal Waffen oder er nimmt Alltagsgegenstände wie beispielsweise Küchenmesser zur Hand!


welli antwortet um 21-09-2013 18:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
Die Waffe alleine tötet ja nicht, sondern der Mensch der dahinter steht, egal ob es eine Schuss,- Stich oder Hiebwaffe ist.
Manche benützen Fäuste, Schlagringe u. Springerstiefel.
Solche Menschen geraten in einen regelrechten Blutrausch, ich glaube nicht das solche Taten mit einem Test zu verhindern sind.



dahans antwortet um 21-09-2013 19:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
0,0 wäre schlecht für Viele , wenn die Hand erst nach 2 Vierterl ruhig wird !


ybbstaler antwortet um 22-09-2013 18:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
Grüß euch alle !
Vorerst mal Dankeschön das so viele auf meinen Beitrag geantwortet haben.
Ich muss sagen das man eigentlich bei den Verfassern sofort heraussieht wer Jäger ist und wer nicht.
Danke euch nochmals.
mfg Ybbstaler

Ps. habe mehr Schimpfwörter über meinen Beitrag erwartet.


holzsepp antwortet um 23-09-2013 15:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Psycho-Test für Jäger
@ybbstaler
Wenn dich jemand ernst nehmen würde hätte der dich vielleicht auch beschimpft, das war aber nicht der Fall wie du siehst.
Du wirst auch keine Verbeesserung erreichen indem du eine bestimmte Interessensgemeinschaft, die du persönlich nicht ausstehen kannst, schlechtredest.
Der zweite Satz war aber für alle anderen bestimmt die es auch verstehen.
Es ist wohl vieles wahr, aber ich glaube solche Zeitgenossen wie der Huber Lois war sind doch eher die Ausnahme, hoffentlich.
Solange dem Ybbstaler nichts einfällt womit er andere gefährden könnte, ist für mich die Welt jetzt wieder erträglich!
Holzsepp


Bewerten Sie jetzt: Psycho-Test für Jäger
Bewertung:
3.6 Punkte von 5 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;414594




Landwirt.com Händler Landwirt.com User