Antworten: 17
eggerj 30-05-2013 15:13 - E-Mail an User
Fendt 714
Hallo
Wer hat erfahrung mit nem Fendt 714 vario ?
betzüglich Leistung ?
wendigkeit
anfälligkeit von reperaturen ?
baujahr 2003 bis 2006 ?


Grasschneider antwortet um 30-05-2013 15:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt 714
Hallo,
Erfahrungen haben viele, aber könntest du dich bitte spezifischer Ausdrücken.
Willst du einen kaufen? Hast einen in Aussicht? wie viele Betriebsstunden, für was wird er gebraucht? Auf was legst du wert, bzw. welche Bedingungen soll er erfüllen?



xande8011 antwortet um 30-05-2013 16:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt 714
Wir hatten beim 1.Schnitt einen 716 zum Ladewagen fahren da, Komfort,Kabine Bedienung und der Verbrauch etc. war alles top , aber er zieht nicht richtig das ist die einzige macke an ihm.

Sonst fahren wir immer mit einem 415 + Pöttinger Torro da geht die Post ab , aber beim 716 sind wir nicht zufrieden mit der Zugkraft ,,,, leider , sonst ein guter Traktor.

Wennst sonst noch fragen hast , musst dich melden.

mfg xande



Martin Lackner antwortet um 30-05-2013 19:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt 714
Seawas

Also wir haben einen 714 Vario Bj 03 . Punkto leistung kanst du dir etwas helfen lassen beim 714er wen er dir zu schwach wäre, er hat den gleichen Motor wie die grösseren 800er das heist du kanst ihn von 150- 190 Ps auf da Zapfwelle tjunen wen du es brauchst, Unserer hat die 650/65R38 er hinten und ist sehr wendig, als option köntest du dir lenkbare Kotschützer nachrüsten, da wäre noch einiges punkto einschlag drinnen. wichtig wäre fals du wirklich einen Kaufst das du bei schwären Arbeiten das Getriebe umschaltest von 2 auf den 1 Fahrbereich, das erhöht die Lebensdauer des Getriebes um einiges. Wir sind mit unseren eigentlich sehr zufrieden! dürfen es nicht verschreien, was ich weis sind 714er sehr begehrte Traktoren, das Vario Getriebe ist schon eine klasse für sich ! Da können Steyr und John Deere meiner meinung nicht mithalten !


Ich hoffe ich konnte dir helfen mfg


Obersteirer antwortet um 30-05-2013 21:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt 714
@Martone Hallo Hätte da eine Frage und zwar bei schweren Zugarbeiten auf die erste Stufe zurückschalten wegen der Haltbarkeit im Getriebe wie ist das bei den 200ern die haben doch nur einen Bereich wird der dann einfch zu Tode gemartert oder ist es dort anders? Gruss Obersteirer


Martin Lackner antwortet um 31-05-2013 08:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt 714
Seswas Obersteirer, Ja das stimmt die 200er und 300er haben nur einen Fahrbereich dafür laufen sie aber auch nur 40 kmh, die zweite stufe brauchen die Fendt Traktoren um über 50 faren zu können. Ist zwar etwas lestig, zum umschalten aber für den Wirkungsgard wohl notwendig, Die 200er mit 1 Fahrbereich sind anders aufgebaut, gnau kan ichs dir aber leider auch ned erklären. habe selber einen 300er und auch mal mit nen Mechaniker drüber geredet, Er hat gemeint das bei den einfachen 1 Stufigen Getrieben sie fast noch nie Probleme gehapt hätten , dürften gut ausgereift sein mfg


209 antwortet um 31-05-2013 09:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt 714
hallo xande8011
warum meinst du das der 716er keine gute Leistung hat?
meinst du das er nicht gut zieht oder nicht genügend kraft hat um ordentlich zum fahren können?
däte mich nur aus reiner neuier interesieren, weil bei uns laufen einige 714er und 716er und die sind eigentlich alle sehr zufrieden mit denn Geräten.
Grüße :)


xande8011 antwortet um 31-05-2013 11:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt 714
hallo stufenloser ,

Wir haben sonst immer beim Silieren unseren 415 vorm Torro Ladewagen dran , der richtig gut zieht Berg auf , auf den Fahrsilo und beim Laden.

Aber , ich weis ja nicht ob ihr vom neuen 700er mit Panorama Kabine redet oder vom alten.
Jedenfalls hatten wir den neuen da und der tat sich von der Kraft her wesentlich schwerer als unser 415 (nix gedreht).


Der 700er ist ob der alte oder der neue ein Spitzen Traktor vom Komfort , Technsich,Getriebe,Verbrauch und Verschleiß ein klasse Traktor.

Aber der 716 hatt uns einfach nicht von der Zugkraft überzeugt , jeder sollte ihn selber mal testen und sich ein Bild davon machen.

mfg xande


209 antwortet um 31-05-2013 16:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt 714
Ja ich meinte eigentlich denn alten 700er Vario OHNE SCR.
Laut Fendt hat der neue 7600 kg und 165 PS Maximalleistung (ECE R24), das wären dann 46 kg/PS und das ist auch nicht wirklich wenig Gewicht pro PS. Und bei deinem 415 Vario sind es ca 35 kg, in der Theorie. Im Endeffekt wird keiner von denn Werten genau stimmen, weil Fendt die Traktoren immer viel geringer angibt, aber fix ist das dein 415 trotzdem weniger kg pro Ps hat und das wird eben der Unterschied sein zum 716 vario.
Und das Fendt klasse Traktoren sind ist mir eh bekannt ;)
grüße stufenloser :)


bru antwortet um 31-05-2013 20:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt 714
Jeder Fendt wird beim ausliefern getunt, sonst hat er sowieso keine Leistung. Wenn der 716 nicht zieht, dann ist er nicht getunt, und man sieht wieviel Kraft das hydrostatische Getriebe braucht.
Es sind für mich ein antiker Traktor, wenn man den Fahrbereich nicht während der Fahrt wechseln kann.
Es gibt wirkungsvollere und modernere Getriebe als Fendt.
mfg
bru


Martin Lackner antwortet um 01-06-2013 12:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt 714
Hallo. Man kan den Fahrbereich sehrwohl wechseln unter der Fahrt! bei den Fendt Traktoren sogar ohne Kupplung zu steigen. Welche Getriebe wären das Bitte ? Jedes Stufenlose Getriebe braucht etwas mehr Kraft, das ist aber auch bei Lastschaltgetrieben der Fall, und die bieten bei weiten nicht so guten Konfort, dafür kan man bei vielen Arbeiten den Traktor bzw das Gerät immer optimal fahren, zb Ladewagen fahren,
was für nen Traktor fährst dan du bitte bru? wen ein Fendt Vario ein antiker Traktor sein soll ?



schurl325 antwortet um 01-06-2013 16:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt 714
naja bru ist einer von denen die sich keinen fendt kaufen wollen oder können und beneidet andere und ist eifersüchtig. kann ich gut verstehen. ich hab 6 fendt zuhause und mich lässt das eigentlich ziemlich kalt was andere für einen mist schwafeln. das wissen wir jetzt eh schon alle das varios etwas mehr drehmoment brauchen allerdings muß mann ja den treibstoff und zeit auch einkalkulieren was man sich spart.


JD8330 antwortet um 11-07-2013 02:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt 714
Hallo!
Mein Nachbar hat einen, super Maschine für Pflege und Transport Arbeiten.
Vor allem ist er sehr wendig und robust, kann ihn nur empfehlen.
Mfg



JD8330 antwortet um 11-07-2013 02:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt 714
Ich kann dir aber auch einen John Deere 6820 empfehlen aus persönlicher Erfahrung, musste ihn leider verkaufen, da er in 5 Jahren zu viele Betriebsstunden hatte. Ca. 17000. Zuviel benutzt, da er so gut war.
Habe mit ihn die ganze Heuernte, bis auf das mähen gemacht, Pflegearbeiten, Transport usw.
Mfg


Steyrdiesel antwortet um 11-07-2013 07:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt 714
17000h in 5 Jahren? Kaum zu glauben, das wären fast 9,5h JEDEN Tag. Kann mir nicht vorstellen das du 5 Jahre lang jeden Tag gefahren bist. Aber das der Jonny auch ein super Traktor ist glaub ich dir.

mfg
Steff


dahans antwortet um 11-07-2013 09:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt 714
Habe auch ein paar Fendt , bin leider nicht ganz zufrieden , finde man zahlt den Stern , werde nächstes mal einen preiswerteren kaufen ! Habe schon zuviel hineinstecken müssen !


Max99 antwortet um 11-07-2013 11:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt 714
Die wengisten Stufenlosgetriebe haben heutzutage (oder hatten jemals) nur mehr 2 Fahrstufen (und die muss man auch nicht selber schalten).
Seit wann gibts bei Fendt erst eine Motor-Getriebe-Management?


JD8330 antwortet um 14-07-2013 00:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt 714
Junge hör auf, der hatte seine 17000h im Jahr, das war schon ganz schon selten, wenn der mal auf den Hof stand, der lief das ganze Jahr vor der Spritze oder den Düngerstreuer, der musste 850 ha Acker im jahr düngen oder Spritzen, oder dann ging der dass ganze Jahr im Transport bei der Ernte, und wenn wir dann mal Zeit hatten haben wir noch Lade arbeiten damit gemacht. Der Trecker stand nie!!!


Bewerten Sie jetzt: Fendt 714
Bewertung:
3.67 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;402702




Landwirt.com Händler Landwirt.com User