Antworten: 126
208 23-02-2013 13:01 - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
diese selbstverherrlichung und der personenkult kommt mir schon vor wie gewisse personen vor dem 2 weltkrieg
http://www.youtube.com/watch?v=o4guLE7GC7s


tch antwortet um 23-02-2013 13:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Mit wem konkret vergleichst Du Erwin Pröll?

tch


helmar antwortet um 23-02-2013 13:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Zwischen heute und dieser Zeit gibt es zum Glück doch einen ganz gewaltigen Unterschied......egal wie und sehr wahlgeworben wird, es besteht für jeden die Freiheit zu wählen wen immer auch will. Und wen es ungültig ist wenn jemandem der Rummel auf die Nerven geht. Was ich aber für nicht in Ordnung finde ist wenn jemand überhaupt nicht wählen geht, dann aber fest kritisiert.
Mfg, Helga



fliege antwortet um 23-02-2013 13:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@208
Ich bin der Ansicht diese selbstverherrlichung wird es nach dem 3 März wahrscheinlich nicht mehr geben
denn Erwin Pröll und sein Team werden die absolute verlieren. Denn sieht man sich an welche Geldvernichtung die ÖVP in den letzten 2 Jahren gemacht hat kann ich mir nicht vorstellen das die für die absolute Mehrheit reicht.


bionix antwortet um 23-02-2013 13:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Wenn ich mir den von User 208 angeführten Beitrag über die von der ÖVP inszenierte Veranstaltung anschaue, dann denke ich mir, alle Wahlberechtigten in Niederösterreich sollten dazu verpflichtet werden können (geht aber nicht!), dieses Video zu sehen. Das Wahlverhalten würde sich vielleicht bei manchen ändern. Ich habe beim Anschauen des Films eine leichte Gänsehaut bekommen, aber nicht vor Begeisterung! Die Zeiten für derartige Personenkults in freien Demokratien sollten eigentlich vorbei sein, sind es aber scheinbar nicht.


helmar antwortet um 23-02-2013 14:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Hallo Fliege.........auch wenn die ÖVP am Sonntag gerupft werden wird, kann es durchaus möglich sein, dass das Wahlergebnis noch immer bei knappen 50% liegen wird. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und wenn ich mir anschaue mit welchen Argumenten die Bundesheerbefragung "gewonnen" wurde und wie glücklich in der ÖVP der "Sieg" gefeiert wurde würde mich das nicht verwundern.
Vorigen Samstag war ich bei einer Geburtstagsfeier eingeladen......eine Dame in den 70igern sagte dass sie für die Wehrpflicht gestimmt hätte, weil die heutige Jugend selber nichts mehr lernt, erzogen werde müsse (meinen Einwand, dass es mit der Erziehung sehr schief gelaufen ist wenn erst das Bundesheer anstelle der Eltern erziehen muß, hat sie nicht gelten lassen, und gemeint dass es ihren söhnen net gschadet hat) und weil das Bundesheer nach einem Hochwasser geholfen hätte......2 Damen gleichen Alters hielten dem mit dem Satz entgegen" wies in Baden Schnee gschaufelt haben sind wir uns, die wir selber geschaufelt haben vera...... vorgekommen. Wir wären gar nicht zur Befragung gegangen, aber dann sind wir"..
Mfg, Helga


walterst antwortet um 23-02-2013 14:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
ich glaube, dass der Erwinator es diesmal noch ausreichend geschafft hat, mit Hilfe seiner treu und widerspruchslos Untergebenen den Deckel auf dem Kelomat oben zu halten, die Finanzgeschichten kleinzureden und die Konkurrenz auch mit Hilfe oder besser gesagt durch das Nichteingreifen der Presse/Fernsehen kleinzuhalten. Da könnte sich die Absolute in einer gemäßigten Regionaldemokratie noch einmal ausgehen.
Man kann auch von den Niederösterreichern nicht mehr verlangen als von den Kärntnern oder den Italienern.
In Tirol wird es wohl enger werden, aber nicht einmal da bin ich mir sicher, dass Korruption abgewählt wird.


helmar antwortet um 23-02-2013 14:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Hallo Bionix.....mir graust auch, und ich weiß inzwischen wen ich mit Sicherheit nicht ankreuzeln werde. Und ich habe das verdammt ungute Gefühl dass die Bürgermeister(besonders jene der ÖVP) in der ich würde es nennen "Geiselhaft" der Partei stehen. Siehe die vielen in den letzten Monaten bewilligten Projekte und die Grundsteinlegungen dafür, Bürgermeister welche selber nicht eingerückt waren aber lautstark für die Wehrpflicht geworben haben, die Schneeschauflershow uvm.
Mfg, Helga


Interessierter antwortet um 23-02-2013 14:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Ich seh im Video nicht wirklich einen Unterschied zu anderen Parteien, aufgefallen ist mir jedenfalls der Satz Prölls, man wird einen Kampfgeist ZUR SCHAU tragen ;-)


helmar antwortet um 23-02-2013 14:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
I wett, an Dorfpfarrer abkanzeln, wie vor schätz ich mal 10-15 Jahren würde sich der gute Dr. Pröll heutzutage nimmer trauen. Und morgen geht er sicherlich brav in die Messe........es ist ja in der Erzdiözese Wien Messebesucherzählung...und a bissl beten um über 50% kann ja nie schaden....,-)
Mfg, Helga


bionix antwortet um 23-02-2013 14:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@helmar

Ich weiß bei diesem Angebot auch nur, wen ich sicher NICHT wählen werde.

Wenn die in den letzten Tagen vorgenommenen Eröffnungen (beinahe auf jeder Sch...haustür steht: Eine Initiative von Erwin Pröll) nicht so ärgerlich und derart peinlich wären, könnte man ja darüber lachen. Die Sachen sind aber überhaupt nicht zum Lachen, da jede dieser Aktionen Geld aus dem Steuertopf kostet. Je nach Blickwinkel nimmt NÖ bei der Pro-Kopf-Verschuldung einen der ersten Plätze ein. Geld wird aber ausgeschüttet, als ob es kein Morgen und keine nächste und übernächste Generation gäbe. Das alles nur für die Selbstverwirklichung und Selbstdarstellung eines machtbesessenen Landesfürsten! Unsere Kinder und Enkel werden es uns danken!

Ich kann nur hoffen, dass sich auch beim niederösterreichischen Wählervolk endlich die Vernunft durchsetzt. Leider muss man aber auch fragen - was sind die Alternativen?


050772 antwortet um 23-02-2013 15:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Egal wie die Wahl ausgeht, ob 50 % oder 45%, fürchten muss man sich vor der Zeit nach der Wahl, dann wird eine riesige Belastungswelle auf die NÖ Bevölkerung zukommen (Förderungskürzungen, Bürokratieflut = neue Arbeitsplätze für Studierte, usw usw) für die 3,5 Milliarden Euro Schulden die der Pröll in seiner Amtszeit mit Kreisky Manier gemacht hat muss auch wer die Zinsen zahlen ! an eine Rückzahlung will ich gar nicht denken!


G007 antwortet um 23-02-2013 15:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Wahrscheinlich haben Kärntner und Niederösterreicher (zumindest sehr viele) aus der Vergangenheit nichts gelernt.
Habe mir gerade das YOU TUBE Video von Schwechat angeschaut, so gut wie es den Niederösterreichern vermeintlich geht, da kann man nur gratulieren!?!


pek antwortet um 23-02-2013 16:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
In Nö gibt es zur Zeit momentan die meisten erwerbstätigen in der 2. Republik usw. Ein Zeichen das Pröll und seine versagt hat ??


G007 antwortet um 23-02-2013 16:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@pek
Aber auch in allen anderen Bundesländern, außer in Kärnten!
Ob eine Vollbeschäftigung auf Kosten der übernächsten Generation das gelbe vom Ei ist, überlasse ich Deiner Entscheidung.


helmar antwortet um 23-02-2013 16:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Hallo Pek......Was man Pröll hoch anrechnen muß ist dass er nicht vor jeder Bürgeriniative gleich mal in die Knie geht, und vor allem dass Betriebsansiedlungen keine wie immer gearteten Prügel vor die Füße geworfen werden. In meinem Tal gibt es einige größere Industriebetriebe, und gegen einen davon ist eine sehr groß von den Bezirks/Landesgrünen unterstützte "Bürgeriniative" Sturm gelaufen.......eine Gruppe welche zu einem nicht zu unterschätzenden Anteil aus "Zuzüglern" in unsere Gemeinde besteht, welche zugezogen sind als es diesen Betrieb schon lange gegeben hat.
Was aber manche Sanierungen/Neubauten von Schulen etc. betrifft, da mache ich mir schon so meine Gedanken ob diese in dieser Form wirklich alle notwendig sind. Ich sehe ein wenn man aus den 60,70igern des vorigen Jahrhunderts stammende Bauten saniert, notfalls auch weg reißt, aber an manchen baut man schon wieder, wo doch vor gar nicht so langer Zeit die Eröffnung gewesen ist. Auch ist mir nicht ganz klar dass am Gebiet des Medaustron gleich mal ein ganzes neues Krankenhaus gebaut werden muß. Denn das LKH in Wr. Neustadt ist gut in Schuß, und jene welche da betreut werden sind sehr zufrieden damit. Ich denke dass man vor "lauter neu und noch toller" die Ressourcen von Bestehendem nicht ausreichend nutzt. Und was man nicht vergessen sollte.....gerade in der Stadt Wiener Neustadt hat "Rot" das Sagen.....im Land, und damit im Spitalswesen, "Schwarz". Und so ist es in vielen Bereichen.........in Städten, im Bundesland und den Gemeinden auch.
Ich habe schon in einem anderen Thread geschrieben...in der Schule meiner Tochter( 5 Jahre bis zur Matura) wurde im ersten Schuljahr ein Direktor bestellt, dessen Bestellung von Lehrern dieser Schule, welche sich für diesen Posten beworben haben und nicht berücksichtigt wurden, beeinsprucht wurde. Besonders pikant an der Geschichte dass dieser neue Direktor dieser Schule, einer HTL, nicht aus einer technischen Schule gekommen ist....schließlich verschwand irgendwie der Direktor, und die Schule hatte für 3 oder gar 4 Jahre einen interimistischen Leiter. Viele an dieser Schule sind sich etwas stiefmütterlich behandelt vorgekommen, besonders von der Politik.
Mir sind die genauen Gründe nicht bekannt......aber irgendwie schon interessant, wenn man sich so anschaut wer wo Kindergarten/Schuldirektor wurde in den letzten Jahren. Oder wer sich versetzen hat lassen.........alles Zufall?
Mfg, Helga


biolix antwortet um 23-02-2013 16:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Hallo !

na ja schau ma mal... aber weg mit der Absoluten, dann sinds wenigstens dann mehr Leute die da "rein schauen" können, und für mehr Transparenz sorgen können...

Zur Beschäftigung, welche Jobs sind das ? Wie viele Teilzeitjobs, etc...

Ja und wer das liest siehe unten, passt zum Video..

http://www.meinbezirk.at/sankt-poelten/politik/proells-personenkomitee-durchleuchtet-g-ein-projekt-der-raiffeisen-d482626.html

Wer sind die rund 1945 Unterstützer aus NÖ die sich mit großer Begeisterung für LH Pröll ins Rennen werfen? Hauptsponsor ist "Wiener Zucker" = "AGRANA" = "Raiffeisen".

WEiters aus dem Profil:

http://www.profil.at/articles/1308/560/353215/das-land

aber für mich das "bezeichnende" wer wirklcih was Wert ist in dem Land NÖ, und wie hier Behörden an "Vertuschungen" Teil nehmen könnt ihr hier sehen..
Und von wegen die Kleingärtner und böse Bauern, die haben das alles aufgebracht, danke ! Und da gehts nicht um "schlecht machen" wie sie Kritiker hin stellen wollen, sondern ums zeigen wie das System falsch läuft...

vthek.orf.at/programs/1190-Am-Schauplatz-Gericht/episodes/5453617-Am-Schauplatz-Gericht
"Vom Vertuschen und Wegschauen":

Behörden sind nicht immer streng. Manchmal kommt es vor, dass ein zuständiges Amt ganz bewusst wegschaut. Oder sogar in den Verdacht gerät, bei der Vertuschung von Rechtswidrigkeiten mitzuhelfen. Drei solcher Fälle zeigt die aktuelle Ausgabe der Sendung "Am Schauplatz Gericht".

lg biolix





sturmi antwortet um 23-02-2013 17:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Euer Gesudere in Ehren, aber wie sagt doch der Volksmund: "Es kommt kaum etwas Besseres nach!" ;-)
MfG Sturmi




w4tler antwortet um 23-02-2013 17:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@ sturmi Volle zustimmung,das Gesudere ist schon nicht mehr zum AUSHALTEN.
Werde erst nach der Wahl wieder reinschauen.
w4


NiN antwortet um 23-02-2013 17:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@Sturmi, mich wundert immer wieder, wie treu du bist....
Leider vergisst du immer wieder, dass genau deine Parteifreunde die sind, die auch dein wirtschaften bald überflüssig machen werden. Bei manchen Themen sprichst du eh ganz klar manche Dinge an, die falsch laufen, jedoch scheint dir der Weitblick zu fehlen, dass genau die, für die du Bauernkalender austragen gehst, die Industrie unterstützen und kleinere wie dich verdrängen...


MF7600 antwortet um 23-02-2013 17:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@pek
vielleicht weil die bevölkerung so groß ist wie noch nie? ;-)
weil jobs im land geschaffen wurden obwohl der schuldenstand von land und gemeinden der höchste pro kopf in ganz österreich ist?
http://www.news.at/a/noe-schuldenstand-rechnungshof-proell-331589

http://www.finanzradar.net/wordpress/?p=480

die spekulationsgeschäfte sind der absolute hammer... inkompetenz hoch 3
http://www.finanzradar.net/wordpress/?page_id=2

die wirtschaftskompetenz eines spielsüchtigen kasinobesuchers...

http://www.puls4.com/video/austrianews/play/1980516

das interview war ja der absolute skandal!!!
auf die fragen der moderatorin ist dem erwin der grinser eingefroren.
steuergeld mit casinomethoden verzockt!

schuldenstand von 2006 bis 2010 verdoppelt

http://derstandard.at/1350258972417/Meister-der-Schulden-und-Bilanztricks
http://www.unzensuriert.at/content/009264-Allm-chtiger-Pr-ll-kassiert-kr-ftige-Ohrfeige

http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/744483/Niederoesterreich-zehrte-2011-von-Geldreserven

http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Niederoesterreich-hat-die-meisten-Schulden/4902011
sieht so vernünftige, verantwortungsvolle politik aus?


wie man es etwas besser geht könnte man sich bei den parteikollegen in oberösterreich ansehen.

http://www.heute.at/news/fokusheute/geldundwirtschaft/Land-ohne-Schulden;art14610,563686

wobei es auch hier schon etwas hapert...










MF7600 antwortet um 23-02-2013 18:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@sturmi
bessere argumente fallen dir nicht ein?
am besten alles lassen wie es ist- weil es immer schon so war- stimmts? ;-)

@050772
du hast absolut recht
pröll hat mit einem schuldenstand von 500millionen euro 1992 angefangen und hat ihn vervielfacht, toll gewirtschaftet!

wer sich nicht informiert und so etwas wählt- ok
doch wer sich etwas einblick verschafft und das noch unterstützt handelt verantwortungslos.


MF7600 antwortet um 23-02-2013 18:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@papillion
pröll hat auch besser regiert als mugabe in simbabwe- juhuuuu!!
was sollen solche verblödeten vergleiche?

gibt es keine möglichkeit für politiker positiv zu wirtschaften?
braucht ein staat nicht positiv wirtschaften? wie soll das funktionieren?
wo soll das hinführen?
wer könnte eine alternative sein?
wem würde man wirtschaftskompetenz zutrauen?




MF7600 antwortet um 23-02-2013 18:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@papillon
wenn ICH etwas verbessern will schau ICH mir was von einem besseren ab...

http://www.industriemagazin.net/home/artikel/Bundeslaender_Vergleich/Standortdebatte_Wie_gut_ist_Oesterreich/aid/9344?af=Stories.Ressort

man beachte oberösterreich

pröll könnte ja den pühringer fragen, oder den stronach, der würde ihm sogar gratis ein finanzexpertenteam zur verfügung stellen... ;-)

http://kurier.at/chronik/oberoesterreich/puehringer-bekennt-war-in-versuchung-mit-fremdwaehrungskredit-zu-spekulieren/2.138.194
...tat es aber nicht!!

konjunkturpakete statt spekulationsgeschäfte...

http://www.nachrichten.at/nachrichten/politik/landespolitik/Puehringer-Konjunkturpaket-traegt-Fruechte;art383,253622

http://www.news.at/articles/0317/30/55795/oberoesterreich-2002
...Das Land Oberösterreich war im Jahr 2002 erstmals schuldenfrei und zum siebten Mal ohne Neuverschuldung...

..."Gänzlich schuldenfrei" sei das Land Oberösterreich seit März 2002. "Dadurch, dass seit diesem Zeitpunkt kein Zinsendienst mehr anfällt", habe sich das Land im Jahr 2002 im Vergleich zum Jahr davor rund 21 Mio. Euro an Zinsen erspart, sagte der Landeshauptmann...

ja auch die övp hat leute mit hausverstand, pühringer würde meine stimme bekommen!!


MF7600 antwortet um 23-02-2013 18:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@papillon
musste spontan laut lachen bei deinem link
soll ich dir enttäuschte övpler oder streitereien aufzählen wegen der listenreihungen ;-)

interessanter ist da schon der andere link von deinem link
http://noe.orf.at/news/stories/2572402/

http://diepresse.com/home/politik/noewahl/1346249/Sinnlose-Rolltreppen-oder_Erwin-Proell-und-die-Kunst?direct=1340001&_vl_backlink=/home/index.do&selChannel=473

http://www.profil.at/articles/0925/560/244555/niederoesterreich-reihenweise-museen-kuenstler

http://dasfreiewort.uitblog.net/?p=1285

4,7mille für den nitsch? da kann ich ja nur gratulieren...

http://www.giornaledelcilento.it/upload/herman_nitsch_1_1.jpg

ich bekomm brechreiz!!!!


Neudecker antwortet um 23-02-2013 19:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Hallo Bionix! Als Du die Frage gestellt hast, was die Alternativen sein könnten, hab ich mir gedacht: Ab jetzt würde eine Lawine von Wahlempfehlungen diesen Tread beherrschen. Leider habe ich bisher keinen einzigen Eintrag gefunden. Nur für den derzeitigen Landeshauptmann gibt es eine negative Berichterstattung.
Ich glaube in Niederösterreich müßte es doch viele gute Politiker geben. warum schreibt ihr nicht darüber ? Liebe Grüße Euer Neudecker


Hoans antwortet um 23-02-2013 20:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Hallo Papillon
Dieses Forum hier ist ja nicht wirklich ein Parameter für die reale Welt.
Bin ganz deiner Meinung, Gott sei Dank ist es so.


helmar antwortet um 23-02-2013 20:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Lieber Neudecker.....es werden dir die Namen Franz Blochberger, Josef Plank wohl nichts sagen. Beide waren Agrarlandesräte in NÖ.........Blochberger ist es anfangs noch unter Siegfried Ludwig, später auch noch unter Pröll als Landeshauptmann gewesen, ob er auch schon Landesrat unter Maurer gewesen ist, bin ich nicht sicher. Blochbergers Nachfolger wurde Josef Plank. Damals war die ÖVP und auch der Bauernbund, wohl auch unter dem Eindruck des Beitritts Österreich zur EU um vieles offener und man hatte nie das Gefühl dass der Landesrat der Partei, bzw. deren Obmann mehr verpflichtet wäre als den von ihm zu vertretenden und, ich schreibs jetzt patschert,zu betreuenden Bauern. Man hatte damals das Gefühl, Landwirtschaft ist eine Sache des Landesrates. Wenn man sich die letzten paar Jahre anschaut, zumindest mir geht es so, scheint auch, obwohl wir einen Agrarlandesrat haben, auch die Landwirtschaft direkt dem Landeshauptmann zu unterstehen. Und beim Bauernbund hat man das gleiche Gefühl.......Ob nun Pröll vielleicht in NÖ Personen welche ihn vielleicht parteintern "gefährlich" hätten werden können, weggelobt hat oder ob aus anderen Gründen NÖ in der SP/VP Koalition in den letzten Jahren relativ oft den Innenminister stellt( Prokopp, Strasser und jetzt Mikl-Leitner) darüber kann ich nicht urteilen. Aber dass Pröll nicht sehr gerne Ansehen und Macht teilt, ist anzunehmen. Und dass der gesamte Wahlkampf der ÖVP auf Pröll so sehr getrimmt ist dass sich da die ÖVP in seinem Windschatten versteckt und eigentlich dann über die Regionalkandidaten nach Stimmen zu fischen versucht, sieht, hört und merkt man jeden Tag.
Mir ist die Konzentration auf eine Person in einer Demokratie immer etwas unheimlich gewesen, auch die ganze Hype um Kreisky. Man kann zu Kreisky stehen wie man will, aber eines ist zu dieser Zeit passiert.........erst zu dieser Zeit wurde der sogenannten breiten Masse Zugang zur Bildung ermöglicht, und erst nach 1970 brauchte z.B. eine Ehefrau nicht mehr die Einwilligung des Mannes, wenn diese einem Beruf nachgehen wollte. Nur als kleines Beispiel....
Liebe Grüße, Helga


walterst antwortet um 23-02-2013 20:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
eine Annahme: In Kärnten und Salzburg kommt die ÖVP bei den Wahlen nicht recht vom Fleck. In Tirol kriegt der Plattler eins auf den Deckel und in Niederösterreich behält Pröll die Absolute: Nach welcher Pfeife und in welche Gassen würde wohl die Bundes-ÖVP in den nächsten Jahren tanzen?


soamist2 antwortet um 23-02-2013 21:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@sturmi

zit.: "Es kommt kaum etwas Besseres nach!"

das dürfte der zukunftsslogan der nö - schwarzen sein

nachdem euer herrgottoberster das land mit seiner zockerei an den rand des ruins gebracht hat und der mann noch immer mit 50% +- wählerstimmen zu rechnen hat, dürfte, auch unter objektiver beurteilung, an der der intelligenz der nö' er gewisse zweifel berechtigt sein.

als vorbild könnte ja kärnten unter haider durchgehen -ergebnis bekannt ...


Rebell2 antwortet um 23-02-2013 21:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL


Das naive Volk braucht einen starken "Führer" der ihnen sagt was zu machen ist, ohne Wiederrede !!!!!!!

Es hat noch keiner was aus Geschichte gelernt. Teile und Hersche das war schon in der der Antike so !!


50plus antwortet um 23-02-2013 21:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@helga
Kreisky hat ein erbärmliches Erbe hinterlassen. Er hat mit seiner Schuldenpolitik eine Lawine losgetreten, die nicht mehr zu stoppen ist und die wir alle noch bitter bereuen werden.
Diesen Mann in irgendeiner Weise als Vorbild hinzustellen oder ihm nachzueifern ist blanker Hohn.
Jede Staatsausgabe, auch für Bildung, muss zuerst einmal von tüchtigen Menschen erwirtschaftet werden.


sisu antwortet um 23-02-2013 22:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Hallo!
50plus!
Was haben uns die Politiker egal welcher Farbe nach Kreisky hinterlassen?


biolix antwortet um 23-02-2013 22:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Und was wäre diese Wirtschaftssystem ohne "Leben auf Pump" inkl. Pröll hat die letzten Jahre die Schulden NÖ verdoppelt, was ist er dann ?




sisu antwortet um 23-02-2013 22:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Lixl!
Der ist super weil er ja von der "richtigen" Partei ist und da macht das nichts.


chili antwortet um 23-02-2013 22:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Und alle haben schön die Hände aufgehalten und eingesackt und beim Schulden machen mitgetan und das sind dann meistens die größten Suderanten!!

Ist allemal das gleiche!!!

a guats nächtle mfg chili

ps: Bei uns in OÖ heißt es gerne: Drenta da Enns faungt da Balkan au ! :-)))


biolix antwortet um 23-02-2013 22:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Genau chili, das sagte ich auch als über Kreisky "geschimpft" wurde.. wer hat am meisten verdient daran ?

damals wenigstens auch noch der kleine Arbeiter, wie schaut das heute aus ? Und wer hat am größten gerufen "keine neuen Schulden mehr" ?? Und selbst den größten "Schuldenkaiser" in den eigenen Reihen.. brrr

gn8 biolix


sisu antwortet um 23-02-2013 23:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Hallo!
Ohne die Landwirte hätte der Kreisky nie eine Absolute Mehrheit bekommen, die haben es ihm mit einem "Kreuzerl" gedankt das auch sie endlich eine Lebensfähige Pension erhalten haben.



KaGs antwortet um 24-02-2013 07:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Nachträglich gesehen haben die Bauern unter Kreisky nicht so schlecht gelebt! Auch wenn der Kreisky mit seinen Sprüchen "Keinen Groschen mehr für die Bauern" bekannt war. Trotzdem hat er dann doch wieder nachgegeben wenn sie mit den Traktoren aufgefahren sind. Bauernpensi ist auch da erst so richtig ins Laufen gekommen!
Stimmen hat der Kreisky genug von den Bauern bekommen,
war mal sogar so viel, dass eine Schachmeisterschaft in Österreich nicht mehr möglich war, weil es zuwenig "schwarze Bauern" gab!
Unter Kreiskys Zeiten hat der "kleine Mann auf der Strasse" auch was gehabt davon, jetzt geht die Schuldenpolitik weiter, und abkassieren tun nur mehr die Konzerne und Banken. Zahlen muss allerdings der Kleine.
Das, was die Schwarzen früher den Roten angelastet haben, führen sie jetzt selbst munter und ärger weiter, nämlich das Schuldenmachen!


helmar antwortet um 24-02-2013 07:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Stimmt.......wie hieß es doch gleich als in Salzburg die Sache aufgeflogen ist? Skandal, am Lautesten vom Haslauer, aber auch der Rest der ÖVP plärrte mit. Und in NÖ ist Sobotka der große Spezialist, und der Landesvater erklärt milde lächeld dass eh alles gut und rechtens ist.
Und nun zu dir, liebe 50 plus...........Bildung für Mächdchen bedeutete bis zu den 70igern vor allem eines, wenn es nach der Pflichtschule in eine Schule geschickt wurde, nämlich die Ausbildung zur guten Hausfrau in der Hauswirtschaftsschule. Um dann eine gute Hausfrau abzugeben und vor allem von dem abhängig zu sein was der Mann nach Hause brachte. Und zumindest in unserer Gegend hatten jene Internatsschulen den besten Ruf welche von Nonnen geführt wurden. Und gratis waren die nicht..........aber bei manchen welche dort waren, scheint mir dass es umsonst gewesen ist. Und es wird wohl auch nicht immer mit der Erziehung zur christlichen Ehefrau geklappt haben.

Anfangs der 70iger war es z.B. für eine Hofübernehmerin nicht möglich, Landwirtschaft zu lernen. Hauswirtschaft war verpflichtend, und erst nach der Hauswirtschaftslehre "durfte" Frau die Landwirtschaft anhängen. Ich gehöre zu den ersten Frauen in NÖ welche Lw Facharbeiter und Meister geworden sind ohne vorher hauswirtschaftliche Gehilfin und Meister geworden zu sein.......aber das war dann schon in den 80igern....;-).
Meines Wissens war auch Z.B. das LFJ Wieselburg erst anfangs der 80iger für Mädchen offen, wie viele andere Schulen auch. Ohne die ohnehin abgeschwächte 68er Bewegung, und ohne eine SP Regierung, welche all diese Reformen in Bewgung setzte, wär es unter einer Konservativen Regierung noch lange so gelaufen bei uns.
Und wie KaGs richtig behauptet, es gäbe wohl auch die Zuschußrenten für Bauern, aber ob es die wenn auch nicht üppige eigene Pension der Bäuerinnen, vor allem jener welche "immer daheim waren" gäbe?
Mfg, Helga
Hallo KaGs... Stimmen von Bauern? Ich glaube nicht....zumindest in unserer Gegend. Da hing dem, besonders nach ein paar Achterln dann der Jud nach.....


sturmi antwortet um 24-02-2013 08:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Die ganzen Spekulationsgeschäfte sind ein Wahnsinn, beschränkt sich aber nicht nur auf schwarze Politiker, siehe Salzburg, Kärnten, Linz, etc.. Wer über den Tellerrand Österreichs hinausblickt wird erkennen das dieses kranke Finanzsystem den ganzen Globus erfasst hat! Der Muk wird wahrscheinlich behaupten der Schüssel ist schuld! ;-))
Das die OÖ Schwarzen vorsichtiger mit ihren Geldgeschäften umgegangen sind erweist sich im nachhinein als goldrichtig, damals wurden sie wahrscheinlich als "Hosenscheißer" hingestellt!
Welche Alternativen gibt´s den zum Pröll, da ist doch weit und breit niemand der eurem LH das Wasser reichen kann.
Die Bevölkerung als naiv, dumm und Führergeil hinzustellen, nur weil das Wahlergebnis nicht passt, spricht nicht gerade für die demokratische Reife der Kritisierer! Vielmehr solltet ihr Fragen ob eure Performance eher abstoßend als zustimmend wirkt. Die Investition in einen Spiegel statt in ein Megaphon wäre zu empfehlen! ;-))
MfG Sturmi




50plus antwortet um 24-02-2013 08:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
In unserer Gegend hat es mit Sicherheit äußerst wenige Bauern gegeben, die SPÖ gewählt haben.
Das schlimme ist ja, dass Kreisky den Menschen gezeigt hat, wie man ein tolles Leben auf Pump genießen kann, das Zurückzahlen hat er ihnen nicht gelernt. Ein Politiker, der Sparen gepredigt hätte, hätte danach niemals eine Chance gehabt von der Mehrheit gewählt zu werden. Die Gesellschaft war bereits auf dem SausundBrausEgoTrip und nicht mehr herunterzuholen.
Erst jetzt beginnt ganz langsam bei manchen Leuten ein Umdenken, weil uns das Wasser bereits bis zur Nase steht. Hut ab vor meinen Eltern, die haben damals schon gewußt, wohin die Reise geht!
Alle, die ihr ihn heute noch so vergöttert, geht zu seinem Grab und bedankt euch! Unsere Kinder und Enkel und Urenkel werden die Suppe noch auslöffeln, die er in den 70ern euren Eltern und Großeltern eingebrockt hat. Ich weiß nur nicht, ob er selber so kurzsichtig war, oder ob er einen Genuß dabei hatte, die Gesellschaft so zu verderben.


helmar antwortet um 24-02-2013 09:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Liebe 50 Plus..........du kritisierst Kreiskys Schuldenpolitik, ok.......aber wann wurde der Mutter/Kindpaß eingeführt? Die Karenzzeit verlängert? Aus all dem und vielen anderen Dingen sind die meisten den Frauen zugute gekommen. Und immer wenn man von der ÖVP nicht weiterwußte, hat mal schnell die RK sich zu Wort gemeldet.
Und eines noch.............dir ist bekannt wer ich bin, wo ich wohne.......und wie ist das mit dir?
Mfg, Helga


NiN antwortet um 24-02-2013 09:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Die SOZIALE Marktwirtschaft, hat Österreich diesen breiten Wohlstand gebracht. Da jetzt Kreisky als Sündenbock hinzustellen ist ja auch nicht ganz richtig...

1. hatten viele, viele andere nach ihm die Chance es besser zu machen, wie zum Beispiel die "Sparweltmeister" der Verräter Partei, die nur über andere raunzen und sich selbst die Taschen am Meisten füllen...

2. ist es unerheblich, wer Schuld dran ist. Hintnoch reit de Urschl, sog ma...wichtig ist, die Probleme zu lösen, und nicht noch mehr werden lassen, wie es die rotschwarzgrünen Heuchler machen....


Hirschfarm antwortet um 24-02-2013 09:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Wie schon bei der Bundesheer Volksbefragung steht die entscheidende Frage wieder nicht auf dem Stimmzettel.

SIND SIE FÜR EINE ABSCHAFFUNG DER 9 GELDVERNICHTENDEN LÄNDER UND EINE KOSTENGÜNSTIGE , ENTBÜROKRATISIERTE VERWALTUNG IN ÖSTERREICH?

mfg

p.s.: Personenkult= Peinlich (wurscht ob bei Pröll Strohsackl oder HC)


sisu antwortet um 24-02-2013 10:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Hallo!
Genauso ist es Hirschfarm 3 wären mehr als genug.
50plus!
Deine Eltern in Ehren aber ich traue mich wetten das auch sie das Geld genommen haben das Kreisky verteilt hat. Das es in jeder Partei Kriecher gibt läßt sich nicht vermeiden, Du zählst halt auch dazu. So der Typ halt "Wenn Dir ein schwarzer ins Kopftuch schei.t setzt Du es wieder auf und sagst auch noch Danke meine lieben Freunde".
Der Kreisky machte damals Schulden die einen Bruchteil in Schilling Währung ausgemacht haben, von dem was seit 1999 von schwarzen Finanzministern in Euro gemacht wurden. Jeder fordert nur egal ob Industrie, Firmen, Arbeiter, Landwirte und Pensionisten aber wirklich keinem interessiert es wofür das Geld dafür herkommt.
Übrigens was sagst Du die ja als Erzkonservativ bekannt ist zur Besetzung der Votivkirche durch Scheinasylanten die 8 Millionen Österreicher erpressen wollen und auch noch von der R.K.-Kirche und der Caritas unterstützt werden?
Würde es sich bei den Besetzern um Sandler aus Wien handeln, wären sie schon lange aus der Kirche geschmissen worden.
Jetzt würde ich Dich bitten auf meine Fragen bezüglich Deiner Eltern und der Besetzung der Kirche sachlich Stellung zu nehmen aber nicht so wie" Man soll auf das Grab von Kreisky weinen gehen"



50plus antwortet um 24-02-2013 10:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Ja hätten sie das Geld nicht nehmen sollen? Es stand ihnen rechtmäßig zu! Wir Bauern sind es auch, die bereits seit vielen Jahren dafür wieder zur Kasse gebeten werden. Der Bauernstand allgemein muß dafür büßen, wir werden das aber nicht schaffen, wenn nicht der Rest der Bevölkerung auch seinen Beitrag dazu leistet.
Ich bin garnicht so erzkonservativ, wie du denkst. Ich mache mir nur Gedanken über das Leben und ich weiß, dass es nirgends auf die Dauer etwas umsonst gibt. Irgendwann kommt der Zahltag!
Die Schulden, die uns Kreisky hinterlassen hat, würden uns nicht umbringen, aber die Zinsen und Zinseszinsen dafür! Ich habe das bei einigen Berufskollegen miterlebt, wie es sich auswirkt, wenn die Zinsen zu "galoppieren" anfangen. Meinst du im Staat ist das anders?
Zum Thema Votivkirche kann ich dir nur sagen, ich bin darüber empört, aber das ist erst der Anfang! Auch das haben wir ... zu verdanken - wer hat die vielen Fremdarbeiter reingeholt? Wir brauchen sie ja, weil unser Volk zu gebildet ist, um praktische Arbeit zu leisten, erst recht nicht, wenn man dabei schmutzig wird und es unangenehm riecht! Arbeit scheint ja für unser Volk Schande zu sein! Es zählt nur Bildung und Karriere!
Den Galliern ist der Himmel nicht auf den Kopf gefallen, uns wird's passieren! Die Mehrheit des Volkes glaubt das noch nicht, mit Hausverstand und Ärmel hochkrempeln wäre vieles möglich.


NiN antwortet um 24-02-2013 11:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Eine klar strukturierte asylpolitik kann sicherlich mit den Ausländern in zweiter und dritter Generation leicht fertig werden.
Das Problem sind

1. die Flüchtlingsströme der letzten 10 Jahre, die ausgelöst wurden durch kapitalismusgesteuerte Kriege alà Afghanistan, Irak und dgl. und die gewinnmaximierte Ausbeutung der afrikanischen Länder zwecks Rohstoffen.

2. die ausländischen Arbeitskräfte die unser Land überschwemmen seit der Arbeitsmarktliberalisierung, hier für ihre Familien zuhause Kinder und Familienbeihilfe kassieren, Pendlerpauschale beziehen usw. und letztlich die einbezahlten Steuern wieder zurück bekommen, so dass Ö überhaupt keine Wertschöpfung daraus erzielt. Weiters sitzen wir dafür auf einer Masse an arbeitslosen in Ö wohnenden Menschen....


Rebell2 antwortet um 24-02-2013 11:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL

sturmi

Die Bevölkerung ist dumm und naiv !!! Das sehe ich an deinem geschreibsel, die Politiker hauptsächlich
aus deiner Partei die können machen was sie wollen. Können Steuergeld verzocken, weisst du überhaupt wieviel 1 milliarde ist, das sind 1000 millionen Euro ein jeder kann sich ausrechnen wieviel Schillinge das wären. Das geld ist einfach weg und dann tun die so wie wenn nichts wäre. Normalerweise gehört das ganze vor ein ordentliches Gericht. Und nicht weisungsgebundene Staatsanwälte !!!!!
Da war ja Kreisky ein Weisenknabe dagegen, der verteilte das Geld wenigstens unter der Arbeitenden Bevölkerung also für den kleinen Mann. Und nicht wie jetzt wo nur Konzerne gefüttert werden. Da hörte man auch nichts von kurruption im grossen Still.
Aber seit Schüssel ist das anders, da wird mit unserem Geld gezockt, kann man ja leicht wenns gut geht, ist man fein heraussen wenns schlecht geht zahlts ja wieder der Steuerzahler !!!!
Und bei den Wahlen braucht man ja nichts fürchten es gibt genügend Dumme die nicht denken !!!!!!!!
Hauptsache ein starker Mann !!!

lg rebell


sisu antwortet um 24-02-2013 11:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Hallo!
50plus! Genau das ist das Problem das System ausschöpfen und jetzt über den schimpfen und herziehen der es eigentlich ermöglicht hat das auch diese bis zum Kreisky benachteiligte Berufsgruppe ein mehr oder weniger dahin vegetierendes Pensionisten da sein führen mußten.
Was wird ein(e) Landwirt(in) mehr zur Kasse gebeten als andere Berufstätige Österreicher sei es nun als Arbeitnehmer oder Arbeitgeber?


50plus antwortet um 24-02-2013 12:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@sisu
Oh nein, das System hat sich selber ausgeschöpft! Du willst wohl uns Bauern den Schwarzen Peter zuschieben? Wir haben damals schon logisch über Ursache und Wirkung nachgedacht, als der Rest der Bevölkerung noch scharenweise den Rattenfängern nachgelaufen sind.
Kommt inzwischen das böse Erwachen? Keine Angst, wir Bauern helfen euch das schwere Los zu tragen, allerdings sind wir nur noch sehr, sehr wenige - Dank des Systems!


9094Steyr antwortet um 24-02-2013 12:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
n


MF7600 antwortet um 24-02-2013 12:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@papillon
nach oberösterreichischem model könnten es die niederösterreicher auch ausprobieren, absolut richtig!!
doch das wird mit pröll nicht funktionieren- der hat keine wirtschaftskompetenz.






grasi1 antwortet um 24-02-2013 12:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Bei uns in der Steiermark legen sie die Gemeinden zusammen, weil da erspart man sich soooooooooooviele Euronen!!!!!!
Anstatt sie gleich die Bundesländer zusammen legen würden um richtige Euros zu sparen und gleich dazu auch noch die Landes studios des Orf und die vielen Versicherungen (Sozial) nicht vergessen.
Dann wäre schon mächtig Geld bei den Wahlwerbungen eingespart usw:
Die freiwerdenden Personen aus den Landesregierungen kann man ohnehin mit der Mindestsicherung abspeisen, haben sie bis jetzt ja genug verdient, da würde noch viel Kohle übrigbleiben.
Die soziale Absicherung wieder etwas Straffen, würde die Arbeitslosenzahlen wieder besser aussehen lassen.
Wir haben in unseren kleinen Österreich einen aufgeblähten Apparat den es seinesgleichen nirgend wo auf der Welt gibt.
Da wird aus allen Möglichen ein Szenario gemacht, was in Wirklichkeit oft mit ganz simplen Mitteln gelöst werden könnten.
Was den Pröll angeht, muss man sagen, er hat sicher viel für das Land Niederösterreich getan, aber wenn einer solange schon an erster Stelle steht, dann ist es Zeit das man sich verabschiedet, oder hat er mit seinem Alter noch immer zu wenig verdient?
Außerdem ist es in Österreich halt leider so, das die Leute die auch im Raiffeisenwesen an vorderster Front tätig sind Macht ohne Ende ausüben!



MF7600 antwortet um 24-02-2013 12:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@sisu
lustig dass du Industrie, Firmen, Arbeiter, Landwirte und Pensionisten aufzählst, denn genau bei diesen guppen die ja die leistung in der gesellschaft erbringen oder erbracht haben spielen die forderungen keinerlei rolle. alle was sie fordern müssen sie selber leisten, ist alo keinerlei problem in unserem system.

bürokratie und banken erwähnst du nicht, denn diese gruppe fordert leistungslos.
die leistung für sie kommt von Industrie, Firmen, Arbeiter, Landwirte und Pensionisten.
klaro?


Spring antwortet um 24-02-2013 12:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Ihr blauen hört doch endlich auf zum hetzen, bei euch scheint alles zu spät zu sein.

Jawohl !

[ X ] Dr. Pröll Erwin

Und den Kärntnern wünsche ich weg vom Populismus, weg vom Dörfler, weg vom Scheuch.

[ X ] Obernosterer


freidenker antwortet um 24-02-2013 13:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
hallo,

bin schon gespannt wie bei euch die wahl ausgeht. Bei euch hat ja die övp schon länger die absolute im landtag, dort wird ja das budget beschlossen bzw auch die schulden...hauptsächlich. Also NÖ das größte land mit dem größten schuldenstand - die grafik ist von der stat. austria



 


sisu antwortet um 24-02-2013 13:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Spring!
Du lästerst ständig übe die blauen aber Deine Beiträge hier haben Kronen Zeitung Niveau. Du schreibst hier ständig:
X Pröll
X ÖVP
X Obernosterer
Genauso verhält es sich in der Krone X X X X X FPÖ
Anscheinend ist Dein Kopftuch noch nicht schwer genug, kennst Dich aus?


Spring antwortet um 24-02-2013 13:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
sisu, du musst meinen standpunkt akzeptieren, ob du willst oder nicht !




NiN antwortet um 24-02-2013 13:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Spring, niemand muss dich oder deine Ansichten, Standpunkte akzeptieren....träum weiter!

Der Vorteil als intoleranter "Demagoge" ist, Schwachmatiker nicht zu tolerieren, besonders wenn sie so wie du ständig unter Beweis stellen, dass sie total daneben sind...

dein gewaschenes Gehirn, ist wohl zu sehr ausgespült worden.....


Woodster antwortet um 24-02-2013 13:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL

@Spring,
denke du mußt zur Kenntnis nehmen, ob jemand deinen Standpunkt akzeptiert oder nicht.
Nicht umgekehrt - sonst müßte man dir wohl Größenwahn attestieren...


Rebell2 antwortet um 24-02-2013 13:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
spring
Du bist ja wie Pröll !!!! Für dich wäre besser zurück an den Herd da kannst du das wenigste anrichten !!!!


NiN antwortet um 24-02-2013 13:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@spring, mich wundert ja, dass du keinen userblog hast, wo man deine geistigen Ergüsse gesammelt genießen kann....

als schwarze drohne hast wohl besonderen Schutz.......



Spring antwortet um 24-02-2013 14:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
IHR MÜSST ZUR KENNTNIS NEHMEN, DASS IHR MEINE MEINUNG ZUR ÖVP AKZEPTIEREN MÜSST, OB IHR WOLLT ODER NICHT !
ICH BIN NICHT MANIPULIERBAR !



MF7600 antwortet um 24-02-2013 14:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@hirscharm
SIND SIE FÜR EINE ABSCHAFFUNG DER 9 GELDVERNICHTENDEN LÄNDER UND EINE KOSTENGÜNSTIGE , ENTBÜROKRATISIERTE VERWALTUNG IN ÖSTERREICH?

absolut richtig.
und gleich dazu für die gelderschaffung- geldschöpfung vom staat und nicht von banken- leistungsgedecktes geld.




MF7600 antwortet um 24-02-2013 14:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@spring
deine hörigkeit gegenüber EINER organisation bedeutet dass du total manipulirt bist.

aber es ist so schön einfach eigenständiges denken an irgend eine organisation abzugeben.


soamist2 antwortet um 24-02-2013 14:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@ spring

hirn:

[ ] Ja
[X] Nein


MF7600 antwortet um 24-02-2013 15:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@spring
deine hörigkeit gegenüber EINER organisation bedeutet dass du total manipulirt bist.

aber es ist so schön einfach eigenständiges denken an irgend eine organisation abzugeben.


biolix antwortet um 24-02-2013 15:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
;-))))

Ich brüll mich grad ab.. schaue mir die Elefantenrunde zur NÖ Wahl in NÖ an, in der TV thek.. allein die Redezeit, inkl. Abschlussrunde zeigt wie der ORF in NÖ tickt.. schaut euch an wie sie Leitner ins Bild nehmen bei seinem Abschlußstatement und wie Pröll... das ist doch nur mehr verarsche...
jetzt weiß ich auch warum Stronach nicht hin gegangen ist...

lg biolix


Spring antwortet um 24-02-2013 15:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Dieser Beitrag stammt von einem ROUTINIERTEN INTELLIGENTEN DENKER !
Und ich werde ihn immer wieder erwähnen !

Jeder halbwegs gebildete Bürger weiß, dass ALLE Parteien im Grunde genommen eine relativ ähnliche Realpolitik betreiben müssen, wenn sie an der Macht sind und dass die Handlungsspielräume minimal sind.

Die FPÖ hingegen belügt ihre Anhänger schamlos und tut so, als könnte sie eine vollkommen andere Politik betreiben, wenn sie nur an der Regierung wäre.

Und dann setzt sie halt noch auf das Nationalgefühl, nach dem sich vor allem Ewiggestrige und die von der Zukunftsentwicklung Abgehängten so sehr sehnen.

Der einfache Bürger glaubst, der rechte Nationalist fühlt sich wohl und beide wählen die Populisten.

Aber auch das ist Demokratie.

Keine Partei hat bei ihrer Gründung einen "Wahrheitseid" abgelegt.

All das wäre ja auch in Ordnung, aber diese - in Wirklichkeit natürlich keineswegs soziale Partei - baut ihre demagogische Propaganda auf dem Rücken von sozial Schwächeren auf die wenig Lobby haben und hetzt einfache Gemüter mit noch einfacheren und natürlich falschen "Wahrheiten" auf, was das Land spaltet und DAS macht diese verlogenen Demagogen so verachtenswert.

Aber jeder gute Demagoge von Göbbels über Haider bis Strache weiß eben:

Ohne gutes Feindbild sind die ganzen erlogenen Heilsversprechen nur halb so wirkungsvoll.

Erst das gemeinsame Feindbild schafft den so wichtigen Zusammenhalt der dieser dummen Herde.



MF7600 antwortet um 24-02-2013 15:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@biolix
absolut richtig!!


ah1 antwortet um 24-02-2013 16:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
bei der diskussion über den "geschaffenen" wohlstand kreiskys und prölls (es ist in wirklichkeit finanzierter wohlstand ohne zahlungsfähigkeit für die raten) fällt mir volker pispers ein:

warum fahren soviele investmantbanker lamborghini und ferrari, aber so wenige mit der bahn? weil man das bahnticket nicht auf pump bekommt, sondern gleich zahlen muss!

so sind prölls "geschaffene" arbeitsplätze einfach mehr landesbedienstete, das budgetdefizit spricht bände. wirtschaftliche inkompetenz in perfektion! auf den letzten metern zur wand wird noch einmal richtig gas gegeben.
am 3.3. gehört diese präpotente diktatur abgewählt!
@spring: das gemeinsame feindbild der övp ist ja stronach, vor diesem fürchten sie sich mehr als der teufel das weihwasser. aber deswegen brauchst dich nicht gleich als dumme herde bezeichnen, auch wenns stimmt!


bionix antwortet um 24-02-2013 16:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Aus einem Posting zu der Elefantenrunde:

Noten für die Kandidaten:

Petrovic: müde, fad (5)
Rosenkranz: gestern, Braun (5)
Leitner: der rote Spindelegger, hölzern, peinlich (5)
Pröll: machtgeil, selbstgefällig, inhaltslos (5)
Leerer Sessel: angenehm, ruhig (1)


Hier noch eine Redezeitstatistik: Pröll - 13,50 Minuten
Rosenkranz 8.30 Minuten
Leitner 8.50 Minuten
Petrovic 5.40 Minuten
(Quelle: Presse online)
DER VERGLEICH MACHT SIE SICHER - allein aus der Redezeit kann man verschiedene Schlüsse ziehen - über die Redner und die Objektivität der Moderatorin des PRÖLLORF-NÖ


MF7600 antwortet um 24-02-2013 16:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@spring
höchstens von einem routiniert denken lassenden.

der unterschied zwischen einem politiker pröll und haider ist folgender...

http://www.youtube.com/watch?v=rZH1oeER7Pw

http://www.youtube.com/watch?v=73Huml6TjE4

welche unterschiede realpolitisch möglich sind ist sogar innerhalb einer partei im beispiel pröll vs
pühringer darstellbar.

nicht die partei zählt sondern die visionen und leistungen der handelnden personen.






MF7600 antwortet um 24-02-2013 16:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@ah1
das hast du pefekt formuliert!!!
würde die oposition so inhaltslos wahlkämpfen wär das geschrei groß das sie kein einziges sachthema aufgreifen- wahnsinn!!
im wahlkampf der övp wird nur personenkult um pröll betrieben, nicht EIN EINZIGES sachthema wird angesprochen.
mit welchen herzeigbaren leistungen kann er punkten?
das er pröll ist?- toll!

schuldenberg- pröll
reformverweigerung- pröll
spekulationswahnsinn- pröll




Gratzi antwortet um 24-02-2013 16:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
eure Probleme möchte ich haben....... bei und gibt es nur einen Chef zum wählen, sollte trotzdem ein anderer "Aufmuxen" (kanditieren) ....Sibieren ist nicht weit....... so einfach ist das! es kann nur einer regieren, ist wie in der Familie! Hahahahaha


Gratzi antwortet um 24-02-2013 16:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
interressant wäre auch noch, wiehoch die Depotgebühren bei der Hypo und Raika fuer die gekauften Anleihen sind .... ist sicher ein gutes "Körberlgeld" fuer die beiden Banken .... zu welcher Farbe gehören sie???


helmar antwortet um 24-02-2013 17:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Ich hab mir, nach dem heutigen gemütlichen Sonntag, das youtube-Video angesehen......nun, mir kommt vor wie wenn der Landeshauptmann bei anderen Veranstaltungen schon noch mehr verherrlicht worden ist. Was aber so richtig der Hammer ist, ist das Lied......es wurde "Go West", ein Titel aus den 70igern von den VillagePeople gecovert. Ich habe ein bisserl über das Lied nachgelesen.......in der Version aus den 70igern war dieses Lied als eine Art Schwulenhymne konzipiert worden, und es wurde Anfangs der 90iger von der Gruppe "Pet-Shopboys" nochmals aufgelegt, diesmal ging es mehr um den Fall der Mauer..........also dass das Kampflied der NÖ-ÖVP mal eine Schwulenhymne gewesen ist, net schwach! Andererseits, die Melodie geht ins Ohr, und mitplärren kann auch jeder.....;-).
Schmunzelnd, Helga


biolix antwortet um 24-02-2013 18:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Nabend !

andererseits grad über Stronach gelesen, erstens kann er sich ja alles kaufen, siehe seien 12 Millionen die er in den Wahlkampf steckt, hab grad das Inserat in der heutigen Krone gelesen und zweitens, traut er sich heute nach einer gekauften BElangsendung um 20.15 auf Puls4 nicht mal mit der Eva Glawischnig diskutieren.. darauf hin wurde die Diskussion gleich abgesagt.. ;-(

lg biolix

p.s. ach ja bionix, ich fand eigentlich alle anderen 3 sachlich und o.k. , über die Inhalte kann man diskutieren...


NiN antwortet um 24-02-2013 18:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@spring

du redest hier von Realpolitik, und wie eng man dabei nur fahren kann...das stimmt sogar!! Wenn man auf dieser Schiene weiterfährt!

Jedoch gehört diese Schiene VERLASSEN!! Egal was es kostet!

Und Papillon, die Nazikeule kannst dir dorthin stecken, wo die Sonne nicht hinscheint! Ist ja der alte Judenschmäh.....
Der Internationalismus mit kapitalgesteuerten Maximen hat einfach versagt, und immer weniger wollen das!!


NiN antwortet um 24-02-2013 18:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
NIEMAND hat die Generallösung, jedoch sollen die ins Boot, die am jetzigen verfahrenen Choas rütteln...der Pröll wirds nicht machen...


Rob1 antwortet um 24-02-2013 18:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Liebe Froumsteilnehmer,liebe Mitleser !
Die US-Ratingagentur Standard & Poor's hat zuletzt den Ausblick des Bundeslandes Niederösterreich von "negativ" auf "stabil" verbessert, das Rating "AA+" wurde bestätigt. Von der Ratingagentur Moody's wird Niederösterreich nach wie vor mit einem "AAA" bewertet. "Fakt ist, dass unser eingeschlagener Budgetpfad greift", so LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka.

Gerade für den ländlichen Raum und für uns Landwirte ist es wichtig richtig zu wählen !
Meint Ihr wenn eine andere Partei das sagen haben und ihre Wähler in den Stätden liegen, daß der ländliche Raum weiterhin soviel Geld wie bisher bekommt ?

Liebe Leser, in diesem Forum schreiben auch Leute von andern Parteien, von Mitbewerber, die natürlich trachten daß Ihre Partei Stimmen bekommen, auch schreiben hier viele die gar nicht in NÖ wohnen.
Laßt Euch nicht blenden geht Euren Weg wie bisher !


brr antwortet um 24-02-2013 19:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
.
Von der SPÖ unterstützen Bgm. Schlögl ehem. Innenminister und Landesrat a.D Schnabl,
von der FPÖ bzw. BZÖ Nationalrat Windholz derzeit Vizebürgermeister von Bad Deutsch Altenburg
von den Grünen Monika Langthaler
Dr. Erwin Pröll damit er Landeshauptmann von N.Ö. bleibt.


MF7600 antwortet um 24-02-2013 20:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
lieber rob1
die us-ratingagentur standard & poor´s hat zuletzt auch den ausblick von griechenland angehoben, was willst du damit sagen?

die leistungen der letzten jahre waren nicht sehr glorreich, wie es um welten besser gehen könnte sieht man in oberösterreich.
die zeche der spekulationsgeschichten werden wir auslöffeln müssen. einsicht der verantwortlichen = null.

ständige kürzungen der zahlungen für den ländlichen raum müssen wir schon jetzt mit unserer "starken" vertretung hinnehmen.
konkurrenz um die wählerstimmen der landwirte würde nicht schaden.


grasi1 antwortet um 24-02-2013 20:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@rob1 Gerade für den ländlichen Raum und für uns Landwirte ist es wichtig richtig zu wählen !
Meint Ihr wenn eine andere Partei das sagen haben und ihre Wähler in den Stätden liegen, daß der ländliche Raum weiterhin soviel Geld wie bisher bekommt ?

Wie Haiden LW-Minister war, wars auch nicht schlechter als jetzt, oder?


Rebell2 antwortet um 24-02-2013 21:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Rob1 Der Gehirnwäscher !!!!

Immer auf die gleiche Art. Ratingagenturen als Argument für Pröll herzunehmen ist schon stark!!!!
Wie Ö. das "AAA" verloren hat, wurde besonders von eurer seite über die Inkompetenz dieser Argenturen geschimpft was das Zeug hält. Wenn ihr keine besseren Argumente habt, so sol doch Pröll heute noch zurücktreten!!!!
Dann immer mit dieser Angst auf Stimmenfang gehen wenn andere Parteien zum Zug kommen verliert der ländliche Raum,ich frage mich was soll er noch verlieren? In den Städten wird investiert auf Teufel kom raus zB. "speckgürtel." Der ländl. Raum wird doch eh nur ausgehungert ausgedühnt und schöngeredet !
Mir ist jede Partei lieber als dieser Grössenwahn rund um Pröll!!!
Eine Partei mit einem vernünftigen Programm, die für eine schlanke Verwaltung steht, ganz einfach für die Menschen da ist !!!!!!!!!
Die ÖVP in ihrem Machtrausch braucht ja nicht mehr nachzudenken, sie glauben sie können machen was sie wollen und das gehört abgestraft !!!!!!
Und am wichtigsten ist mir eine Partei die frei und unabhängig ist !!!! Was man von der ÖVP bei Gott nicht sagen kann !!!!!!!!!!!

lg rebell


Hirschfarm antwortet um 25-02-2013 02:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@rob1: Ein Durchschnittlicher Landbürger ist dem Staat momentan ca. 1000€ wert.
Ein Durchschnittlicher Stadtbürger aber 2000€.

Wenn das die vielgepriesene Förderung des ländlichen Raumes sein soll dann bin ich schon gespannt wie das dann ausschaut wenn der ländliche raum nicht mehr so stark gefördert wird.
mfg



NiN antwortet um 25-02-2013 06:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Passend zum Parallelthema USA - EU, haben heuer bei den Wahlen die Menschen die Chance, schon vorab gegen diesen neuen kranken Plan zu stimmen...

Die Schwarzroten wollen ja diese Zone, besonders weil gerade Raiffeisen und Co einen Nutzen haben...

Leute, wacht endlich auf, und versteht, dass die schwarze Politik der letzten 15 Jahre nur noch Eliten- und Konzernausgerichtet ist!!


helmar antwortet um 25-02-2013 07:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Hallo Brr....Schabl heißt der Emil, aber wirklich überraschend kommt es für mich nicht wenn manche "Rote" Pröll unterstützen. Schabl gehört zu jenen welche von der SPÖ rausgeworden wurden. Das kann man nun von 2 Seiten sehen. Entweder verträgt man in der SPÖ NÖ keine Kritik, egal ob berechtigt oder nicht, oder Schabl war als Politiker der Partei zu "kuschelig" mit der ÖVP. Wenn es Ersteres ist, kommt mir vor, ist die ÖVP entweder langmütiger oder auch schlicht und einfach feige und wartet bis alle Wahlen vorbei sind. Denn mit dem ehemaligen ÖAABler Dirnberger habens auch keine Freude. Der unterstützt Leitner.
Mfg, Helga


sturmi antwortet um 25-02-2013 07:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Nach der TV-Diskussion kann man eh nur den Pröll wählen, die anderen Kandidaten können ihm nicht das Wasser reichen!
2003 wurde im NÖ-Landtag von allen Parteien beschlossen in solche Finanzprodukte zu investieren! Jetzt wo´s nicht so läuft wie geplant bekommen manche einfach Alzi und betreiben billigen Wahlkampf!
MfG Sturmi


biolix antwortet um 25-02-2013 07:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Hallo !

Sage nur Prokopp und Gabmann.. ;-))

Ja sturmi, du hast es sicher gesehn, inkl. wie fair der ORF NÖ war ? jeder dort konnte ihm das Wasser reichen, nur die "Inszenierung" und das Lügen war bei einem am "besten".. ;-))

lg biolix

p.s. und "Alzi" sturmi, hat jener der vergisst was es heisst "Strasser-Ziehvater" zu gewesen zu sein... ;-(


MF7600 antwortet um 25-02-2013 08:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@biolix
also prölls auftritt fand ich auch schwach, keinerlei sachpolitik.
welche dinge will der mann in zukunft angehen, was will er gegen den schuldenberg unternehmen, was gegen das spekulationsdesaster?
wie will er die wirtschaft ankurbeln, welche reformen sind mit ihm möglich?

@sturmi
vielleicht keine wirtschaftskompetenz von den politikern?
ist der musikpädagoge vielleicht doch nicht nicht unbedingt ideal für die finanzangelegenheiten im land?
wär ein erfolgreicher unternehmer besser geeignet?


Rebell2 antwortet um 25-02-2013 08:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Hirschfarm


Danke, dass du das wieder aufgegriffen hast !
Aber soviel ich weiss bekommt ein Stadtbürger ca. 2800.E ein Bürger des vielgebriesenen ländl. Raumes ca. 960.Euro als Ertragsanteile an die Gemeinden. Normalerweise musste jeder Bürgermeister einer solchen Gemeinde rebellieren!!!!!!! was tun sie kuschen vor der Partei und dem System!!!!!!!! HEUCHLER!!!!!!!

Ich muß heute noch lachen Amerikanische Ratingagenturen als Wahlhelfer für Pröll!!!
Eine Krähe beckt der anderen die Augen nicht aus !!!!

lg rebell


ben1991 antwortet um 25-02-2013 10:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
genau richtig weil wenn die Bürgermeister nicht spuren gibts kein geld vom pröll!


sturmi antwortet um 25-02-2013 10:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@MF
Schwach sind jene die auf Stimmenfang gehen und nicht mal die Zeit dafür finden an einer TV-Diskussion teilzunehmen!
MfG Sturmi


sisu antwortet um 25-02-2013 11:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Hallo!
Sturmi genau so sehe ich das auch der fürchtet den Stronach wie der Teufel das Weihwasser, deshalb traut er sich auch keine Mann gegen Mann Konfrontation gegen Franky Boy zu.



Faltl antwortet um 25-02-2013 12:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
mensch sturmi, was redest denn in NÖ mit wenn dein Horizont auf OÖ begrenzt ist?


ah1 antwortet um 25-02-2013 13:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
war ja eine sehhhr objektive elefantenrunde. frank stronach hat schon recht, es wurde tatsächlich alles zertrampelt. vor allem der letzte funke wahrheit und kompetenz wurde vom möchtegern-elefantenbullen pröll mit einem riesen haufen schei*e im keim erstickt. mit seinem spekulationsdesaster werden noch viele generationen eine freunde haben.
die kameraführen war ja der hammer. bei der schlussrunde wurde pröll 2 min in großaufnahme gezeigt, inkl untertitel mit name und partei, zb: bei leitner nur eine totale von der ganzen runde.


soamist2 antwortet um 25-02-2013 13:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
der seelige kim yong hat seinen staatsfunk nicht so im griff gehabt wie der doppelakademiker aus nö
respekt


helmar antwortet um 25-02-2013 13:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
So ist es.........und niemand scheints zu bemerken.....
Mfg, Helga


walterst antwortet um 25-02-2013 13:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
kurioser weise wird Pröll wohl gerade deswegen gewählt, weil er ständig zur Schau trägt, wen und was er alles diktatorisch im Griff hat und dass Pressefreiheit ein relativer Begriff ist.
Aber das ist nun mal kein NÖ-Phänomen. In Südtirol und anderen gemäßigten Demokratien nicht anders.


edde antwortet um 25-02-2013 14:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
es ist die fünfte !!!kandidatur-da werden in der nächsten periode schon die kinder der einstigen protektionskinder mit posten zu versorgen sein.

ich möcht pröll nicht beurteilen, doch von einem bin ich felsenfest überzeugt,nämlich

zwei perioden und weg--ein system, mit dem amerika zur uneingeschränkte nummer eins weltweit wurde und wohl auch bleiben wird.

fg


ah1 antwortet um 25-02-2013 16:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@walter:
mit seinen stümperhaften aussagen zur den spekulationsverlusten, zeigt er, dass er zumindest die finanzen nicht im griff hat. ;)


gummiprinz antwortet um 25-02-2013 16:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Pröll hat vorm "Frank" die Hosen gestrichen voll. Der ÖVP Wahlkampf wurde auch versteckt mit Abermillionen Euronen zusätzlich querfinanziert. Wie das geht ? Ganz einfach; Böse Zungen behaupten z.B. das der Kurier über die RF Bank alleine mit 1,5 Mill. "aufgefettet" wurde. So einfach gehts. Das Zeitungen ( auch andere ) in einer Demokratie so "gekauft" werden können, ist eine Schande. Die ganze Presseförderung ist eine Schande für Österreich. Und der König der Schande ist der ORF.
Wahlkampfplakate vom Frank wurden vorige Woche Freitag in Hollabrunn einfach abgeschnitten, heute Vormittag hat ein Stronach Mitarbeiter auf der Autobahn eine Riesenwahlkampftafel aus Aluminium vom Auto- Anhänger verloren. Am Parkplatz wurden dann alle Schrauben- Miuttern gefunden, schön fein säuberlich in der Nacht abgeschraubt.
Dem "Gestörten" war es also sogar egal, ob auf der Autobahn nachfolgende Fahrer von der Tafel erschlagen werden. Natürlich geht sowas nicht auf Anweisung des Hr. Landeshauptmann, aber bei einigen Kernsymphatisanten der ÖVP setzt offenbar das Hirn völlig aus. Kann ich mir von anderen Parteien nicht vorstellen und zeigt schon wie verbissen man alles unternimmt um an der Macht zu bleiben. mfg gummiprinz ( Stronach Wähler, weil sich was ändern muss )
PS; Schaut Euch mal diese Scheisse an, für sowas wirft unser LH das Geld der Steuerzahler beim Fenster raus !

http://noe.orf.at/news/stories/2568533/

Eine Bushaltestelle !!!!!! die € 200.000.- !!! gekostet hat und wieder saniert werden muss !
http://admin.mobil.noen.at/lokales/noe-uebersicht/mistelbach/aktuell/Kunst-Fehler-Der-Wolkon-ist-desolat;art2689,439422

Blume am Paukerspitz- mind. € 30.000.- mit Grundankauf !!!
http://www.mistelbach.tv/index.php?option=com_content&view=article&id=68:ueberdimensionale-blume-ziert-paukerspitz-in-huettendorf&catid=5:regionalpolitik&Itemid=18

Für mich das Beste Stück außer den Rolltreppen :-), auch wenn es schon lange her ist. Die "Paasdorfer Autobahn",
bitte einmal in google eingeben und auf "Bilder" gehen. Das war der Beginn der geldverschwendung des Landes NÖ im Jahre 1995, ein Loch zu sehen mit einer vergrabenen Autobahn.

Solche Geldverschwendung kann man nicht schönreden !






helmar antwortet um 25-02-2013 20:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Hallo Gummiprinz...also den Beelzebuben mit dem Teufel schrecken oder so ähnlich? Denn das Vertreiben wird, trotz aller Meisterstücke so einfach nicht möglich sein........wenn man so schaut ist ja in der Wahlwerbung Pröll an jeder Ecke, dann stehen die Plakate der Bezirkszählkandidaten, und so richtig viel ist von der ÖVP gar nicht zu sehen........obwohl die Reihe hinter Pröll auch nicht so ohne ist.....Sobotka, Karner, Penz, Schneeberger....usw.usf.
Mfg, Helga


tch antwortet um 25-02-2013 21:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Einen Brocken der Schulden machen die arbeiten nach den Hochwasser aus.... besser wäre es gewesen die "Idioten" die zu nahe am Bach gebaut haben nicht zu unterstützen- auch die Wappler die gegen den neuen Marchdamm gestimmt haben sollte man zur Kasse bitten.

Die Kasse wäre zum Teil wieder gefüllt.

tch


soamist2 antwortet um 25-02-2013 22:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
tch

du bist offensichtlich auch einer der vielen parteiblinden lemminge die sich auf den kopf scheissen lassen und dann noch nach einer höflichen formulierung suchen um sich zu entschuldigen dass sie gerade da gestanden hast wo es niederkommt.

wähl den doppelten akademiker aber und überleg dir schon jetzt wie du deinen kids erklären wirst warum du vorne dabei warst wie diese brut das land in den ruin getrieben hat.

hochwasser .. ist sicher ein toller ansatz





tch antwortet um 25-02-2013 22:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Sorry- habe vergessen das hier im Forum nur gegen die ÖVP schreiben darf, alles andere ist verboten...

hochwasser- versuchs zu wiederlegen!
kannst nicht..... muss schlimm sein.
immer nur sudern wie schecht alles- hau Dich übern Acker- in das Land wo Milch und Honig fließt
Oder machs besser!
tch


sisu antwortet um 25-02-2013 23:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Hallo!
Ja genau das Hochwasser ist Schuld an den hohen Spekulationsverlusten und an der nächsten Milliarde Schulden die jetzt gemacht werden ist der Schneefall von Jänner und Februar Schuld.
Über Kreisky wurde ein paar Zeilen weiter oben geschimpft weil er auch viele Schulden machte, aber von diesen Schulden hatte wenigstens ein Großeil der Bevölkerung etwas.


Trulli antwortet um 25-02-2013 23:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Bis vor kurzem dachte ich noch, das das Team Stronach die absolute Mehrheit der Pröll-ÖVP gefährden könnte.......
Doch seit dem Radio-NÖ Auftritt von Stronach hat dieser mich vom Gegenteiligem überzeugt! Auch die Moderatoren hatten ihre liebe Not, die Diskussion halbwegs zivilisiert über die Runden zu bringen!
Dieser "Politkasperl" ist für mich unwählbar!
Kein Diskussionsniveau! Immer wieder fast beleidigend wirkende Angriffe auf Pröll, auf Vermutungen basierende Anschuldigungen.....Ist alles andere, als wie ein seriöser Politiker rübergekommen!
Wundert mich nicht, das er sich der "Elefantenrunde" nicht gestellt hat! Und für die Aussage das er die Wahl gewinnen will, oder wenn er gewinnt gar nicht in den Landtag will, dafür habe ich jetzt auch Verständnis!
Ich wünsche dem "LandesErwin" die Absolute!
Ich war früher auch oft Protestwähler. Jetzt bin ich wieder der Meinung, das eine starke Partei mehr weiterbringt als eine zusammengewürfelte Koalition.......
Eine sagt muh, die andere automatisch mäh, und umgekehrt......
Dann kommt wieder mal einer wie Molterer, der sagt "es reicht", es gibt vorgezogene Wahlen, beide Parteien verlieren Stimmen, und beginnen dann an Mandaten geschwächt erneut eine Koalition......
Diese Nationalratswahl war die dämlichste und unnötigste die ich je miterlebt habe!

Und in diesem "EU/Welt-Schulden System" in dem wir uns befinden, aus diesem kann sowieso keine Partei ausbrechen!
Niemand kann aus einem Esel ein Pferd machen!
Und diese Zeit, bis diese auf nie rückzahlbaren Schulden basierende Wirtschaftsweise zusammenbricht, diese ist mir z:B. mit einem Pröll weitaus lieber als mit sonstirgendwem.......

mfg







tch antwortet um 25-02-2013 23:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Hallo sisu, bist Du auch so ein verblendeter Narr?

einen Brocken der Schulden... habe ich geschrieben- nichts von den Spekulationsverlusten

eh Wurscht- beim nächsten mal wo es wieder was zum holen gibt wird die Traktorfraktion wieder beim Landeserwin stehen und betteln- oder weinerlichdümmlich in eine Kamera schauen - um Hilfe winseln...
Der Landeserwin wird wieder Geld in den Schlund stopfen und das Theater geht von vorne los....
Es geht bald los- mit der Marillenblüste geht das Gewinsel los

war immer so....

tch


helmar antwortet um 26-02-2013 07:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Hallo Tch.....Leider hast du recht, und zwar was das Bauen beim Bach betrifft und auch die Frostschäden.......ich frag mich nur wie es in jenen anderen Bundesländern ist, wo die ÖVP nicht so "stark" ist. In manchen Alpentälern, da hängen ganze Wohnsiedlungen, nicht allzu alt, an steilen Hängen.
Leider ist es halt so dass wen jemand vernünftigerweise sagt dass man in gelben oder roten Zonen ein Bauverbot ausspricht, dieser dort der nicht nur politische Buhmann ist. Sogar in meiner Gemeinde wurden vor etwa 40 Jahren Bauparzellen genehmigt und bebaut, welche heute in der roten Zone sind.
Mfg, Helga


tomsawyer antwortet um 26-02-2013 08:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Vorige Woche war der Stronach in Zwettl bei der Großviehversteigerung. Naja, mein Fall ist diese Partei nicht. Immer das gleiche wiederholende Geschwafel von einem älteren Herrn. Der Leo Steinbichler war auch mit, bei wieviel Parteien war der schon ? Ich bin mir auch sicher daß es diese Partei in fünf Jahren nicht mehr gibt!
Was mich noch stört, nach der Wahl vertschüßt sich Stronach wieder nach Kanada, will ja gar nicht in den Landtag einziehen. Man muß schon auch einmal die Baustellen aufzählen die er hinterlassen hat : Fußballakademie in Hollabrunn, Fußballverein Wr. Neustadt, was ist mit der Pferdebahnstrecke in Ebreichsdorf ?


MF7600 antwortet um 26-02-2013 09:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@ikarus
stronach hat sein team das in den landtag einziehen wird falls diese partei genug stimmen bekommt.

stronach fliegt nach der wahl nach kanada und fährt nach radlbrunn- und?

welche themen gibts von der övp im wahlkampf? einzig und allein pröll?

wie will man den schuldenberg abbauen?

wie kann man noch vernünftig aus dem disater mit den spekulationsgeschäften rauskommen?- dazu müsste man aber eingestehen das es spekulationsgeschäfte gab. da ist die frau burgstaller noch realitätsbezogener!

wie könnte man die wirtschaft entlasten und ankurbeln?

wie der kriminalität der ostbanden entgegentreten?

pröll kann eine autobahn ins waldviertel zur stärkung des dortigen wirtschaftsstandortes nicht verantworten hat er in der letzten elefantenrunde gesagt... ja was der alles nicht und dann wieder doch verantworten kann...

alles baustellen die es für die övp nö nicht zu geben scheint, nur PRÖLL!!
wie es besser gehen könnte beweist doch oberösterreich...


 


MF7600 antwortet um 26-02-2013 09:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@trulli

"Und diese Zeit, bis diese auf nie rückzahlbaren Schulden basierende Wirtschaftsweise zusammenbricht, diese ist mir z:B. mit einem Pröll weitaus lieber als mit sonstirgendwem......."

und genau das ist der punkt!!!!!!!!
geld in sinnvolle realwirtschaft investieren!!!
die strassen, die firmen, die produkte,.... bleiben- nach einem finanzcrash.

anlagen in spekulationsgeschäften-.....?



Hirschfarm antwortet um 26-02-2013 09:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Das sich Nö keine Autobahn ins Waldviertel leisten kann ist an dem einfachen Beispiel der Umfahrung Maissau sichtbar. Diese wurde von einer privaten Firma gebaut und wird von dieser auch betrieben. Finanzier sind u.a. auch Oberösterreichische Banken.
Wenn das Land NÖ nicht einmal mehr eine 5 km lange Autobahn finanzieren kann - ja wie bitte dann eine Autobahn?
mfg

p.s.: Ob eine Waldviertelautobahn überhaupt sinnvoll ist ist eine andere Frage.
p.p.s.: Politik sollte Diener der Bevölkerung sein und den Menschen ein schönes Leben ermöglichen - und nicht Selbstdarstellung.


MF7600 antwortet um 26-02-2013 10:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@hirschfarm
absolut richtig!!
eine autobahn wär vermutlich sinnvoller als diese spekulationsgeschäfte, die ganz einfach zu verantworten waren.
oder die lärmschutzwände- sehr ausgeprägt neben niederösterreichs autobahnen.

finanzierbar ist sinnvolles scheinbar wirklich nicht mehr, meist werden solche dinge an privaten firmen vergeben und dann geleast.
so werden auch schon sehr viele gemeindeprojekte finanziert- toll...


sturmi antwortet um 26-02-2013 10:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@trulli
Na GsD hat noch wer einen Hausverstand hier herinnen! Aus dieser Nummer mit den ganzen Schuldenbergen kommen wir ohnehin nicht mehr heraus. Nicht auszudenken wenn diese linkslinken und rechten Politclowns gerade beim Finanzcrash an der Macht wären!
@MF
Kaufst da halt noch schnell einen 8 Traktor, du armer Teufel du! ;-))
MfG Sturmi


50plus antwortet um 26-02-2013 11:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Ich wünsche mir von allen ÖVP Politikern, dass sie Österreich von den Schulden befreien und dass sie in allen wichtigen Bereichen des Lebens mit höchster Vorbildwirkung voran gehen.
Ob ich das noch erleben werde?


MF7600 antwortet um 26-02-2013 11:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
@sturmi
ich hab keinerlei neidgefühle dir gegenüber... ehrlich!!

und wenn ich mir einen 12. trakor kauf muss ich mir den auch selbst erarbeiten- geht auf meine verantwortung.
wie wär es mit den schulden wirtschaftliche, reale werte zu schaffen? und wenn ein finanzcrash kommt juckt mich das nicht wirklich.
wenn ich aber mit dem schuldenberg spekulier/ in unwirtschaftliche dinge(bürokratie...) reinsteck und ein finanzcrash kommt steh ich vor dem absoluten nichts!!!
müsste jetzt sogar dir einleuchten wieso wir derzeit eine politik bräuchten die sehr wirtschaftskompetent ist.

so wird es nix werden mit dem wirtschaften in niederösterreich...
ein kleines beispiel wie seit jahren erfolgreich und verantwortungsvoll "veranlagt" wird:

...Um politische Verluste bei den Landtagswahlen 2008 zu vermeiden, verschwieg die niederösterreichische ÖVP Verluste aus der Veranlagung von Wohnbaugeldern. Jüngste Erkenntnisse belegen: Eine Vertuschungsaktion in Irland vervielfachte den Schaden....

...Zusammengefasst heißt dies: Die Fibeg hat das Abenteuer, welches einen drohenden Verlust von 30 Millionen abwenden sollte, zumindest 60 Millionen Euro gekostet. Weiter gerechnet: Die Hypo musste – wegen der Überschreitung der Großveranlagungsgrenze – eine Strafzahlung von 58 Millionen Euro blechen – und das alles nur aus dem Titel Augustus. Macht in Summe 120 Millionen Schaden.
Ein teures Versteckspiel....
...Nur: Warum das Versteckspiel? Immerhin hatten damals gewieftere Finanzprofis Verluste zu gewärtigen, weshalb nicht auch die biederen Niederösterreicher?...

...Tatsache ist, dass sich die Verluste bereits im Herbst 2007 abgezeichnet hatten. Damals stand Niederösterreich wenige Monate vor Landtagswahlen, die im März 2008 über die Bühne gehen sollten. Wäre dies publik geworden, wären nicht nur die Papiere unter Wasser gestanden, sondern auch die Umfragewerte der ÖVP....



 


walterst antwortet um 26-02-2013 13:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
dass NÖ auch Schulden aus dem Hochwasser hat, schon möglich.
Eine solche Entschuldigung sollte dann halt auch für andere Parteifarben, Bundesländer und Generationen gelten.


helmar antwortet um 26-02-2013 13:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ LANDTAGSWAHL
Hallo Walter.......diese Schulden haben/hatten auch die betroffenen Gemeinden. Was da in manchen allein in der Infrastruktur kaputt gewesen ist glaubt nur einer der da auch gesehen hat dass Wege schlicht und einfach nicht mehr da gewesen sind z.B. Ein neben dem Bach in der Nachbarortschaft liegender Betrieb ist nach dem Hochwasser 2002 von der Westseite regelrecht durch den Bachverbau zubetoniert worden. Da steckt zu Recht vieles an öffentlichen Geldern drinnen. Allein hättens das nicht finanziell derstemmt.
Mfg, Helga


Bewerten Sie jetzt: NÖ LANDTAGSWAHL
Bewertung:
4.29 Punkte von 28 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;388554




Landwirt.com Händler Landwirt.com User