Antworten: 46
Hans1900 14-02-2013 08:34 - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
Ich hab mal mein Einkommen (laut Einkommenssteuerbescheid) mit dem Kirchenbeitrag verglichen und bin der Meinung dass Bauern ein vielfaches von dem zahlen was ein Arbeiter... mit gleichem Nettojahrelohn zahlt.
Darauhin hab ich freundlich bei der Kirchenbeitragsstelle nachgefragt und die sagten mir Bauern haben Grund und Boden die können auch mehr zahlen.
Ich finde das eine Frechheit, soll ich meinen Beitrag jetzt von der Substanz zahlen?

Bitte schreibt jetzt nicht ich soll doch aussteigen wenns mir nicht passt!

Ich bin gerne bereit meinen Beitrag zu leisten, aber einen fairen!
Wieso nimmt die Kirche ein viel höheres Einkommen an als der Staat?
Den Vorschlag meinen Einkommenssteuerbescheid als Grundlage zur Berechnung herzunehmen wurde abgelehnt.
Was sagt ihr zu dem Thema, oder habt ihr euch damit schon abgefunden?

Fg Hans


duc1098 antwortet um 14-02-2013 09:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
hallo Hans1900
mir ist das gleiche passiert, einfach eine frechheit.

ich drohte mit vereinsaustritt, die antwort: vielleicht kann der chef etwas machen, er wird sich ende februar melden???!!
mfg duc


textad4091 antwortet um 14-02-2013 09:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
Jaoh, Hauptsoch die Kirche zahlt ka Grundsteuer^^
@duc1098: WELCHER Chef soll sich denn melden? Der, der grad zurückgetreten is oder der Chef, den i am Faschingsdienstag als Reinkarnation eines leicht angetrunkenen Typen gesehen hab- Also wirklich der Oberbefehlshaber der Kiche, der vo gaaanz oben ;))



Woodster antwortet um 14-02-2013 09:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag

Würd ich mir so nicht bieten lassen.
Sie sollen die die Grundlage für die Berechung enschicken. Fragestellung:
a) Wie wird die Kirchensteuer von Unselbstängien berechnet
b) Wir wird die Kirchensteuer von Selbständigen berechnet
c) Wir wird die Kirchensteuer von Bauern berechnet
Das Ganze bitte mit jeweils einem Berechnungsbeispiel versehen um das Ganze als Steuerzahler verstehen zu können.

HG



freidenker antwortet um 14-02-2013 09:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
@Hans1900

servus, ich hab die höhe des kb einfach verhandelt.Ich zahl jetzt ein viertel von dem was sie wollten. Die andere alternative war, dass sie kein geld kriegen. Ich seh die organisation eher als verein.

mfg




Fallkerbe antwortet um 14-02-2013 10:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
Falsche berechnungen gehören dort einfach zur geschäftspraktik.

wobei mir da keiner leid tut.
wer bleibt denn schon freiwillig und ohne notwendigkeit bei einem verein, der einen rundherum belügt und betrügt.
jeder selbst schuld.


kraftwerk81 antwortet um 14-02-2013 10:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
muss man positiv sehen - wer mehr zahlt sitzt dann näher am Petrus



 


Christoph38 antwortet um 14-02-2013 10:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
kann die Kritik nicht nachvollziehen, dass Bauern ein vielfaches zahlen als Angestellte bei gleichem Lohn
bei Bauern wird der KB vom Einheitswert berechnet, sonst vom Einkommen

da bei Bauern die Steuer und Sozialversicherung auch vom Einheitswert berechnet werden, kann ich nichts speziell nachteiliges erkennen, wenn der KB auch davon berechnet wird

Habe aber für jeden der sich aufregt ein gewisses Verständnis, da ich mich früher auch oft über den KB aufgeregt habe. Regt mich jetzt nicht mehr auf, vermute mal vermehrte Altersweisheit oder beginnende Demenz ;-)


welli antwortet um 14-02-2013 10:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
Bei unselbstständigen ist die Höhe meines Wissens 1% vom Gehalt.
Brutto- od. Nettogehalt kann ich nicht sagen.



HAFIBAUER antwortet um 14-02-2013 10:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
@ Hans 1900

Kirchenbeitrag von Land u Forstwirtschaftlichen Vermögen beträgt:

bis Euro 18.168.00..................0.60 %
darüber bis Euro 36.336.00...0.55 %
darüber bis Euro 72.672.00...0.30 %
darüber.......................................0.20 %

Ich finde es schon als eine grosse Frechheit wie die kleinen Landwirte von diesern Verein ausgenommem werden.Aber nicht herumnörgeln sonst könnte es noch schlimmer kommen.Zitat BAUERNBUND.


G007 antwortet um 14-02-2013 10:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
Hans1900
Ein Schwachsinn was Du schreibst, wieviel bezahlst Du? Steig um auf die E/A Rechnung, um Deiner Meinung nach weniger Kirchenbeitrag zu zahlen.
Viel Glück dabei!

Kirchenbeitrag aktuell.
1,1% von der Bemessungsgrundlage (steuerpflichtiges Einkommen) abzüglich eines Absetzbetrages von derzeit (Stand 2013) 51 Euro, mindestens jedoch 90 Euro für Einkommensteuerpflichtige bzw. 18 Euro für Personen, welche ausschließlich Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit erzielen.

Es gibt jedoch auch Ausnahmen (finanzielle Engpässe, Mindestrentner, Pensionisten, Arbeitslose) etc.


wecker antwortet um 14-02-2013 10:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
Ich glaube auch nicht dass wir Bauern gegenüber Unselbstständigen benachteiligt sind. Zur Sicherheit kann man ja seinen KB einfach mal online berechnen.


Hans1900 antwortet um 14-02-2013 11:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
@freidenker:; Ich hab ihnen auch gesagt was mir die Kirche wert ist. Die Antwort war 3% Nachlass können sie mir machen und wenn ich Schuldzinsen oder Kinder habe lässt sich noch was machen. Mit Kirchenaustritt drohen hilft nicht - war ihnen quasi egal.

@ Wecker: ich zahle laut deiner Seite das 2,5 fache von dem was ich zahlen würde wenn mein Estbescheid herangezogen werden würde.


freidenker antwortet um 14-02-2013 11:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
@hans1900

also bei mir haben die verhandlungen gefruchtet ohne mit dem austritt zu drohen. Einfach ein paar agrumente bringen und mal mit niedrigeren betrag ins gespräch gehen. Hi und da verhandeln wenn du was kaufst oder verkaufst zu übungszwecken schadet auch nie

mfg


Hans1900 antwortet um 14-02-2013 11:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
Ok, da waren sie bei dir wohl etwas gutmütiger! Ich hatte wirklich viele Argumente, aber mehr als die 3% waren nicht drinnen.
Wenn alle ungefähr gleich viel zahlen, würde ich ja nichts sagen, aber die Anwort Bauern können mehr zahlen, da war es bei mir vorbei!!
Ich glaube die wissen dass es nicht viele Bauern gibt, wenn überhaupt welche, die von der Kirche austreten!


helmar antwortet um 14-02-2013 12:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
Hallo Hans........."ich glaube die wissen dass es nicht viele Bauern gibt, wenn überhaupt welche, die von der Kirche austreten!"....und daher glauben sie es auch nicht wenn Bauern laut darüber nachdenken, das zu tun.

Es ist leider immer noch in manchen Gegenden so, dass das "Kirchenaustreten" sich einfach nicht gehört(genauso wie es sich gehört unschuldige Säuglinge durch die Taufe den Kirchen als Mitglieder einzuverleiben)....und dass wenn jemand diesen Schritt setzt er noch ein so großartiger Mensch sein kann, hilfsbereit und was weiß ich noch, dann den Geruch des "schlechten Menschen" verpasst bekommt. Und dass sich das halt nicht jeder antuen möchte, z.B. aus Rücksicht auf die Familie.
Mein Fazit aus dieser Frage........wen jemandem seine Kirche so wichtig ist dass er ohne diese nicht sein kann, dann soll er auch sein Schärflein dazu beitragen. Bei Vereinen beklagt sich ja auch niemand.
Und ich möchte zu bedenken geben dass durch das Konkordat in einer Diktatur(Ständestaat in Österreich Dr. Dollfuß, in dieser Zeit war das Parlament ausgeschaltet) geregelt, der Staat diverse Zahlungen an anerkannte Religionsgemeinschaften leisten muß, also alle Steuerzahler egal ob sie diesen Gemeinschaften angehören. Dem Hitler wird die Einführung der "Kirchensteuer" zur Last gelegt. Die Religionsgemeinschaften wollen eh nichts mit dieser Zeit zu tun haben, also könnten sie auch darauf verzichten.....
Aber das wird noch lange dauern, wenn es ums Geld geht..........und wetten, solange wird es auch die diversen Jägermeister auch geben.........Nachfolger des Reichsjägermeisters Göring......;-).
Mfg, Helga


NiN antwortet um 14-02-2013 13:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
@Fallkerbe, absolut richtig!!!


pek antwortet um 14-02-2013 14:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
Nett,

ich habe auch versucht mit die besteuerung nach dem Einkommen zu bewirken. Das Ergbnis war das ich aufgrund von geringfügigen Nebeneinkünften für diese den Mindestbeitrag auch noch zahlen muss und für die LW nach dem Ehw. Wenn verhandeln wo geholfen hat dann bin ich nur verwundert mir hats nurs geschadet. Im gesamten zahle ich ca. den 4 fachen Kirchenbeitrag als nach Ek.
Ich bin sowieso der Meinung das Pauschlierung EHW usw. nur mehr für Kirchenbeitrag und SV gehalten wird.


duc1098 antwortet um 14-02-2013 14:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
@ NiN
nicht ganz richtig:
wenn wir einheimischen keine religionszugehörigkeit haben geben wir den "zigeunern" die chance sich in unserem land auszubreiten. so zu verstehen: wenn dein haus brennt und es steht kein wasser zur verfügung!
deswegen möchte auch ich wie Hans1900 nicht aus dem verein austreten.

über die verlogenheit und misszuständen brauchen wir ja nicht diskutieren.

mfg duc


freidenker antwortet um 14-02-2013 14:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
@duc1098

servus, recht visionär ist deine angstmacherei nicht. Zum glück weiß ich dass viele röm.kath. aus anderen gründen in dieser kirche sind. Letzendlich gehts auch um ein besseres miteinander aller in "unserem" land, mfg


feibe antwortet um 14-02-2013 16:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
Hallo Hans!

um welchen Betrag gehts denn hier???

nachdem für die bauern der feber der schlechteste monat ist wegen der nur 28 tage die sie zeit zum jammern haben muss natürlich ein reisserisches thema her!!


Gratzi antwortet um 14-02-2013 16:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
ja stimmt, ich würde noch vor Abgang, sicherheitshalber "Ablassbriefe" kaufen, was man hat, hat man!!
 


NiN antwortet um 14-02-2013 17:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
@duc

wie du sagst, gehts um mehr, als um das Konstrukt der Kirche. Jedoch ist der Werteverfall und die Dekadenz der Gesellschaft schon so weit vorangeschritten, dass gerade so ein korrupter Haufen Verbrecher wies die Kirche ist sicherlich kein Grund ist, irgendetwas anders zu machen!!

Und Zigeuner sind meist gläubig, so weit ich weiß...

Zusammenhalt und gegenseitige Hilfe bekommst heut bei uns nicht mehr, schon gar nicht bei den Christen!
Ich als Muslim muss aber sagen, dass bei unserer Religion niemand etwas bezahlen muss, wir keinen "heiligen Vater" haben ( ist ja das schon abartig), jedoch egal welche Nationalität nur aufgrund des Glaubens eine Verbundheit haben. Besonders hier in einem christlichen Land....



G007 antwortet um 14-02-2013 18:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
@Nin
Du sprechen hier schen, besser schauen in anderes Land, Frauen bischen selber denken, bekommt gleich Martyrium. In Esterreich kan olle olles machen, nix Problema!
Esterreicher in andere Land nix kan olles machen!


Fallkerbe antwortet um 14-02-2013 18:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
@duc1098
als Löschmittel gegen hass und intolleranz ist die Römisch Katholische kirche absolut unbrauchbar!
Da haben sie mit dem brandschatzen schon weit mehr erfahrung.

Wenn du die RK religion zum frieden stiften nimmst, dann kannst du auch locker mit benzin ein feuer löschen.




Hans1900 antwortet um 14-02-2013 18:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
@feibe: Mir gehts weniger ums Geld sondern mehr um die Gerechtigkeit. Wieso sollen Bauern mehr zahlen?
Ich wäre auch gern bereit mehr zu zahlen, wenn die Kirche ihre alten Gesetze/Einstellungen ändern würde. Vor allem die Gleichberechtigung der Frau ist längst überfällig und würde viele Probleme lösen!


helmar antwortet um 14-02-2013 18:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
Hallo Nin....bei monchane Leit wundert mi eh nix mehr.....;-)....Nein, im Ernst, glaub an was immer du möchtest, aber tus für dich. Eine Frage hätt ich aber schon: wie hältst du das mit deiner Familie? Darf da jeder glauben was er will, oder müssen diese deiner Religion entsprechend? Und wie hältst du es mit dem vorgegebenen "Islamisierungsauftrag"?
Würde Helga gern wissen



NiN antwortet um 14-02-2013 19:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
Hallo Helga!

Bei mir zu Hause gibts überhaupt keine religiösen Auflagen bzw. Tätigkeiten!!

Religion ist Sache eines jeden selbst, und gehört auch nicht raus aus dem haus bzw. der Gebetsstätte...

PS: mittlerweile müsstest du ja um meine provokante Art wissen ;)

LG, Nicolas


xande8011 antwortet um 14-02-2013 19:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
Als ich angefangen habe einen Beruf zu erlernen habe ich auch so einen Brief über den KB bekommen , habe einfach nie einbezahlt und nach einer Weile haben sie aufgehört Briefe zu schicken und bin trotzdem volles Mitglied.

Von meinem Nachbar haben das auch die Kinder gemacht und gibt keine Probleme, das ist die einzige möglichkeit die auch noch legal ist ^^

mfg xande


duc1098 antwortet um 14-02-2013 19:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
@ Fallkerbe, NiN
ja ja weiß schon......
wollte nur sagen jeder mensch muß sich mit irgendetwas identifizieren können wie zb. regionalem dialekt, eigenem styling, bräuchen, religion, uvm. . das ist sehr wichtig.

heute kann man verfolgen wie sich die leute zurückziehen und regionale bräuche unterdrückt werden. zb.viele arbeitgeber müßen oder wollen die bräuche anderer wie zb islamisten (NiN!!!?) akzeptieren. das ist schlecht für zusammenhalt usw. ......bla bla bla..... megadiskusion.

ja stimmt in der kirche fault es in jedem eck trotzdem bin ich bereit einen normalen kirchenbeitrag zu zahlen.

mfg duc


browser antwortet um 14-02-2013 20:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
.



 


xande8011 antwortet um 14-02-2013 20:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
Bereit bin ich auch einen NORMALEN Beitrag zu zahlen , aber da haben sie mir auf denn Zettel meinen Grund etc. aufgezählt (was ich echt eine Frechheit finde warum sie meinen Grund wissen) und hätten gemeint mit ca. 270 € im Jahr würde genügen!?




edde antwortet um 14-02-2013 20:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag

NiN

ich halt dich , so wie du schreibst, also unter jeder Sau, mit ziemlicher Sicherheit für einen "Faker" wie sie immer wieder in Foren anzutreffen sind.

geh doch in die Werkstatt und mach was vernünftiges, oder spiel Fuchs und Henne....

solltest du wirklich reell und so deppert sein, dann geh aber bitte nicht in die Werkstatt und schalt ja keine Maschine ein.


NiN antwortet um 14-02-2013 21:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
@duc

Ich finde es wichtig, dass es regionale Bräuche und Identitäten gibt. Bin auch nicht bereit meine Identität zu ändern oder zu verschleiern, egal aus welchem Grund auch immer...
religiöse Unterschiede, da hab ich kein Problem, sollten aber auch differenziert behandelt werden. Sprich Rücksichtnahme auf zb. Muslime bei Opferfesttagen, jedoch auch die anschließende Einarbeitung im Betrieb zu Weihnachten, sodass katholische Familien stressfreier feiern können. Ich glaube man könnte da je nach Unternehmen und Anteile an Belegschaft ein guter Mix geschaffen werden...

@edde, ich brauch nicht faken. Was hat Konfession mit Intelligenz zu tun? Warum unter jeder Sau?
Du bist ein Systemheini, der ganz egal was ist, bei jeder Wahl ein Kreuzerl bei den Schwarzen macht, das glaubt, was der ORF ihm erzählt, usw, usw, usw....
Reden wir nicht übers deppert sein, nur weils deinen kleinen Horizont übersteigt....und das hast ja öfter schon gezeigt, wo bei dir dieser aufhört....


50plus antwortet um 14-02-2013 22:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
Natürlich will niemand einen zu hohen Kirchenbeitrag bezahlen. Niemand hindert euch ihn neu berechnen zu lassen.
Wenn man bedenkt, wofür manche Menschen ihr Geld zum Fenster rauswerfen, dann sollten die 100 - 300 Euronen noch im Budget drinnen sein.
Dieses ewige Gesudere der Leute wegen dem Kirchenbeitrag übertrifft die angebliche Jammerei der Bauern um Lichtjahre!


duc1098 antwortet um 15-02-2013 06:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
@ 50plus
weiß nicht wo du das mit den 300-er herhast, mein kirchenbeitrag ist um vieles höher, da zahlt sich eine diskussion mit der beitragsstelle schon aus.
@ NiN
"wennst mir den kleinen finger gibst nimm ich die ganze hand" den spruch kennst ja. in deutschen betrieben ist das teilweise schon so das nurmehr auf die moslimen arbeitnehmer rücksicht genommen wird.
verschiedene religionen zusammenzufügen löste schon immer spannungen aus.

mfg duc.


helmar antwortet um 15-02-2013 07:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
Hallo Xande...das hat auch mit dem Konkordat zu tun....Zugriff der Beitragsstelle auf alle dein Einkommen relevanten Daten ist per Gesetz anerkannten Religionen erlaubt( wenn sich diese z.T. oder gänzlich) über Beiträge ihrer Mitglieder fianzieren.
Mfg, Helga


se123 antwortet um 15-02-2013 07:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
Die Bauern zahlen nicht deswegen mehr Kirchbeitrag als Arbeiter (im Vergleich zur Steuer), weil sie von der Kirche ungerecht behandelt werden, sondern weil sie von der Steuer bevorzugt behandelt werden.

Der Großteil der Bauern in Ö würde sich ihr Leben nicht leisten können, wenn sie nur das verdienen würden für das sie Steuern bezahlen.


NiN antwortet um 15-02-2013 17:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
@duc

ich versteh was du meinst, und finde es auch nicht richtig. Religion ist eines jeden Privatsache, und darf auch das Leben ausserhalb des Haushaltes nicht beeinflussen. Und wenn es schon so ist, dass ich Freitag zu mittag von der Arbeit geh, weil ich beten muss, dann muss ich das auch an anderen Tagen reinarbeiten...
wenns nach mir ginge gebs da keine Extrawurst. Freiheiten gehören für jeden Arbeitnehmer als möglich erachtet, jedoch aber auch der ausgleich dafür...
Spannungen zw. Gläubigen sind halt leider ein Produkt unserer Medien. Werden aber ganz bewusst geschürt. die Islamophobie in Europa hilft ja nur einem, dem weltbeherrschenden Zionisten, und legitimiert auch sein Vorgehen in Israel selbst. Sei es mit dem größten Gefängnis der Welt, dem Gazastreifen, oder auch der Landraub und Siedlungsbau in Restpalästina....und wenn mal Kritik entsteht, dann kommt die Holocaust Opferrolle...so windet sich der Jud immer geschickt aus allem raus...


helmar antwortet um 15-02-2013 18:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
Hallo Nin......wenn das betreffend Religion, dass diese eine Privatsache zu sein hat, ernst gemeint ist, dann Respekt! Und ich hoffe dass du auch deinen Brüdern (Schwestern im Glauben werden wohl noch weniger als in der RK zu reden haben) im Glauben dies klar machen kannst. Dann wären wir auch bei der Integration ein großes Stück weiter.
Mfg, Helga


NiN antwortet um 15-02-2013 18:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
sicher ist das ernst gemeint. Kann ja jeder glauben, was er will...aber am Besten zu Hause...so entstehen auch keine Spannungen!
Im richtigen Islam, und nicht dem türkischen Pseudoislam bei dem die Männer Minderwertigkeitskomplexe haben und ihre Frauen unterdrücken, ist die Frau eigentlich die Chefin. Das sagt auch der Koran, dass man als Kind dreimal seine Mutter ehren soll, bevor man einmal den Vater ehrt...der Unterschied ist halt, dass die Frau als Haushaltsmanagerin und Erziehende nicht raus muss, in die Welt. So ist es Aufgabe des Mannes zu arbeiten, einzukaufen etc...vor allem sind im richtigen Islam die Menschen auch sehr fromm, und würden sowieso nicht ihre Frau unterdrücken...



edde antwortet um 15-02-2013 21:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
habts ja wirklich recht, NiN, helmar, fallkerbe...dass ihr euch aufregts über die kirche!

ich reg mich ja auch so auf über den burgenländischen schneeleopardenzuchtverband--

ich bin zwar dort nicht mitglied, aber so eine sauerei was da abläuft,

immer wenn ich etwas vom burgenländischen schneeleopardenzuchtverband lese muss ich

unbedingt meine meinung dazu kundtun und das nicht genug-

ich schneid geradezu zwanghaft immer wieder das thema burgenländischer

schneeleopardenzuchtverband an.


duc1098 antwortet um 15-02-2013 22:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
@ NiN, helmar
das ist eine ansage. gefällt mir!

nur helmar wieviele wollen sich integrieren? thats the problem.

mfg duc


helmar antwortet um 16-02-2013 07:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
Hallo Edde....der burgenländische Schneeleopardenzuchtverband schreibt aber dem oberösterreichischen Hasenzuchtverbänden nichts vor, und kommt ohne Mittel vom Staat aus, und bringt sich mit seinen Mitgliedsbeiträgen durch........und ausserdem ist der so dirskret in seiner Vereinstätigkeit, dass man ausser halb des Burgenlandes gar noch nicht bemerkt hat dass es ihn überhaupt gibt.
Mfg, Helga


sabfra antwortet um 16-02-2013 08:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
Ich versteh diese ganze diskussion nicht, jeder jammert und jammert , aber es besteht die möglichkeit auszutreten ! Bist du beim golfclub wenn du nicht golfspielen willst... Vermutlich nein, also entweder steht zu eurem glauben und dann ist es so das in österreich die katholische kirche einen beitrag einbebt oder tretet aus! Nur jammern macht unglücklich!! Übrigens , ich zahle, weil es mir wert ist!
......und denkt mal nach wo wir viel mehr geschröpft werden ohne zu jammern, müll, kanal, diesel usw nicht zu vergessen die GIS


duc1098 antwortet um 16-02-2013 08:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
@ edde
ha ha ha ..... soll das lustig sein?

na i glaub ned, du stehst einfach nur am rande der gesellschaft,
machst alles was man dier vorsagt,
läufst wie sin brafer soldat überall hinterher,
wie die lemminge.......



NiN antwortet um 16-02-2013 08:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kirchenbeitrag
@edde

der Schneeleopardenzuchtverband ist nicht Schuld am Tod von Millionen Menschen, Ende noch nicht in Sicht, ist auch kein Global Player im Bereich Wirtschaft, ist kein globaler Großgrundbesitzer und die Verfelchtungen in den internationalen Kokainhandel betreffen diesen auch nicht...
Weiters bezweifle ich die pädophilen Absichten diverser Funktionäre im Schneeleopardenverband, die Scheinheiligkeit bezüglich Zölibat und im selben Atemuzug den Fick mit der Köchin etc, etc, etc,...

Glaube ist jedermanns Sache!! Und da braucht man keine Institution dafür!! Schon gar nicht so eine wie die Kirche...

@duc:

das Problem bei der Integration ist nicht der Glaube. Kenne viele, vor allem Araber aber auch Tschetschenen, Kosovaren und Bosnier die sehr gläubig sind, ruhig hier leben, deutsch sprechen und auch keine Forderungen stellen...also sich gut integrieren. Dort sind auch die familiären Bedingungen an unsere angeglichen, soweit dies möglich ist (wenn wir auf Besuch sind, dann ist es zu Haues schon so, dass Männer und Frauen getrennt essen, also in verschiedenen Räumen). Jedoch fördern gerade die wirklich gläubigen auch ihre Töchter...
Das Leben ist die Prüfung um ins Paradies zu gelangen, und es geht darum bei dieser Prüfung die richtigen Dinge zu tun....

Die, die sich nicht anpassen, schieben zwar oft den Glauben vor, jedoch sind das die Sorte, die nur am Freitag ihr Pflichtgebet abhalten...Pseudomuslime, die an ihren lokalen Bräuchen der heimat festhalten wollen...siehe Durchschnittstürke, weiters sind gerade die eine invasible Art....
Und bei vielen ist es ein Nichtanpassen aus politischer Sicht, und nicht aus einer religiösen...


Bewerten Sie jetzt: Kirchenbeitrag
Bewertung:
4.83 Punkte von 6 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;386853




Landwirt.com Händler Landwirt.com User