Berg1 24-01-2013 08:11 - E-Mail an User
Was tun wenn ein Kalb nicht saugt???
Hallo zusammen,

am Montag Abend haben wir ein Stierkalb bekommen. Da es nicht gesaugt hat und es schon spät abends war haben wir dem Kalb mit dem Drencher 3 Liter Milch "hineingeleert". Das Problem ist dass das Kalb bis heute nicht saugt. Was kann man machen um den Saugreflex zu fördern??

Danke, mfg Berg1


Klaffner_Tom antwortet um 24-01-2013 08:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was tun wenn ein Kalb nicht saugt???
Probiers mal mit ein bischen Jägermeister oder Kaffee.

Die Bitterstoffe müssten normalerweise den Saugreflex anregen.


tomsawyer antwortet um 24-01-2013 10:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was tun wenn ein Kalb nicht saugt???
Ich würd das Kalb vom Tierarzt untersuchen lassen, vielleicht hat es viel Fruchtwasser in der Lunge oder es gehen Spurenelemente ab ( Selen ? )



Hausruckviertler antwortet um 24-01-2013 11:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was tun wenn ein Kalb nicht saugt???
Steht das Kalb? Versuch es einmal am Hintern zu kratzen, das stimuliert den Saugreflex. Hast das kalb nach der Gebirt von der Kuh getrennt? Wenn nicht und es probiert es nicht einmal bei der Kuh, hilft wahrscheinlich nur der Tierarzt.
Wir hatten das Problem einmal bei einer Zwillingsgeburt. Durch Zufall sind wir draufgekommen, dass das eine Kalb (das andere hat normal getrunken) gesaugt hat, als wir ihm den Kopf und den Eimer mit einer Decke verhüllt haben und dadurch den Schutz durch die Kuh simuliert haben.


helmar antwortet um 24-01-2013 11:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was tun wenn ein Kalb nicht saugt???
Hallo Hausruckviertler......der Tip hilft meistens....mit der Bürste kreisend zwischen Schwanzwurzel und Becken bürsten.
Mfg, Helga


klw antwortet um 24-01-2013 14:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was tun wenn ein Kalb nicht saugt???
wenn das kalb gesund ist, würd ich mal eine Mahlzeit auslassen, das an hunger bekommt.


Gerhardd antwortet um 24-01-2013 18:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was tun wenn ein Kalb nicht saugt???
Grüß euch

Ja, als Notfalllöser ist mir der Drencher auch wichtig geworden.
Zum einen krieg ich garantiert Biestmilch in das Kalb, wenn es nicht sauft.
Und man kann eben ein paar Tage überbrücken und am Kalb arbeiten, ohne daß es Mangel leidet.

Aber in den letzten Fällen kommt mir auch schon die Vermutung, ob mit dem Drencher nicht evtl. der Saugreflex irgendwie unterdrückt oder zerstört wird!

Wir haben - in der Muku-Haltung - ein paar Boxen für Kuh und Kalb, eher kleine, mit Rohr am Rand, unter dem nur das Kalb durchkann, dort liegt es gern und die Kuh kann nicht versehentlich draufsteigen, erreicht es aber mit der Schnauze.
Und sind manchmal verzweifelt, wenn dann das Kalb nicht und nicht gesaugt hat .........
Jetzt bin ich im Herbst auf die logische Sache gekommen, daß auf der Weide das neugeboren Kalb am leichtesten zu saugen beginnt, wenn die Kuh manchal einen Schritt macht - was sie auch regelmäßig tut, bis das Kalb saugt´!
Weil wenn in der Box die Kuh falsch steht, kommt das Kalb schon nicht an die Zitze- und gibt dann auch gleich mal auf.
Seit diesem Winter bringe ich jede Kuh, wenn wir´s früh genug merken, zum Abkalben, einfach auf den Futtergang, sonst halt nach dem Abkalben mit dem Kalb.
Und halten sie dort bis das Kalb ordentlich saugt, ein, zwei, drei, Tage.
Das bißchen mehr an Arbeit und das verschmutze Futter rechtfertigen den gscheiten Erfolg dadurch auf alle Fälle. Weiterer Vorteil: sauber und trocken, übersichtlich, das Kalb wird in den ersten Tagen viel zutraulicher weils ja ständig gestreichelt wird.

Vielleicht kann diese Erfahrung ja noch jemand für sich nutzen, oder evtl. nochwas dazu schreiben.

Und noch ein kleiner Tipp, der manchmal funktioniert hat, wußte meine Mutter noch von ganz früher: dem Kalb ein wenig Salz geben, ein paar haben dann nach einer Zeit vor lauter Durst tatächlich am Finger zu saugen begonnen.


lg Gerhard


walterst antwortet um 24-01-2013 18:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was tun wenn ein Kalb nicht saugt???
die Frage ist halt auch: Gar kein Saugreflex oder wenig? Bei der Kuh schon probiert?.........

Ursachen für Trinkschwäche gibt es viele und nicht alle sind einfach zu beseitigen.
Geburtsverletzungen
Sauerstoffmangel bei Schwergeburt und dadurch Hirnschaden
angeborene Saug- und Schluckstörungen (Hirnmissbildungen)
von Geburt bestehende Krankheiten und Störungen wie Fruchtwasser in Lunge oder unreife Lunge

bei häufigerem Auftreten kommt in Frage:

Vit. E bzw. Selenmangel
BVD
Geburtsmanagement
Tränkemanagement - quasi selber verdorben beim Anlernen

quelle: Rademacher - Kälberkrankheiten

Selber habe ich auf jeden Fall gute Erfahrung mit: Zurück zur Kuh

Der Tip oben von Hausruck glaube ich mit Kopf einhüllen hat manchmal auch etwas für sich.
Ich quetsche eigentlich hartnäckige Verweigerer auch in eine Position ähnlich an der Kuh - also nicht gerade zum Schnuller, sondern seitlich und Körperkontakt, sowie ein Auge mit der Hand bedecken bzw Kopf an mein Bein. Diese Dinge (auch Süßigkeiten, Salz....) helfen aber nur, wenn grundsätzlich ein Saugreflex da ist.

Ich hatte zuletzt gsd. eher das umgekehrte Problem.
Sofort nach der Geburt die Kuh gemolken und als ich mit der Milch zur Box kam war das 20 Minuten alte Kalb schon über alle Berge und hat mir dann fast den Finger gebrochen bei seinen ersten Saugversuchen.


biofranzn antwortet um 24-01-2013 21:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was tun wenn ein Kalb nicht saugt???
Hallo!
Hatten das auch mal!
Durch Zufall bin ich drauf gekommen, dass es eine Art Zungenlämung hat (oder Durchblutungsstörung)
Ich hab ihm dann einige Minuten die Zunge und den Gaumen massiert und danach hat es sofort gesoffen...
viel Glück bzw. Erfolg
lg


biofranzn antwortet um 24-01-2013 21:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was tun wenn ein Kalb nicht saugt???
hab noch was vergessen:
am besten mit dem Daumen und v.a. seitlich und hinten die Zunge massieren, aber Achtung auf die Backenzähne, das Kalb fängt dann auch mal an zu "kauen"



steyrsepp antwortet um 24-01-2013 23:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was tun wenn ein Kalb nicht saugt???
Hallo Berg,
Mir haben eine Mutterkuhhaltung, sobald ein Kalb geboren und halbwegs stehen kann wird es sofort zum Euter geschoben oder teils getragen, wird von der Mutter geleckt und fängt relativ schnell zum trinken an.
Wenn nicht, einfach warten. Bis jetzt ist noch kein Kalb verhungert. Wenn manche schwach sind und nicht stehen können, haben sie liegend getrunken- natürlich mit Hilfestellung. Hilft das alles nicht, gibt nur noch
einen Versuch- setz ihm eine Maurerkappe auf!!!
Manchmal ist es wirklich schwierig, aber bei uns haben noch alle getrunken. Mit dem Eimer gibt's vielleicht
mehr Probleme.
Trotzdem viel Glück für die Zukunft.
MfG
Steyrsepp



freiman antwortet um 28-01-2013 20:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was tun wenn ein Kalb nicht saugt???
Oft leiden frischgeborene Kälber an der sogenannten Asphyxie d.h. sie sind von Geburt an übersäuert. Maßnahme: über 2 Tage je eine Na-Bi-Carbonat Pille 2-3 mal täglich verabreichen (D-Bolus oder Bi-Pill) Weiters würde ich sofort eine Kälberpaste über das Maul verabreichen (enthält MSB, Immunglobuline und Vitamine)
Die zwei Maßnahmen wirken oft Wunder.
Ist der Saugreflex generell eher schwach muss man die Spurenelementversorgung der Kühe verbessern. Gezielte Mineralstoffgaben für Trockensteher sind ebenso wichtig wie das Verabreichen eines Spurenelementbolus 2-3 Monate vor dem Kalben. (All mineral plus)
Weitere Infos auf unserer Homepage.

Mani




Bewerten Sie jetzt: Was tun wenn ein Kalb nicht saugt???
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;382440




Landwirt.com Händler Landwirt.com User