System rot-schwarzes Österreich

Antworten: 9
edde 14-01-2013 21:44 - E-Mail an User
System rot-schwarzes Österreich
wie macht man es als regierende parteien, an der macht zu bleiben ?

wichtig sind jedenfalls gutgesinnte medien.

das wissen sie-und handeln auch danach.

sp-ostermaier und vp-kopf sind sich einig, die presseförderung "anzuheben".

dieses anheben entspricht einer grössenordnung von etwa 15 bis 20 mill euro.

die derzeitige presseförderung beträgt ca 12,5 mill euro-also mehr als eine verdoppelung des istzustandes.

ich hoffe sehr, nicht nur ich denk mir meinen teil zu solchen aktionen.

mfg




Shalalachi antwortet um 14-01-2013 21:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
System rot-schwarzes Österreich
Inserate sind schon immer ein gutes Druckmittel für Jornalisten...


50plus antwortet um 14-01-2013 21:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
System rot-schwarzes Österreich
@Papillon
In Notzeiten würdest die Bauern vor der Presse brauchen - im doppelten Sinn! ;-)
Also schau drauf, wen du wieviel förderst!



50plus antwortet um 14-01-2013 22:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
System rot-schwarzes Österreich
@Papillon
Ganz ehrlich - wer nimmt sich nicht zu wichtig?;-)

Auf den einzelnen Bauern kann man natürlich verzichten, aber niemals auf die Gesamtheit der Grundnahrungsmittelerzeuger! Mach einmal die Supermärkte dicht - der Großteil der überzivilisierten Bevölkerung könnte sich unmöglich selbst ernähren - leider!


Darki antwortet um 15-01-2013 06:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
System rot-schwarzes Österreich
Da mittlerweile ohnehin alles im Labor herangezüchtet wird, sollten sich die "Nahrungsmittelerzeuger" nicht allzu wichtig nehmen!

Als Beispiel wäre ein solches Szenario zu nennen:

- Bauern sperren alle kollektiv Ihre Höfe zu, und hören auf Nahrungsmittel zu produzieren.
- Momentane Besorgnis von Behörden und die Suche nach Alternativen.
- Zwangsenteignung im öffentlichen Interesse und Weiterführung der Betriebe von Firmen
- Wer bleibt wieder auf der Strecke?

usw usf.......

Wäre doch auch ein Szenario... mal zum überlegen
Die Supermärkte werden sich keinesfals auf die Seite der Erzeuger stellen, leider

Gottseidank ist es kein blaues System....


Woodster antwortet um 15-01-2013 07:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
System rot-schwarzes Österreich
ziemlich blauäuige Antworten hier...

Im totalitären Staaten gibts die Zensur.
Bei uns gibt die Zensur mit Hilfe des Kapitals - eben die Presseförderung.

Dieser ganze Förderungsdschungel ist nix anderes als ein Abhängingmachen von politischen Entscheidungsträgern.

Dann schön buckeln und vorauseilender Gehorsam bis zum Stiefellecken.
Ja, das ist der Dünger für die Vegetation der korrupten politschen Sumpfwiesen....im Korruptionsstadl Österreich.
Und wer eine zusätzliche millionenschwere Presseförderung kurz vor der Wahl auch noch befürwortet, ist
wohl Teil des Systems, oder hat überhaupt keinen Durchblick...

Bestes Beispiel ist wohl die sogenannte "Reformpartnerschaft" von Rot und Schwarz im Land Steiermark.
Da wird die Presse gekauft, um das hochzujubeln, um die Leute auch noch für blöd zu verkaufen.
Nicht genug, dass man die Steuern der Leute verzockt hat.
Wohlwissend, dass man pleite ist, und deshalb zaghaft beginnt das System auf der kleinsten noch großteils gut funktionierenden Eben zu reformieren...
Dort wo das große Geld verzockt wird, ändert sich natürlich nix.

Da brauch ma natürlich eine erhöhte Presseförderung, eh kloar!




FraFra antwortet um 15-01-2013 09:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
System rot-schwarzes Österreich
darki warum willst du dann jemanden enteignen wenn eh alles aus dem labor machbar ist????


gut beschrieben woodster



NiN antwortet um 15-01-2013 17:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
System rot-schwarzes Österreich
@papillon

du mußt wohl ein Teil unserer "freien" Presse sein, ansonsten würde ich mir dringend helfen lassen. Vor allem, wenn nicht, bist du schon ein Opfer dieses "freien" Pressesystems und weißt es gar nicht, in Anbetracht deiner geistig schmalen Ergüsse...

@woodster

Du sagst es! 100%ige Zustimmung!!!


Bewerten Sie jetzt: System rot-schwarzes Österreich
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;379822




Landwirt.com Händler Landwirt.com User