Antworten: 11
elvico 19-08-2012 20:58 - E-Mail an User
Wer ist Bauer?
Diese Preise kann kein Bauer mehr bezahlen
MfG
 


fgh antwortet um 19-08-2012 21:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer ist Bauer?
Da passiert eigentlcih gerade was ganz anderes....nicht nur beim Agrarland. Viele Reiche haben Angst um ihr Geld und legen es in Grund / Gebäude an, auf der hohen Nachfrage schnellen die Preise bodenlos in die Höhe, für die Banken scheint als ob Grund- /Gebäudewerte tatsächlich steigen würden, was sie höher belastbar macht.... ich glaube weiter muss ich jetzt nicht erklären, was dann passiert wenn das Luftschloss wieder mal platzt....


traktorensteff antwortet um 19-08-2012 21:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer ist Bauer?
Ich persönlich hoffe, dass die Blase bald platzen wird. Diese Preise können sich doch nicht halten, oder doch?
Preistreiberei kann man aber leider nicht verbieten. Es gibt einfach zu viele Interessenten.

Ein bisschen übertrieben ist der Artikel schon, 1/3 soll nicht mehr den Landwirten gehören. Dabei vergisst man Bundesforste, Kirche und ehemaliger Adel, die schon mal sehr viel Besitzen. Ich glaube nicht, dass prozentuell so viel "Spekulationsgrund" gekauft wurde. Die Bauern selbst treiben in manchen Gegenden den Preis nach oben. Jeder will kaufen, nicht nur Nicht-Landwirte...

Und fairerweise muss man auch fragen, WER den Grund verkauft. Wo ein Käufer, da auch ein Verkäufer.



Bergwanger antwortet um 19-08-2012 22:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer ist Bauer?
nicht zu vergessen sind auch die Ex-Bauern....


herbie801 antwortet um 20-08-2012 06:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer ist Bauer?
5€ pro qm für nen "gute" Ackerfläche sind jetzt nicht wirklicher wucher. Sicher kein Schnäppchen aber auch nicht übertrieben und aus der Luft gegriffen.


helmar antwortet um 20-08-2012 06:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer ist Bauer?
Hut ab vor DDr Leidwein........ganz besonders aber davor dass er, nicht wie andere Bauernbündler, zu den Gelüsten des weltlichen Grunderwerbes der Erzdiözese Wien schweigt........Aber auch der Bergwager hat recht- die "Exbauern". Nun wird es welche davon geben welche daran interessiert sind dass ihr Nachfolge, egal ob nun übergeben, verpachtet oder verkauft wird, ordentlich mit Grund und Boden wirtschaften können, besonders dann wenn sie dort wohnen. Anders sieht es dann mit diversen Erben aus........
Mfg, Helga


208 antwortet um 20-08-2012 06:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer ist Bauer?
das land denen die es bewirtschaften jezt gehen die grundpreise in die höhe und wenn sie runterpurzeln dan wollen die den grund schnell wieder loswerden aber ich würde nichtlandwirten die grundsteuer verzehnfachen den der der so teuer grund kaufen kann kann auch mehr grundsteuer bezahlen


Monika Maichin antwortet um 20-08-2012 07:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer ist Bauer?
Das größte Übel der heutigen Zeit sind die Spekulanten.
Ob beim Öl, Gedreide, Mais, Grund und Boden,.,...

lg


Berschl antwortet um 20-08-2012 08:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer ist Bauer?
Spekulation an sich dient in unserem Wirtschaftssystem der Preisfindung.
Das Problem sind die überwältigenden Geldmengen mit denen die Finanzindustrie fern aller Gesetze und Regeln spielt.
Intressant auch das die Kirche bei jedem Anlass bettelt, aber Geld hat den eigenen Besitz ständig zu mehren.



208 antwortet um 20-08-2012 12:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer ist Bauer?
die övp wird gegen grundspekulationen nichts unternehmen da die die sich den grund leisten in den eigenen reihen sitzen und hauptsächlich großindustrielle sind es ist sozusagen der feind im eigenen bett
jeder der nicht landwirtschaft auf eigenen namen und eigene rechnung führt sollte der zugang zu landwirtschaftlichen grundkauf verwehrt bleiben
wenn er es vererbt bekommt dann ists was anderes


Haa-Pee antwortet um 20-08-2012 12:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer ist Bauer?
wie berschl richtig formuliert hat dient spekulation zur preisfindung ist eine äussert essentielle komponente im wirtschaftsleben!

ohne spekulation kein geschäft und spekulieren ist eine der wichtigsten eigenschaften für wirtschaftlich denkende menschen zu "erspähen wie die zukunftigen märkte und chancen" sich entwickeln!

jede hausfrau spekuliert täglich..... wann kaufe ich waschpulver(aktion,mengenrabatt,nächste woche nimm 2 zahl 1 usw)

jeder hausmann spekuliert täglich ( wann kaufe ich heizöl,wann tanke ich mein auto)

die "böse" spekulation is immer und überall...;-)

problem sind die enormen geldmengen die relativ risikoarm in bewegung gesetzt werden und dadurch marktbeeinflussende eigenschaften erhalten!


ausserdem warum soll landwirtschaftlicher grund nicht wertsteigernd sein?????

das einzige was uns bauern noch an gesellschaftlichem wert geblieben ist ansonsten schaut das gros der gesellschaft "erniedrigend" auf dich um mal klartext zu reden!

essen,grund und boden haben noch lange nicht den stellenwert erreicht den sie mal hatten!

hier ist noch inflationsbereinigt enormer nachholbedarf und das erkennen eben immer mehr " spekulanten"....


Tropfen antwortet um 20-08-2012 13:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer ist Bauer?
Denke das wichtigste dabei ist, wenn schon verkauft wird, dass man eine Bewirtschaftungsklausel einfügt, den wie schon beschrieben, es sind Investoren die zwar den Boden haben, aber wenn es kein Bauland wird oder bereits ist, dann sollten (müssen) die Flächen meist bewirtschaftet werden.
Und dies machen desöfteren die "alten Besitzer" gegen Bezahlung!


Bewerten Sie jetzt: Wer ist Bauer?
Bewertung:
4.75 Punkte von 8 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;354778




Landwirt.com Händler Landwirt.com User