hans_meister 30-03-2012 09:31 - E-Mail an User
Neueinsteiger in die Landwirtschaft: Gratulieren oder Abraten?
Was muss ein Neueinsteiger in die Landwirtschaft beachten? Soll man ihm zu seiner Entscheidung gratulieren, oder doch eher abraten?


hanomag1 antwortet um 30-03-2012 21:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neueinsteiger in die Landwirtschaft: Gratulieren oder Abraten?
Gratulieren!!!!!!!!!!!!!!!!! denn viele machen sich doch nur lustig über landwirtschaft , und das sind die die keine ahnung haben und meinen das essen kommt zum besspiel nur aus dem Supermarkt.Doch alles hängt immer noch von der Lanwirtschaft ab oder nicht ?


AnimalFarmHipples antwortet um 31-03-2012 05:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neueinsteiger in die Landwirtschaft: Gratulieren oder Abraten?
Das ist eine Frage der Sichtweise :
Einerseits haben alle recht, die sagen, ich könnte ein leichteres Leben haben.
Andererseits kann keiner von ihnen meine Gegenfrage beantworten, ob ein solches "leichteres" Leben denn auch "besser" wäre.

Gemein ist die Finanz: Die kommen einem immer gleich mit "Liebhaberei" (wirtschaftliches Mißverhältnis zwischen Investitionen und Ertrag).
Das ist aber einerseits logisch, weil ohne Investitionen geht es nicht, sofern man weder übernommen noch geerbt noch eingeheiratet hat.
Und andererseits kaum zu entkräften, weil natürlich muß man die harte Arbeit in der Landwirtschaft auch mögen, sonst täte man sie sich ja gar nicht erst an.



ThomasE antwortet um 01-04-2012 21:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neueinsteiger in die Landwirtschaft: Gratulieren oder Abraten?
Ich bin über jeden froh, der Bauer werden will und dies auch kann. Leider ist heute sehr schwierig geworden neu mit einer Landwirtschaft anzufangen. Ich würde einem Neueinsteiger durch den Amtsschimmel und Förderdschungl helfen. Soweit es mir möglich ist.

MfG
Thomas


Christoph38 antwortet um 02-04-2012 09:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neueinsteiger in die Landwirtschaft: Gratulieren oder Abraten?
Auf allgemeiner und grundsätzlicher Ebene kann man von der Landwirtschaft nur abraten.

Die Kapitalerfordernisse sind hoch, die Ertragsmöglichkeiten bescheiden, die Arbeitsbelastung schwierig, der soziale Status gering.

Der allgemeine Befund ändert jedoch nichts daran, dass es für einzelne ein sinnvoller Weg sein kann und dadurch der richtige Arbeitsplatz gefunden wird. Diesen Leuten kann und soll man ruhig gratulieren.


Fallkerbe antwortet um 02-04-2012 17:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neueinsteiger in die Landwirtschaft: Gratulieren oder Abraten?


Vorher gut überlegen- und hinterher nicht über die Folgen der eigenen Entscheidung Jammern.
Dann darf man Gratulieren. Egal in welche Richtung die Entscheidung gefallen ist.


thebay antwortet um 07-04-2012 11:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neueinsteiger in die Landwirtschaft: Gratulieren oder Abraten?
Leider ist das Argument mit der Kapitalausstattung richtig. Ich habe eine Minilandwirtschaft die ich nicht vergrößern kann weil ich keinen Traktor habe. Und nicht über Kredit finanzieren will. Selbst die gebrauchten Allrad (Hang) sind sündteuer. Also bleib ich halt bei der händisch bewirtschaftbaren Größe nur als Selbstversorger (von ein paar Familien).

Dass der Bauernstand immer noch so schlecht angesehen ist, liegt wohl auch an den Bauern selbst. Mit Selbstbewußtsein die eigenen Anliegen und die eigene Leistung zu vertreten würde auch in der Gesellschaft einiges ändern. Aber aus Angst dass Förderungen und Subventionen gestrichen werden, läßt man mit sich machen. Die Großrundbesitzer, Großbauern (die eigentlich keine Bauern mehr sind, sondern Firmen betreiben) und auch die Bauernkammer arbeiten Hand in Hand um den Status zu erhalten - aus rein pekuniären Gründen natürlich. Stark unterstützt von der Politik. Warum gibt es denn sonst das "Bauernsterben"? Für Kleinbetriebe finden sich keine Nachfolger mehr - die Erben scheuen die Arbeit und wissen den finanziellen Vorteil nicht zu schätzen. Einen Hof nicht über Erbe weiterzuführen sondern zu kaufen (samt entsprechender Grundflächen) ist über Kreditfinanzierung nicht ratsam - dann bleibt aber nur die "Herrschaft" die das Kapital hat. Womit sich der Kreis - leider - schließt.


Bewerten Sie jetzt: Neueinsteiger in die Landwirtschaft: Gratulieren oder Abraten?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;338306




Landwirt.com Händler Landwirt.com User