Einfach nur "arg"... !

Antworten: 12
biolix 24-03-2012 23:03 - E-Mail an User
Einfach nur "arg"... !
Hallo !

arg arg, für mcih bekämen sie wie auf jedes andere "Produkt" eine Börsenumsatzsteuer von mindestens 10% aufgebrummt, aber sie wehren sich gegen 0,1 %.....

Schön langsam werde ich auch ein EU Gegner...

http://orf.at/stories/2111718/2111719/


tg biolix


mosti antwortet um 25-03-2012 00:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfach nur "arg"... !
handeln ist immer ein geschäft sonst kann manns immer noch lassen; zahlen muß der erzeuger und der konsument


Fallkerbe antwortet um 25-03-2012 07:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfach nur "arg"... !

arg arg, wieviel Umsatzsteuer zahlt man für jedes andere produkt, das von Unternehmer zu unternehmer gehandelt wird?




biolix antwortet um 25-03-2012 08:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfach nur "arg"... !
Hallo !

komisch,, das ist aber ein Endverkauf an den Kunden, und wer zahlt sie dann ??
Und London hat noch eine Börsenumsatzsteuer an den Endkunden verrechnet, ist auch ok, aber die ist dann halt auch nicht 0,1 %...
Zur Geschichte der Börsenumsatzsteuer die bis in den 90 ern ganz selbstverständlich war..

http://www.bundesfinanzministerium.de/nn_39814/DE/BMF__Startseite/Service/Glossar/B/016__Boersenumsatzsteuer.html

lg biolix


traun4tler antwortet um 25-03-2012 08:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfach nur "arg"... !
Hallo!
Da regiert und handelt eine Minderheit gegen die Mehrheit - wie lange lassen wir uns das noch bieten? Die Umverteilung von unten nach oben läuft ungebrochen weiter - wieviel Wasser muß da noch die Donau hinunter rinnen? Unsere existenzgefährdenden Bauernbeiträge hat man ja grandios schnell und "erfolgreich" ausverhandelt..
Sepp


sturmi antwortet um 25-03-2012 09:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfach nur "arg"... !
"Unsere existenzgefährdenden Bauernbeiträge..."
@kuhlimuh
Das gilt sicher nicht für die NÖ & Bgl.-Großbetriebe! Da jammert noch keiner am Stammtisch wie uns ein pensionierter Großfarmer glaubwürdig versicherte. ;-)
Ich bin auch gespannt wie lange noch dieses angloamerikanische (Abzocker)Finanzsystem von der Bevölkerung akzeptiert wird. Der EU-Beitritt war ein großer Fehler!
MfG Sturmi



walterst antwortet um 25-03-2012 09:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfach nur "arg"... !
auch hier muss man unserem Chefverhandler und auch Budgetausschussvorsitzenden Auer herzlich gratulieren. Er hat bei der Auswahl der neuen Geldquellen eben nicht spekuliert oder gezockt, sondern auf fixe Werte aus der Landwirtschaft gesetzt.
Zugleich hat er die Wachstumsbranchen gestärkt, was ihm ja laut mehrerer Aussendungen als "intelligentes Sparen" wichtig war. Z.B. Das Spekulantentum im Grundverkehr und die gesamte spekulative Finanzbranche. Jetzt fehlt nur noch, dass man die Verhandlungen mit der Schweiz über die Steuerflüchtlinge richtig versaut.


Fallkerbe antwortet um 25-03-2012 09:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfach nur "arg"... !



WILL antwortet um 25-03-2012 10:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfach nur "arg"... !
Was erwartet ihr von Dr. Wolfgang "Opfer" Schäuble?
 


WILL antwortet um 25-03-2012 10:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfach nur "arg"... !
Volker Pispers über Wolfgang.
 


soamist2 antwortet um 25-03-2012 10:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfach nur "arg"... !
zielorientierter und erfolgreicher lobbyismus der investmentbanken - nicht mehr und nicht weniger


walterst antwortet um 25-03-2012 13:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfach nur "arg"... !
es ist schon so weit. Unsere Berufsträumer kriegen gerade die kalte Schulter aus der Schweiz
 


Christoph38 antwortet um 25-03-2012 13:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfach nur "arg"... !
Wenn es mit der Finanztransaktionssteuer nichts wird und auch das geplante Geld aus der Schweiz nicht kommt, kein Problem.

BB-Präsi Auer ist ja im Budgetausschuss und hat ja bereits bei der Immobliensteuer bereitwillig bekundet, dass die Bauern nichts dagegen haben, wenn man sie massiv überproportional zu Kasse bittet. Die "Umwidmungsabgabe" war ja sogar ein Vorschlag von ihm, nicht etwa ein Ergebnis abgerungen in zähesten Verhandlung. Zuerst zu allem ja sagen und dann noch lügen, dass die Abgabe nur bei Umwidmungen kommt, sowas nenn ich unverfroren ! Kein Wunder, dass die Bauernzeitung dann viel Staatsgeld aus dem Lw-Budget kriegt um den Scheiss als unvermeidbares Opfer darzustellen bzw. der drohende Weltuntergang durch die roten Forderungen usw.

Muss man halt den Grundbesitz der Lw höher besteuern, dass die volkswirtschaftliche 1,x% Minibranche Landwirtschaft bei den Steuererhöhungen 40% schluckt, statt nur 25%.


Bewerten Sie jetzt: Einfach nur "arg"... !
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;337579




Landwirt.com Händler Landwirt.com User