Get it on Google Play

Frontmähwerk- Trommel oder Scheiben?

Antworten: 13
JohnHolland 13-02-2012 19:09 - E-Mail an User
Frontmähwerk- Trommel oder Scheiben?
mähwerkkauf steht vor der tür! nun meine frage: welche frontmäher in der 3m klasse habt ihr im einsatz? schnittbild? bodenanpassung? habe leicht überständiges langes, teilw. lagerndes futter zu mähen. mähgeschwindigkeit steht nicht an erster stelle( halte nicht viel davon mit20kmh übers feld zu wüten)
pöttinger 306f und sip f300 würden mir gefallen!

was denkt ihr??
gg1 antwortet um 13-02-2012 19:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk- Trommel oder Scheiben?
Hallo!
Würd an deiner Stelle nur ein Trommelmähwerk kaufen. Hab seit 2 Jahren ein Pöttinger mit 3,05 m Schnittbreite und voll zufrieden damit. Mähe ca 200 ha im Jahr. Ich fahr mit 110 ps in teils sehr steilem Gelände, teilweise auch mit vorderen Zwillingsrädern.
Claas ist auch sehr zum empfehlen, ist aber etwas schwerer.

Georg

chriss1 antwortet um 13-02-2012 19:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk- Trommel oder Scheiben?
Fahre seit 3 Jahren mit einem Pöttinger Alpha Motion und bin sehr zufrieden damit!
Finde das du mit einem Scheibenmähwerk sicher die selbe Schnittqualität hast, Bodenanpassung ist beim
alpha motion ein Traum!

Mfg


Paul10 antwortet um 13-02-2012 19:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk- Trommel oder Scheiben?
Bei keilige Felder ist Trommelmähwerk besser Mit Scheiben kannst nicht gut in abgemähtem Gras mähen... Das schiebt vor:Mit Trommeln gehts immer rundrum ohne Verstopfung.Auch plattgeregnetes(Oder sonst plattliegendes Gras) bekommst nicht über die Scheiben.
Ich hab ein Kuhn Frontmäher . Das hat die oben genannten Eigenarten.........
Gruß Paul

jvc antwortet um 13-02-2012 19:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk- Trommel oder Scheiben?
Hallo deere6110 kauf dir ein Scheibemmähwerk und du hast denn halben Dieselverbrauch gegenüber Trommelmähern mfg jvc


MUKUbauer antwortet um 13-02-2012 19:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk- Trommel oder Scheiben?
kommt auf´s Gelände an

bin im Vorjahr mit einem Alpha Motion gefahren als Scheibenmähwerk - was besseres gibt´s nicht - nur ob man´s braucht ist die Frage und wenn du nicht täglich Grünfutter fährst mit dem Ladewagen hinten dran reicht ein Scheibenmäher leicht ...

mfg

FraFra antwortet um 13-02-2012 20:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk- Trommel oder Scheiben?
bei lagerndem futter würd ich zur trommel tendieren



ich fahr jedoch schon lange schebenmähwerke und möchte auch nimmer zurrück


die sip machen einen guten eindruck!!

mosti antwortet um 14-02-2012 00:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk- Trommel oder Scheiben?
im hang würd ich zu scheibe tendieren, ist leichter und leichtzügiger

hanomag1 antwortet um 14-02-2012 16:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk- Trommel oder Scheiben?
ich würde auch ein scheiben mähwerk nehmen nur blöd denn die messer nutzen etwas sehr ab

JohnHolland antwortet um 15-02-2012 09:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk- Trommel oder Scheiben?
hanomag bitte nur antworten wenn du weißt wovon du sprichst!! als "nichtlandwirt" pferdefreund und hühnerliebhaber bitte auf dein gebiet beschränken!

Trulli antwortet um 15-02-2012 10:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk- Trommel oder Scheiben?
Du schreibst du hast überständiges, langes, teilw. lagerndes Futter zu mähen.....
Das sind Bedingungen mit denen ein Trommelmäher besser fertig wird!

Ich habe ein Frontmähwerk als Scheiben, im Heck ein Trommel.....

Vorteile des Scheibenmähwerks

Geringere Klingenabnutzung
leichtzügiger
durch die breitere Ablage wird das Futter gleichmäßiger dem Aufbereiter zugeführt
Weniger Grasnabenschädigungen bei Unebenheiten

Vorteile des Trommelmähwerk

Wird mit Verschmutzungen (Mäulwurfshügel) besser fertig
Schöneres Schnittbild bei höheren Geschwindigkeiten
Kaum Verstopfungsgefahr wenn`s steiler bergabgeht
Lagerndes Futter besser zu mähen

Vom Gewicht her sind kaum Unterschiede...

mfg

tomi_28 antwortet um 16-02-2012 23:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk- Trommel oder Scheiben?
Also wir haben ein "vicon" trommelmähwerk mit einer arbeisbreite von 3,20 m und es fonktioniert super
die bodenanpassung ist auch sehr gut bei den trommelmähwerken..
Nur das trommelmähwerk ist bestimmt etwas schwerer als das scheibenmähwerk das kommt halt dann auf deinen traktor drauf an
aber ich würde für deine situation auch eher ein trommelmähwerk enpfehlen

elgra antwortet um 17-02-2012 05:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk- Trommel oder Scheiben?
Wir fahren nur Trommel sehr saubere Arbeit egal in welcher Mährichtung (bergauf bergab quer).
ist halt ein bischen schwerer und braucht mehr Kraft zum Starten aber wennes einmal läuft dann super.

mfg Elgra



 

0815 antwortet um 17-02-2012 10:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk- Trommel oder Scheiben?
Wichtig ist bei einem Mähwerkkauf, dass möglichst viel Diesel verbrannt wird, (mit dem neuen Sparpaket gibt es ja Gratisdiesel in jeder Menge), man soll möglichst schnell über die Wiesen brettern können, (man soll ja den Straßenverkehrsteilnehmern neben einer Straße zeigen was der Traktor hergibt), eine hohe Geschwindigkeit hat auch den Vorteil, dass alles Getier was im Gras so liegt, gleich zu einem Brei verarbeitet wird, macht die Silage viel bekömmlicher. Sollten wegen Botulismus die Rinder krank werden, oder gar verenden, kann man sich immer noch auf die Hundeschei….. auf den Wiesen ausreden, die von den rücksichtslosen Haustierbesitzer immer mehr in Anspruch genommen werden, damit sich die Hunde ihres Geschäftes entledigen können.
Was ich damit sagen will, nicht alles was schneller-breiter-höher-schwerer -teurer ist, ist ein Vorteil. Auf Youtube gibt es ja eh zahlreiche Beispiele wo Grund und Boden regelrecht vergewaltigt werden mit den schweren Maschinen. Stecken im tiefen Dreck drinnen und dann kommen noch schwerere Schleppfahrzeuge zum Einsatz. Wenn schon vorher das Hirn eingeschaltet worden wäre, dann wäre das Steckenbleiben eh ohnehin ausgeblieben.


Bewerten Sie jetzt: Frontmähwerk- Trommel oder Scheiben?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;330132
Login
Forum SUCHE
Privatanzeigen - Mähwerke
  • Kaufe Landmaschinen und Autos
    In allen Bundesländern Österreichs - auch defekte Maschinen anbieten, z.B. Sämaschine, Allradtraktor, Mähwerk, Pflug, Güllefass, Miststreuer, Schwader, Holzhäcksler, Maishäcksler, Strohpresse, Feldhäcksler, Mistkran, Vakuumfass, Mähdrescher, Ladewagen ab 16 Messer, Kreiselheuer, Ballenpresse, Heckmähwerk, Melkmaschine, Melkeimer, Milchtank.
  • BCS Mähwerk 405
    2,10 m breit, guter Zustand. Preis auf Anfrage!
  • Scheibenmähwerck BCS 404
    Suche Ersatzteile für das Scheibenmähwerk BCS 404, wer hat eines oder wer weiß wo ich z.B. Antriebsräder kaufen kann?
  • Vogel & Noot BCS 406
    Sehr leichtzügiges zuverlässiges, 2,5 m Scheibenmähwerk, Seitenverstellung, hydr. Aushebung mit Gelenkwelle.
  • Kuhn gmd 700
    Gut erhaltes Heckmähwerk, 280 cm Schnitbreite.
  • Landmaschinen
    Wegen Aufgabe der landwirtschaft, stehen sämtliche Maschinen zum verkauf. Mehrere Schlepper, Ladewagen, Mähwerk Pflug, Grupper, Kipper, Hänger, usw. - bei Fragen einfach anrufen. Maschinen stehen in der nördlichen Oberpfalz.
  • Reform Metrac H6S
    REFORM Metrac H6S, 61 kW Dieselmotor, Hydrostatantrieb, 2-stufig Front- und Heckhubwerk mit Mähwerk, kW 45, Bj. 2005, 3550 Bstd., Kroatien.
  • Mähwerk Kuhn GMD 55
    Betriebsbereiter Zustand!
Gebrauchte Frontmähwerke
Grünland - Berichte

Landschaftspflege ohne Bauern kostet Millionen

Die Bauern beleben das Land und pflegen die Landschaft. Ohne sie würden die Gäste ausbleiben und der Erhalt der Kulturlandschaft durch andere Unternehmen wäre unbezahlbar.

Vertrieb: BayWa mit Fendt Futtererntetechnik

Die BayWa wird künftig auch die Futtererntetechnik des Landtechnikherstellers Fendt anbieten. Ab 1. August soll es soweit sein.
Weitere Artikel

Buttersäuregärung vermeiden

Buttersäure in Grassilage mindert die Qualität des Futters. Die Buttersäuregärung zu reduzieren hat deshalb oberste Priorität. So verbessern Sie Ihre Grassilagen.

Agrardiesel: Bauern unter Generalverdacht

Seit 2013 gibt es in Österreich keine Steuerbegünstigung mehr auf Agrardiesel. Österreichs Bauern zahlen die volle Mineralölsteuer, während fast alle anderen EU-Länder Steuerbegünstigungen für ihre Landwirte bieten. Die Begründung aus dem Finanzministerium erhitzte nun die Gemüter.

Neue ÖKL Broschüre Heutrocknung

Der ÖKL hat eine neue Broschüre zum Thema Heutrocknung veröffentlicht. Das 68 seitige Heft ist um 9 Euro erhältlich.

Brombeeren effektiv bekämpfen

Brombeerstauden nehmen vor allem auf extensiven Weide- und Almflächen zu. Hier findet die Brombeere ideale Bedingungen vor.

Auswirkungen des strengen Winters auf das Grünland

Der vergangene Winter mit Schnee und Kälte nahm Einfluss auf Wiesen, Weiden und Feldfutterbau. Welche Auswirkungen die tiefen Temperaturen und die Schneelage auf die Pflanzenbestände haben, lesen Sie hier.

Grünland erneuern: Wann ist der beste Zeitpunkt?

Wir haben es geschafft, mehr Energie und Nährstoffe von der Wiese an den Futtertisch zu bekommen. Doch das hat Folgen: Wertvolle Futtergräser können sich nicht mehr verjüngen und bleiben aus. So finden Sie den richtigen Zeitpunkt für die Nachsaat.

Österreichische Top-Silagen prämiert

Milchqualität beginnt beim Futter, daher wurden anlässlich der Wintertagung 2017 in Aigen/Ennstal die besten heimischen Gras- und Maissilagen im Rahmen der Silageprämierung des LK-Silageprojektes 2016 ausgezeichnet.

Bei Bergen denkt niemand an Landwirtschaft

Beim Fachtag Berg&Wirtschaft im Rahmen der Wintertagung 2017 zeigte eine Umfrage, dass die österreichische Bevölkerung zwar stolz auf ihre Bergregionen ist, dass die Landwirtschaft dabei eine Rolle spielt ist allerdings keinem bewusst.

Mit Vollweidehaltung Kosten sparen

Niedrige landwirtschaftliche Einkommen fordern kostensparende Maßnahmen. Vollweidehaltung mit saisonaler Winterabkalbung senkt die Produktionskosten und den Arbeitsaufwand.

Voller Saal beim Thema Berglandwirtschaft

Beim Thementag Berg & Wirtschaft der diesjährigen Wintertagung standen besonders die zukünftigen Herausforderungen für die Landwirtschaft im Berggebiet im Zentrum.

Melkroboter und Weide

Dass sich Melkroboter und Weide vertragen, beweisen drei bayerische Betriebe.

KULAP: Schleppschuh-Verteiler zum Nachrüsten

Mit seinem COMPACT hat der Landtechnikhersteller einen Schleppschuh-Verteiler zum Nachrüsten auf den Markt gebracht. Der vormontierte Bausatz kann an Güllefässer aller Hersteller montiert werden und ist auch für kleine Fässer geeignet.

Den Wert der Milch wieder schätzen lernen

Die Niederösterreicherin Bernadette Waldherr beschäftigt sich mit den Werthaltungen bäuerlichen Wirtschaftens. Sie bedauert, dass in der Diskussion der derzeitigen Milchwirtschaft der Wert der Milch gar nicht mehr vorkommt. Die kostbare Milch wurde zur Massenware. Der LANDWIRT fragt nach.

Low Input für Grünland und Rind

Das Generalthema der österreichischen Biofachtagung 2016 drehte sich um die grünlandbasierte Rinderhaltung und Milchproduktion. Es zeigte sich, dass steigender Kraftfuttereinsatz je Kilogramm Milch die Lebensmitteleffizienz senkt.

Zuwachs aus dem Montafon für Heumilchbauern

Die Heumilch bekommt Zuwachs in Vorarlberg.30 Milchbauern aus dem Montafon liefern ab Oktober an die Vorarlberg Milch. Heumilch gilt seit diesem Jahr als „garantiert traditionelle Spezialität“.

Sensen mähen leicht gemacht

Es ist bereits viel Wissen über die richtige Handhabung und Wartung der Sense verloren gegangen. Ausgebildete Sensenlehrer vom Sensenverein Österreich unterstützen dabei, das richtige Mähen mit der Sense zu erlernen.

Tipps zur Errichtung von Weidetriebwegen

Das Bio-Institut der HBLFA Raumberg Gumpenstein stellt ein kostenloses Beratungsvideo zur Errichtung von Weidetriebwegen zur Verfügung. Auch eine neue Info-Broschüre zum Thema Triebwege ist ab sofort erhältlich.

Neue Broschüren zu Bio-Grünland und Bio-Zuchtstieren

Nützliche Fachinfos für Biobetriebe bieten die neuen Broschüren der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Grünland und Viehwirtschaft (ÖAG), diesmal zu den aktuellen Themen abgestufte Grünlandnutzung und Bio-Zuchtstiere.

Wicky deckt Fahrsilos automatisch ab

Das Unternehmen Wasserbauer GmbH bringt ab 2017 das automatische Abdecksystem Wicky auf den Markt. Dem Landwirt wird damit das Ab- und Zudecken von Fahrsilos erspart. Wicky ist bis zu einer Fahrsilobreite von neun Metern einsetzbar.

Schlagkräftig silieren mit Silospeed

Lange weiße Silohaufen statt Fahrsilos und Ballen. Die Silospeed-Siliermaschine bietet die Möglichkeit, in einem Arbeitsgang zu silieren. Bis jetzt ist das Verfahren eine Seltenheit in Österreich.

Tag der Almen in der Steiermark

Am 6. August 2016 laden steirische Bauern ab 7 Uhr morgens freiwillige Helfer auf ihre Almen ein. Ihre Aufgabe wird sein, Almflächen von Farnen, Stauden und Gehölzen zu befreien. 15 verschiedene Almen der Steiermark bieten sich für diesen Aktionstag an.

Bundesentscheid Sensenmähen der Landjugend

Von 22. bis 24. Juli 2016 traten 77 österreichische Landjugendmitglieder in Vöcklabruck in Oberösterreich zum Bundesentscheid im Sensenmähen an. Heimsieg.

Grünland vor Engerlingen schützen

Nach dem Flugjahr 2015 verursachen Engerlinge 2016 große Probleme durch ihre Fraßtätigkeit. In Oberösterreich zeigen sich bereits weitreichende Schäden auf Grünlandflächen.

Weniger Milch, mehr Qualität, Naturschutz und Einkommen

Vielen Milchviehbetriebe geht es schlecht. Der Fehler liege im System, betonen der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) und der Deutsche Naturschutzring (DNR) anlässlich des Krisengipfels am 15. Juli 2016 in Brüssel.

Wenn deine Kühe zu viel Milch geben

Hochleistungsbetriebe stehen bei den Berufskollegen gerade nicht hoch im Kurs. Ein Kommentar von LANDWIRT Redakteurin Karin Ch. Taferner.

Die richtige Verhaltensweise auf Weideflächen

Die Landwirtschaftskammer Tirol zeigt in einem Folder, wie sich Wanderer auf Alm- und Weideflächen richtig verhalten sollten. Der kleine Ratgeber bringt die wichtigsten Dinge, die im Kontakt mit freilaufenden Rinder zu beachten sind, auf den Punkt. Der LANDWIRT fasst für Sie zusammen.