Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik

Antworten: 22
Hawara 10-01-2012 19:09 - E-Mail an User
Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik
Hallo! Und zwar möchte ich eure meinung zu meiner Idee wissen. Da unser 360 Kompakt der einzige Allradtraktor ist den wir besitzen, möchte ich mit einer Seilwinde/Rückezangenkombi fahren und eben die Rückezange vorne anhängen. Verwenden würde ich sie hauptsächlich zum Aufstapen von 3 bis 4m Fichtenblöche (Kleinblöche), für Schleifholz und Wipfel zum hinaustransportieren. Den wie eben gesagt, jetzt hab ich entweder die Zange oder die Seilwinde auf ihn und das andere Gerät auf meinem 658er Steyr. Da ich aber es leid bin entweder oder im holz zu haben und ich oft alleine bin würde mich das sehr Reizen ( und Spritersparniss wäre es natürlich auch, ist zwar nur eine Entfernung von ca 7km aber der Traktor säuft halt mal auf der Strasse). Hydraulikanschlüsse wären im Frontanbau nicht das Problem, haben einen Schnellkupleranschluss vom Frontlader für 2 bzw. durch ein Elektisches Steuergerät für 3 Anschlüsse und direkt wäre ein 4tes vom Traktor selbst vorhanden. Kosten wären so in etwa in Eigenzusammenbastelei um die 500 bis 600 euro.

Danke schon im Voraus für eure Meinung.

Mfg Bernhard




Woodster antwortet um 10-01-2012 19:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik
Servus,

ja hab so eine Kombination mit meinem Valtra im Einsatz.
Hab meinem Wald auch etwas weiter vom Hof weg und hab das deshalb gemacht.
Funktioniert prima. Kann ich nur empfehlen

Nur fürs Werkzeug muss ich mir noch was überlegen...



Hawara antwortet um 10-01-2012 19:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik
Hallo! danke für deine meinung. Wegen den werkzeug kan ICH dir weiterhelfen. Haben bei unserer Seilwinde hinten eine holzkiste an der anhängevorrichtung angehängt, dort passen 4-5 sägen rein, 2 sappel, ersatzwerkzeug, umlenkrolle baumschoner und natürlich die Jause :) rein. Ich stell einmal ein bild rein.


Mfg Bernhard



Schnufi123 antwortet um 10-01-2012 19:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik
Werkzeug
Fürs Werkzeug nimm ich eine alte Badewanne und zwick sie einfach mit der Rückezange an.
Beim Sperrmüll liegt sicher sowas.


steyr18 antwortet um 10-01-2012 19:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik
Naja, ich sehe ein Problem in Gewicht der Rückezange in Relation zum Traktor.
Ein mir bekannter Kompakt-Besitzer (4075) hat gesagt dass man max 200kg auf die Fronthydraulik hängen soll, da es sonst zu sehr auf die Achse geht (laut Händler).
Eine Rückezange hat das leicht vom Gewicht her.
Natürlich fährst du mit Holz rel. langsam, aber auf der Straße wirds besseres für den Traktor geben.
Ich bezweifle aber nicht, dass es der Kompakt aushält. Die Frage ist halt nur wie lange er es mitmacht und wie oft du es verwendest, bzw. wie viel du fährst.
Andererseits muss man auch sagen, dass ein Frontlader mindestens so auf die Vorderachse geht!


Woodster antwortet um 10-01-2012 19:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik

also das mit der Badewanne ist schon eine skurile aber praktische Idee...

Ich bin aber auf der Bundesstraße unterwegs, weiß nicht was unsere Freunde und Helfer sagen werden, wenn ich mit der Wanne voraus im Winter unterwegs bin....
Aber eine Gaudi wärs denk ich schon...



Schnufi123 antwortet um 10-01-2012 19:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik
Ich warde sowieso schon auf den "Grünen Heinrich"


Preuner antwortet um 10-01-2012 20:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik
Hab mir in den Schild der Seilwinde 2 Schlitze reingemacht wo ich die Scheiblhofer Hecklade einfach einhängen kann hab auch 7km in den Wald .
In punkto Spritersparnis bin mir draufgekommen mit 300 Umdrehungen weniger brauch ich um 5min länger
und spart sehr viel Sprit


same70 antwortet um 10-01-2012 20:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik
Das mit der Zange an der Fronty is super zum plodern! Hab ich auch im einsatz auch zum beseitigen von Astlwerk und Reisig!!



 


Hawara antwortet um 10-01-2012 20:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik
Aja fronthydraulik ist nachgerüstet und nicht wie de originale achsgeführt. Also 200 kg permanentgeewicht ist lächerlich, wir fahren vorne und hinten mit siloballen vorne auf hydraulic oder frontlader, des halta schau aus, aussadem laut bedienungsanleitung achslast vorne 2000 kg.


Hawara antwortet um 10-01-2012 20:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik
Aja fronthydraulik ist nachgerüstet und nicht wie de originale achsgeführt. Also 200 kg permanentgeewicht ist lächerlich, wir fahren vorne und hinten mit siloballen vorne auf hydraulic oder frontlader, des halta schau aus, aussadem laut bedienungsanleitung achslast vorne 2000 kg.


Hawara antwortet um 10-01-2012 20:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik
Aja fronthydraulik ist nachgerüstet und nicht wie de originale achsgeführt. Also 200 kg permanentgeewicht ist lächerlich, wir fahren vorne und hinten mit siloballen vorne auf hydraulic oder frontlader, des halta schau aus, aussadem laut bedienungsanleitung achslast vorne 2000 kg.


schellniesel antwortet um 10-01-2012 21:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik
Ich weiß das die Seilwinde nicht ohne weiters an der Fh zum betreiben ist jedoch würde ich diese schon eher im Frontanbau verwenden anstelle der Rückezange!

Grund ist einerseits auch die Belastung beim Rücken! Aber mehr als 200kg sind auch beim kompakt drinnen! Eher bis zu 600kg mit Schwingunsgtilgung auch auf der Straße sehe ich nicht das Problem! außerdem beim rücken musst ja dann alles rückwärts fahren und die Zugkraft hast so auch weniger!

Sparts die die Hydraulischen umbauten und investierst in ein Umkehrgetriebe mit reduzierung auf 540u/min?
Vorausgesetzt eine Fromtzapfwelle ist schon vorhanden?

Ansonnsten wird das wohl ein zu große Investition!

Was das Werkzeugproblem anbelangt hab mir auch eine Kiste zusammengetrikst die ich einfach beim Schild einhänge:

Mfg andreas




 


Hawara antwortet um 10-01-2012 21:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik
Nein Frontzapfwelle ist keine vorhanden. Mit der Seilwinde am Frontanbau wurde uns von Händlerseite vor 5 Jahren abgeraten weil es antscheinend extrem auf den Motor gehen soll. Ich bräuchte nur ein Anschlussstück für die Schnellkupplung von Faster ( heisst es glaub ich) ein paar hydraulikschläuche und Kupplungen und fertig arbeit. Auserdem möchte ich nur leichte sachen mit der zange heben weil mir schade um den Traktor ist aber eben für wipfel, schleifholz usw wäre es halt ideal...


Mfg Bernhard


schellniesel antwortet um 10-01-2012 21:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik
Kann ich mir zwar nicht vorstellen warum der Windenbetrieb so auf dem Motor gehen soll!?
Aber wennst die FZ auch noch nachrüsten müsstetst steht es auch in keiner Relation zum Nutzen!

Ja wennst eh nur so Kleinzeug zusammenführen willst kannst die RZ schon vorne auch verwenden.

Mfg Andreas



Hawara antwortet um 11-01-2012 09:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik
Aja fronthydraulik ist nachgerüstet und nicht wie de originale achsgeführt. Also 200 kg permanentgeewicht ist lächerlich, wir fahren vorne und hinten mit siloballen vorne auf hydraulic oder frontlader, des halta schau aus, aussadem laut bedienungsanleitung achslast vorne 2000 kg.


Hawara antwortet um 11-01-2012 10:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik
Aja fronthydraulik ist nachgerüstet und nicht wie de originale achsgeführt. Also 200 kg permanentgeewicht ist lächerlich, wir fahren vorne und hinten mit siloballen vorne auf hydraulic oder frontlader, des halta schau aus, aussadem laut bedienungsanleitung achslast vorne 2000 kg.


Hawara antwortet um 11-01-2012 12:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik
Aja fronthydraulik ist nachgerüstet und nicht wie de originale achsgeführt. Also 200 kg permanentgeewicht ist lächerlich, wir fahren vorne und hinten mit siloballen vorne auf hydraulic oder frontlader, des halta schau aus, aussadem laut bedienungsanleitung achslast vorne 2000 kg.


ALADIN antwortet um 11-01-2012 12:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik
hallo Hawara!
Was hast du für einen Mechaniker? Max. 200kg auf die Vorderachse und die FZ ist schlecht für den Motor? Ich schlage vor du läßt deine Traktoren und Maschinen zu Hause, dann halten sie ewig. Du must dann nur etwas gegen den Rost unternehmen.


gerhard79 antwortet um 11-01-2012 13:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik
Hallo

Da mit den 200kg ist sicher falsch, ein Frontmähwerk hat so um die 600kg.

Lg
Gerhard


woody87 antwortet um 11-01-2012 13:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik
hallo,
wenst z.b. frontlader konsolen montierst hast deine 200kg beisammen und kannst net mal mehr an lader anhängen... a frontlader mit werkzeug hat auch leicht seine 700kg und hebt zwischen 1,5 und 2to...
vorallem frag ich mich warum sie dann an frontheber anbauen der ca 2to hebt wenn ma nur 200kg anbauen darf...
also des kann beim besten willen net passen...

mfg


Hawara antwortet um 11-01-2012 13:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik
Hallo. Das mit de 200 kg hab ned ich geschrieben. Zulässige achstlast ist 2000 kg drum denk ich mir das das vom gewicht her kein problem ist,mir geht es um die praxiserfahrung ob das system funktioniert und praxistauglich ist. Mgf bernhard



Vierkanter antwortet um 11-01-2012 18:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik
also die seilwinde an der fronthydraulik wär für mich persönlich nicht das optimale.......der großteil meines waldgeländes ist eher steil, daher brauch ich auch kraft, vor allem gewicht und einen stabilen stand des traktors, da auch die bäume, die ich bis jetzt umgeschnitten habe, nicht die dünnsten waren.............aber gut, um liegendes kleinzeugs zusammenzurücken würde es schon gehen an der fh...........aber kosten/nutzen betrachtet, wärs mir das umbauen nicht wert




Bewerten Sie jetzt: Rückezange im Frontanbau auf Fronthydraulik
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;322273




Landwirt.com Händler Landwirt.com User