Antworten: 11
hoizknecht 05-01-2012 20:16 - E-Mail an User
Landwirtschaft Gmbh
Hallo,
hat jemand von euch Erfahrung mit einer Landwirtschaft als Gmbh oder kennt ihr jemanden?
Habe es auf einer Eierschachtel entdeckt, dass es sowas überhaupt gibt.
Vor und Nachteile?

mfg
hoizknecht


Fallkerbe antwortet um 05-01-2012 23:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirtschaft Gmbh

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung ist eine Kapitalgesellschaft mit eigener Rechtspersönlichkeit (juristische Person). Für ihre Verbindlichkeiten haftet nur das Gesellschaftsvermögen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gesellschaft_mit_beschr%C3%A4nkter_Haftung_%28%C3%96sterreich%29

mfg


AnimalFarmHipples antwortet um 05-01-2012 23:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirtschaft Gmbh
Angeblich sollen sich solche LW-GmbHs zur Umgehung von Grundverkehrsbeschränkungen eignen (wenn zB der Erwerber "überwiegend von der LW leben muß"), oder auch um die SV-Beiträge zu drücken (weil nur ein mickriges Geschäftsführergehalt entnommen und die übrigen Einkünfte der GmbH reinvestiert werden). Aber keine Ahnung ob das so ist bzw. wenn ja, wie das genau läuft, hab nur etwas in diese Richtung gehört.



Tyrolens antwortet um 05-01-2012 23:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirtschaft Gmbh
Grundverkehrsbeschränkungen? In welchem Bundesland sind die heute noch so streng, dass sich da die Gründung einer GmbH lohnt?


Hirschfarm antwortet um 06-01-2012 09:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirtschaft Gmbh
@hoizknecht: Agrar Gmbh: Vorteil: SV- Beträge werden nach dem Geschäftsführergehalt bezahlt und sind daher gestaltbar.
Wenn du sehr hohe Gewinne machst und diese in der Gmbh beläßt, ist der Steuersatz niedriger als wie wenn du als Privatperson agierst.
Bei Internationaler Tätigkeit sind die Zinsen eines Betriebskaufes Abschreibposten, was dir als Privatperson nicht möglich ist.

Nachteile: Mindest Körperschaftssteuer.
Für Bauvorhaben ist eine Betriebsanlagengenehmigung notwendig.
Grundverkehrstechnisch hat die Agrargmbh gegenüber einem Bauern immer das Nachsehen.
Doppelte Buchführung ist ein muss.
Haften mußt du auch bei einer Gmbh genauso, weil nur aufs schöne Gesicht bekommst du
von niemandem Kredit.
mfg



FraFra antwortet um 06-01-2012 09:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirtschaft Gmbh
gut vorstellbar das der besitzer mit der eierproduktion in die gewerbliche nutztierhaltung fällt??

gve /ha?


mostkeks antwortet um 06-01-2012 10:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirtschaft Gmbh
Praktisch ist die Landwirtschaft UND die GmbH zu haben, Die Gewinne macht die Landwirtschaft, die Investitionen tätigt die Vorsteuerabzugsberechtigte GmbH.
Das alles in einem Ausmaß, dass es halt für den Finanzer noch nachvollziehbar ist.
Für viele eine steuerschonende, büroarbeitsintensive Variante der Betriebsführung.

LG
ps. Ein Spezialist bei uns hat letztes Jahr ~60.000€ Steuer nachgezahlt, wird aber drinn sein. (Geldumherschieben Landwirtschaft-LandwirtschftGmbH-Lohnunternehmen)


rotfeder antwortet um 06-01-2012 21:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirtschaft Gmbh
Hallo!
Ein Grund ist manchmal auch das bewirtschaften mehrerer Betriebe. Kenne einen Fall, wo der Sohn einen Betrieb und der Vater einen Betrieb besitzen. Hatten immer AMA-Kontrollen meist 2mal im Jahr, es wurde immer unterstellt, das hier zwischen den beiden hin und herjongliert wird, da eben unterschiedliche Maßnahmen usw. Jetzt haben sie zusammengelegt in einer Gsmh, und die Kontrollen blieben aus.


Tyrolens antwortet um 06-01-2012 23:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirtschaft Gmbh
Dazu muss man aber keine GmbH machen, sondern reicht da auch einen Personengesellschaft (GBR, OG, KG)

Jede Rechtsform hat ihre Vor- und Nachteile. Man muss sich eben genau überlegen, was man will. Selbst eine AG kann interessant sein.


Haa-Pee antwortet um 11-01-2012 14:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirtschaft Gmbh
rentiert sich vom verwaltungs aufwand und den laufenden kosten einer gmbh wohl nur für betriebe die mal sicher umsätze über 300000 euro machen.

der vorteil bezüglich landwirtschaft wäre eben die haftungsfrage da im falle einer insolvents vorrangig mit dem gesellschaftsvermögen gehaftet wird und weniger wie bei einem einzelunternehmer sprich bauern die gläubiger die ganze landwirtschaft exekutieren können.

dh bei guter ehe.

die frau steht im grundbuch der gesamten landwirtschaft und der ehe mann betreibt eine kapitalintensive geflügelproduktion usw. als gmbh wobei mindestens 35000 euro stammeinlage in form von bar geld und sachvermögen zu leisten sind.

gewinne werden mit 25 prozent köst besteuert.

der vorteil der variante wäre die gmbh lässt zu äussert hohen preisen von der landwirtschaft der frau betriebliche landwirtschaftliche tätigkeiten erledigen die gmbh verkauft produkte sehr billig an die hauseigne landwirtschaft usw... so dass in der gmbh kaum oder wenig gewinne entstehen,sondern die gewinne sofeern es welche gibt vorrangig in der pauschalierten landwirtschaft entstehen.

gmbh ist eher vorteilhaft für ausgegliederte biogasanlage,grosse teuere ställe usw da man das haftungsrisiko den ganzen betrieb im falle einer miesen wirtschaftslage an die gläubiger verliert hinten anhält!

ansonsten sehe ich in österreich für landwirtschaftliche gmbh wenig zukunft da es eine gewisse mindestgrösse von umsatz bedarf damti sich das ganze rechnet!

kann man nicht pauschaul beurteilen gibt viele viele möglichkeiten!


soamist2 antwortet um 11-01-2012 16:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirtschaft Gmbh

@ happee

deine "idee" der bewirtschaftung ist ein lehrbeispiel für verdeckte gewinnausschüttung. bei so einem konstrukt schnalzt jeder betriebsprüfer die zunge. finanzstrafverfahren folgt automatisch ...

und was die haftungsfrage im fall einer insolvenz angeht dürfte der begriff der "geschäftsführerhaftung" bis dato noch nicht bei dir angekommen sein.

ein bisserl was zu wissen ist manchmal gefährlicher als gar nix zu wissen.




Haa-Pee antwortet um 11-01-2012 21:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirtschaft Gmbh
soamist das ist weder eine idee für eine verdeckte gewinnausschüttung noch ist das ganze unrechtmässig.

grosse konzerne bedienen sich dieser art der gewinn ermittlung im grösseren stil falls dir das nicht bekannt ist!

die geschäfts führer haftungsfrage ist wird nur bei betrügerischer krida und absichtlich herbei geführtem konkurs von grösserer relevants sein.


zb ging mirko kovats ex A tec kapitän wenn ich mich nicht irre ein paar mal in konkurs und sitzt immer noch nicht im gefängniss!?

der sinn einer gmbh ist eben unter anderem das haftungsrisiko zu minimieren.

und eine gewinnreduzierende betriebsführung zieht in keinerlei hinsicht ein finanzstrafverfahren nach sich!?

wie blöd muss man sein um automatisch darauf zu schliessen!?



Bewerten Sie jetzt: Landwirtschaft Gmbh
Bewertung:
4 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;321182




Landwirt.com Händler Landwirt.com User