tomsawyer 21-12-2011 09:28 - E-Mail an User
Bi-Carbonat Pillen
Hallo !
Hat jemand die Bi-Carbonat Pillen bei Kälberdurchfall schon ausporbiert ?
Wie war die Wirkung ?
Man könnte ja Bi-Carbonat Pulver auch verwenden,müßte ja die gleiche wirkung haben, was meint Ihr ?


cowkeeper antwortet um 21-12-2011 11:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bi-Carbonat Pillen
...sind nicht wirklich eine Problemlösung.
Preisfrage: was ist die Ursache des Durchfalls?


tomsawyer antwortet um 21-12-2011 11:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bi-Carbonat Pillen
Ursache sind Rota/Corona Viren,problemlösung ist es keine,aber es hilft dem Kalb bei Übersäuerung.
Läßt jemand die Kühe impfen daß die Kälber den Virus nicht bekommen ?



traun4tler antwortet um 21-12-2011 13:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bi-Carbonat Pillen
Hallo!
Wir verwenden seit Jahren bei Bedarf die bical Pillen. Sie helfen gegen Übersäuerung und die Kälber bleiben in "Sauflaune", sie haben auch bei Durchfall appetit und dies verhindert ein Austrocknen.
Die Durchfälle verlaufen weniger dramatisch.
grüße sepp



Gewessler antwortet um 07-01-2012 22:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bi-Carbonat Pillen
@ikarus: natr. bicarbonic kostet als Apothekenware ca. 5-8€ /kg . Bei einem ganz schwerem Durchfall brauchst 40 - 80 g / Tag. Dann kannst Du dir ja selber den Preisunterschied ausrechnen.
Das kommt Wucher schon sehr nahe.
Nur wegen der Rota/ Corona sache würde ich erstens die hygienischen Verhältnisse optimieren und mit deinem Tierarzt wegen einer Mutterschutzimpfung reden. Vorallem wenn zu den Coronaviren noch Kryptosporidien dazukommen, verläuft das für die Kälber meist tödlich.

Also zusammenfassend Bicarbonat in Pulverform (Backpulver) wirkt genauso gut wie in Bolusform, wenn nicht sogar besser, aber erst die Ursache bekämpfen und nicht erst die Krankheit. Gar nicht so weit kommen lassen ist besser.

franz


Bewerten Sie jetzt: Bi-Carbonat Pillen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;318453




Landwirt.com Händler Landwirt.com User